Der bayerische Kabarettist Michael Altinger ist am kommenden Mittwoch zu Gast bei den Löwen. Sein Humor steht im Mittelpunkt einer Benefizveranstaltung der Unternehmer für Sechzig. Gegenüber dem Merkur und der tz München hat er sich im Vorfeld geäußert.

Sich auf der Humorschiene Sechzig zu nähern ist eine Möglichkeit. Altinger scherzt, dass man als Sechzger-Fan nur so überleben kann. Vor den Spielen „müssen wir alle blöd daherreden. Weil sonst ist es ja nicht zum Aushalten“. Dass Daniel Bierofka vor dem Benefizabend zurückgetreten ist, sieht er eher als ungünstig an. Er müsse sich gut überlegen, wie er das kabarettistisch verarbeite. „Du polarisierst ja mit jeder Stellungnahme“, meint Altinger. Darauf habe er wenig Bock. „Ich möchte auch in Zukunft noch einigermaßen entspannt ins Stadion gehen“. Er werde halt generell auf die Sechzger-Seele losgehen. Der Weggang von Daniel Bierofka hat den Kabarettisten erstaunt. Er hüte sich jedoch davor, sich zu positionieren. Vor allem, weil er zu wenig Ahnung habe, was intern los ist.

Spannend in jedem Fall, wie Michael Altinger die Löwen am Mittwoch aufs Korn nimmt. Restkarten gibt es noch beim Löwenmagazin online. Für 60 Euro findet man nicht nur heraus, wie Altinger die aktuelle Situation kabarettistisch verarbeitet, sondern bekommt auch Essen und Trinken gesponsert vom Gastro-Unternehmen Stiftl. Die 60 Euro gehen zu 100 Prozent in die Nachwuchsarbeit.

Resttickets gibt es hier:

https://loewenmagazin.de/kalender/benefizabend-der-unternehmer-fuer-sechzig/

Das Interview findet Ihr in der tz München und im Münchner Merkur.

(Alle Rechte vorbehalten. Nachdruck und Vervielfältigung, auch auszugsweise, nur mit Genehmigung des Löwenmagazins.)

1
Hinterlasse einen Kommentar

Please Login to comment
avatar
  
smilewinklolsadballlionpretzelbeerstadiumlinkrollingheartzzzpolice
 
 
 
1 Comment threads
0 Thread replies
0 Followers
 
Most reacted comment
Hottest comment thread
1 Comment authors
United Sixties Recent comment authors

  Subscribe  
neuste älteste beste Bewertung
Benachrichtige mich zu:
United Sixties
Leser

Hey Michi hier ein kurzer Vorschlag für kommenden Mittwoch: „ Frei ma uns doch ois Löbn drüber wia lebendig dieser Verein doch no is. Ob vierte , dritte oda wieda zweite Liga..des Sechzga is imma ausverkauft weil se de zwoa Lager nimma um den Fussboi kümmern, sondern um de Anteile ausstreiten.
Koana wui do wo’s verpassen !? Und bis des amoi geklärt werd, san ma ruckzuck zruck in da Bundesliga und spuin CL. Aber dann hoin ma a wieda an Brasiliana. smile