Im Vergleich der Drittligisten stehen die Löwen bei den Facebook-Likes an zweiter Stelle. Mehr FB-Fans hat nur der 1. FC Kaiserslautern. Während der TSV 1860 München in den vergangenen vier Wochen rund 0,14 Prozent an Facebook-Fans verloren hat, gewinnt dessen Gesellschafter Hasan Ismaik satte 680 Prozent und nähert sich dem eigenen Klub in Sachen „Gefällt mir“-Angaben.

Facebook war einst vor allem bei den jüngeren Generationen der Renner. Die sind mittlerweile älter geworden. Bei den heutigen jungen Menschen scheint das soziale Netzwerk Facebook nicht mehr den Stellenwert zu genießen wie bei den Vorgänger-Generationen. Dennoch ist das soziale Netzwerk von Unternehmer Mark Zuckerberg wichtig. Informationen werden schnell verteilt. Das ist Fluch und Segen zugleich. Der Drang, einer der Ersten zu sein, die etwas teilen, ist hoch. Viele Informationen prasseln deshalb ungefiltert auf die User ein. Dabei werden auch immer wieder sogenannten Fake-News die Tore geöffnet. Nicht immer werden ausschließlich offizielle Kanäle und deren Informationen geteilt. Das Löwenmagazin hat zum Jahreswechsel deshalb entschieden, zukünftig ausschließlich Informationen von offiziell bestätigten Kanälen oder mit entsprechendem Impressum in die Berichterstattung einfließen zu lassen. Dazu haben wir uns persönlich eine Liste gemacht und uns dabei auch die Drittligisten und ihre Kanäle angeschaut.

Der TSV 1860 München im FB-Ranking der 3. Liga

Der TSV 1860 München hat in den vergangenen vier Wochen einen leichten Schwund bei den Facebook-Fans. Ungewöhnlich ist dieser leichte Rückgang jedoch nicht. Und er macht auch nur 0,14 Prozent aus. Auch andere Drittligisten haben einen vergleichbaren Rückgang unter einem Prozent.

Aktuell hat der TSV 1860 München 193.931 „Gefällt Mir“-Angaben. Im Ranking der Drittligisten bringt das den zweiten Platz ein. Lediglich der 1. FC Kaiserslautern hat mit 201.936 Facebook-Fans mehr Reichweite. An dritter Stelle steht Eintracht Braunschweig mit 143.774 Fans. Schlusslicht in der FB-Tabelle ist die SG Sonnenhof Großaspach (16.458) vor dem FC Viktoria Köln (18.037) und der SpVgg Unterhaching (20.291). Die FC Bayern Amateure sind nicht berücksichtigt.

Das Facebook-Ranking der 3. Liga

Die Berichterstatter rund um die Löwen

Unter den Berichterstattern rund um den TSV 1860 München ist die Plattform „dieblaue24“ Spitzenreiter mit 22.255 Facebook-Fans. Gefolgt wird der Webblog vom 1860-Auftritt „TSV 1860 News“ der TZ mit 20.709 Likes. Die Abendzeitung kommt mit ihrem Auftritt rund um die Löwen auf 15.841 Facebook-Fans. Unser Löwenmagazin hat immerhin 4.166 „Gefällt mir“-Angaben für die Facebook-Seite. Die Seite „Bild TSV 1860“ hat 4.056 FB-Likes.

Die Gesellschafter des TSV 1860 München auf FB

Auch die Gesellschafter haben Auftritte im sozialen Netzwerk. Die offizielle Seite des TSV München von 1860 e.V. kommt auf 1.981 Personen, die diese Seite mit „Gefällt mir“ markiert haben. Gesellschafter HAM International hat keinen offiziellen Auftritt mit entsprechendem Impressum. In der Regel erkennen jedoch die Fans die Seite „Ismaik1860“ als seinen FB-Auftritt an. Die hat in den vergangenen vier Wochen eine erstaunliche Entwicklung genommen. Bis kurz vor Weihnachten hatte die Seite noch 15.303 „Gefällt mir“-Angaben. Ab dem ersten Weihnachtsfeiertag stieg die Zahl schließlich rasant an. Auf heute 105.788 Likes. In den vergangenen 13 Tagen konnte „Ismaik1860“ damit alle 1,6 Sekunden ein „Gefällt mir“ hinzugewinnen. Ohne den Kauf von Likes durch entsprechende Agenturen ist dies wohl kaum möglich.

(Alle Rechte vorbehalten. Nachdruck und Vervielfältigung, auch auszugsweise, nur mit Genehmigung des Löwenmagazins.)

neuste älteste beste Bewertung
Benachrichtige mich zu:
anteater
Leser

„Bis kurz vor Weihnachten hatte die Seite noch 15.303 „Gefällt mir“-Angaben. Ab dem ersten Weihnachtsfeiertag stieg die Zahl schließlich rasant an. Auf heute 105.788 Likes. In den vergangenen 13 Tagen konnte „Ismaik1860“ damit alle 1,6 Sekunden ein „Gefällt mir“ hinzugewinnen.“

Da fallen mir Die Dorks ein:

DjangoNY
Leser

smile Eine „ernsthafte“ Zunahme an Likes ist bei dem Content der über diesen Ismaik1860 Kanal veröffentlicht wird auch nur schwer vorstellbar smile

ohneHasan

Kai aus der Kiste
Leser

„Informationen werden schnell verteilt. Das ist Fluch und Segen zugleich. Der Drang einer der ersten zu sein, die etwas teilen, ist hoch. Viele Informationen prasseln deshalb ungefiltert auf die User. Dabei werden auch immer wieder sogenannten Fake News die Tore geöffnet.“
UND genau deshalb hatte ich mich entschieden meinen FB-Kanal still zu legen bzw. nicht mehr aktiv zu betreiben. Das gleiche betrifft auch andere Internet-Foren, die sich mit Sechzig beschäftigen. Die Wucht und die Flut an Informationen hatten mich einfach überrannt, ich wusste nicht mehr welcher Nachricht ich Glauben schenken darf. Leider Gottes hat sich hier die Medienlandschaft total negativ entwickelt. Nur der Schnellste, der eine neue Nachricht veröffentlicht, kann mit den Clicks und der Werbung noch Geld verdienen! Ja, ich lese überblicksmäßig einiges an Nachrichten, versuche dabei stetig zu filtern und kommt der Autor nicht im zweiten oder dritten Satz zu den für mich relavanten Informationen, sondern erst im gefühlten 20.Satz, ist diese Quelle für mich nicht wirklich aussagekräftig. Dann fehlt es für mich schlichtweg an der journalistischen Ausbildung. Qualität kommt bei mir noch vor der Quantität. Für einen guten recherchierten Artikel nehme ich gern heutzutage auch die Werbung in Kauf. Mit dem Aufkommen der sozialen Netzwerkdienste und den Content Managment Systemen (CMS) für jedermann wurden den ausgebildeten Journalisten die Basis ihrer wirklichen Arbeit genommen. Und für die Reichweite/Bekanntheit von FB & Co. sind wir Nutzer leider selber mit verantwortlich, ich schliesse mich da nicht aus. Es geht doch ausschliesslich nur noch ums Geld verdienen, wie und mit welchen Mitteln ist den Machern doch egal. Wer da nicht mitschwimmen mag, ist am Ende „out“. Leider fällt da das Wichtigste hinten runter, die Informationspflicht in einem Artikel. Jeder Leser entscheidet halt selber für sich, welche Medien er liesst, wie er die Artikel für sich bewertet und er diese einem Freund loyal mit oder ohne eigene Interpretation empfehlen kann.

jürgen (@jr1860)
Leser

Ich habe auch meinen FB-Account nach dem Kauf von Whatsapp 2014 gelöscht smile

Geht sehr gut ohne!

#OHNE HASAN!
(der musste jetzt sein wink )

jürgen (@jr1860)
Leser

„In den vergangenen 13 Tagen konnte „Ismaik1860“ damit alle 1,6 Sekunden ein Like hinzugewinnen. Ohne den Kauf von Likes durch entsprechende Agenturen ist dies wohl kaum möglich.“

… finde ich schon sehr pikant wink
Ist das nötig fürs Ego?

#OHNE HASAN!