Beim Funktionsteam des TSV 1860 München hat es einen Corona-Impfdurchbruch gegeben. Das teilen die Löwen am heutigen Freitag mit.

Festgestellt wurde der Imfdurchbruch bei einem routinemäßigen Corona-Test. Das Mitglied des Funktionsteams hat vollständigen Impfschutz. Dennoch wurde die Person positiv auf Corona getestet.

Der Mitarbeiter hat sich umgehend in häusliche Quarantäne begeben. Es gibt nach Vorgaben des Infektionsschutzgesetzes derzeit keine erkennbare Kontaktperson im Umfeld des TSV 1860 München. Die Corona-Infektion hat damit vorerst keine Auswirkung auf den Spiel- und Trainingsbetrieb.

(Alle Rechte vorbehalten. Nachdruck und Vervielfältigung, auch auszugsweise, nur mit Genehmigung des Löwenmagazins.)
0 0 votes
Article Rating
Subscribe
Benachrichtige mich zu:
guest
12 Comments
neuste
älteste beste Bewertung
Inline Feedbacks
View all comments

anteater
anteater(@anteater)
Leser
Reply to  Arik
17 Tage her

Vermutlich ist das also in der Pressemitteilung falsch formuliert, denn gefunden wurden die Fälle ja ob einer Routinetestung und nicht wegen des Auftretens von Symptomen.

Wer wenig differenziert denkt, schließt da womöglich falsche Schlüsse bezüglich der Wirksamkeit der Impfung.

Last edited 17 Tage her by anteater
Löwenherz
Löwenherz (@guest_61975)
Gast
18 Tage her

Super Impfschutz, unglaublich.

chemieloewe
chemieloewe(@chemieloewe)
Bekannter Leser
Reply to  Löwenherz
18 Tage her

Frage mich auch so langsam:

1.
Was ist mit Mutationen…davon hört man quasi garnichts mehr oder habe ich da was verpasst???

2.
Wann kommen denn verbesserte Impfstoffe, die auch die Ansteckung/Übertragung weiter auf ein Minimum reduzieren??? Ist natürlich bestimmt nicht einfach für die medizinische Forschung u. Entwicklung, aber hoffentlich heutzutage doch nicht unmöglich oder!??? Kostet halt, aber massenhafte Ansteckungen u. Erkrankungen, Arbeitsausfälle…etc. kosten sicher das Vielfache o. sogar Menschenleben u. stehen dazu in keinem Verhältnis!???

Halt trotzdem erstmal: Impfen+Hygieneschutzmaßnahmen u. nicht “Rudelbummsen…😉”!!!😷💉🙏
Wie willste es denn sonst in den Griff bekommen???

anteater
anteater(@anteater)
Leser
Reply to  Löwenherz
17 Tage her

In der Tat! Die Impfung schützt recht zuverlässig vor schweren Verläufen, Hospitalisierung und Tod durch Infektion.

chemieloewe
chemieloewe(@chemieloewe)
Bekannter Leser
18 Tage her

Die Inzidenz u. Infektionszahlen explodieren u. überrollen uns. Der Lockdown “Inkognito” rückt leider unaufhaltsam(???) mit rasender Geschwindigkeit wieder näher, wie ich leider befürchtet u. erwartet habe. Schlimm u. extrem erschreckend u. beängstigend die ganze Seuche!!! 🤔😭😷😖

Last edited 18 Tage her by Chemieloewe
anteater
anteater(@anteater)
Leser
Reply to  Chemieloewe
17 Tage her

Tja, mit so einem Virus kann man halt nicht verhandeln oder es sich schön reden, wenngleich da einige unserer Zeitgenossen, insbesondere im Erzgebirge anders sehen.

Snoopy.
Snoopy.(@snoopy)
Redakteur
18 Tage her

Der “vollständige Impfschutz” schützt halt nicht vor der Ansteckung mit diesem Virus. Sollte mittlerweile auch bekannt sein. Auch mit der Impfung gilt es, sich an die Empfehlungen zu halten.

anteater
anteater(@anteater)
Leser
Reply to  Snoopy.
17 Tage her

Eben! Gerade gelesen:

“Interessanterweise scheint es bei den symptomatischen Impfdurchbrüchen leicht veränderte Krankheitszeichen zu geben. So zeigte die Zoe-Covid-Symptoms-Studie des King’s College London unlängst, dass trockener Husten bei doppelt geimpften Infizierten nicht mehr das häufigste Symptom ist und auch Geruchsverlust, Kurzatmigkeit und Fieber seltener vorkommen. Häufiger zu beobachten sind dafür eine laufende Nase, Kopfschmerz, Niesen und Halsschmerz. Die Studie, bei der Menschen per App ihre Beschwerden melden können, kommt auch zu dem Schluss, dass bei Geimpften insgesamt weniger Symptome beobachtet wurden, und das über einen kürzeren Zeitraum. “Das deutet darauf hin, dass diese Patienten weniger schwer erkranken und schneller genesen”, schreiben die Autorinnen und Autoren.”

Quelle: Zeit Online (https://www.zeit.de/gesundheit/2021-11/impfdurchbrueche-corona-trotz-impfung-impfschutz-ansteckung-infektion-gesundheit)

Leichter und kürzer erkrankt, finde ich bei so einem fiesen Virus Grund genug für eine Impfung.

Würde mich sofort boostern lassen, aber bei den Älteren ist es jetzt einfach wichtiger.

Last edited 17 Tage her by anteater
aymen1860
aymen1860(@aymen1860)
Leser
18 Tage her

Ja, das ist momentan der “Standart”. Bei uns an der Berufsfachschule ebenfalls zwei Schüler positiv und im Freundeskreis drei positiv Getestete, alles doppelt Geimpfte.

anteater
anteater(@anteater)
Leser
Reply to  Aymen1860
17 Tage her

Wahrscheinlich aber alle mit leichten Symptomen, oder?

aymen1860
aymen1860(@aymen1860)
Leser
Reply to  anteater
16 Tage her

Oder ohne Symptome