Blick auf die Konkurrenz

Krefeld – Michael Wiesinger war beim KFC Uerdingen 257 Tage im Amt. Entlassen wurde er am 15. März 2018. Ihm folgte Stefan Krämer, der die Mannschaft schließlich in die 3. Liga führte. In der Zwischenzeit ist allerdings auch dieser entlassen. Es folgte Norbert Meier, der gestern gegen die Löwen sein Trainerdebüt hatte.

Wie in den Medien nun bekannt wurde, hat Ex-Trainer Wiesinger nun einen Prozess gegen seinen ehemaligen Verein gewonnen. Satte 180.000 Euro muss der Verein bezahlen. Das Gericht sah es als erwiesen an, dass der KFC seinem Ex-Trainer ohne Angabe von Gründen die Auszahlung des monatlichen Grundgehalts sowie der Aufstiegs- und Platzierungsprämie seit dem Juli 2018 verwehrte. Und es wird sicherlich noch mehr. Denn Wiesinger sitzt bis Sommer 2020 noch auf der Gehaltsliste.

Beim KFC Uerdingen ist der russische Unternehmer Michail Ponomarew nicht nur Investor sondern auch Präsident. In der Vergangenheit kam es immer wieder vor, dass er Zahlungen verspätet leistete.

Bitte Anmelden um zu kommentieren
- Werbung unseres Partners -
avatar
  
smilewinklolsadballlionpretzelbeerstadiumlinkrollingheartzzzpolice
 
 
 
  Abonnieren  
Benachrichtige mich bei
- Werbung unseres Partners -