Heute vor 24 Jahren empfing der TSV 1860 München die SG Dynamo Dresden im Grünwalder Stadion. Es war der 24. Spieltag der Bundesliga-Saison 1994/95. Der TSV stand auf Platz 16, die SG aus Dresden auf dem 18. Platz.

Demonstration vor dem Spiel

Vor dem Spiel demonstrierten Fans für den Ausbau des 60er Stadions. Bei strömendem Regen ging es den Giesinger Berg hinauf.

In der Stadionfrage war der Verein längst gespalten. 1993 waren die Pläne für einen Umbau wieder konkreter geworden. Beginnen wollte man mit einer zweistöckigen Tribüne in der Ostkurve. Der Stadtrat hatte einen Zuschuss von 2,66 Millionen DM genehmigt, der Verein wollte den Rest der insgesamt 6 Millionen an Baukosten aufbringen. Danach sollte die Haupttribüne umgebaut und die Westkurve überdacht werden. 25 Millionen DM sollte der von Wildmoser geplante Umbau kosten. Über die Planungsphase hinaus kam das Projekt jedoch nicht. Weil in der Saison 1993/94 die Löwen in die 1. Bundesliga aufstiegen und Wildmoser das Olympiastadion nun priorisierte. Das wollten einige Löwenfans nicht und demonstrierten. Doch die Demonstration verpuffte. Monate später, am 30. Mai 1995, stimmten die Delegierten für einen Umzug ins Olympiastadion. Einige Spiele waren bereits dort während der Saison ausgetragen worden. Am 3. Juni 1995 fand dann mit dem Spiel gegen den 1. FC Kaiserslautern das letzte Bundesligaspiel auf Giesings Höhen statt. Vor 28.500 Zuschauern.

Der Sieg gegen Dynamo Dresden

Immerhin 23.500 Zuschauer waren beim Spiel der Löwen gegen Dynamo Dresden im Stadion. Trainer war Werner Lorant. Auf dem Platz unter anderem Bernhard Winkler und Manni Schwabl. Torwart Bernd Meier hielt in der 13. Minute einen Elfmeter, den Michael Spies von Dynamo geschossen hatte. In der 26. Minute schoss Guido Erhard dann das 1:0 für die Löwen. Bernhard Winkler erhöhte in der 48. Minute auf ein 2:0. Michael Spies, der den Elfmeter verschossen hatte, konnte einen Anschlusstreffer für Dynamo erzielen, Winkler erhöhte jedoch noch einmal auf den Endstand von 3:1.

Die Video-Zusammenfassung des Spiels

https://www.youtube.com/watch?v=zL9Eu-KeIbY

(Alle Rechte vorbehalten. Nachdruck und Vervielfältigung, auch auszugsweise, nur mit Genehmigung des Löwenmagazins.)
0 0 vote
Article Rating
10 Comments
neuste
älteste beste Bewertung
Inline Feedbacks
View all comments

Landshuterlöwe
Gast
Landshuterlöwe (@guest_18814)
1 Jahr her

Das war das erste Spiel der Löwen, das ich live im Stadion gesehen habe.
Danke für die schöne Erinnerung!

werinherMane
Gast
werinherMane (@guest_18862)
1 Jahr her

das is ja cool. meins nämlich auch.
kann mich aber nur noch an die samba tänzerinen erinnern  :smile:

Bine1860
Bine1860 (@bine1860)
1 Jahr her

Da hab ich auch noch ein Flugblatt von damals  :lol:

KHWOly.jpg
Tami Tes
Tami Tes (@tamites)
1 Jahr her
Reply to  Bine1860

Echt ein Hammer ?

Alexander Schlegel
Alexander Schlegel (@a-schlegel)
1 Jahr her
Reply to  Bine1860

Ist eigentlich schon der pure Wahnsinn, wie lange wir jetzt schon an dem Stadion-Thema herumdoktern. Das dürfte rekordverdächtig in Deutschland sein. Und immer wieder steht das Grünwalder dabei im Mittelpunkt. Im Endeffekt scheint es wirklich bloß eine Heimat für uns Blaue zu geben. Und das sage ich als jemand, der auch gerne ins Oly oder ins Schlauchboot gegangen ist. Mir war das Runde, das ins Eckige soll im Prinzip immer wichtiger.

Bine1860
Bine1860 (@bine1860)
1 Jahr her

Aber es gibt doch nix schöneres als wenn das Runde ins gegnerische Eckige geht, und das im Grünwalder Stadion, bei Sonnenschein.
**singt:
die Sonne scheint bei Tag und Nacht, im Grünwalder Stadion**
(ja ich bin ein Retro Löwe / Ruinenanbeter…  :smile: )

Alexander Schlegel
Alexander Schlegel (@a-schlegel)
1 Jahr her
Reply to  Bine1860

Bei so einem schönen Gesang werde ich glatt auch noch einer … 😉

jürgen (@jr1860)
Leser
jürgen (@jr1860) (@jr1860)
1 Jahr her

An die Demo kann ich mich noch sehr gut erinnern… waren wir nass und danach noch das Spiel angeschaut 🙂

Alexander Schlegel
Alexander Schlegel (@a-schlegel)
1 Jahr her

Schöne Erinnerung. Wenn mich meine Gedächtnis nicht im Stich lässt, war ich da glaube ich auch draußen. Übrigens, wer mal sehen will, wie der heutige Trainer der russischen Nationalmannschaft als Torwart in den 90er-Jahren ausgesehen hat, sollte auch mal reinschauen.

United Sixties
Gast
United Sixties (@guest_18780)
1 Jahr her

War live dabei , ebenso bei der Demo für den Ausbau GWS , aber leider auch auf der Delegiertenversammlung , die unter dem Erfolg des zweimaligen Aufstiegs und des Klassenerhalts stand und daher die deutliche Mehrheit für kompletten Umzug ins Oly bekam.
Danach folgten weitere neun Jahre erste Bundesliga.
Nun werden allerdings die Lehren im Verein wie bei der Stadt gezogen und hoffentlich der Ausbau GWS für jede Liga ermöglicht. 25 000 in einem komplett überdachten SECHZGER-STADION auf Giesings Höhen sollte lange Zeit eine gesunde Löwen-Heimat bieten.