Für den TSV Haching München ist die Saison 2021/22 beendet. Denn die Volleyball-Bundesliga-Geschäftsführung hat aufgrund von Corona die Hauptrunde der 1. Bundesliga mit sofortiger Wirkung abgebrochen.

Es gäbe keine realistische Möglichkeit, die große Anzahl an Nachholspielen bis zum planmäßigen Start der Zwischenrunde zu absolvieren, so die Begründung. Ursprünglich war geplant, dass alle teilnehmenden Mannschaften vom 6. Oktober bis zum 15. Januar eine Hauptrunde mit Hin- und Rückspiel austragen. Ab 22. Januar soll dann eine Zwischenrunde stattfinden. In der Gruppe A spielen die Plätze 1 bis 4 wieder mit Hin- und Rückspiel, in der Gruppe B die Plätze 5-8.

Der TSV Haching München wäre ohnehin unabhängig vom Ergebnis aus der Hauptrunde, so wie sonst auch Stützpunktteams, ausgeschieden. Sportliche Auf- und Absteiger gibt es in der Saison 2021/22 zur “Abmilderung der Folgen der COVID19-Pandemie” nicht. Zwei Spiele standen noch aus.

Die Mannschaft aus Haching kann sich nun in Ruhe auf die Saison 2022/23 vorbereiten. Das noch recht junge, neu aufgebaute Team konnte mittlerweile zahlreiche Erfahrungen sammeln und wird diese wohl nun versuchen trainingstechnisch umzusetzen. Nach der Saison 2022/23 wird es wieder Abstiegsplätze geben.

(Alle Rechte vorbehalten. Nachdruck und Vervielfältigung, auch auszugsweise, nur mit Genehmigung des Löwenmagazins.)
0 0 votes
Article Rating
Subscribe
Benachrichtige mich zu:
guest
0 Comments
Inline Feedbacks
View all comments