Ja, es wurde im Vorfeld viel spekuliert. Und am Ende wurden sie dann doch bekannt – die Neuzugänge. Bevor der TSV es öffentlich machte. Aber das spielte keine Rolle mehr. Längst war alles in trockenen Tüchern. Im medialen Windschatten der EM haben die Löwen zugeschlagen. Ein Kommentar.

Es ist eine beliebte mediale Taktik – zahlreiche Namen in die Runde werfen und davon ausgehen, dass einer dann verpflichtet wird. Um dann mit Schlagwörten wie „wir berichteten bereits exklusiv“ den Leser zu umschmeicheln. Mit der Exklusivität ist das immer so eine Sache. Manchmal ist es auch ganz gut, wenn man nichts schreibt. Auch wenn man was weiß. Nämlich dann, wenn eben noch nicht alles in trockenen Tüchern ist, noch verhandelt wird und Spekulationen nur für höhere Preise oder neue Interessenten sorgen. Wobei man unterscheiden muss zwischen Fans und Medien. Der Fan darf selbstverständlich spekulieren. Das gehört zum Fansein dazu.

Der TSV 1860 München hat alles richtig gemacht. Mediale Spekulationen ließ man links liegen. Druck, der aufgebaut wurde, prallte an den Löwen ab. Und die Wildsau, die sich an der Sechzger-Eiche gerne reibt, weil es sie juckt, die wurde einfach nicht beachtet. Gerüchte, die Löwen hätten kein Geld mehr, die Gesellschafter wären sich nicht einig und vieles mehr, lockten die Protagonisten Gorenzel, Köllner und Pfeifer nicht auf die Bühne. Stattdessen: Im Hintergrund und vor allem auch im Windschatten der EM wurde jedoch tatsächlich verhandelt. Warum im Windschatten der EM? Weil durchaus der eine oder andere Journalist sich auch um die zu kümmern hatte. Oder Urlaub nahm. Die perfekte Zeit zum internen Handeln und Verhandeln. Zwischen den Gesellschaftern auf der einen Seite und zwischen den Profifußball-Verantwortlichen und den Spielerberatern auf der anderen Seite. Das am Ende alles doch früher ans Tageslicht kam, war egal. Die Spieler sind praktisch eingetütet. Die öffentliche Bekanntmachung nur eine Formalität.

Auch interessant zu diesem Thema:

Offiziell: TSV 1860 München verpflichtet Yannick Deichmann

Offiziell: Marcel Bär kommt zum TSV 1860 München

Offiziell: Kevin Goden wird vom TSV 1860 München verpflichtet

.

Titelbild: (c) imago/Fotostand

(Alle Rechte vorbehalten. Nachdruck und Vervielfältigung, auch auszugsweise, nur mit Genehmigung des Löwenmagazins.)
4 4 votes
Article Rating
Subscribe
Benachrichtige mich zu:
guest
22 Comments
neuste
älteste beste Bewertung
Inline Feedbacks
View all comments

Markus Anderl
Markus Anderl (@guest_57179)
Offline
Gast
1 Monat her

Ein qualitativ hochwertiger Innenverteidiger und ein Mittelstürmer müssen meines Erachtens noch her, dann wäre ich sehr guten Mutes.

nofan
nofan (@nofan)
Offline
Leser
Reply to  Markus Anderl
1 Monat her

Die Forderung nach diesen Spielern erschließt sich mir nicht, denn 60 hatte 20/21 das beste Torverhältnis. Oder dienen diese Forderungen der Klickproduktion? Welche Positionen müssen noch neu besetzt werden? Wahrscheinlich muss noch ein Torhüter verpflichtet werden, denn Hiller & Co. haben nicht die Qualität von Neuer.

Dennis312
Dennis312 (@dennis312)
Offline
Leser
Reply to  Markus Anderl
1 Monat her

Kann man so sehen, muss man aber nicht … in der IV haben wir Belkahia, Salger, Lang und zur Not können auch Wein und Moll da fungieren… auf der Mittelstürmer Position kannst auch Bär aufstellen… würde maximal noch eine Neuverpflichtung tätigen

nofan
nofan (@nofan)
Offline
Leser
Reply to  Dennis312
1 Monat her

Deichmann hat als MV in Lübeck immerhin 8 Tore erzielt

Dennis312
Dennis312 (@dennis312)
Offline
Leser
Reply to  nofan
1 Monat her

Ja und Bär kannst zur Not ja auch als mölders Ersatz vorne rein oder Lex und linsbichler

Chemieloewe
Chemieloewe (@chemieloewe)
Offline
Bekannter Leser
Reply to  nofan
1 Monat her

Sag ich doch, Qualität statt Masse, d.h. einige punktuelle, sinnvolle Verstärkungen durch Qualitätsspieler, statt Masse, gemäß TG…!

Alexander Schlegel
Alexander Schlegel (@a-schlegel)
Offline
Leser
Reply to  Markus Anderl
1 Monat her

Einen Innenverteidiger? Im Ernst? Wir haben mit Belkahia und Lang zwei hochveranlagte Talente, die teilweise auf dem Sprung, teilweise schon in der Stammelf spielen. Wir haben mit Salger ein für Drittliga-Verhältnisse wirklich gutklassigen Innenverteidiger, der noch dazu eine sehr gute Spieleröffnung hat. Dann haben wir mit Wein und Moll zwei 6er, die auf Abruf die Rolle auch sehr gut ausfüllen können.

Also, wenn es eine Position gibt, wo wir nun wirklich überhaupt nichts machen müssen dann ist es die Innenverteidigung.

Chemieloewe
Chemieloewe (@chemieloewe)
Offline
Bekannter Leser
Reply to  Markus Anderl
1 Monat her

Mei, noch mehr Stürmer…, sorry, was willste denn noch alles??? Wir sind doch nicht Türkgücü, die kaufen alles, was sie kriegen können…u. bei 3 noch nicht auf dem Baum ist. Sollen sie ruhig, nur zu, wenn die zuviel Kohle haben, mir Wurscht. 3 gezielte Neuzugänge für die Offensive, die hoffentlich die benötigte Qualität mitbringen, ist doch super! Wenn jetzt noch 1 o. 2-3 Neue gebraucht werden, vielleicht in der Abwehr, dann wird das MK+GG+MNP schon noch realisieren, wenn sie die entsprechend passenden Spieler finden, zu uns lotsen können u. das entsprechende Budget dafür noch vorhanden ist. Na, mal abwarten, sieht erstmal sehr gut aus. Vor allem auch, dass das intern in Ruhe im Hintergrund passiert, ohne in den Medien u. der Öffentlichkeit Wind zu machen, bevor etwas fest eingetütet ist. So sollte u. muss es sein, sehr gut u. weiter so!

3und6zger
3und6zger (@3und6zger)
Offline
Leser
Reply to  Markus Anderl
1 Monat her

Wieso Innenverteidiger? Ich find das System mit Steinhart und Willsch auf der Außenbahn besser als das von Löw damals mit 4 Innenverteidigern.Und nur dafür bräuchten wir noch einen.

Markus Anderl
Markus Anderl (@guest_57193)
Offline
Gast
Reply to  3und6zger
1 Monat her

Also gut, ich merke, der Großteil sieht das anders. Ich finde ja die 3 Neuzugänge auch gut und sehr wichtig, bin halt wie gesagt der Meinung, ein IV und ein MS (beide müssten wirklich qualitativ hochwertig sein) wären noch mal entscheidende Verstärkungen. Sollte das finanzielle Budget durch die 3 Neuzugänge bereits ausgereizt sein, dann ist man definitiv auch so gut gewappnet. Aber jetzt noch zwei drauflegen und man könnte den Aufstieg denke ich „erzwingen“. Das größte Problem von Sechzig letzte Saison war die zu dünne Bank. Bei 38 Ligaspielen braucht man eben schon eine gewisse Masse. Wenn man sieht was Dynamo und Ingoldorf von der Bank bringen konnte, ja dann wundert mich es nicht, dass die aufgestiegen sind. Unser aktueller Kader ist sicher schlagkräftig, aber ein Kader wo ich sage, diese Mannschaft marschiert durch, ist es bei weiten nicht. Ganz ehrlich, auch die anderen Mannschaften in der Liga schlafen nicht am Transfermarkt. Bin mal gespannt wo wir uns beim Kadermarktwert bei transfermarkt.de einreihen werden. Mit dem aktuellen Kader unter den ersten 6 mage ich zu bezweifeln. Natürlich zählt der Kadermarktwert am Platz dann nicht, genauso wenig aber die letzte Saison oder deren Torverhältnis.

Snoopy.
Snoopy. (@snoopy)
Offline
Leser
Reply to  Markus Anderl
1 Monat her

Erzwingen kannst du erst mal rein gar nichts. Auch nicht mit noch weiteren Spielern. Qualitativ hochwertig kostet Geld, irgendwann sollte man auch mal mit dem zufrieden sein, was man hat. Gerade in der finanziellen Situation der KGaA. Mehr wird nicht kommen, bin ich mir fast sicher. Reicht auch, du musst ja die Spieler integrieren und umso mehr Neue, umso schwieriger wird es, umso längert dauert es. Der TSV hat insofern alles richtig gemacht, die Neuen sind zum Trainingsstart da, können also die gesamte Vorbereitung mitmachen.

Wieso man nicht unter die ersten 6 kommen sollte, erschließt sich mir nicht. Der Kader ist der gleiche wie in der letzten Saison, da waren wir offensiv ganz vorn mit dabei und defensiv auch nicht gerade die schlechteste Mannschaft, was man am Torverhältnis deutlich erkennen kann. Jetzt heißt es für Köllner die neuen in das bestehende Gesamte einzugliedern, zu integrieren.

Bine1860
Bine1860 (@bine1860)
Offline
Redakteur
Reply to  Markus Anderl
1 Monat her

Aber der Kadermarktwert ist doch völlig scheixx egal, wieviele Mannschaften hatten einen enormen Kadermarktwert und lagen trotzdem weit hinten… #GeldschiesstkeineTore

3und6zger
3und6zger (@3und6zger)
Offline
Leser
Reply to  Markus Anderl
1 Monat her

Zu einem zusätzlichen Mittelstürmer möchte ich nur folgendes anmerken: Semi Belkahia stand letztes Jahr vor dem Aus seiner Profikarriere. Aber der Trainer hat ihn bestärkt und im richtigen Moment in die Mannschaft gebracht, mit der Konsequenz, dass der jetzt nach 22 Drittligaspielen fast den gleichen Marktwert hat wie Salger mit 270 Dritt- und Zweitligaspielen. In gleicher Weise hab ich volles Vertrauen zum Trainer, dass der das mit Linsbichler genauso hinbringt, und deshalb gar nicht so scharf auf einen Backup für SM9 ist. Und wenn’s nicht klappt, kann man im Winter auch noch reagieren, wenn ein wie auch immer geartetes Budget das hergibt, oder?

Rolandoz
Rolandoz (@rolandoz)
Offline
Leser
1 Monat her

Gute Arbeit!
Gab es in den letzten Jahren auch eher selten, dass der Kader beim Trainingsstart komplett oder fast komplett war!

Andi
Andi (@andi)
Offline
Leser
1 Monat her

Richtig gute transfers. Ich hoffe GG und MK bleiben uns noch lange erhalten. Ich finde dass eigentlich nur in der AZ und db24 wieder schwarz gemalt wurde, und wenn ich ehrlich bin auf db hauptsächlich im Kommentarbereich von ein paar fakeusern.

nofan
nofan (@nofan)
Offline
Leser
Reply to  Andi
1 Monat her

Haben die Fakeuser die Rolle von Gerhard Schnell übernommen?

Kassenwart
Kassenwart (@guest_57175)
Offline
Gast
1 Monat her

“ Und die Wildsau, die sich an der Sechzger-Eiche gerne reibt, weil es sie juckt, die wurde einfach nicht beachtet”

Aus Wikipedia:” Wildschweine können erhebliche Schäden anrichten und richten mit ihrer Wühlerei regelmäßig einen größeren Schaden als durch das Fressen an.”. Wie wahr.

Wie kann man Wildscheine vertreiben? )Tipps aus dem Internet)
Tipp 1: Elektrozaun mit 3 Drähten. …
Tipp 2: Stänkermittel. …
Tipp 3: Verbot von Leberkas und Steaksemmeln im Löwenstüberl.

Snoopy.
Snoopy. (@snoopy)
Offline
Leser
1 Monat her

Ich finde die Transferpolitik, die unter Gorenzel / Köllner einzug gehalten hat, überragend. Da wird konzentriert, still und ohne Tam-Tam gearbeitet, gezielt verpflichtet und nicht einfach nur geholt, was bei 3 noch nicht auf dem Baum sitzt.

Das da aus der einen oder anderen Ecke irgendwelche Namen gehandelt werden, die eventuell gar nicht auf der Liste stehen, ist halt so. Verschafft klicks und bei einer Unmenge an Werbung auch entsprechendes Einkommen. Kennt man aber schon, ist ja nichts neues.

Gorenzel und Köllner werden sich mit diesen Verpflichtungen schon länger beschäftigt haben und sich dabei auch etwas gedacht haben, einen Plan haben. Und das alles ohne Geschrei, Streitereien oder irgendwelchen Tiefschlägen in den sozialen Medien. Mir gefällt die Art und Weise, auch, dass man über Vertragsdetails nicht auch öffentlich plaudert. Es hat mittlerweile Hand und Fuß.

Loewen1860
Loewen1860 (@loewen1860)
Offline
Leser
Reply to  Arik
1 Monat her

Hoffentlich mit Zuschauer