PENTA 1860 blickt auf spannende und ereignisreiche Tage zurück.
Für die Online-Löwen ging es letzte Woche gleich in drei Wettbewerben um den Nexus.

ESL-Meisterschaft Summersplit

Quelle: pro.eslgaming.com

Am vergangenen Mittwoch, 26. Juni 2019 stand in der ESL-Sommermeisterschaft am vierten Spieltag das Match gegen die Jungs von Aequilibritas eSports auf dem Programm.
Dieser vierte Spieltag musste allerdings aufgrund von Serverproblemen abgesagt werden und wurde auf den gestrigen Montag Abend verschoben.
Die Community Aequilibritas eSports (AeQ), ansässig im Bremer Umland, war auch in der Frühlingsmeisterschaft schon Gegner der Online-Löwen.
Damals sicherte sie sich überraschend den Sieg.
Fast hätte dieser Sieg und die damit verbundene Niederlage für PENTA 1860 am vorletzten Spieltag den Abstieg aus der 1. Division der ESL-Meisterschaft bedeutet.
Nur durch einen unerwarteten Sieg am letzten Spieltag konnte PENTA dem Abstiegsgespenst noch von der Schippe springen.
Zusätzliche Motivationsreden sollten vorab des Matches von Neu-Trainer
„Ben-Luca Nordgerling“ also wohl nicht nötig gewesen sein.
Die Online-Löwen waren ganz sicher auf einen Sieg aus, auch um nicht wieder am Ende der Meisterschaft im Abstiegskampf zu stecken.

Leider ging dieser Plan nicht auf.
AeQ war nicht unbedingt überlegen, entschied sich jedoch in den entscheidenden Momenten meistens schneller und auch besser wie die Online-Löwen.
Heraus kam eine für PENTA 1860 äußerst bittere und knappe Niederlage.
AeQ wird durch diesen Sieg fürs erste die rote Laterne los, PENTA 1860 könnte (je nachdem wie die anderen Matches ausgehen) nach Spieltag 4 sogar als alleiniges Tabellenschlusslicht dastehen.

Gut für die Online-Löwen, dass dieses Tabellenbild aufgrund der verschobenen Matches nur äußerst kurzweilig sein könnte.
Bereits am morgigen Mittwoch steht für PENTA in der ESL-Sommermeisterschaft das nächste Match gegen ad hoc gaming an.

Schlag auf Schlag in der SINN-League

Quelle: summoners-inn.de

Wie vom Löwenmagazin schon mehrmals erwähnt, ging es in der SINN-League am vierten Spieltag gegen die Jungs von Black Lion.
Erwartungsgemäß gewannen die Online-Löwen dieses Match mit 2:0.
Das zweite Match war allerdings dermaßen knapp, dass man kurzzeitig durchaus mit einem Unentschieden gerechnet hatte.

Aufgrund der langen Terminfindungsphase und dem damit verbundenen sehr späten vierten Spieltag ging es bereits einen Tag später weiter gegen den 1. Berliner eSport-Club e.V..
Auch in dieser Begegnung war PENTA 1860 klarer Favorit und entschied Spieltag 5 von 7 ebenfalls mit 2:0 für sich.

Dadurch stehen die Online-Löwen in der SINN-League nach 5 Spieltagen mit der maximalen Punkteausbeute zusammen mit PANTHERS Gaming auf Platz 1.
Bereits am heutigen Abend kommt es um 19:00 Uhr zum Showdown der Tabellenführer.
PENTA 1860 wird sich mit PANTHERS Gaming messen, ehe es dann am letzten Spieltag noch gegen Team DIVIZON geht.
Für die Online-Löwen also ein äußerst wichtiges Match, wenn man das gesteckte Ziel (den Aufstieg) in der SINN-League erreichen möchte.


PREMIER TOUR open Qualifier

Quelle: en.game-tournaments.com

Auch in der PREMIER TOUR möchte PENTA 1860 wieder mitmischen.
Dafür nahmen die Spieler am vergangenen Sonntag so einiges in Kauf.
Ebenso wie die Vereinsmitglieder, welche auf der Mitgliederversammlung stundenlang in der aufgeheizten Zenith-Halle durchhielten, hielten auch die Online-Löwen durch.
Ganze 8,5 Stunden mussten die Jungs (auch aufgrund von technischen Problemen des Veranstalters) performen und sich in 5 Runden durchsetzen.
Am Ende hatte es sich aber gelohnt, den sicherlich nicht gerade kühlend wirkenden PC dem Badesee vorzuziehen, denn PENTA 1860 konnte auch das letzte Match gegen PANTHERS Gaming für sich entscheiden und erreichte dadurch die Qualifier Top 4.
Damit ist PENTA 1860 zusammen mit den auf folgender Übersicht zu sehenden Teams für die Gruppenphase der PREMIER TOUR qualifiziert.

Quelle: summoners-inn.de

Ein weiteres Team wird noch dazukommen, dieses muss allerdings erst noch ausgespielt werden und fehlt daher auf der obigen Übersicht.


Die Gruppenphase wird dann zwischen dem 6. Juli 2019 und dem 25. Juli 2019 ausgespielt.
Für PENTA wird allerdings vorab am kommenden Donnerstag (4. Juli 2019) noch ein Match um ein besseres „seeding“ gegen Zero-Seven 07 anstehen.

Eine Erholungsphase ist für die Online-Löwen also auch in diesem Wettbewerb erstmal nicht in Sicht.

Dahingehend kann man die Online-Löwen nur noch einmal herzlich Willkommen in diesem Verein heißen, in welchem (auch an Sonntagen) niemand großen Wert auf ausgiebige „Erholungsphasen“ legt und ereignisreiche Tage sich die Klinke in die Hand drücken.

Vamos PENTA-Löwen.




Auch interessant:


Diskutiert mit uns in den Kommentaren oder im Diskussionsforum

(Alle Rechte vorbehalten. Nachdruck und Vervielfältigung, auch auszugsweise, nur mit Genehmigung des Löwenmagazins.)

neuste älteste beste Bewertung
Benachrichtige mich zu:
Tami Tes
Redakteur

Super Erfolge…. 8,5 Stunden zocken? Nicht schlecht.
Scheint so, als hätte sich gelohnt die Mannschaft „umzubauen“. Drücke weiterhin die Daumen …