Für eine potentielle Verstärkung im Winter hätten die Löwen durch den Sieg gegen Schalke 04 im DFB-Pokal das nötige Geld. Laut der Abendzeitung wird der TSV 1860 München sich jedoch vorerst nicht verstärken.

Stand jetzt plant Günther Gorenzel keine Winter-Transfers für die Mannschaft des TSV 1860 München. So zumindest berichtet die Abendzeitung. Stattdessen will die Geschäftsführung das Geld in den Kader für die nächste Saison investieren. Denn es laufen einige Verträge aus. So zum Beispiel von Marco Hiller.

Im Endeffekt macht das auch durchaus Sinn. Zwar wurde im August 2021 beschlossen, dass das nachhaltige Finanzpaket verlängert wird. Es ist jedoch nur eine Grundsicherung für die TSV München von 1860 GmbH & Co KGaA. Möchte der TSV in der Saison 2022/23 mehr ausgeben, dann muss man kreativ sein. Im August schrieben die Löwen, “dass in den ertragsrelevanten Bereichen weitere Erfolge erforderlich sind, um in der Saison 2022/2023 wieder annähernd dieselben Mittel im Sport wie in der laufenden Spielzeit zur Verfügung zu haben.” Ein entscheidender Satz. Das nachhaltige Finanzpaket ist eben nur die Absicherung für den Basis-Etat.

Der Sieg gegen Schalke 04 im DFB-Pokal ist so ein weiterer Erfolg. Die Löwen haben mit dieser Prämie also schon einmal ein Stück weit den Etat für die kommende Saison aufgestockt.

Auch interessant: TSV 1860 München: Köllner will punkten um in der Tabelle einen Satz nach vorne zu machen

(Alle Rechte vorbehalten. Nachdruck und Vervielfältigung, auch auszugsweise, nur mit Genehmigung des Löwenmagazins.)
Subscribe
Benachrichtige mich zu:
guest
45 Kommentare
neuste
älteste beste Bewertung
Inline Feedbacks
View all comments

Chemieloewe

Richtig so!!! Wir haben genügend junge Talente u. eine ganze Menge gestandener u. erfahrener Spieler in unserem Kader. Wenn ich an die gestandenen Sascha Mölders, Richy Neudecker, Stefan Lex, Hiller, Dressel, Bär, Wein, Salger, Steinhart, Biankadi…Deichmann, Willsch…o. an die hoffnungsvollen Nachwuchstalente Greilinger, Linsbichler, Lang, Knöferl, Gresler, Belkahia…u. Djayo denke, weiß ich, dass wir einen starken, leistungsstarken Kader haben, der die Potenzen besitzt, weit oben mitzuspielen. Dazu kommen Goden, Tallig, Moll…u. Staude, die ihren u. unseren Leistungserwartungen,
-Ansprüchen u.-Ambitionen noch am weitesten hinterherhinken, diese bisher nicht erfüllen u. keine ansprechende Form aufweisen, um uns voranzubringen. Wenn diese “Problemspieler” u. auch andere von den erstgenannten Spielern nicht überwiegend dauerhaft u. konstant gute bis sehr gute Leistungen bringen u. keine gute Entwicklung aufzeigen, gehören diese Spieler dann am Saisonende sicher zum “Fallobst”, zu dem Kader, von dem wir uns trennen sollten u. müssen, so hart es für manchen auch sein mag. Denn eine Wohlfühlwellnessoase u. Erholungszentrum zum Aus-u. Entspannen für Fußballpofis sind wir bei 60 nicht, das sollte jedem Spieler klar sein o. sollte jedem Spieler klargemacht werden!!! Dabei bin ich auch beim Thema. Die Leistungen von den meisten Spieler u. unserer ganzen Mannschaft ist noch in erheblichem Maße nicht auf dem Niveau, dass wir brauchen, um zu einer Spitzenmannschaft der 3. Liga dazuzugehören, Stichwort kontinuierliche Leistungssteigerung bis hin zu konsanteren u. stabileren Bestleistungen. Deshalb müssen jetzt alle Spieler mit voller Kraft, Mentalität, Leidenschaft, Einsatz-, Leistungs- u. Kampfbereitschaft u. Siegeswillen im Training u. im Spiel alles geben, alles aus sich herausholen, um bestmögliche Leistungen als Einzelner u. zusammen als gesamte Mannschaft über das gesamte Spiel zu erreichen, um dadurch Siege zu erringen u. so in die Erfolgsspur findet u. kontinuierlich u. dauerhaft in der Erfolgsspur bleibt!!! Da reichen eben nicht mal eben 20…30…min gute o.sehr gute Leistung pro Spiel o. bis zum Führungstreffer o. mal ein Sieg wie ein 6:0 gegen den SC Freiburg II. Das sollte aber spätestens jetzt jeder Spieler begriffen u. erkannt haben. Wenn nicht, ist er bei uns falsch, ganz knallhart gesagt!!! Ich erwarte nach dem Leistungsabfall u. der folgerichtigen Niederlage in Osnabrück u. dem bisherigen schlechten Saisonergebnis in der Zukunft eine dementsprechende Reaktion von jedem Spieler unseres Löwenteams u. von der gesamten Mannschaft, zusammen bis über die äußerste Leistungsgrenze hinauszugehen u. um jeden Sieg in jedem Spiel wie die Löwen zu brüllen, zu kratzen u. zu kämpfen!!! Ansonsten sind wir weiter im Tabellenkeller einer der Abstiegskandidaten, so siehts halt aus u. nicht anders!!!

Sich die mit unserem jetzigen Kader überwindbaren u. lösbaren Probleme mit neuen, “vermeintlich besseren” Spielern “wegkaufen” zu wollen, halte ich dabei für den komplett falschen Ansatz u. falschen Weg!

Wenn sich in der Winterpause ein o. zwei Spieler mit sehr guter Qualität sehr günstig anbieten, kann man immer noch überlegen, aber nicht weil man muss, sondern wenn sich eine sehr gute Gelegenheit, ein sehr gutes Angebot ergibt, was dazu auch finanziell erschwinglich u. machbar ist.

Last edited 6 Monate her by Chemieloewe
Snoopy.

Im Winter hast du als Drittligist, der keine Ablöse zahlen kann, eh keine gute Karten auf dem Transfermarkt. Leihe wäre vielleicht möglich, aber das ist so ein Thema für sich. Der einzig gute Wintertransfer, der mir jetzt so auf die Schnelle einfällt, war – noch zur 2. Liga Zeit – Sascha Mölders, den Kreuzer zum TSV gebracht hat.

Dennis312

Allgemein machen im Winter fast nur leihen Sinn finde ich

noigez fichtenelch

Ich sehe das auch ziemlich ähnlich. Und die Verlängerung von Hiller ist mir auch wichtiger als irgendwelche Hirngespinste…
Wenn ich träumen dürfte, würde ich mich trotzdem über einen Sturmtank (der mal SM beerben kann) und einen soliden IV (der Salger mal ein bissl Feuer gibt) freuen 😜

Dennis312

Das sind genau die 2 Schwachstellen, welche ich auch sehe: 1. Kopfballstarker, schneller IV
2. Guter stürmer neben mölders

… Und halt einen kreativen, die haben wir aber eigtl mit deichmann und neudecker, müssen nur beide gut eingesetzt werden. Gibt aber halt schon Baustellen im Kader. Aber ja Hiller würde ich auch sofort verlängern

Andi

Naja biankadi, auch wenn nur leihe, war jetzt auch net so verkehrt

Snoopy.

Ich hab nur auf die Schnelle gedacht …
Biankadi ist ein guter Spieler, der aber auch viel kaputt machen kann, gerade wenn er wieder mal glaubt, den Ball nicht abgeben zu müssen. Das stört mich ein wenig an ihm, auch wenn er sonst doch auch Kilometer frisst und vieles probiert.

Dennis312

Stimmt, Merv ist echt kein schlechter

tsvmarc

Der Kader muss in der Saison 22/23 qualitativ verbessert und in der Breite besser aufgestellt werden. Ich denke unser “Investor” hat da auch ein berechtigtes Interesse daran.

Chemieloewe

…wo bleiben denn dann seine entsprechenden Sponsorengelder wie die von allen anderen Sponsoren, allen voran von der Bayerischen??? Denn Kredite ist eben nicht bei dem Schuldenberg! Oder hast Du noch irgendwo o. irgendwoher ein Haufen Sponsorenkohle für 60???

Last edited 6 Monate her by Chemieloewe
1860Löwe

Ich glaub nicht dass er investiert im Sommer. Verstehen muss man HI ohnehin nicht.

Dennis312

Einer der wenigen Investoren, die nicht investieren ist er irgendwie.

Drew60

Beispiele wie Ismaik in der Fussball Welt gibt es viele. Wenn irgendwann der Zenit im globalen Fussball überschritten ist wird ein riesiger Scherben Haufen übrig bleiben wegen Menschen wie Ismaik.

Chemieloewe

👍👏Knallhart u. richtig bemerkt, werter @guest_61948 !!! Dem möchte ich mich ungeteilt anschließen!

Panthera Leo

Und das hatte der Nicht-Investor bisher nicht?

nofan

Der “Investor” hat an vielem ein Interesse. Löwen-Zoo-Arena, Aufstieg, Augenhöhe mit Barcelona erreichen, etc. Bei all seinen Wünschen wollte er in der Regel aber keinen bzw. nur einen geringen Anteil beisteuern. So als es um die DFB-Lizenz für die Saison 2017/18 ging. Der DFB forderte weitere Finanzmittel von 2 Mio. €, HI wollte aber nur 500 TEUR beisteuern. (nachzulesen im Protokoll MV 2018). Ausgeholfen hat dann die Bayerische.

Oder aktuell die Grundsicherung die HAM in Form eines Dispos eingeräumt hat und welcher durch die Zusatzeinnahmen (Pokal, Sponsoren) getilgt werden muss

Andi

Ich würde mir als sponsor sowieso 3 mal überlegen in eine Firma zu investieren die zur Hälfte einem Mann gehört der mind. Mal diskussionswürdig ist und man nicht wirklich weiß wohin das Geld fließt. Kommt ismaik auf die Idee das ganze zu beenden sind doch die ganzen Sponsoreneinnahmen auch erstmal weg. Ich glaube auch, wäre ismaik nicht da, würden viele Geldgeber sowieso mehr geben und aktiver werden. So ist das halt alles eine dubiose Firma.

Chemieloewe

👍…wir hätten mit Sicherheit eine sehr viel größere Spenden-, Unterdtützer- u. Sponsorengemeinschaft bzw. dadurch mehr Kohle zur Verfügung, wenn das Ismaikkonstrukt nicht so wäre, wie es jetzt immer noch ist, da für viele potentielle Geldgeber einfach abschreckend!!!

Wenn da, mal angenommen, z.B. die BMW-Quandts mit entsprechendem professionellem Wirtschaftsmanagement bei uns am Ball wären, sähe die ganze Situation bei uns höchstwahrscheinlich ganz anders, sprich besser aus, weil damit sicher ein zukunftsträchtiger, solider, konstruktiver, bodenständiger…u. vertrauenswürdiger Partner an Bord wäre, wie es zu unserem unbeschreiblich großen Glück Die Bayerische seit Jahren in natürlich vorsichtigem Rahmen “im Kleinen” über Sponsoring betreibt. Dafür herzlichsten Dank von dieser Stelle aus von mir an Die Bayerische u. alle anderen wunderbaren treuen u. loyalen Sponsoren, Spender u. Unterstützer, die uns ganz wesentlich das Überleben im Profifußball sichern u. auch am Gedeihen u. Erfolg unseres e.V. sehr wesentlich beteiligt sind!!!👍👏👍👏👍👏
Solange das Ismaikkonstrukt so weiterbesteht wie bis jetzt, können wir unsere potentiellen Möglichkeiten, entsprechend unseres großen, marktträchtigen Vereins, nicht entfalten, sondern bleiben auf Dauer sehr eingeschränkt, gehemmt, limitiert u. eingeschnürt.
Dafür trägt ursächlich nicht allein Hasan Ismaik die Schuld, denn die geht bis auf KHW zurück! Aber HI hat die Möglichkeit, positive wirtschaftliche Veränderungen u. Verbesserungen zu schaffen, zu ermöglichen u. mitzugestalten. Jedoch fehlt es ihm ganz offensichtlich an der nötigen Einsicht, am Willen u. am entsprechenden Handeln. Deshalb nimmt unser wirtschaftliches Dilemma weiter seinen bedrückenden u. behindernden Verlauf ohne Hoffnung auf Besserung, wie ich das sehe. Wir brauchen eine wirkliche wirtschaftliche Befreiung von der Schuldenlast, naja, auch von Ismaik/HAM! Dann wäre der Sechzger Löwe endlich entfesselt u. könnte sich ungehindert neu erfinden, entfalten u. entwickeln u. endlich wirtschaftlich u. sportlich neu durchstarten!!!😉

Snoopy.

Ich bin mir nicht sicher, ob du dir das nicht zu einfach vorstellst, mit der Befreiung der Schuldenlast, der Befreiung von Ismaik und dann erfolgt ein sportlicher und wirtschaftlicher Neustart.

Ismaik ist seit seinem gescheiterten Erpressungsversuch von 2017 und der daraus folgenden Konsequenz der 4. Liga eher der Statist in dem traurigen Schauspiel. 50+1 ist vorhanden, der e.V. gibt den Weg an, hat mit der Installation von Fauser begonnen. Von daher spielt Ismaik eher eine untergeordnete Rolle.

Selbst bei einem Schuldenschnitt wäre dann die Konsequenz welche? Man zahlt ja keine Schulden an den Kreditgeber Ismaik zurück, weil man das nicht kann. Und sich dann – nach einem Schuldenschnitt – auf dem Kapitalmarkt bedienen, damit man sportlich neu durchstarten kann, würde das gleiche Rad wieder zum Laufen bringen, in dem der Hamster TSV 1860 in den letzten Jahren war. Du müsstest dann in diesem Fall dafür sorgen, dass du entsprechende Geldgeber bekommst, damit du deine Unkosten komplett decken kannst und zusätzlich so viel Geld hast, damit du sportlich durchstarten kannst. Und dann gibt es noch so ein “big problem”: Stadion. Das ist in etwa so, wie ein Luftballon aufsteigt und am Baum im Ast hängen bleibt.

Chemieloewe

Da hast Du im Wesentlichen recht  Snoopy. ! Zu einfach stelle ich mir das allerdings natürlich nicht vor. Ich wöllte auch “ums Verrecken nicht” von (so) einem Investment ins nächste, dieses Modell ist sowieso absolut nicht meins!!!
Mit einer Mischform an Gesllschaftsanteilen bei einer garantierten, festgeschriebenen Anteilsmehrheit des e.V., z.B. auch mit einer Fanbeteiligung, wie einem Fanfond…wäre mir das Liebste.

Meine Bedenken gehen halt dahin, dass mit diesem unbeweglichen, sturen u. unnachgiebigen, zuweilen unberechenbaren Investor halt auch (viele???) potentielle seriöse Geldgeber, Spender, Unterstützer abgeschreckt werden, in größerem Umfang Geld zu spenden, wenn das Risiko groß ist, das Ismaik dazwischengrätscht, blockiert u. ablehnt u. wenn gesponsert wird, er womöglich auch noch davon profitiert, ohne selbst bzw. adäquat etwas jede Saison zu spenden/zu sponsern, siehe z.B. das idiotische Theater von ihm mit dem Sponsoring der Bayerischen u. dem Vorschlag des e.V. zum NLZ vor einiger Zeit. Da wird es doch Sponsoren schlecht, Angst u. Bange, sich mit so einem unberechenbaren Despoten einzulassen u. ins Boot zu setzen u. sich der Gefahr auszusetzen, trotz bester Absichten für 60, letztlich ihr Geld für Ismaik in Tonne zu kloppen!???

Hätten wir das Ismaik/-Schuldenproblem nicht bzw. nicht diese Riesenüberschuldung u. damit eine gewisse wirtschaftliche Vertrauensbasis bei Gläubigern u. Spendern, bin ich mir sicher, würden wir mit einem viel größeren Sponsoring rechnen dürfen u. damit auch in der 2. BL sehr gut zurechtkommen oder denkst Du nicht!?

Gut, u. dann kommt natürlich das Stadionproblem. Aber das kann man, wenn man sich bei der Stadt, in der Politik, zusammen mit 60 u. den anderen Nutzern des Sechgers, mit aller Kraft u. Handlungswillen einsetzt, in Giesing, einschließlich Infrastrukturanpassung u. auch mit einer Zuschauerkapazitätserweiterung auf vielleicht 30-35 T. Zuschauer, alles technisch möglich heutzutage, einschließlich Lärmschutz…, langfristig lösen u. realisieren. Woanders gehen solche innerstädtischen Projekte ja auch, siehe Union Berlin o. St. Pauli, da braucht der Reiter nicht mit der Ausrede von Bestandsschutzgrenzen…usw. um die Ecke kommen. Eine Anpassung mit Ausnahmegenehmigung u. fertig ist der Zauber, geht alles!!! Wer den Ausreden von Reiter glaubt, glaubt auch an den Weihnachtsmann!!!

Wenn z.B. Ismaik als “Immobilienguru”/Immobiliengeschäftsmann mal von einem unabhängigen seriösen Projektierungsbüro hätte prüfen lassen, wie u. unter welchen Voraussetzungen man so ein Stadionprojekt beim Sechzger für ca. 35 T. Zuschauer umsetzen kann, hätte man/er das als Machbarkeitsstudie der Stadt unterbreiten u. mit der Stadt diskutieren können. Wenn er dazu auch noch eine Finanzierungsbeteiligung angeboten hätte, wäre sicher vielleicht auch ein Weg in diese Richtung bei der Stadt möglich gewesen. Aber da haben wir von ihm, wie bei Vielem, nur irgendwelche verbalen märchenähnlichen Gedankenblasen gehört u. keine konkreten Aktivitäten o. Bemühungen gesehen.

Na, wie auch immer, bin gespannt, wie es nächstes Jahr u. in der nächsten Saison insgesamt weitergeht…🤔🙄😉

Last edited 6 Monate her by Chemieloewe
Snoopy.

Der eine oder andere würde vielleicht mehr Sponsoring machen ohne Ismaik. Oder überhaupt Geld in die marode KGaA pumpen. Da könnte Ismaik doch ein gewisses Hinderniss sein. Das ist ja auch zu sehen bei dem Thema mit der Kapitalerhöhung, die auch schon seit einiger Zeit, eigentlich schon seit dem Abstieg aus der 2. Bundesliga und der Fast-Insolvenz herumgeistert. Da ist auch Ismaik die Bremse, denn er will ja von sich keine Anteile abgeben, das soll der e.V. machen. Klar, sollte 50+1 Fallen … dazu hat es gestern beim Kicker einen Weiteren Artikel gegeben.
(https://www.kicker.de/kein-millimeter-stellungnahme-der-liga-zu-50-1-878624/artikel)

Das Problem ist halt, das du den Walfisch Ismaik so einfach nicht mehr vom Haken bekommst. Aus meiner Sicht hätte man 2017 die Chance gehabt, über die Insolvenz. Aber die hat man verhindert, auch mit Hilfe von Sponsoren und Geldgebern, auch der e.V. wollte damals diesen Weg, dessen Tür durchaus offen stand, nicht gehen. Jetzt musst du damit leben, denn auch die Kündigung des Cooperations-Vertrages mit ihm (Antrag auf der MV) birgt wohl Risiken, die für den e.V. wohl nicht tragbar sind.

Aber man muss auch sagen, dass es trotzdem Pfeifer gelungen ist, viele bei der Stange zu halten und neue dazuzugewinnen. Mit dem Geld wird man von dem Geldbeutel Ismaiks unabhängiger und damit weniger angreifbar oder um es deutlich zu sagen: erpressbar.

Chemieloewe

Mal schauen ob es so reicht u. weitergeht, meine auch in Richtung bzw. für Liga 2??? Solange Ismaik die Kapitalbilanzkonformität zu den geltenden Ligalizenzvorschriften/-auflagen u.-forderungen von seiner Seite her regelmäßig, wenigstens im Mindestmaß erfüllt, d.h. Kreditumwandlung in Genussscheine…usw., dann bräuchte uns der Schuldenberg eigentlich nicht weiter zu interessieren. Aber behindernd u. bremsend für eine bessere wirtschaftliche Ausstattung, Weiterentwicklung u. Etaterhöhung unserer Profimannschaft ist das ganze Konstrukt mit Ismaik samt Schuldenberg schon erheblich, um zusätzliche Gelder zu generieren, denke ich.

Last edited 6 Monate her by Chemieloewe
Bine1860

Ganz genau so isses!

1860Löwe

Leider wird er das nicht verstehen.

Dennis312

Jap, sehe ich auch so.

Snoopy.

Und du glaubst, er wird deshalb seinen Geldbeutel öffnen und dem TSV das hierfür benötigte Geld in Form von Sponsoring oder Genussrechten zukommen lassen?

Dennis312

Müsste normalerweise in seinem Interesse liegen. Ich weiß nicht, ob er etwas Fußballsachverstand hat, aber dass in unserem Kader bissl was fehlt sollte er auch wissen…

Snoopy.

Ich denke, er weiß es selbst, dass noch was fehlt. Aber er wird sich sagen: so lange ich nicht “der Boss” bin und bestimmen darf, lass ich euch nicht absaufen. Mehr nicht. Die Lorbeeren erntet im Moment eh der e.V.

Dennis312

Gute Frage echt. Ismaik ist und bleibt schon oft n Rätsel

Snoopy.

Er war von Anfang an in meinen Augen ein Rätsel. Vom ersten Tag an, genauso wie es ein Rätsel ist, wie er überhaupt zum TSV kam. Da spielen Namen wie Hoeneß eine Rolle, ein Hamada Iraki bei der HVB / UniCredit …

Dennis312

Ja die Wahrheit darüber wird man nie erfahren

Snoopy.
Dennis312

Ja, habe leider kein SZ plus 🙂 aber den ersten Teil kann man lesen:)

Snoopy.

Schau mal auf dein Profil. PN

Last edited 6 Monate her by Snoopy.
Andi

Nie im Leben. Er hält sechzig weiterhin gerade so am Leben. Mit diesem schweren Rucksack ist und bleibt es schwer.

Drew60

Er lässt seine Anteile meiner Meinung nach nur noch verwalten, ein ernsthaftes Interesse hat der nicht mehr.

Snoopy.

Dass er gerade mal so viel macht, dass man nicht untergeht, ist auch meine Meinung. Aber viele Möglichkeiten hast du halt in dieser Situation auch nicht, außer, dass du Partner findest und somit die Kasse auffüllst, was man ja in letzter Zeit ganz gut hinbekommen hat. Aber am Ende ersparst du damit halt Ismaik den Griff in seinen Geldbeutel, sonderlich viel mehr Geld wirst du deshalb auch nicht ausgeben können.

Andi

Eben. Denn eigentlich müsste man doch durch die ganzen Sponsorenneugewinne mehr zur Verfügung haben. Aber nein, ismaik spart sich dadurch halt nur was ein. Von daher frage ich mich immer noch was er noch hier will. Seine 70 Mio sieht er sowieso nie wieder.

Chemieloewe

Mit dem Ismaikkonstrukt+Schuldenberg kommen wir nicht wirklich substantiell voran, weder wirtschaftlich noch sportlich, sollte sich an der Kapital-/Schulden/-Anteilssituation nichts grundlegend verbessernd verändern, Stichwort Schuldenschnitt. Daher sind wir wirtschaftlich u. letztendlich sportlich so arg limitiert, auf Kante genäht u. uns die Hände gebunden. Ismaik schaut nur zu, wartet ab u. lässt die anderen Gönner, Spender u. Sponsoren machen, außer, dass er sein Invest minimal nötig absichert, um eine Insolvenz zu verhindern. So können wir vielleicht von Jahr zu Jahr gerade so in Liga 3 überleben, in der 2. Liga, wo man aber dann doch einen stärkeren Kader braucht, um sich dort zu halten, hätten wir so, wie es jetzt ist, ganz sicher nicht die finanzielle Substanz u. Basis, um uns einen solchen Kader zusammenzustellen u. zu bezahlen o. wie soll das bei der Überschuldung bitteschön denn gehen??? Da hilft auch die Mehrkohle aus der 2.-Ligavermarktung nicht viel weiter, denn die haben die anderen Clubs dort auch.

Dann geht es uns sportlich so wie vielen Vereinen, denen der entsprechende Kader u./o. die Kohle dafür gefehlt hat, z.B. Duisburg, Osnabrück, Braunschweig, Ingolstadt, Kaiserslautern, Würzburg, Aalen, Fortuna Köln, FSV Frankfurt, OFC…o. Wiesbaden. Das heißt, steigst so klamm limitiert auf, steigst postwendend wieder sang u. klanglos ab! Darauf habe ich absolut keinen Bock o. welchem Löwen würde das denn gefallen, die Schießbude der Liga u. den Punktelieferanten zu geben!??? Dann kommen wieder die Investorenkreditforderer u.-verehrer lautschreiend auf die Bühne, die jetzt zum Glück noch etwas weniger Gehör finden u. brüllen u. lärmen nach mehr Kohle, Kohle…Kohle u. neuen Spielern. Dieses erneute Chaos-u. Katastrophenszenarium sollten, ja, müssen wir uns auf jeden Fall ersparen u. sowas verhindern. Wirtschaftlich perspektivvoll, nachhaltig, gesund, stabil u. solide aufsteigen, von mir aus liebend gern u. schnellstmöglich, aber bitteschön nicht so, wie es bis jetzt bei uns wirtschaftlich aussieht!!!

Last edited 6 Monate her by Chemieloewe
Snoopy.

Das Geld würde er schon wieder sehen, aber bis dahin ist der Weg vermutlich so lang, wie die Wanderung von Marco Polo nach China und zurück. Über die internationalen Vereinsspiele würde das Geld schon wieder zurück kommen, nur müsste man bis dahin viel, viel Geld ausgeben, um dahin zu kommen. Und da behaupte ich einfach mal, dass hat er nicht im Kreuz. Es fehlt nicht nur an der Liga, es fehlt vieles, auch ein Stadion.

Dazu darf er halt auch nicht der sein, der er sein möchte, also der Mann mit dem Buch “alles tanzt nach meiner Pfeife”. Wobei er zu der Zeit anno 2017 eher der Mann war mit dem Buch: “wie ich von Joorabchian ausgenommen wurde”.

Dennis312

Finde es auch gut, dass man das Geld für den Etat zur neuen Saison nimmt. Hoffe auch, dass wir im pokal noch bisschen weiterkommen, das wäre schon wichtig. Dann muss man diese Saison mit dem vorhandenen Spielermaterial das Beste rausholen, auch wenn ich auf 2 Positionen Bedarf sehe, aber ist dann nunmal so. Hoffen wir einfach das Beste 🙂

1860Löwe

Finde ich auch gut. Man benötigt ein ordentliches budget. Ich würde aber bereits jetzt mit Hiller verlängern.

Dennis312

Jap, Marco Hiller ist ein wichtiger Baustein, super Torwart und menschlich auch einwandfrei, soweit ich das beurteilen kann. Mag ihn sehr und würde mir vom. Verein wünschen ihn frühzeitig zu verlängern. Und ja, würde lieber im Sommer dann ein gutes Budget zu Verfügung haben als das Geld mit irgendwelchen Flops im Winter zu verschwenden.

Serkan

Wüsste nicht auf welcher Position wir uns mit einem bezahlbaren Wintertransfer verstärken sollten? Türkgücü wird vier Neue und den dritten Trainer holen. Beim TSV sehe ich dafür keinen Bedarf. Völlig richtig, die Zusatzeinnahmen für den kommenden Saisonetat zur Seite zu legen.

1860Löwe

Mich wundert eh dass sich Hyballa so lang hält.