Der TSV 1860 München musste eine schwierige Entscheidung treffen. Behält man 3G und lässt nur 10.000 Fans ins Stadion oder wendet man die 3G-Plus- oder gar die 2G-Regelung an?

Am heutigen Mittwoch haben wir eine schnelle Umfrage gestartet, die wir nach 1.000 auswertbaren Eingaben beendet haben. Mehrteilnahmen wurden gelöscht. Benutzt wurde die Software Lime Survey.

Impfstatus der teilnehmenden Löwen

Laut unserer Umfrage sind 81,7 Prozent der teilnehmenden Löwen über 18 Jahren vollständig geimpft. 1,9 Prozent haben angegeben, bereits eine Impfung bekommen zu haben, offiziell aber noch keinen Vollschutz zu besitzen. 0,6 Prozent sind nicht geimpft, aber dafür genesen. 15,8 Prozent haben angeben, dass sie bislang nicht geimpft wurden und auch nicht genesen sind.

Bei den unter 18-jährigen sind 33,3 Prozent vollständig geimpft. 16,7 Prozent haben bereits eine Impfung erhalten aber noch keinen Vollschutz und 50 Prozent sind bislang ungeimpft.

Für welche Regelungen würden sich die teilnehmenden Löwen entscheiden

Sowohl bei der 3G-Plus-, als auch bei der 2G-Regelung kann der TSV 1860 München 15.000 Zuschauer ins Stadion lassen. Bei der 3G-Plus-Regelung dürften nichtgenesene und nichtgeimpfte Fans nur mit einem PCR-Test ins Stadion. Bei der 2G-Regelung gar nicht, sofern kein ärztliches Attest für die Nichteignung einer Impfung vorliegt. Ein solche Bescheinigung haben übrigens 0,6 Prozent der teilnehmenden Löwen. Wir haben die Teilnehmer gebeten, in die Verantwortung beim TSV 1860 München zu schlüpfen und zu entscheiden, welche rechtlich mögliche Regelung die KGaA anwenden soll.

3G-Plus oder 2G

Dabei sind 74,7 Prozent für eine Regelung in Form von 3G-Plus oder gar 2G. Dabei sprachen sich 60,1 Prozent für die 3G-Plus-Regelung aus, sowie 13,6 Prozent für 2G. Bei den unter 18-jährigen waren 100 Prozent für eine 3G-Plus- oder eine 2G-Regelung. 10 Prozent priorisierten davon die 2G-Regelung.

Wie bisher 3G

Bei den über 18-jährigen waren 24 Prozent für die Beibehaltung der bisherigen 3G-Regelung und damit maximal 10.000 Besucher. Bei den unter 18-jährigen gab keiner die 3G-Regelung an.

Keine G-Regelung

1,3 Prozent der über 18-jährigen gaben an, sie würden auf die Regelungen vollständig verzichten. Damit dürfte der TSV 1860 München nur 1.000 Zuschauer ins Stadion lassen. Bei den unter 18-jährigen war keiner dieser Ansicht.

Titelbild: Photo by Ronny Hartmann/Getty Images

(Alle Rechte vorbehalten. Nachdruck und Vervielfältigung, auch auszugsweise, nur mit Genehmigung des Löwenmagazins.)
5 1 vote
Article Rating
Subscribe
Benachrichtige mich zu:
guest
15 Comments
neuste
älteste beste Bewertung
Inline Feedbacks
View all comments

anteater
anteater (@anteater)
Leser
6 Tage her

„Dabei sprachen sich 60,1 Prozent für die 3G-Plus-Regelung aus, sowie 13,6 Prozent für 2G.“

Eben im Heute Politbarometer hieß es, dass 60% für 2G bei Kultur- und Freizeitveranstaltungen sind. Allerdings weiß ich freilich nicht, ob die Fragestellung genau so war wie hier, aber interessant finde ich es allemal.

Serkan
Serkan (@serkan)
Leser
7 Tage her

Interessante Umfrage! Die Ergebnisse decken sich mit meiner eigenen Beobachtung im Arbeitsumfeld. 3/4 wollen strenge Regeln zur Bekämpfung von Covid 19, das andere 1/4 schreit deshalb Zeter und Mordio. Der Impfstatus hängt in Deutschland noch immer stark vom Klassenstatus ab. Das halte ich für ein derbes Problem. Yogalehrerinnen und Waldorfschüler mal außen vor gelassen. Gleichzeitig mutiert das Virus weltweit, weil dort gar keine Impfmittel zur Verfügung stehen.

Aymen1860
Aymen1860 (@aymen1860)
Leser
8 Tage her

Ich habe für 3G plus abgestimmt, wäre aber eigentlich für eine komplette Aufhebung der Coronapandemiemassnahmen, also am Liebsten 0 G. Irgendwann muss mal Schluss sein.

Snoopy.
Snoopy. (@snoopy)
Redakteur
Reply to  Aymen1860
8 Tage her

Das 0G (null G) wäre uns vermutlich allen am Liebsten, nicht nur im Stadion sondern überall. Nur: das wird noch eine Weile dauern, bis das so weit ist. So lange die Fallzahlen hoch sind, immer wieder steigen, wird das nichts, erst wenn es nur noch einzelne Fälle sind werden die Maßnahmen aufgehoben.

bluwe
bluwe (@bluwe)
Leser
Reply to  Snoopy.
8 Tage her

0G ist wie OG 😉

anteater
anteater (@anteater)
Leser
Reply to  bluwe
8 Tage her

 😂 

Bernhard Thoma
Bernhard Thoma (@guest_60138)
Gast
8 Tage her

Eine Ausgrenzung von Mitglieder wegen ihrer Herkunft oder Hautfarbe ist Rassistisch! Aber das gleiche gilt auch Geimpft vs. Ungeimpfte zu denunzieren! Wir sind an einem Punkt angelangt wo man sich ernsthaft fragen muss ob wir noch in eine Freien Land leben?

Herbert
Herbert (@guest_60140)
Gast
Reply to  Bernhard Thoma
8 Tage her

Lass dein Geschwurbel wo anders ab. Keiner wird hier ausgegrenzt.

Bernhard Thoma
Bernhard Thoma (@guest_60143)
Gast
Reply to  Herbert
8 Tage her

Fehlt bloß noch die Kennzeichnung der nicht Corona geimpften Personen!

anteater
anteater (@anteater)
Leser
Reply to  Bernhard Thoma
8 Tage her

Wie wir während der Pandemie beobachten durften, kennzeichnen sich manche der Pandemiebefürworter mit sogenannten Judensternen. Bin da kein Experte, aber das könnte Antisemitismus sein, zumindest ist es eine Holocaustverharmlosung. In diese Richtung stößt auch Ihr Kommentar. Das geht mal gar nicht! Gehen Sie doch bitte mal in sich und überlegen, was Sie da raushauen.

anteater
anteater (@anteater)
Leser
Reply to  Bernhard Thoma
8 Tage her

Interessant. Also, die Hautfarbe und die Herkunft, die bekommt man praktisch mit der eigenen Geburt, eigentlich schon mit der eigenen Zeugung, an der man selbst ja nur passiv und indirekt beteiligt ist.

Ob man sich impfen lässt, um mitzuhelfen, die Pandemie schneller in den Griff zu bekommen hingegen, das entscheidet tatsächlich jede/r für sich.

Übrigens ziemlich daneben diese Andeutung, dass wir eine Diktatur haben. Ich mach es mal ganz einfach. In einem nicht freien Land wären Sie für die Frage jetzt schon hinter Gittern.

Siggi
Siggi (@gscheiderl)
Leser
Reply to  anteater
8 Tage her

„In einem nicht freien Land wären Sie für die Frage jetzt schon hinter Gittern.“
Wie wahr! Und womöglich inkl. Folter, um mit „den geeigneten Mitteln“ die opportune Denke reinzuprügeln.

Siggi
Siggi (@gscheiderl)
Leser
Reply to  Bernhard Thoma
8 Tage her

Da könnte man sich dann allerdings auch die Frage stellen, ob man in diesem Land nicht schon längst viel zu viele Freiheiten hat.

jürgen
jürgen (@jr1860)
Bekannter Leser
8 Tage her

So in etwa hatte ich es erwartet  😀