Derzeit dreht sich beim Anhang des TSV 1860 München alles um die Finanzen, genauer um den Spieleretat und den möglichen Kader für die anstehende Saison 2020/21. In den sozialen Medien wird viel diskutiert, aber auch spekuliert. Für das fußballlose Zeitfenster zwischen den Spielzeiten ein fast schon traditionelles Szenario beim TSV 1860 München. Sechzig hat Strahlkraft. Sechzig bewegt die Massen. Über 23.000 Mitglieder ist eine Hausnummer, die in der Dritten Liga seines Gleichen sucht. Eines davon ist unser heutiger Sechzger. Alex Haschek, oder „Sugar Daddy“, wie ihn seine Freunde nennen ist seit 1993 eingetragenes Mitglied beim TSV 1860 München. Kaum verwunderlich, dass der Ampfinger seine schönste Zeit mit den Münchner Löwen in der Ära Wildmoser/Lorant sieht. Neben dem sportlichen Erfolg, für den die beiden Protagonisten standen, zog damals auch die Strahlkraft der beiden Löwenverantwortlichen so manchen Fan in seinen Bann.

Die Herren Wildmoser und Lorant bei der Pressekonferenz vor dem Europacup-Spiel gegen Rapid Wien.

Sportlich gesehen ist aus dieser Zeit sicherlich der Durchmarsch von der Bayernliga in die Erste Bundesliga, die Qualifikationsspiele zur Champions League gegen Leeds United, die Europacup-Partien gegen Rapid Wien und den AC Parma beim Löwen-Fan in bester Erinnerung. Für den Sugar Daddy in jedem Fall unvergessene Momente. So mancher Sechzger wünscht sich genau diese Zeit zurück. Aus sportlicher Sicht und in Bezug auf die handelnden Personen im Verein. Die Jahre nach dem Abstieg aus der Bundesliga und dem schleichenden Niedergang bis in die Regionalliga konnten dem TSV 1860 München aber scheinbar nichts anhaben. Faszination und Strahlkraft sind ungebrochen. Wie in der glorreichen Ära der 90er Jahre halten über 23.000 Mitglieder den Löwen die Treue. Sechzig strahlt auch in Liga 3 und das ist wohl kaum ein Verdienst handelnder Personen, die schrullig und fast selbstherrlich auf Journalistenfragen antworten, oder in der Pressekonferenz launig einen Witz zum Besten geben. Sechzig hat wegen seiner zahlreichen und vor allem treuen Fans nichts an seiner Strahlkraft eingebüßt. Ein Paradebeispiel für einen treuen bedingungslosen Löwen-Fan ist sicherlich der Alex Haschek.

Hier sieht man den Alex im Kreise seiner Löwenfreunde aus Flossing. Hier vor dem Stadion des FC Ingolstadt.

Angefixt in einer erfolgreichen Ära, ließ ihn 1860 München auch in schweren Zeiten und selbst in der Regionalliga nicht mehr los. Er ist Löwenfan mit „Leib und Seele“. Er steht in der Kurve, ob zuhause im Grünwalder, oder in den Stadien unserer Gegner. Emotionen, Kameradschaft, Leidenschaft und Bodenständigkeit zeichnen in seinen Augen die Münchner Löwen aus, wie keinen anderen Verein. Diese Eigenschaften sind es auch, die er mit seinen Kameraden vom Fanclub „Löwenfreunde Flossing“ teilt.

Und so sieht der Alex von vorne aus.

Wie viele andere Fans, fiebert der Sugar Daddy auf den Tag hin, an dem es wieder möglich ist, ein Spiel der Löwen live und vor vollem Haus im Grünwalder Stadion zu erleben. Aber er weiß auch „es kommt wie es kommt und es kann nur besser werden“, so seine Hoffnung für die Zukunft seiner Löwen. Passend dazu auch sein Lebensmotto:

Wer schon mal am Grunde des Ozeans war, der hat vor Pfützen keine Angst.“

(Alle Rechte vorbehalten. Nachdruck und Vervielfältigung, auch auszugsweise, nur mit Genehmigung des Löwenmagazins.)
4 4 votes
Article Rating
9 Comments
neuste
älteste beste Bewertung
Inline Feedbacks
View all comments

jürgen
Leser
jürgen (@jr1860)
1 Monat her

Kutten sind schon sehr verbreitet bei uns 🙂
… dachte das sind Relikte der 90er

#ELiL

DaBrain1860
Leser
DaBrain1860 (@dabrain1860)
1 Monat her
Reply to  jürgen

Und gefühlt werden es immer mehr 😀👍

Sechzig ist der geilste Club der Welt
Ohne Hasan

Thomas
Leser
Thomas (@4ever60)
1 Monat her

Tim Rieder wäre eine gute Verstärkung 👍

Dennis Müller
Gast
Dennis Müller (@guest_49641)
1 Monat her

Der Etat wird auf 4.2 oder vielleicht 4,5 mio angehoben? Das wäre eine sehr erfreuliche Nachricht ! Weißt du da mehr arik?

Dennis Müller
Gast
Dennis Müller (@guest_49643)
1 Monat her
Reply to  Bine1860

Es sind aber wohl 4,2 Mio mit Aussicht auf 4,5 statt 4,0

Bine1860
Bine1860 (@bine1860)
1 Monat her
Reply to  Dennis Müller

Ja 1 Mio von der Bayerischen und der Rest angeblich von einem weiteren Sponsor (berichtet die Bild), was offizielles hab ich noch nicht gesehen

Dennis Müller
Gast
Dennis Müller (@guest_49645)
1 Monat her
Reply to  Bine1860

Wäre genial, wenn unser Etat 4,5 mio betragen würde … das wäre mal ein Budget mit dem sich was anstellen lässt und man 4-5 Kracher bekommen würde, sofern man nicht ewig wartet

Tami Tes
Tami Tes (@tamites)
1 Monat her

Klasse Lebensmotto! Gefällt mir 😁.