Am Sonntag, den 24. Oktober 2021 findet in der Kulturhalle Zenith die Jahreshauptversammlung des TSV München von 1860 e.V. statt. Wer die Veranstaltung besuchen möchte, muss geimpft oder genesen sein bzw. einen PCR-Test mitbringen.

„Unter Abwägung aller gegenseitigen Interessen haben wir uns für die Anwendung der 3G-plus Regel als Voraussetzung für eine Teilnahme an der Veranstaltung entschlossen. Dies bedeutet, dass neben Geimpften bzw. Genesenen auch solche Personen zugelassen werden, welche einen gültigen PCR-Test bei der Eingangskontrolle vorlegen können. Der PCR Test darf dabei nicht mehr als 48 Stunden zurückliegen“, schreibt das Präsidium und der Wahlausschuss des TSV 1860 München in einem FAQ rund um die Mitgliederversammlung. Eine Maske ist nur beim Eingangsbereich verpflichtend. Auf der Veranstaltung ist keine Maske notwendig.

Das FAQ findet ihr hier: https://tsv1860.org/2021/10/12/faq-zur-mitgliederversammlung-2021/

(Alle Rechte vorbehalten. Nachdruck und Vervielfältigung, auch auszugsweise, nur mit Genehmigung des Löwenmagazins.)
5 1 vote
Article Rating
Subscribe
Benachrichtige mich zu:
guest
15 Comments
neuste
älteste beste Bewertung
Inline Feedbacks
View all comments

Stavros
Stavros (@guest_60182)
Gast
8 Tage her

Das grenzt an Faschismus 👎🏻

Stavros
Stavros (@guest_60202)
Gast
Reply to  Arik
7 Tage her

Wer bist du, das du mich als dämlich bezeichnest, lass du dich impfen und gut ist, halt mal den Ball flach du uverschämter. Lasst ihr euch alle impfen und testen usw., lasst euch von der Politik an der Nase rumführen. Muss nicht jeder Mensch, sich so unterwerfen wie IHR.

anteater
anteater (@anteater)
Leser
Reply to  Stavros
7 Tage her

Hm, also, er hat nicht Sie als dämlich bezeichnet, sondern Ihren Kommentar. Das ist ein gewaltiger Unterschied, den man schon erkennen sollte, wenn man sich an einer Diskussion beteiligt und umso mehr, wenn man so steile Thesen raushaut wie Sie.

Ich persönlich würde Ihnen einen Crashkurs in deutscher Geschichte des frühen bis mittleren 20. Jahrhunderts empfehlen. Da können Sie die Grenzen des Faschismus dann sehen, von der anderen Seite.

Insgesamt nehme ich Ihren obigen Kommentar so wahr, dass Sie durch die verwendete Sprache und die, so wirkt er auf mich, überbordende Aggression das Diskussionsniveau hier sehr deutlich senken. Oder anders, das wäre sogar für Facebook ein geringes Niveau und das ist ja dort kein ausgesprochener Hort der Humanität und Intellektualität.

Es steht Ihnen überdies weiterhin frei, wissenschaftliche Erkenntnisse zu ignorieren, gar zu verachten, so wie Sie es scheinbar an dieser Stelle machen. Seien Sie dann aber bitte auch so konsequent und tragen die Konsequenzen. Am Besten sollten Sie auch die wissenschaftlichen Erkenntnisse ablehnen, die es Ihnen überhaupt erst ermöglichen, von der Toilette aus auf dem Smartphone Ihre Weisheiten zu verbreiten. Wie gesagt, wenn dann bitte konsequent und nicht immer diese Rosinenpickerei.

Darüber hinaus wäre ein Urlaub in z.B. Nordkorea doch eine gute Idee für Sie. Das ist jetzt nicht der reine Faschismus, aber immerhin ein diktatorisches System. So als Bildungsreise wäre das doch etwas, oder? Vielleicht hat Studiosus da etwas im Angebot?

Stavros
Stavros (@guest_60218)
Gast
Reply to  anteater
7 Tage her

Ruhe du Mensch ohne Privatleben, der sich anscheinend nur hier rumtreibt, denkst ich lese deinen langen Kommentar? So wichtig bist du nicht 😉

anteater
anteater (@anteater)
Leser
Reply to  Stavros
7 Tage her

Ihre Kommentare sind an Niveaulosigkeit kaum zu unterbieten.

Es war einen Versuch wert zu überprüfen, ob Sie einen etwas längeren Text kognitiv verarbeiten können. Es soll ja jeder eine Chance bekommen. Danke für die Bestätigung des Eindrucks, den Sie bislang hinterlassen haben.

Last edited 7 Tage her by anteater
Tsvmarc
Tsvmarc (@guest_60228)
Gast
Reply to  Stavros
7 Tage her

Du solltest mal zum Arzt gehen. Das löst manchmal einige Probleme.🤓

Stavros
Stavros (@guest_60204)
Gast
Reply to  Arik
7 Tage her

In einer Demokratie, sollten die Mitglieder darüber abstimmen, unter welchen Bedingungen, die Versammlung stattfindet und nicht vor vollendeten Tatsachen gesetzt werden. So läuft das nämlich unter einer Diktatur und bei Faschisten. Deswegen grenzt das für mich an Faschismus, wie gesagt für MICH.

Thrueblue
Thrueblue (@thrueblue)
Leser
9 Tage her

Also bleiben die ärgsten Schwurbler schon mal draußen. Ist der Sache sicherlich dienlich.

Lustiger_hans
Lustiger_hans (@guest_60117)
Gast
Reply to  Thrueblue
9 Tage her

Meinst du? Die meisten davon sind doch immer alte Säcke, die seit über 180 Jahren Löwenmitglied sind. Die sind doch angeblich eh alle geimpft. Größtes Problem: Wo schlafen?

Christian Jung
Christian Jung (@guest_60100)
Gast
9 Tage her

Das schräge am Förderalismus in Deutschland ist, dass man am Tag davor beim Spiel der Löwen in Saarbrücken mit der 3G-Regel (ohne das „plus“) die Hütte vollmachen darf.

anteater
anteater (@anteater)
Leser
Reply to  Christian Jung
9 Tage her

So hat jedes System seine Vor- und Nachteile. Im zentralistischen Frankreich beneiden sie uns stellenweise um die lokale Autonomie, die der Föderalismus bietet. Es gibt halt kein perfektes System, denke ich mal.

Lustiger_hans
Lustiger_hans (@guest_60118)
Gast
Reply to  Christian Jung
9 Tage her

Saarbrücken ist Ausland. Wenn wir alles sinnvolle aus Irgendwelchen anderen Ländern wie dem Saarland, Frankreich oder Australien machen würden, wo kämen wir denn da hin? 😉

anteater
anteater (@anteater)
Leser
Reply to  Lustiger_hans
8 Tage her

Tempolimit zum Beispiel