Für Verwirrung sorgte während der Kaderplanung die Vergabe von Rückennummern an Nachwuchsspieler. Lorenz Knöferl hatte die Nummer von Nico Karger bekommen, der 18-jährige Marco Mannhardt die von Herbert Paul. Das sorgte für Verwirrung. Nun nimmt der TSV Stellung dazu.

Stellungnahme

Zuletzt haben einige Veröffentlichungen zu Irritationen geführt, weshalb wir nochmals einige Dinge im Zusammenhang mit der Kaderplanung und Nummernvergabe klarstellen wollen.

Wir befinden uns bei der Kaderplanung bis zum 5. Oktober 2020, dem Tag des Transferschlusses, in einem offenen und fließenden Prozess. Aufgrund der aktuellen Rahmenbedingungen haben wir – Stand heute – einen 20-Mann-Kader nominiert.

Alle Berater von Spielern, deren Verträge nach der Spielzeit 2019/2020 ausgelaufen sind, wurden von uns über die sportlichen Perspektiven und unsere aktuellen wirtschaftlichen Möglichkeiten über Wochen auf dem Laufenden gehalten und ausführlich informiert. Da wir uns in einem offenen Prozess befinden, wurden auch bisher keine vertragslosen Spieler offiziell verabschiedet. Sie sind weiterhin mögliche Ansprechpartner, sollten sich bei der Kaderplanung noch Spielräume ergeben. Derzeit können wir nicht im Detail abschätzen, wohin die sportlichen und wirtschaftlichen Überlegungen führen, weshalb wir allen Beratern kommuniziert haben, sich mit alternativen Angeboten zu beschäftigen.

Die Vergabe der Trikotnummern stellt folglich keine abschließende Entscheidung dar. Wie für gewöhnlich haben die Mitarbeiter der KGaA zum Zeitpunkt des Verkaufsstarts der Trikots die Kollegen der Merchandising GmbH lediglich über den aktuellen Stand informiert, was allerdings fälschlicherweise ohne abschließende Bestätigung der Rückennummern und Freigabe der sportlichen Führung erfolgt ist. Diesen Ablauf werden wir zukünftig verbessern. Wir wollen auch ausdrücklich betonen, dass die Merchandising GmbH – wie von Medien zu unrecht behauptet – keine Schuld trifft.

(Alle Rechte vorbehalten. Nachdruck und Vervielfältigung, auch auszugsweise, nur mit Genehmigung des Löwenmagazins.)
0 0 vote
Article Rating
6 Comments
neuste
älteste beste Bewertung
Inline Feedbacks
View all comments

Aymen1860
Leser
Aymen1860 (@aymen1860)
16 Tage her

Nun nimmt der TSV Stellung dazu….
Von wem ist diese Stellungnahme?

Blaublut
Leser
Blaublut (@blaublut)
17 Tage her

Oh mei, wieder mal reichlich unprofessionell ins Fettnäpfchen getreten. Verdiente Spieler wie Paul und insbesondere Karges (Aufstiegsheld) hätten eine respektvollere Behandlung verdient. Hier müsste es zumindest eindeutige positive Absichtserklärungen geben.

DaBianga
Leser
DaBianga (@dabianga)
17 Tage her
Reply to  Blaublut

Warum werden diese respektlos Behandelt? Mit den Beratern wurde alles kommuniziert, das heißt auch die Spieler wussten Bescheid. Sie haben also die Wahl sich anderweitig zu orientieren oder abzuwarten ob sich bei 60 für sie noch was ergibt. Gerade die beiden von dir angesprochenen haben letzte Saison nicht die Leistung erbracht die man von ihnen erwarten konnte bzw. erwartet hat. Wenn man aufgrund der Leisungen der vergangenen Saison keine Anfragen von anderen Vereinen erhält kann man nicht Druck über die Medien auf den Verein ausüben. Das ist respektlos.
Schuld an der Rückennummern-Affäre sind in erster Linie die Fans, die am Anfang der Transferperiode unbedingt gleich neue Trikots sehen wollen, und diese natürlich gleich auch kaufen müssen. Wäre eigentlich kein allzu großes Problem wenn der Flock nicht wäre.
Dass die Merchandising GmbH das Bedrucken auch noch anbietet obwohl der Kader nicht komplett ist trägt auch seinen Teil bei.
Solange ein Spieler bei seiner Präsentation nicht ein Trikot (wie sonst immer üblich) hoch hält, gibts es nicht mit Druck zu kaufen.

Aber ich vermute das hat RR mit 50+1 durchgedrückt.

Last edited 17 Tage her by DaBianga
Blue Power
Leser
Blue Power (@blue-power)
16 Tage her
Reply to  DaBianga

Bei Paul muss ich Dir zum Teil zustimmen, technisch ist er eher ein Holzfuß – entschuldigt bitte den Ausdruck – kämpferisch ist er aber ein Pfund. Der haut sich in jeden Ball rein und ist mit 100% Herzblut dabei.
Ich würde den Karger nicht abschreiben, er war sehr, sehr lange verletzt und ist erst bei 80%, wenn er nach der Vorbereitung bei 100% angekommen ist – sollte er bleiben – dann wird er uns insbesondere auf der Außenbahn durch seine Geschwindigkeit sehr viel Freude bereiten. Er muss die Präzision bei den Flanken und die Passsicherheit die er vor seiner Verletzung hatte wieder hinbekommen, dann ist er ein überdurchschnittlicher Spieler für Liga 3, meine Meinung!

Last edited 16 Tage her by Blue Power
Chemieloewe
Leser
Chemieloewe (@chemieloewe)
17 Tage her

Na dann ist also der Gorenzel der schuldige Verantwortliche für den Schlamassel. Wenigstens hat er mit der Sportführung jetzt sofort reagiert u. Klarheit geschaffen, was hinter der Panne steckt, wie das Ganze für die entsprechen Spieler zu bewerten ist u. wie im Allgemeinen der Stand bei ausstehenden Vertragsverlängerungen ist. Also, für Die ohne bisherige Vertragsverlängerung heißt das, bis auf Weiteres – Hängepartie. 😎

Last edited 17 Tage her by Chemieloewe
Blue Power
Leser
Blue Power (@blue-power)
17 Tage her

Die Hasi KG aA entlastet die Hasi-Power-Toni Merch GmbH, oh mei 😂