Dritter Spieltag in der League of Legends ESL-Sommermeisterschaft.
Für unsere Online-Löwen PENTA 1860 gings gegen den ehemaligen Meister und das aus der letzten Season bestens bekannte Team von EURONICS Gaming (ESG).
Nach der Auftaktniederlage und dem Unentschieden am zweiten Spieltag ging es am gestrigen dritten Spieltag für PENTA darum, weitere Punkte zu sammeln, um sich vom Tabellenende zu entfernen.

Der neue PENTA-Spieler Maximilian „StormFury“ Schaller, welcher vor kurzem auch dem Löwenmagazin ein lesenswertes Interview gab, kündigte das Match gestern, wie nachfolgend zu sehen, an.

Ob dies während der Kaderplanung und Stürmersuche der Fußballabteilung als offizielle Bewerbung an Daniel Bierofka zu sehen ist, kann jetzt nicht mit Sicherheit gesagt werden.
Speziell das Löwenshirt sollte man aber durchaus als Zeichen der tollen Zusammenarbeit zwischen PENTA und dem TSV München von 1860 e.V. ansehen.

Gestriger Gegner der Online-Löwen, die Jungs von EURONICS Gaming, lassen sich damit natürlich nicht beeindrucken

QUELLE: euronics-gaming.de

Der ehemalige Primus der Liga startete nach der eher enttäuschenden letzten Season mit einem fast komplett neuen Roster in die Sommermeisterschaft und erspielte damit an den ersten beiden Spieltagen bereits 9 Punkte.
Ziel von ESG ist es, wieder die Playoffs um die Meisterschaft zu erreichen.
Auch deshalb, ESG bei Buchmachern und Experten klarer Favorit im Match gegen PENTA 1860.

Den „First Blood“ und damit die 1:0-Führung…

…sicherte sich dann auch erwartungsgemäß ESG durch einen starken und druckvollen Beginn, der Jungler von PENTA wurde davon überrumpelt und musste schon nach ungefähr zwei Minuten zum ersten Mal auf einen eingefrorenen Bildschirm blicken.
EURONICS machte allerdings keine Pause und initiierte bereits in Minute 4 einen heftigen Teamfight auf der Botlane, aus welchem man ebenfalls als Sieger hervorgehen konnte.
Das Match behielt diese Geschwindigkeit konsequent bei und ESG bekämpfte bereits nach 20 Minuten den Baron.
PENTA hatte nichts entgegenzusetzen und so verkündete der Caster (Kommentator) des Matches bereits nach 23 Minuten Spielzeit einen eindrucksvollen Sieg von ESG.

Zweites Match, PENTA schlägt zurück.

PENTA 1860 dieses mal auf Rot von rechts nach links mit dem besseren Start.
Die 0:1-Führung gelang bereits nach ungefähr einer gespielten Minute.
Danach konnte das Match vom Tempo her allerdings nicht mehr mit dem ersten mithalten.
Die Online-Löwen waren nach 20 Minuten durchaus leicht überlegen.
Ein Sieger ließ sich da allerdings bei weitem noch nicht erahnen.
Es bleib ein stetiges Hin und Her, mit leichten Vorteilen für PENTA.
Erst nachdem bereits über eine Dreiviertelstunde gespielt war, wurde es den Online-Löwen anscheinend zu bunt.
Nach einem starken Fight am Baron, mit dem besseren Ende für PENTA 1860, startete man direkt durch zum Nexus von ESG und schaffte es tatsächlich auf Anhieb, diesen zu zerstören.

Damit erkämpfte sich PENTA 1860 weitere Punkte in der noch jungen Saison…

…und steht damit nach 3 Spieltagen auf dem achten Platz der ESL-Sommermeisterschaft.
Gegner EURONICS Gaming steht nach dem Unentschieden auf Platz 2 und ist damit voll auf Playoffkurs.

QUELLE: pro.eslgaming.com

Nächste Woche bekommen die EURONICS-Jungs dann die Chance, ihre Ambitionen zu untermauern.
Es kommt zum Duell gegen den ebenfalls ambitionierten und punktgleichen Meister mousesports.
Für PENTA 1860 geht es gegen das momentane Schlusslicht der Tabelle, Aequilibritas eSports.
Ein erster Sieg in der ESL-Sommermeisterschaft wäre für die Online-Löwen in diesem Match enorm wichtig.
Den Fehler, AeQ zu unterschätzen, wird PENTA nach der bitteren Niederlage in der Frühlingsmeisterschaft gegen selbige sicher nicht machen.

Erstmal muss PENTA allerdings in der SINN-League ran, dort trifft man am Samstag, 22.06.2019 auf Team Black Lion. (Löwenmagazin berichtete)

Weitere Links:


Diskutiert mit uns in den Kommentaren oder im Diskussionsforum

(Alle Rechte vorbehalten. Nachdruck und Vervielfältigung, auch auszugsweise, nur mit Genehmigung des Löwenmagazins.)