Der TSV 1860 München ist mehr als nur Fußball. Der Verein hat in der Vergangenheit einige Weltmeister oder Olympiasieger hervorgebracht – und in der Gegenwart ebenso. So ist Birgit Kober mehrfache Europa- und Weltmeisterin sowie Paralympics-Siegerin in Kugelstoßen. Der Löwen-Skiläufer Linus Strasser hat bereits Deutsche Meistertitel eingefahren und nahm an den Olympischen Winterspielen 2018 in Pyeongchang teil. Und dann gibt es noch die Boxer von Ali Cukur, die in den letzten Jahren einen Titel nach dem anderen holen.

Rupert Neudeck-Medaille für Mut und Menschlichkeit

Das Bundesentwicklungsministerium verlieh heute, am 12. Dezember 2019, zum ersten Mal die EINEWELT-Medaille sowie die Rupert-Neudeck-Medaille für herausragendes Engagement in der Entwicklungszusammenarbeit. „Die Rupert-Neudeck-Medaille erinnert an die Menschlichkeit, den Mut und die Tatkraft des Namensgebers. Die Geschichte der Cap Anamur und der Grünhelme zeigt, dass jeder Einzelne Verantwortung übernehmen und etwas bewirken kann.“, so der Bundesentwicklungsminister Dr. Gerd Müller. Mit den Worten: „Mit seinem langjährigen Engagement für Integration durch Boxsport setzt er sich für das Miteinander zwischen Menschen verschiedenster Hintergründe in Deutschland ein. Mit seiner Arbeit überwindet er Grenzen.“, wurde Boxabteilungsleiter und -Trainer Ali Cukur zur Preisverleihung nach Bonn eingeladen, wo ihm die Rupert-Neudeck-Medaille verliehen wurde.

Zurecht. Denn Ali Cukur fördert nicht nur den Boxsport und bildet Deutsche- oder Bayerische Meister aus. Er kümmert sich auch um Jugendliche, die eine schwierige Vergangenheit hatten, mit Problemen kämpfen oder einfach keinen Rückhalt von zu Hause bekommen, weil sie entweder unbegleitet ihre Heimat verlassen haben oder mit der Situation im Elternhaus nicht klar kommen. Er unterstützt seine Schützlinge mit Rat und Tat, bietet eine starke Schulter, gibt Selbstvertrauen und zeigt ihnen wieder neue Perspektiven und Chancen auf.

Crowdfunding: 1860-Boxabteilung in die Bundesliga

Klick auf das Foto führt zum Crowdfunding

An den bereits erreichten Erfolgen wollen sich Ali Cukur und seine Boxer nicht ausruhen, sondern streben nun nach mehr. Die Boxabteilung des TSV 1860 München will in die 1. Bundesliga. Doch um dieses Ziel sportlich zu erreichen, sind sie auf Spenden angewiesen. Ali Cukur weiß: „Wir haben das Potential. Es fehlt an finanziellen Mitteln.“

Dafür wurde ein Crowdfunding eingerichtet. Jede Spende ist willkommen und hilfreich – egal in welcher Höhe. Die Spendenaktion findet ihr bei leetchi.com. Einfach auf den Link oder das Bild klicken.

Lionhearted – aus der Deckung

Über Ali Cukur, seine Arbeit und seine Boxer wurde von Antje Drinnenberg ein Dokumentarfilm gedreht mit den Namen „Lionhearted – aus der Deckung“, der im Mai 2019 beim 34. DOK.fest München, einem der größten europäischen Dokumentarfilm-Festivals, Premiere feierte und zum Publikumsliebling wurde. Ein bewegender und beeindruckender Film. Bereits in dem Trailer wird deutlich, was Ali und das Boxen den jungen Menschen bedeutet und wie wichtig das Ehrenamt ist.

Wer die Boxer live kämpfen sehen will, hat dafür die Möglichkeit, dies am 18. Januar 2020 in den Münchner Kammerspielen. Dann wird wieder ein Kampf zwischen der Boxabteilung des TSV 1860 München, dem Attoh Quashie Boxing Gym und der Charles Quartey Boxing Foundation aus Ghana stattfinden. Tickets können bei den Kammerspielen München direkt erworben werden.

(Alle Rechte vorbehalten. Nachdruck und Vervielfältigung, auch auszugsweise, nur mit Genehmigung des Löwenmagazins.)
0 0 vote
Article Rating
7 Comments
neuste
älteste beste Bewertung
Inline Feedbacks
View all comments

DjangoNY
Leser
DjangoNY (@djangony)
10 Monate her

Danke Tami für den Bericht. Das ganze ist ja schon ein paar Tage beim Fratzenbuch usw unterwegs, leider läuft das Crowdfunding derzeit noch ziemlich überschaubar.

Vielleicht kennt der ein oder andere ja noch ein paar Box-Interessierte oder generell Personen die auch für die anderen Abteilungen des TSV 1860 ein paar Euronen übrig haben.

Hoffentlich finden sich doch noch Sponsoren. Das ganze wäre es definitiv Wert.
Ich habe Anfang des Jahres mit Ali Cukur und Nick Trachte vom Boxwerk über das Thema Bundesliga Boxen gesprochen ,und der Konsens war überall der gleiche, die Mittel und auch das „Personal“ fehlt. Dem habe ich da noch zugestimmt.

Mittlerweile sehe ich das aber ganz anders. Wenn ich mir den BC Straubing ansehe, der momentan Tabellenführer in der 1. Bundesliga ist und dann auf die maßgeblich Wettkampfentscheidenden Kämpfer blicke, sehe ich (fast) nur Münchner Gesichter vom TSV 1860 und dem Boxwerk München. Es ist sehr viel Potential vorhanden und es wäre doch viel schöner, diese Jungs für München boxen zu lassen und nicht nach Straubing auszuleihen (müssen).

Serkan
Leser
Serkan (@serkan)
10 Monate her

Danke für den interessanten Bericht. Dass eine Bundesligamannschaft aus Spenden finanziert werden kann, fällt mir schwer zu glauben. Klingt auf Sand gebaut. Ohne einen zahlungskräftigen Hauptsponsor wird es nicht gehen. Was ist denn mit dem Webasto-Inhaber Gerhard Mey? Wollte der sich nicht beim Boxen engagieren? Zumindest glaube ich sowas mal gelesen zu haben.

DjangoNY
Leser
DjangoNY (@djangony)
10 Monate her
Reply to  Tami Tes

Ich denke das es am Erfolg nicht scheitern wird. Auf geht’s Löwen !

DaBrain1860
Leser
DaBrain1860 (@dabrain1860)
10 Monate her
Reply to  DjangoNY

Auf geht’s Löwen spenden und siegen!!!

Auf die Löwen
Ohne Hasan

DaBrain1860
Leser
DaBrain1860 (@dabrain1860)
10 Monate her

Danke Tami!
Super Artikel! Sie haben sich die Unterstützung wirklich verdient!

Auf die Löwen
Ohne Hasan

Löwin
Leser
Löwin (@lini)
10 Monate her
Reply to  DaBrain1860

Ja, super Artikel! Tami ⭐?
Da Spende ich doch gerne etwas und hoffentlich noch ganz viele andere.?

 :heart:  :lion:  :heart: