Am kommenden Samstag soll laut Abendzeitung eine Aufsichtsratssitzung der TSV München von 1860 GmbH & Co. KGaA stattfinden. Das soll Präsident Robert Reisinger den Journalisten mitgeteilt haben.

Thema könnten laut der Boulevard-Zeitung die bislang ausgebliebenen Zahlungen von HAM International sowie die Geschäftsführerfrage sein. Laut der Abendzeitung soll der Verwaltungsrat des TSV München von 1860 e.V. der Personalie Günther Gorenzel bereits zugestimmt haben. Es fehle nur noch das Okay von HAM International.

Nachdem der Verwaltungsrat zugestimmt haben soll, fällt die Entscheidung allerdings im Beirat. Dort sitzen Robert Reisinger und Robert von Bennigsen als Vertreter des TSV München von 1860 e.V. und Saki Stimoniaris sowie Peter Cassalette als Vertreter von HAM International.

Im Aufsichtsrat, der am Samstag tagen soll, sitzen Yahya Ismaik (Vorsitzender), Saki Stimoniaris, Peter Cassalette (alle drei HAM International) sowie Karl-Christian Bay (stellvertr. Vorsitzender), Thomas Heigl und Robert Reisinger (alle drei Vertreter des e.V.).

Ob die geplante Aufsichtsratssitzung vor oder nach dem Heimspiel stattfinden wird, ist nicht bekannt.

(Alle Rechte vorbehalten. Nachdruck und Vervielfältigung, auch auszugsweise, nur mit Genehmigung des Löwenmagazins.)
Subscribe
Benachrichtige mich zu:
guest
3 Kommentare
neuste
älteste beste Bewertung
Inline Feedbacks
View all comments

serkan

Ich hab das vor meinem inneren Auge. Das bislang fehlende Geld wird während der Halbzeitpause gegen Zwickau auf dem Rasen am Mittelkreis bar übergeben. Yahya Ismaik schleppt dazu zwei Tüten herbei. Stimoniaris und Cassalette, als Weihnachtsmänner verkleidet, zählen vor den Zuschauern nach. Stefan Schneider kommentiert die Situation live.

klothilde

????

1860solution

Hoffentlich wurden die Scheine davor “gewaschen”.