Hasan Ismaik, Gesellschafter und Kreditgeber der TSV München von 1860 GmbH & Co KGaA meldet sich auf Facebook zu Wort. Mit einer direkten Frage an die Fans.

“Wir alle haben Träume. Aber um diese auch zu erleben, muss man hart arbeiten und noch mehr kämpfen. Welche Träume hast Du mit 1860?”, so die Frage auf Facebook.

Facebook

Mit dem Laden des Beitrags akzeptieren Sie die Datenschutzerklärung von Facebook.
Mehr erfahren

Beitrag laden

(Alle Rechte vorbehalten. Nachdruck und Vervielfältigung, auch auszugsweise, nur mit Genehmigung des Löwenmagazins.)
3.8 4 votes
Article Rating
Subscribe
Benachrichtige mich zu:
guest
100 Comments
neuste
älteste beste Bewertung
Inline Feedbacks
View all comments

Branko
Branko (@guest_65374)
Gast
7 Tage her

Ich wünschte mir die Zeit Wildmoser und Lorant zurück. Erste Liga, die roten schlagen und stabil sein. Das war ne geile Zeit. ELIL.🦁🦁🦁

dennis312
dennis312(@dennis312)
Leser
Reply to  Branko
7 Tage her

Mit Werner war man noch wer👌

chemieloewe
chemieloewe(@chemieloewe)
Bekannter Leser
7 Tage her

1860 ohne Investor, Schulden los, in einem schönen, ausgebauten, ca. 35.000 Zuschauer fassenden Sechzger in der 2. BL, vielleicht auch mal in den nächsten 5-8 Jahren 1. BL, wirrschaftlich solide, so nach dem Modell u. Vorbild von Union Berlin o. SC Freiburg! …😉

dennis312
dennis312(@dennis312)
Leser
Reply to  Chemieloewe
7 Tage her

Union und Freiburg fallen mir auch immer als positive Beispiele ein. Was da gemacht wird hat Hand und Fuß 👌

AlienGodJesusNeoAdolf1860
AlienGodJesusNeoAdolf1860 (@guest_65337)
Gast
7 Tage her

Derbysieg gegen die “echten” Bayern, nachdem die wettbewerbsverzerrenden BayernBubis eine Etage tiefer unfair agieren. In einem auf 35000 Zuschauer ausgebauten GWS, nur Stehplatze, volle Hütte, weil wir eben doch ein bisschen England in uns haben, mit einer Pyroeinlage, sodass sogar die Hamburger glaubten in München wurde es brennen, um danach mit der Schickeria auszudiskutieren, warum München Blau ist. Bei einem Hacker-Pschorr versteht sich. Ja, da ware ich gerne Zuschauer, davon träume ich.

drew60
drew60 (@guest_65329)
Gast
7 Tage her

Mein Wunsch wäre wenn er seine Anteile verkauft an eine Sponsoren Gruppe mit strategischen Partnern die uns weiterentwickeln können in die richtige Richtung .

tsvmarc
tsvmarc(@tsvmarc)
Bekannter Leser
7 Tage her

“Ismaik fragt die Fans: Welche Träume habt ihr mit 1860?”
Welche Träume? : Das ein wirtschaftlich gesunder TSV 1860 München in einem für alle Fans beheimateten Stadion mit ausreichender Kapazität und Einnahmemöglichkeiten sportlich wieder an längst vergangenen Zeiten anknüpft.

dennis312
dennis312(@dennis312)
Leser
Reply to  tsvmarc
7 Tage her

Deinen Kommentaren kann ich mich zumeist immer vollumfänglich anschließen 👍👍kurz und prägnant auf den Punkt gebracht

Sportfan
Sportfan (@guest_65335)
Gast
Reply to  tsvmarc
7 Tage her

Das kann Dir HI nicht erfüllen.

Friedrich Hegel
Friedrich Hegel(@leviatan)
Bekannter Leser
8 Tage her

Ich träume von einem Investor, der begreift, was er 2017 angerichtet hat.

Von einem Investor, der nicht über Trolle, Agenturen und Blogs, sondern mit Herz und Mund persönlich kommuniziert.

Von einem Investor, der den Weg für eine Kapitalerhöhung und Verwässerung seiner Anteile freimacht, damit die Fans auch wieder von einem auch finanziell handlungsfähigen Verein träumen dürfen.

Ich träume, dass ich aufwache und es wäre das Jahr 2000. Wir spielten in der 1. Liga und lägen auf Platz 2, es gäbe keinen jordanischen Nichtinvestor und Träumer und keinen amerikanischen Muscleman, man hätte gerade die Allianzarena abgelehnt und stattdessen den Umbau des GWS nach den Plänen von Manni Schwabl in das schönste Stadion Münchens initiiert.
Die Roten spucken Galle, weil ihr schöner Traum von der neuen Arena am Müllberg damit pulverisiert, der Stern des Südens sinkt rapide und der Giesings geht unaufhaltsam auf…

Da plötzlich klingelt der Wecker und ich wache auf: Schade, war alles nur ein Traum…, denn ich lese etwas von einem Post eines jordanischen Investors, der nicht investiert, aber schwurbeln lässt, sehe einen amerikanischen Muscleman auf den Platz rennen und erfahre, dass hohlköpfige Machos junge Spieler im Aufzug gefesselt eine Stunde auf- und abfahren.

Die Wirklichkeit kann so grausam sein…

ELIL

Last edited 8 Tage her by Friedrich Hegel
Bine1860
Bine1860(@bine1860)
8 Tage her

Ich träume von
-ausgebautem GWS 25.000 Zuschauer plus VIP Bereich
-Ismaiks Anteile zurück an den EV und somit Entschuldung der KGaA, so dass der Weg frei ist für ein vernünftiges Erfolgskonzept
-eine Satzung, die den Verkauf von mehr als 25% der Anteile vebietet
-Merchandising in der Hand der KGaA mit tollen Produkten und mehr Qualität bei den Shirts
-tolle, erfolgreiche Fussballspiele (egal in welcher Liga)

Martin Oppermann
Martin Oppermann (@guest_65300)
Gast
8 Tage her

Man sieht ja was da raus kommt die ganzen quertreiber schreiben wieder.
Der Verein muss sich gegen diese art Fans stellen . Das sind keine Fans die wollen nur spalten, ich Wünsche mir evtl 1 oder 2 jahre nochmal Planungssicherheit das die Spieler mit Qualität gehalten werden und endlich auch ein Kader zum Aufstieg gebastelt wird. ELIL

Bine1860
Bine1860(@bine1860)
Reply to  Martin Oppermann
8 Tage her

Warum ist man denn ein Quertreiber, wenn man sich einen vernünftigen Weg mit einer schuldenfreien KGaA wünscht?

Last edited 8 Tage her by Bine1860
dennis312
dennis312(@dennis312)
Leser
Reply to  Martin Oppermann
8 Tage her

Jap, den Kader so gut es geht zusammenhalten und punktuell verstärken, dass man aus der Liga endlich rauskommt

tsvmarc
tsvmarc(@tsvmarc)
Bekannter Leser
Reply to  Dennis312
7 Tage her

wenn wir aber mal ehrlich sind, liegt aber eine viel größere Last auf unseren Schultern. Und das sind die Schulden, die eigentlich gar nicht mehr zu reduzieren sind. Das wird uns immer hemmen und bremsen.

dennis312
dennis312(@dennis312)
Leser
Reply to  tsvmarc
7 Tage her

Vllt benötigt es einen zusätzlichen Geldgeber aus der Region, der verlässlich ist und eine Affinität zu 1860 hat. Ersetzen wird er Ismaik nicht können schätze ich, da dieser sein investment nicht freigibt, aber er könnte evtl zusätzlich fungieren

anteater
anteater(@anteater)
Reply to  Dennis312
7 Tage her

Dieser Geldgeber müsste aber schon etwas dumm sein oder warum sollte einer Herrn Ismaiks Millionengrab sanieren, nur um trotzdem bestenfalls Minderheitseigner zu sein.

Klingt für mich eher wie der Traum des Herrn Ismaik.

dennis312
dennis312(@dennis312)
Leser
Reply to  anteater
7 Tage her

Man kann es als dumm titulieren (was es evtl auf der einen Seite der Medaille auch ist) oder als großes Herz… Einfach ists Unterfangen auf jedenfall nicht.

anteater
anteater(@anteater)
Reply to  Dennis312
7 Tage her

Ein großes Herz für Herrn Ismaik, ja, das müsste man haben.

dennis312
dennis312(@dennis312)
Leser
Reply to  anteater
7 Tage her

Für 1860 um den Verein zukunftsfähig zu gestalten. Aber gewissermaßen auch für HI. Man kann es drehen und wenden wie man wilk, HI muss sich bewegen um in Gang zu kommen

anteater
anteater(@anteater)
Reply to  Dennis312
7 Tage her

Hm, genau, ich kauf mir ein Haus, kann es nicht abbezahlen, das machst dafür Du, aber es gehört danach noch immer mir.

dennis312
dennis312(@dennis312)
Leser
Reply to  anteater
7 Tage her

Was ist eigtl mit der angestrebten Kapitalerhöhung?

alexander-schlegel
alexander-schlegel(@a-schlegel)
Leser
Reply to  Dennis312
7 Tage her

Aber genau das tut er nicht. Es liegen ja schon längst Pläne auf dem Tisch und weitere Investoren mit ins Boot zu holen, aber die werden von ihm blockiert, weil er sein Alleinherrscheranspruch nicht aufgeben möchte. Er möchte aber auch nicht investieren. Hat er ja bislang auch noch nie gemacht. Wir sitzen jetzt alle Jahre lang da und warten mit Herrn Ismaik darauf, ob 50+1 fällt oder nicht. Und bis diese Frage abschließend entschieden ist, rührt er keinen Finger.

dennis312
dennis312(@dennis312)
Leser
Reply to  Alexander Schlegel
7 Tage her

Trauerspiel sowas.. Zum Leben zu wenig, zum Sterben zu viel. Entweder man investiert richtig oder gar nicht. Was HI veranstaltet ist halt alles weder Fisch noch Fleisch. Wenn er nicht mehr investieren kann (weil er kein Geld mehr hat) oder will soll er seine Anteile verkaufen um dem Verein ne gute zukunft zu ermöglichen

alexander-schlegel
alexander-schlegel(@a-schlegel)
Leser
Reply to  Dennis312
7 Tage her

Kleine Korrektur: Er hat noch nie investiert, er hat bislang immer Kredite vergeben.

dennis312
dennis312(@dennis312)
Leser
Reply to  Alexander Schlegel
7 Tage her

Also sollte HI den Weg freimachen für jemand mit dem 60 auch in Schwung kommt, der investiert und vor allem verlässlich ist.

alexander-schlegel
alexander-schlegel(@a-schlegel)
Leser
Reply to  Dennis312
7 Tage her

Bin mir inzwischen gar nicht mehr so sicher, ob das der richtige Weg ist. Warum braucht man denn überhaupt Investoren? Sind sie wirklich immer die Retter oder machen sie nicht vielmehr den Sport kaputt und hebeln jeglichen Wettbewerb aus den Angeln? Letztes Beispiel: Der eigentlich fast sichere Absteiger aus der englischen Premiere League, Newcastle United, wurde jetzt von einem saudischen Konsortium aufgekauft und soll durch die Milliarden schweren Geschäftsleute zu einem kommenden Champions-League-Gewinner auffrisiert werden. Besonders eklig: Um nicht abzusteigen, kauft man wie verrückt in der Winterpause ein, u. a. den mit Abstand besten Stürmer von Tabellen-Nachbarn Burnley, der wahrscheinlich jetzt in der Rückrunde keine Chance mehr hat. Einfach toll. Es lebe der sportlich faire Wettbewerb!  😏 

dennis312
dennis312(@dennis312)
Leser
Reply to  Alexander Schlegel
7 Tage her

Ich würde die Zeit auch gerne zurückdrehen! Leider sind die Zeiten rum. Sowohl im Profifussball als auch im amateursport und im echten Leben regiert Geld leider. Ist ne traurige Entwicklung, aber nicht mehr aufzuhalten. Einen aus Nahost würde ich auch nicht mehr holen… Wenn dann einen mit einer regionalen Verbindung und verwurzelung, aber kein Mister X aus dem arabischen Raum. Newcastle ist auch so ein Bsp, ja… An der Entwicklung sind aber auch die Vereine mit schuld. Durch schlechte Arbeit kamen viele Vereine in die bredouille und brauchten Geldgeber…

alexander-schlegel
alexander-schlegel(@a-schlegel)
Leser
Reply to  Dennis312
7 Tage her

Ich will doch nicht die Zeit zurückdrehen und bin alles andere als ein Nostalgiker. Es ist doch ganz einfach: entweder die Fußball-Ligen entwickelt sich zu Operetten-Ligen mit Abonnement-Meistern und dauerhaft 4-5 Teams, die die Champions-League unter sich ausspielen oder wir wollen Fußball sehen, wo nicht schon vor dem Spiel klar ist, wer gewinnt. Das ist eine ganz nüchterne Entscheidung und hat nichts mit Nostalgie zu tun.

dennis312
dennis312(@dennis312)
Leser
Reply to  Alexander Schlegel
7 Tage her

Naja also ich persönlich fand die Spielzeiten in denen ich aufwuchs schöner als die heutzutage, allgemein das leben eigtl, unabhängig vom Fußball

anteater
anteater(@anteater)
Reply to  Dennis312
7 Tage her

Es gab mal vor Jahren eine Entwicklung, dass sich immer mehr Leute von dem Hochglanz-Fußball verabschieden, zumindest gab es Artikel dazu.

Ich persönlich zähle mich zu den Leuten, die sich mit diesem Hochglanzzeug, mit Millionen aus oft zweifelhafter Herkunft, nicht mehr identifizieren können. Sehen andere Leute sicher anders, ich spreche nur für mich. Mehr Erfolg bedeutet üblicherweise mehr Erfolgsfans. Bei den Premier League Clubs ist oft längst keine Stimmung mehr, weil am Wochenende halt die Fans von überall kommen, während sich die Locals die Tickets gar nicht mehr leisten können. Plastik Fußball für Plastikfans, nicht mein Ding.

Da bin ich doch froh, dass ich mit Sechzig in der Bayernliga sozialisiert wurde. Das war grob, schräg, ungehobelt, etwas bunt (heute ist es diesbezüglich besser) und es klebte. Die Antithese zu Hochglanz.

Der Ausverkauf des Fußballs gefällt mir nicht. Sollte sich die Frage je stellen, dann bleibe ich lieber bei meinen Idealen als den Ausverkauf mitzumachen und gehe zu meiner nicht mehr ganz so heimlichen Liebe in der Regionalliga Nordost.

dennis312
dennis312(@dennis312)
Leser
Reply to  anteater
7 Tage her

Ich mag die Entwicklung auch nicht, Regionalliga Fußball juckt mich aber auch nicht…. Welcher Verein ist n deiner in der Nordost? 🙂 kommst aus dem Osten :)?

anteater
anteater(@anteater)
Reply to  Dennis312
7 Tage her

Ich bin gebürtiger Münchner, wohne aber aktuell, nach einigen Umwegen, in Sachsen.

Meine nicht so heimliche Liebe ist der SV Babelsberg 03. Wäre ich nicht in der Jugend bei Sechzig verwurzelt worden, dann wären die meine erste Wahl, da die, wie ich, ganz klar gegen Nazis, Faschos, Homophobie, Rassismus und so fort stehen. Das ist ganz klar in einer Linie mit dem Humanismus, den ich zu leben versuche.

Zugegebenermaßen ist der Fußball in der Regionalliga kaum anzuschauen, aber hey, es kommt auf mehr an, als das Gebolze auf dem Platz.

Was mir bei Nulldrei auch sehr gefällt, das ist, dass die sehr, sehr individuelle Gesänge haben und das fast ausschließlich.

Irgendwann werde ich vielleicht weg sein und manche werden sagen oder denken “Der anteater, das ist aber eine untreue Seele”. Jene, die mich kennen, die werden sagen oder denken “Na ja, lackierte Fingernägel, High-Heels und Ballonbrüste, Botox-Lippen, das war noch nie seins, er ist seinen Idealen und sich selbst treu geblieben. Darauf ein Bier! Lebe wohl.”.

Last edited 7 Tage her by anteater
dennis312
dennis312(@dennis312)
Leser
Reply to  anteater
7 Tage her

Hatte schon Babelsberg und Chemie Leipzig aufm Zettel 😅sind ja beide linke Vereine im Osten… Ich kann jetzt weder mit rechten noch linken Vereinen was anfangen, stehe aber auch für Humanismus. Aber jedem das seine😊in Babelsberg war ich mal in diesem Filmstudio.. Hab Verwandtschaft in Brandenburg :).. Sagt dir die Ecke marwitz/Velten /Oranienburg etwas?

anteater
anteater(@anteater)
Reply to  Dennis312
7 Tage her

In Oranienburg habe ich mir das KZ mal angesehen, Sachsenhausen, ist ja eigentlich bekannt.

Na ja, ich bleib eher südlich von Berlin, Potsdam, eh klar, ist einfach weniger stressig, als nochmal durch Berlin zu gurken. Also, so wirklich kenne ich die Ecke nördlich dann natürlich nicht.

Ja, außer Nulldrei und Chemie sind hier praktisch alle Klubs (ab 4. Liga) deutlich braun, wobei man natürlich sagen muss, dass überall einfach auch normale, nette Leute hin gehen, sogar in z.B. Halle und Cottbus. Ich habe hier in Chemnitz natürlich Freunde, die eigentlich von klein auf CFC-Fans sind, aber nicht mehr hingehen, weil die Faschos da einfach Überhand genommen haben und der Club nichts ernsthaftes dagegen unternimmt.

dennis312
dennis312(@dennis312)
Leser
Reply to  anteater
7 Tage her

Ja, Sachsenhausen kenne ich:))… Ist Halle so rechts? Bei Chemnitz und Cottbus wusste ichs, bei Halle wars mir nicht so bekannt…. Chemnitz ist schon extrem ja. Verallgemeinern ist aber auch da schwer.. Ne italienische Freundin von mir ist zB Hansa Fan und Hansa Rostock ist ja auch nicht gerade als linker Club bekannt , sie aber eher politisch links

anteater
anteater(@anteater)
Reply to  Dennis312
7 Tage her

Den HFC nehme ich schon so wahr, ja, aber, wie gesagt, auch dort gibt es ganz normale, nette Leute.

Halle selbst ist da echt gemischt, war da oft, weil eine meiner Ex dort hin verzog. Da haste halt echt viele Studies, die sind tendenziell eigentlich nicht rechts, aber unter den Einheimischen, da sieht es schon anders aus. Die IB hatte dort lange ihre Hauptstelle in Deutschland, direkt gegenüber des Campus übrigens.
Allerdings darf man auch nicht vergessen, dass Halle Herrn Karamba Diaby per Direktmandat in den Bundestag gewählt hat. Es ist auch Halle nicht schwarz und weiß zu betrachten, übrigens auch Chemnitz nicht.

Die Faschos sind halt lauter und bekommen durch Gewalttätigkeit mediale Aufmerksamkeit, welche die friedliche bürgerliche und alternative Szene nicht bekommt.

Ganz übel ist übrigens Lok (Leipzig), wusstest Du vielleicht auch schon. Erfurt ist nicht ohne, Magdeburg auch nicht, Aue und Zwickau, da hält es sich in Grenzen, die tragen das nicht so nach außen wie z.B. Dresden (und alle Dynamo-Anhänger/innen, die ich persönlich kennengelernt habe, waren absolut nicht rechts!).

Um mal in “den Westen” zu schauen, auch ob des vermutlich stattfindenden Aufstiegs, Rot-Weiß Essen, ganz heißes Pflaster. Die stehen z.B. Lok in nichts nach. BFC Dynamo, auch so ein potentieller Aufstiegskandidat, ebenfalls so eine braune Suppe. Dann doch lieber Nulldrei oder Chemie.

Hansa, ja, spannend. Die Jungs von Dritte Wahl sind auch Hansa-Fans, weil aus Rostock. Ebenso die Jungs von Feine Sahne Fischfilet, auch eine linke Band und Anhänger von Hansa. Support your local club? Oder doch eher “den rechten nicht das Feld überlassen”? Beides? Andere kleben “Heil Hansa”-Aufkleber. Ne Kommilitonin von mir war auch Hansa-Fan. Hatte sie vom Papa “geerbt” und der sicher noch aus Zonenzeiten. War die rechts? Die war so lieb und schüchtern, die hätte keiner Fliege was böses gewollt.

Also, es ist so gut wie nie schwarz und weiß zu sehen. Oft sind die Faschos sogar nur die Minderheit, aber halt aktiver, lauter, gewalttätig, auffälliger, das bestimmt die Wahrnehmung von außen und natürlich auch die mediale Wahrnehmung.

Last edited 7 Tage her by anteater
dennis312
dennis312(@dennis312)
Leser
Reply to  anteater
7 Tage her

Interessant 🙂 manches wusste ich, manches weniger.. Ist RWE auch so schlimm rechts?… So heißt es oft ja mit support your local club.. Das müsste bei mir der vfb Stuttgart sein oder sonnenhof großaspach.. Kann mit beiden aber nix anfangen, mein Herz gehört 60😂.. Von Lok wusste ichs, ja. Ist echt interessant sowas!

anteater
anteater(@anteater)
Reply to  Dennis312
7 Tage her

Ja, RW Essen (RWE ist ja auch Rot-Weiß Erfurt) ist auch schlimm. Wo nicht wenige mit T-Shirts mit der Aufschrift “Vizeweltmeister 1945” rumlaufen, da brauchste nicht weiter zu fragen, oder. Auch dort wieder, wie zuvor, da gehen auch okaye Leute ins Stadion, aber gerade der Klub macht echt nichts gegen sein braunes Problem.

Willste jetzt auch noch ein paar linke Klubs wissen? Dezidiert linke Klubs? So außer Pauli? Wird eng in Deutschland, AEK Athen hätte ich im Angebot, Livorno in Italien, Marseille in Frankreich. Dann wird es wieder dünn. Tendenziell recht brauen Klubs? Wo fängt man an, wo hört man auf? Ein gewisser Klub aus Fröttmaning ist sehr populär z.B. im Erzgebirge. Da können sich die Ultras derer so positionieren wie sie wollen. Dortmund zieht über die Jahrzehnte auch immer so einen Haufen Neonazis mit, aber, bei aller Antipathie, der BVB versucht schon was dagegen zu machen. Früher war Frankfurt auch berüchtigt, die haben das offenbar recht gut in den Griff bekommen. Idioten gibt es eh überall. Bei Mannheim und Saarbrücken weiß ich es nicht, wahrscheinlich sind das nur Vollprolls, aber eine echt üble Anhängerschaft, beide. Und wir sind noch in Deutschland.

dennis312
dennis312(@dennis312)
Leser
Reply to  anteater
7 Tage her

Union berlin ist glaube auch eher links und Hannover eher rechts… Hab mich damit aber noch gar nicht so sehr auseinandergesetzt mit dem politischen Spektrum im Fußball. Also klar kenne einige Vereine mit politischen Tendenzen , aber einige auch nicht. Sehr viele sind auch unpolitisch muss man auch sagen

chemieloewe
chemieloewe(@chemieloewe)
Bekannter Leser
Reply to  anteater
7 Tage her

👍👏

chemieloewe
chemieloewe(@chemieloewe)
Bekannter Leser
Reply to  Dennis312
7 Tage her

👍👏BSG Chemie Leipzig, SV Babelsberg 03…Berliner AK…

anteater
anteater(@anteater)
Reply to  Alexander Schlegel
7 Tage her

Einer der Gründe, warum ich mich schon vor Jahren von dem ehemals attraktiven englischen Fußball verabschiedet habe, obwohl ich da quasi reingeboren wurde.

chemieloewe
chemieloewe(@chemieloewe)
Bekannter Leser
Reply to  Dennis312
7 Tage her

Ja, Anteilsverkauf o. Schuldenschnitt/Schuldenverzicht in erheblichem Umfang durch Ismaik o. eine ebenso nicht realistisch in Aussicht stehende Insolvenz wären die Möglichkeiten aus unserem Schuldendilemma.

dennis312
dennis312(@dennis312)
Leser
Reply to  Chemieloewe
7 Tage her

Ismaik müsste eigtl wissen, dass es So schwer weitergeht

alexander-schlegel
alexander-schlegel(@a-schlegel)
Leser
Reply to  Martin Oppermann
7 Tage her

Oh mei, da versteht wieder mal einer die einfachsten Zusammenhänge nicht. Ein Quertreiber, ist doch jemand, der permanent versucht die Pläne der anderen zu stören oder zu sabotieren. Wer genau ist also hier ein Quertreiber? Möchte z. B. jemand die Pläne des e.V. hintertreiben? Dazu habe ich nicht einen einzigen Kommentar bislang gelesen. Also meinst Du wohl die Pläne des Investors zu stören? Da frage ich mich halt, was hat der eigentlich für Pläne? Kennst Du die? Wenn ja, bitte mitteilen. Das wäre wirklich eine Neuigkeit. Ich nämlich kenne keinen einzigen Plan von Hasan Ismaik, den man hintertreiben könnte.

Im Gegenteil: Er hintertreibt alle Pläne des eV zusätzliche Investoren einzubinden um damit Kapital zu generieren. Wenn Du so willst, übt er sich gerade im Quertreiben. Ansonsten macht er ja nichts Produktives. Denn nur die KGaA mit Krediten vor dem Absaufen zu bewahren ist kein Investment in die Zukunft und mit einem konstruktiven Plan hat das schon gar nichts zu tun. Selbst wenn man es wirklich wollte, ich wüsste nicht, was man hier quertreiben kann.

Aber wahrscheinlich ist Dir ja der Zustand “zum Sterben zu viel und zum Leben zu wenig” genau Dein Traumding. Dann hast Du in der Tat recht. Dann reihe ich mich auch in die lange Schlange der “Quertreiber” ein, die das als einen schwachsinnigen Status Quo empfinden und geändert haben wollen.

anteater
anteater(@anteater)
Reply to  Martin Oppermann
7 Tage her

“Man sieht ja was da raus kommt die ganzen quertreiber schreiben wieder.”

Dann schreiben Sie halt nicht hier, wäre schon ein Quertreiber weniger.

andi
andi(@andi)
Leser
8 Tage her

Meine Träume:

  • 2. Liga
  • modernes GWS mit 25.000 im Eigentum
  • Merch im Besitz der Kgaa mit qualitativ guten Produkten und innovativen Designs
  • keine Internettrolls, aufgeklärte Fans, keine Hetzerei
  • Ismaik verkauft/verschenkt seine Anteile an Geldgeber mit Fussball- und Finanzsachverstand aus der näheren Umgebung und echten Bezug zu 1860
  • Volland spielt ab 2022 für die Löwen
Martin Oppermann
Martin Oppermann (@guest_65298)
Gast
Reply to  Andi
8 Tage her

Quertreiber

anteater
anteater(@anteater)
Reply to  Martin Oppermann
8 Tage her

Was für eine fundierte, argumentativ ausgefeilte Antwort. Wo lernt man solch bewundernswerte Eloquenz?

dennis312
dennis312(@dennis312)
Leser
Reply to  Andi
8 Tage her

Volland wäre klasse👌 dieses Jahr denke ich nicht realisierbar, aber bei einem Aufstieg lässt der bestimmt mit sich reden

anteater
anteater(@anteater)
Reply to  Dennis312
8 Tage her

Seit wann müssen Träume realisierbar sein?

dennis312
dennis312(@dennis312)
Leser
Reply to  anteater
8 Tage her

Lebe deinen Traum anstatt träume dein Leben, oder:)? Klar müssen Träume nicht realisierbar sein, schöner ists dennoch, oder?

anteater
anteater(@anteater)
Reply to  Dennis312
7 Tage her

Wenn Deine Träume realistisch sind, habe ich da vielleicht ein weiteres Spektrum an Phantasie.

Aymen1860
Aymen1860(@aymen1860)
Leser
8 Tage her

Träumen wird doch noch erlaubt sein, gerade heutzutage in diesen schwierigen Zeiten ….
HI verkauft seine Anteile für wenig Geld an einen wirklichen Investor, oder noch besser HI schenkt sein Anteile an den e.V. und wird dadurch Ehrenpräsi auf Lebenszeit  😄 .
Wenn damit nichts werden sollte, dann wünsche ich mir eine ganz normale 3. Ligaspielzeit mit vollem Stadion, ohne Maske und ohne Leichtbier, an deren Ende der TSV dann vorne um die ersten 3 Plätze mitspielt….

DrLoewenkralle
DrLoewenkralle(@kralle)
Leser
8 Tage her

Ein Sechzig ohne Ismaik.

anteater
anteater(@anteater)
8 Tage her

Mein Traum wäre es, dass das Damoklesschwert in Form von, was sind es jetzt, 60 Millionen in Genussscheinen nicht mehr über der Profiabteilung hinge. Verursacht ja stets nur Planungsunsicherheit und weitere Engpässe. Ein weiterer Traum wäre es, dass der e.V. sein Geld in den e.V. stecken könnte, anstatt immer wieder die KGaA quersubventionieren zu müssen.

bluwe
bluwe(@bluwe)
Leser
8 Tage her

Mein Wunsch gg. HI wäre, das 1860 genauso wie jeder andere der verbleibenden 55 Profivereine in Deutschland, von seinem Merchandising zu 100% profitiert.
Das hier ein Kreditgeber dem “Verein” Geld nimmt ist einmalig und eigentlich untragbar.

Patrick1860
Patrick1860 (@guest_65261)
Gast
8 Tage her

Das sich der Verein klar von den Fans distanzieren die gegen den Investoren sind
und auch gegen das Lied den es ist einfach nur traurig das jemand beleidigt wird wegen seiner Herkunft oder weil er dann blauäugig gehandelt hat und eigentlich nur sein Investment sichern und retten will er Geld gibt und hat uns gerettet und kein anderer also können wir froh sein das es uns überhaut noch so gibt
sonst würden wir evtl. msv od spvgg,1860 München heißen

DaBianga
DaBianga(@dabianga)
Reply to  Patrick1860
8 Tage her

Viel dringlicher wäre dass sich der Verein von Individuen ditanziert die andere Meinungen nicht respektieren.

Jürgen Dudeck
Jürgen Dudeck(@juedu)
Leser
Reply to  Patrick1860
7 Tage her

Super geschrieben bin voll und ganz deiner Meinung

alexander-schlegel
alexander-schlegel(@a-schlegel)
Leser
Reply to  Jürgen Dudeck
7 Tage her

Super geschrieben, ja? Dann kannst Du mir das sicher übersetzen. Ich tue mich einfach schwer Sätze ohne Satzzeichen zu dechiffrieren.

Snoopy.
Snoopy.(@snoopy)
8 Tage her

Bei dieser Frage fällt mir auf die Schnelle nur eine Antwort ein:
Ein 1860 ohne Ismaik und Gefolgschaft.

dennis312
dennis312(@dennis312)
Leser
Reply to  Snoopy.
8 Tage her

Traurig, dass dein einziger Wunsch sowas mit 1860 ist..

Snoopy.
Snoopy.(@snoopy)
Reply to  Dennis312
8 Tage her

Ich bin der Meinung, dass der TSV ohne ihn und seiner Politik, die im Grunde ein Rettungsring ist aber ohne Rettungsboot wesentlich besser da stehen würde als so wie es jetzt ist. Vielleicht nicht sportlich, aber die Liga ist mir im Grund egal. Dafür bin ich schon zu lange diesem 1860-Virus verfallen.

dennis312
dennis312(@dennis312)
Leser
Reply to  Snoopy.
8 Tage her

Mit dem 1860 Virus bin ich auch befallen, trotzdem wünsche ich mir das bestmögliche für unseren Verein und die bestmögliche Liga.

Mag sein, dass er nicht alles richtig macht, bin auch nicht der größte Befürworter von ihm, aber weiß nicht, ob uns solche Kommentare im Sinne des zusammenhaltes weiterbringen. Deine Meinung darfst aber natürlich haben

dennis312
dennis312(@dennis312)
Leser
Reply to  arik
8 Tage her

Diese Problematik hat man bei 1860 aber schon länger leider. Dass man nicht frühzeitig planen kann und was aufbauen kann ist kein Phänomen von gestern. Diesen Schuh muss er sich anziehen, da bin ich bei dir. Merkwürdig finde ich es aber, dass man da nach über 10 Jahren indem er schon mitwirkt immer noch keinen Schritt in einer frühzeitigen Kommunikation weitergekommen ist.

dennis312
dennis312(@dennis312)
Leser
Reply to  arik
8 Tage her

Ob solche Kommentare im Sinne einer Gemeinschaft sind bezweifle ich aber. Bei DB24 wird sowas zB oft kritisiert und hier wirds dann praktiziert.

Snoopy.
Snoopy.(@snoopy)
Reply to  Dennis312
8 Tage her

Und weiter?
Bei DB24 wird ständig gegen den Träger des Fußballvereins geschossen, dem e.V. Ohne e.V. keine Lizenz also auch kein Fußball. Dazu noch mit aus den Luft gezogenen Argumenten wie “wollen keinen Profi-Fußball”, “Reisingers Sparkurs”. Bei jeder kleinsten Kleinigkeit wird dort dem e.V. alles angekreidet, bzw. Reisinger. Die Kommentare dort kannst du dann aber auch im Sinne einer Gemeinschaft bezweifeln.

Ich war noch nie ein Fan von Ismaik, werde es auch nie werden. Und würde es auch nicht sein, wenn er damals die 20 Mio. nicht für den Weg in die 4. Liga ausgegeben hätte, sondern sein wunderlicher Plan funktioniert hätte. Ismaik hält den Verein wieder nur am Leben, so wie er es schon seit seinem Einstieg gemacht hat und man ist von ihm noch abhängig, dass er das Defizit ausgleicht, wenn am Ende vom Jahr eines vorhanden ist. Und somit ist man erpressbar geworden. Aber das wird ja hoffentlich bald nicht mehr der Fall sein, wenn man genügend Einnahmen von Sponsoren und Partner hat, dass man ihn betteln muss. Und wenn man das geschafft hat – und der Weg dahin halte ich für sehr gut – dann ist er eh nur noch ein Statist, so lange 50+1 besteht.

Wenn er dem TSV bzw. seiner Firma wirklich helfen würde, wäre das vielleicht ein anderes Thema, dann hätte ich mir wohl den Kommentar auch verkniffen, aber so im momentanen Ist-Zustand hilft er gar nicht, ist eher ein Hindernis. Mag ja sein, dass er den TSV 2011 gerettet hat, aber die Frage nach dem Preis, vor allem nach seiner “Rettung” in Form von “we got to the top” ist ein sehr hoher, an dem der TSV noch Jahre zu knabbern haben wird. Da wäre es besser gewesen, einen Cut zu machen und wie Phonix aus der Asche aufzusteigen als in der Asche zu bleiben.

dennis312
dennis312(@dennis312)
Leser
Reply to  Snoopy.
8 Tage her

Ja, die Kommentare auf DB24 bezweifle ich auch im Sinne einer guten Gemeinschaft. Eine gute Gemeinschaft zeichnet sich aus, indem man nicht immer mit dem Finger auf den anderen zeigt, sondern die Zukunft zum Wohle von 1860 gemeinsam gestaltet. Dass er da ist kann man gut finden oder auch nicht (ich finde bei weitem auch nicht alles gut an ihm). Aber er ist halt da, wie auch Reisinger da ist.

bluwe
bluwe(@bluwe)
Leser
Reply to  Dennis312
8 Tage her

 Dennis312 den Vergleich finde ich überhaupt nicht passend, denn ein RR macht sich um den Verein stark.
Was mach HI?
Er versucht in jedem Falle mit Sechzig Geld zu verdienen. Glaube nicht das du ihm nur den geringsten Anteil an Idealismus zusprechen kannst.

dennis312
dennis312(@dennis312)
Leser
Reply to  bluwe
8 Tage her

Der Kommentar war ohne Wertung meinerseits gegenüber Reisinger und Ismaik. Dennoch werden beide im Netz ja öfters angefeindet, in Foren oder auch FB. Faktisch sind aber halt beide da, ob man es mag oder nicht

bluwe
bluwe(@bluwe)
Leser
Reply to  Dennis312
8 Tage her

Deine persönliche Wertung hab ich auch gar nicht gemeint Dennis, sondern wenn ich in einer Gemeinschaft Namen und Personen bringe, muß klar sein wer für die Gemeinschaft arbeitet, wer positive Veränderungen herbeiführt und wer nicht! Unabhängig von irgendwelchen Sympathien 😉

bluwe
bluwe(@bluwe)
Leser
Reply to  Dennis312
8 Tage her

Div. Kommentare in allen Foren sollte man echt nicht für voll nehmen. In der letzten Zeit ist ja einiges hoch gekommen von Fake-Emails der ARGE und solange eine Agentur und viele Fake-Accounts für jemanden arbeiteten ist eigentlich alles gesagt 😉

Im Internet sind viele die (Maul-)Helden, aber zu fundierten persönlichen Gesprächen kommt es eigentlich nie.

dennis312
dennis312(@dennis312)
Leser
Reply to  bluwe
8 Tage her

In den sozialen Foren kocht es sehr schnell hoch, ja. Das ists Problem leider. Mir ist ein persönlicher Austausch ehrlich gesagt auch viel lieber!!

Stefan Graf
Stefan Graf (@guest_65275)
Gast
Reply to  bluwe
8 Tage her

Haha der Reisinger macht such stark für 60 ????? Du Witzbold! Deswegen kürzt er den Etat auf 3 Mio und baut dafür eine Halle für Kletterer oder sonst welche!!!! Du träumst dir deine Sachen schön nur um gegen ismaik zu hetzen!!!!
Jawohl du bist ein Superfan !!! Solche brauchen wir !!!!!🤮🤮🤮

Widto
Widto (@guest_65284)
Gast
Reply to  Stefan Graf
8 Tage her

Warum darf man hier eigentlich nix gegen RR sagen da wird man sofort nieder gemacht, der Studiobesuch im BR sagte eigentlich alles über RR aus.
Ich war im Trainingslager in Windischgarsten da waren ale Fans für RR Luft, ausser die pro1860 Gemeinde.
Hier sollte er mal bei Sitzberger in die Lehre gehen, wie man mit Fans umgeht

anteater
anteater(@anteater)
Reply to  Widto
8 Tage her

Warum darf man hier eigentlich keine Gegenargumente bringen, wenn Herr Reisinger unsachlich angegangen wird?

Sportfan
Sportfan (@guest_65286)
Gast
Reply to  Stefan Graf
8 Tage her

RR kürzt den Etat ? Soll er den Etst erhöhen ? Es ist ein gemeinnütziger Verein und somit begrenzt in der Unterstützung einer Kapitalgesellschaft.

Aymen1860
Aymen1860(@aymen1860)
Leser
Reply to  Stefan Graf
8 Tage her

Da hat wohl zuviel db24 gelesen ….

alexander-schlegel
alexander-schlegel(@a-schlegel)
Leser
Reply to  Aymen1860
7 Tage her

Da hat wohl zuviel db24 gelesen ….

Deswegen ist ihm auch so schlecht … 😉

drew60
drew60 (@guest_65299)
Gast
Reply to  Stefan Graf
8 Tage her

Er kürzt den Etat ? Lachhaft 🤣🤣🤣 wieder ein frustrierter der einen Sündenbock sucht .

Bine1860
Bine1860(@bine1860)
Reply to  Stefan Graf
8 Tage her

Wenn du tatsächlich glaubst, RR kürzt den Etat und baut stattdessen eine Turnhalle, bist extrem schlecht bzw. gar nicht über die Konstellation bei 60 informiert.

DaBianga
DaBianga(@dabianga)
Reply to  Stefan Graf
7 Tage her

Wenn du dich mit der Materie nur im Geringsten beschäftigt hättest, wüsstest du dass der Hallenbau die KGaA finanziell sogar etwas entlasten würde.
Anders wird ein Schuh draus, denn der Verein hatte einmal eine eigene Turnhalle, die zugunsten der neugegründeten KGaA verkauft wurde.

dennis312
dennis312(@dennis312)
Leser
Reply to  arik
8 Tage her

Er kommt in manchen Foren aber genauso mies weg wie HI (nicht nur db24, auch auf auf fb habe ich einige Kommentare schon gelesen). De facto ist er klar gewählt und deshalb ist er auch da und man sollte es so respektieren und akzeptieren. Mein Beitrag war weder in die eine noch andere Richtung positiv oder negativ ausgelegt. Ist halt so, dass die Personen schon länger jetzt da sind

anteater
anteater(@anteater)
Reply to  Dennis312
8 Tage her

Man muss Probleme auch benennen dürfen.

dave
dave (@guest_65347)
Gast
Reply to  arik
7 Tage her

Was wird denn alles blockiert von ihm? Und warum glaubst du stellt er gerade jetzt die Frage nach den Träumen?

anteater
anteater(@anteater)
Reply to  dave
7 Tage her

“Und warum glaubst du stellt er gerade jetzt die Frage nach den Träumen?”

Andere Frage: Stellt er diese Fragen selbst, oder ist das nur seine PR-Agentur?

Und, ja, warum, warum überhaupt, warum jetzt? “Testing the water”? Und warum stellt er die Frage auf Facebook, wo ihm wohl eher ihm wohlgesonnene Leute folgen? Egobooster?

Stefan Graf
Stefan Graf (@guest_65272)
Gast
Reply to  Snoopy.
8 Tage her

Was für ein Dummer bist du denn? Hast vor lauter Alkohol noch gar nicht mitbekommen, dass wir ohne Ismaik gar nicht mehr existieren würden????? Dumm dümmer am dümmsten

Snoopy.
Snoopy.(@snoopy)
Reply to  Stefan Graf
8 Tage her

Ich bin ein sehr, sehr dummer, der seit 1998 keinen Alkohl mehr trinkt.

Allerdings würde der TSV auch ohne Ismaik noch immer existieren.
Und auf deinen Kommentar weiter oben bezogen:
hätte der e.V. sich 2017 nach dem von Ismaik angerichteten 20 Mio. Fiasko nicht sonst was aufgerissen, versucht und gemacht, wäre die KGaA in die Insolvenz gegangen.

Es ist auch nicht Reisinger, der das Budget kürzt, das ist die Gesellschaft der KGaA an sich, weil sie nicht mehr Geld hat. Die Halle ist in erster Linie Sache des e.V. und hat von daher erst mal indirekt mit der KGaA zu tun.

anteater
anteater(@anteater)
Reply to  Stefan Graf
8 Tage her

Hier ist kein geeigneter Ort für Ihre Selbstgespräche. Dennoch Hut ab vor so viel Selbsterkenntnis.

Sportfan
Sportfan (@guest_65288)
Gast
Reply to  Stefan Graf
8 Tage her

Das ist nicht bewiesen ! Allerdings hat man jetzt deutlich mehr Schulden als vor seinem Einstieg. Das ist eine Tatsache. Eine Insolvenz hätte sicherlich damals nicht das Ende von 60 bedeutet.