14 Tage war die Mannschaft des SV Meppen in Quarantäne. Am heutigen Mittwoch wurde erstmals wieder ein Training durchgeführt.

Die Corona-Pandemie hat den SV Meppen in Quarantäne gezwungen. Ganze vierzehn Tage lang. Zwei Spiele des SV mussten verlegt werden. Auch das Training fiel aus. Am heutigen Mittwoch wurde erstmals wieder eine Trainingseinheit angesetzt. „Es handelt sich hier um eine erste Gewöhnung und nicht ansatzweise um ein übliches, intensives Programm. Dieses Vorgehen soll aus sportmedizinischen Gründen bis zum Ende dieser Woche beibehalten werden.Die Spieler müssen sich seit Montag regelmäßig ärztlich untersuchen lassen“, schreibt der Drittligist. Das Trainerteam von Cheftrainer Torsten Frings leitete heute die gerade mal einstündige Einheit in Kleinstgruppen. Am Samstag muss die Mannschaft dann schon antreten. Gegen Türkgücü München. Außerdem müssen die Spiele gegen den SV Waldhof Mannheim und den FC Bayern München II nachgeholt werden.

(Alle Rechte vorbehalten. Nachdruck und Vervielfältigung, auch auszugsweise, nur mit Genehmigung des Löwenmagazins.)
0 0 vote
Article Rating
Subscribe
Benachrichtige mich zu:
guest
1 Kommentar
neuste
älteste beste Bewertung
Inline Feedbacks
View all comments

swaltl
Leser
swaltl (@swaltl)
13 Tage her

Das Ortsschild von Meppen dürfte eines der meistgenutzten Fotos im Löwenmagazin sein 😂

Last edited 13 Tage her by swaltl