Mit dem bescheidenen Auftritt des TSV 1860 München beim VFL Osnabrück ist auch Gesellschafter und Kreditgeber Hasan Ismaik nicht zufrieden. Auf Facebook äußert er sich erstmals deutlich kritischer im Hinblick auf die sportliche Leistung. Die Löwen hatten an der Bremer Brücke gestern mit 1:3 aus Gästesicht verloren.

“Ihr habt uns in den letzten Tagen sehr viel Freude bereitet, insbesondere mit dem Pokalsieg über Schalke 04”, schreibt die Medienabteilung von HAM International im Auftrag von Hasan Ismaik und fügt hinzu: das Tagesgeschäft sei allerdings die Liga, dort sei man in der Pflicht.

“Ich bin ehrlich: Die Art und Weise, wie ihr euch heute beim 1:3 in Osnabrück in der zweiten Hälfte aufgegeben habt, das ist nicht löwen-like. Ich bin maßlos enttäuscht, auch beim Blick auf die Tabelle. Das hatten wir uns alle anders vorgestellt”, so die Kritik auf Facebook weiter. Zwar vertraue der jordanisch-palästinensische Geschäftsmann den Spielern und dem Trainerstab, “aber ich erwarte nach der Länderspielpause eine Kehrtwende, damit unsere treuen Fans wieder Grund zur Freude haben.”

Facebook

Mit dem Laden des Beitrags akzeptieren Sie die Datenschutzerklärung von Facebook.
Mehr erfahren

Beitrag laden

Momentan steht Köllners Mannschaft auf dem 15. Platz in der Dritten Liga. Ein Punkt trennt die Löwen noch von einem Abstiegsplatz.

Alles zum Spiel am gestrigen Samstag

Pressekonferenz nach dem 3:1 Sieg des VfL Osnabrück gegen TSV 1860 München

Spielbericht: VfL Osnabrück – TSV 1860 München

(Alle Rechte vorbehalten. Nachdruck und Vervielfältigung, auch auszugsweise, nur mit Genehmigung des Löwenmagazins.)
0 0 votes
Article Rating
Subscribe
Benachrichtige mich zu:
guest
187 Comments
neuste
älteste beste Bewertung
Inline Feedbacks
View all comments

tsvmarc
tsvmarc (@guest_61802)
Gast
21 Tage her

Deine Argumente haben schon einen hohen Wahrheitsgehalt aber darüber brauchen wir zwei nicht mehr diskutieren. 😉

chemieloewe
chemieloewe(@chemieloewe)
Bekannter Leser
22 Tage her

Grundsätzlich möchte ich es hier wieder einmal sagen, mit dem gegenwärtigen HI/HAM-Schuldenberg im Rucksack brauchen wir keine großen Träume, Hoffnungen u. Ambitionen nach größerem nachhaltigem sportlichem Erfolg u. Fortschritt hegen, schon garnicht, dass wir uns mit diesem Tanz auf finanziell Messers Schneide, haarscharf an der Insolvenz u. am finanziellen Abgrund in der 2. BL festsetzen u. etablieren können, wenn sich nicht grundlegend, umfassend u. wirksam etwas an unserer Schuldensituation ändert!!!

Das kann nur durch eine größere Entschuldung durch HI/HAM passieren, durch einen großen Schuldenschnitt u./o. durch Kapitalerhöhung bzw. HI/HAM verkauft für einen angemessenen, wertäquivalenten Preis seine Anteile o. einen größeren Teil an einen soliden Neuinvestor bzw. eine Investorengruppe. Ich sage es hier nochmal wiederholend, wenn wir dieses jetzige Schuldenproblem zusammen mit der jetzigen Wirtschaftskonstellation nicht lösen, werden wir weiterhin nicht wirklich substantiell vorankommen, weder wirtschaftlich, noch sportlich, das eine bedingt natürlich das andere. Dieses wirtschaftlich so Weiterwurschteln im Würgegriff von HI/HAM am Rande des wirtschaftlichen Existenzminimums bringt uns nicht wirklich weiter u. voran!!!

Oder glaubt hier wirklich jemand, wir könnten weiter mit größerem Sponsoring rechnen u. damit in Richtung 2. BL marschieren u. uns damit dort halten, durchsetzen, etablieren u. auftrumpfen, solange sich HI/HAM in der Schuldenfrage/Kapitalerhöhung/Anteilsverkauf… 0 bewegt??? Wer das denkt ist ein hoffnungsloser Träumer! Welche Großsponsoren wollen in eine marode KGaA ihr Geld versenken, wenn der Hauptgesellschafter/Mehranteilseigner HI/HAM auf dem Thron sitzt u. keine substantiellen wirtschaftlichen Veränderungen zulässt???

So wie jetzt kann es jedenfalls nicht wirtschaftlich nachhaltig fundamental vorangehen, demzufolge bleiben wir sportlich entsprechend limitiert u. stoßen in der 3. Liga schon an unsere Grenzen der Leistungsfähigkeit, da können wir noch soviel konsolidieren, mehr ist so nicht zu schaffen! Das ist mein ziemlich schonungsloses Fazit zu unserer Situation in der KGaA mit HI/HAM.

Wie können/wollen wir das bloß lösen??? Schade um die viele/n Zeit/Jahre, die wir in dieser wirtschaftlichen Sackgasse vergeuden, in dieser ziemlich hoffnungslosen Konstellation mit HI/HAM….😖

chemieloewe
chemieloewe(@chemieloewe)
Bekannter Leser
22 Tage her

Das war ein Wink mit dem Zaunpfahl….wenn jetzt nicht die entsprechende Reaktion von unserem Löwenrudel kommt, das heißt, keine Siegesserie, wird sich wohl HI für einen Trainerwechsel stark machen, auch sonst wäre bei einer weiteren Stagnation u. sportlichen (Ergebnis-)Krise der Job von MK beendet, das dürfte schon klar sein. Ein ähnliches Trainerexperiment wie Unterhaching mit Arie van Lent werden wir sicher nicht machen!!!😉

nofan
nofan(@nofan)
Leser
Reply to  Chemieloewe
22 Tage her

Ist es angemessen, MK mit van Lent zu vergleichen?

Es wird immer über Nachhaltigkeit und konstante Personalpolitik geredet. Vielleicht sollte Freiburg das Vorbild sein, Streich hat 2015 auch einen Abstieg überstanden

chemieloewe
chemieloewe(@chemieloewe)
Bekannter Leser
Reply to  nofan
22 Tage her

Sorry, das war kein personeller Qualitätsvergleich, denn das wäre Beleidigung von MK, sondern nur auf die Systematik bezogen, nicht personell gemeint!!!😉

alexander-schlegel
alexander-schlegel(@a-schlegel)
Leser
Reply to  nofan
22 Tage her

Nachhaltigkeit und Konstanz für den, wem die Ehre gebührt. Ich bin nicht so überzeugt, dass Christian Streich und Michael Köllner in einer ähnlichen Liga spielen, fachlich, aber vor allem von der Persönlichkeit her.

Einem Christian Streich wäre es im Leben nicht eingefallen, in den entscheidenden Wochen, wo es um den Aufstieg der eigenen Mannschaft ging nach Wien zu fahren um Werbung für sich und sein Konzept bei einem anderen Verein zu machen. Kam bestimmt sehr gut bei der eigenen Mannschaft an … Seit dem gewinnt sie nämlich auch kaum mehr.

Ein Christian Streich hat eine ganz glasklare und vernünftige Einstellung zur Corona-Bekämpfung und lavierte nie herum wie unser Trainer, der teilweise die Pandemie verharmlost hat und wohl erst auf Druck von außen sich hat impfen lassen.

Ich gebe zu, seit diesen beiden Vorkommnissen, die nur bedingt mit seinen Fähigkeiten als Trainer zu tun haben, sehe ich unseren Trainer Michael Köllner mit anderen und sehr skeptischen Augen. Da ist für mich ein Christian Streich aus einem ganz anderen Holz geschnitzt. Aber das ist nur meine Meinung.

dennis312
dennis312(@dennis312)
Leser
Reply to  Alexander Schlegel
22 Tage her

Selbe Meinung.

nofan
nofan(@nofan)
Leser
Reply to  Alexander Schlegel
22 Tage her

In zwei Dingen gebe ich Ihnen recht: Als ich vom Flirt von MK mit FK Austria Wien hörte, habe ich ein wenig an seinem Verstand gezweifelt. Ok, Wien ist eine tolle Stadt, der wohl Frau Köllner sehr zugeneigt ist. Aber Austria, ein Verein mit einem Stadion für 17.500 Zuschauer, spielt finanziell in der gleichen Liga wie 1860. Die konnten doch nicht einmal die Ablösesummefür MK stemmen.

Auf einer PK hat nach meiner Erinnerung MK nicht von einem Besuch sondern von Telefonkontakten gesprochen, die er mit Austria hatte. Und er hat widersprochen, dass er dort ein Konzept vorgestellt habe. Dennoch befürchte ich, dass diese Aktion ihm einen erheblichen Reputationsschaden bei den Spielern beschert hat.

Und anfangs seine Aussage er habe sich nicht impfen lassen, war für mich mehr als grenzwertig.

dennis312
dennis312(@dennis312)
Leser
Reply to  nofan
22 Tage her

MK hat evtl positive und negative Seiten?

chemieloewe
chemieloewe(@chemieloewe)
Bekannter Leser
Reply to  Alexander Schlegel
21 Tage her

Wenn das mit Wien wirklich so war, also MK wirklich nach Wien gefahren ist u. dort sein Konzept vorgestellt hat, er also schon größeres Interesse an einem Job in Wien gezeigt hat, dazu in unserer entscheidenden Saisonschlussphase u. er nicht nur öffentlich erwähnt hat, dass Wien ihn wegen einem Trainerjob angefragt hat, was völlig normal, üblich u. ok wäre, ist das für mich ein sehr schockierender, entsetzlicher, illoyaler Vertrauensbruch von ihm gegenüber uns Löwen u. der Mannschaft!!! Wenn das wirklich so war, weißt Du das genau u. sicher(???), bin ich echt sehr enttäuscht von MK u. völlig von den Socken!!!😖😡
Es war ja auch zu lesen u. zu hören, dass ein Wechsel von MK nur an der Ablösesumme gescheitert sei(???), was ich aber alles mehr für Gerüchte gehalten habe. Bisher bin ich nur von der harmlosen Variante einer völlig normalen u. üblichen Interessenanfrage von Wien ausgegangen, zu der MK öffentlich Stellung bezogen hat, um Spekulationen entgegenzuwirken.

Wie gesagt, sollte das mit Wien so gewesen sein, wie Du schreibst, sollten wir garnicht so lange warten. Wenn MK nach der Geschichte, gemäß Deiner Version, so einen sportlichen Einbruch wie bisher hinlegt, ist das doch ziemlich offensichtlich, warum er nicht mehr die volle Löwentrainerpower u. das übergroße Interesse an 60 von vor dem Wienangebot hat oder!??? Für mich ist dann alles ziemlich klar. Gorenzel wird schon genauer wissen, was da wie mit Wien abgelaufen ist.  Arik , weißt Du da Genaueres??? Das wirst Du aber bestimmt nicht guten oder??? Transparenz dazu wäre aber schon angebracht u. überaus interessant, denn das würde vielleicht schon einiges erklären. Ich möchte hierzu, wie viele andere Löwen, einfach mal die Wahrheit wissen!!!

Ich muss da von mir aus ganz knallhart sagen, wenn ein Trainer Interesse an einem Job bei einem anderen Verein zeigt, er in der Folge seine vorherige hervorragende Trainerleistung mit der Mannschaft nicht fortsetzt/fortsetzen kann, egal aus welchen sonstigen Gründen, dann muss man in einer derartigen sportlichen (Ergebnis)Krise zeitig reagieren u. nicht zu lange warten, nicht bis zum 12. …13. …14. …15. …16. Spieltag!!! Da wäre aus meiner Sicht mit MK schon früher Schluss gewesen, wenn die Geschichte sich mit Wien so abgespielt hat, wie Du schreibst!

Ich glaub, ich krieg die Krise, wenn das so stimmt! Michael Köllner, wenn das gemäß  Alexander Schlegel so wahr ist, finde ich das von Ihnen absolut zum Kotzen u. bin unfassbar enttäuscht von Ihnen, dass muss ich hier einfach mal so sagen!!! Stimmt das so nicht, wie es  Alexander Schlegel schreibt, bitte ich um Entschuldigung u. darum, meine Empörung bitte als gegenstandslos zu betrachten!!!

Last edited 21 Tage her by Chemieloewe
alexander-schlegel
alexander-schlegel(@a-schlegel)
Leser
Reply to  Chemieloewe
21 Tage her

Also, dass es mehr gewesen sein muss als nur ein kurzes Telefonat entnehme ich zwei Meldungen der österreichischen Zeitung “Der Standard”. In der einen Meldung vom 18.5.2021 steht:

Der Deutsche trainiert derzeit den Traditionsklub 1860 München, der in der letzten Runde noch die Chance hat, sich in die Relegation für die 2. Liga zu spielen. Erst am Dienstag wurde der 51-Jährige von Kapitänen, Trainern und Fans zum Trainer dieser Drittliga-Saison gewählt. 2017/18 stieg Köllner mit Nürnberg in die Bundesliga auf, wurde aber im Februar 2019 beurlaubt. Köllner konnte mit seinem Konzept und seinen Vorstellungen die Austria-Granden, allen voran Präsident Frank Hensel, überzeugen.

Und in der Meldung vom 22.5. steht dann noch:

Der Wunschkandidat von Austria-Präsident Frank Hensel, Michael Köllner, ist mittlerweile aus dem Spiel. Zwar soll sich der aktuelle Coach des deutschen Traditionsklubs 1860 München toll präsentiert haben, eine Ausstiegsklausel machte einem Engagement allerdings einen Strich durch die Rechnung. Diese hätte sich der Verein schlicht und ergreifend nicht leisten können.

Das sind die zwei Quellen, die für mich ganz stark darauf hinweisen, dass Köllner weit mehr als nur ein aus Höflichkeit geführtes Kurzgespräch am Telefon geführt hat. Ich weiß nicht, wie ihr das seht, aber man präsentiert sich doch nicht am Telefon und noch dazu vor mehreren Vereinsverantwortlichen, oder? Und wenn man sein Konzept darlegt vor mehreren Menschen, dann ist es doch eher unwahrscheinlich, dass die Vereinsbosse von Austria Wien deswegen nach München reisen, sondern dass das umgekehrt stattgefunden hat. Allerdings habe ich diese Information, dass Köllner selber hingefahren ist nur von einem anderen 60er-Fan. Da habe ich keine offiziellere Quelle als Bestätigung gefunden. Für mich persönlich ist das allerdings naheliegend.

Meiner Ansicht nach ist das nachträgliche Herunterspielen von Köllner, dass da nur eine ganz oberflächliche Kontaktaufnahme stattgefunden habe, wenig überzeugend. Und ich trete doch erst an den Geschäftsführer Günter Gorenzel heran, wenn ich ernsthaft gewillt bin den Trainer zu verpflichten und von ihm überzeugt bin, was implizit bedeutet, dass man sich vorher weit besser kennengelernt hat als später von Löwenseite dargelegt. Was wiederum den Bericht des Standards bestätigen würde. Aber gut, vielleicht saugt sich der Standard das aus den Fingern und es war ganz anders. Aber warum sollte diese Zeitung da wiederholt die Unwahrheit schreiben? Das macht keinen Sinn.

Last edited 21 Tage her by Alexander Schlegel
siggi
siggi(@gscheiderl)
Leser
Reply to  Alexander Schlegel
21 Tage her

 Chemieloewe  Alexander Schlegel

Spox: Apropos Schlussphase der Vorsaison: Zu dieser Zeit sind Ihre Gespräche mit Austria Wien öffentlich geworden. Sie meinten, die seien auch interessant gewesen. Was genau war interessant?

Köllner: Das behalte ich für mich. Ich bin damit intern immer transparent umgegangen. Der Verein wurde von mir vorab in Kenntnis gesetzt, bevor das Thema dann leider öffentlich wurde. Ich wollte mir das einfach einmal anhören, Punkt Aus. Das heißt aber nicht, dass ich hier wegwollte oder wegwill. In meiner Wahrnehmung hat diese Sache innerhalb des Klubs auch kein Erdbeben ausgelöst.

https://www.spox.com/de/sport/fussball/dritte-liga/2110/Artikel/michael-koellner-vom-tsv-1860-muenchen-im-interview-itw.html

Last edited 21 Tage her by Siggi
alexander-schlegel
alexander-schlegel(@a-schlegel)
Leser
Reply to  Siggi
21 Tage her

Ich wollte mir das einfach einmal anhören, Punkt Aus. 

Ja, das ist die offizielle Verlautbarung und genau bei der habe ich meine Zweifel. Entweder er hat präsentiert oder er hat nur zugehört. Da ist eine gewaltige Lücke zwischen beiden Aussagen, die man auch nicht geschlossen bekommt.

Eigentlich müsste man nur mal den Sportredakteur beim Standard anrufen.

siggi
siggi(@gscheiderl)
Leser
Reply to  Alexander Schlegel
21 Tage her

Selbst wenn Köllner zu keiner Zeit vorhatte, den TSV zu verlassen, wäre es immer noch problematisch aus Sicht der Wiener: “Da spricht einer mit uns, der uns nur verarschen will.” oder so ähnlich. Ein Geschmäckle hat es auf jeden Fall. Es sei denn, auch die Wiener wussten von Anfang an, dass MK nicht weg und beide Seiten sich trotzdem austauschen wollten.

chemieloewe
chemieloewe(@chemieloewe)
Bekannter Leser
Reply to  Siggi
20 Tage her

Ja, also wirklich ziemlich krude das Ganze. Gut getan hat das ganze Wientheater werder uns noch MK. Hoffe trotz allem, dass das MK jetzt super hinbekommt u. uns aus der sportlichen Krise führt. Wäre wirklich großer Mist, wenn wir einen neuen Trainer holen, weil es mit Mk nicht mehr vorwärtsgeht. Er soll sich jetzt voll auf seinen Job bei uns konzentrieren u. mit voller Kraft voraus das Ruder weiter herumreißen!!! Jetzt eine Erfolgsserie mit vielen Siegen u. der Wienscheiß ist vergessen!

Und danke Euch,  Alexander Schlegel u.  Siggi für Eure guten Infos.!👍👏

Last edited 20 Tage her by Chemieloewe
dennis312
dennis312(@dennis312)
Leser
Reply to  nofan
22 Tage her

Aber doch nicht in die Regionalliga 😂😂😂😂 kann abet sein, dass Mk es noch rumreisst, wenn nicht muss man Konsequenzen ziehen

chemieloewe
chemieloewe(@chemieloewe)
Bekannter Leser
Reply to  Dennis312
21 Tage her

Das meinte ich ja auch, wenn sich abzeichnet, dass wir in absehbarer Zeit, in 4-6 Spielen, da unten in der Tabelle nicht rauskommen, muss man beim Trainer reagieren u. nicht warten wie Unterhaching mit Lent!!!

tsvmarc
tsvmarc(@tsvmarc)
Bekannter Leser
22 Tage her

Der Kader hat einfach nicht die Qualität und in der Breite schon gar nicht. Wenn ich schon als Mehrheitsgesellschafter Erfolg haben möchte muss ich auch Investieren in Form von Sponsoring. Es wird ja wohl möglich sein innerhalb der Gesellschafter diesbezüglich eine Eingung zu erzielen die von reinem Sponsoring getragen wird. Ich verstehe unseren Mehrheitsgesellschafter nicht, wirklich nicht.

dennis312
dennis312(@dennis312)
Leser
Reply to  tsvmarc
22 Tage her

Endlich jemand der mir genau aus der Seele spricht. Und erinnerst du dich, als ich im Sommer schon gesagt habe, dass die Qualität nicht reicht und 2 unterschiedsspieler fehlen? Dann wurde ich in Frage gestellt, aber letztlich habe ich recht behalten.

nofan
nofan(@nofan)
Leser
Reply to  Dennis312
22 Tage her

So, jetzt dürfen wir Ihnen den Titel des Rechthabers umhängen?

Welche Fan hätte nicht noch gerne zwei, drei oder vier Ribamars verpflichtet gesehen? Nur was hilft die Erkenntnis? Nichts! Leider haben Sie Ismaiks Botschaft nicht verstanden. HAM hat nämlich nur einen Not-Dispo zur Verfügung gestellt, der leider mit den Pokal-Einnahmen getilgt werden muss.

Und woher bitte schön sollten die Mittel für Unterschiedsspieler kommen?

bine1860
bine1860(@bine1860)
Redakteur
Reply to  nofan
22 Tage her

Und der Not Dispo sind ja – wenn denn abgerufen – auch nur Genussscheine (Darlehen).

dennis312
dennis312(@dennis312)
Leser
Reply to  Bine1860
22 Tage her

Es geht auch manches ohne investor… Teure Gehälter für Spieler, welche uns nicht weiterhelfen einsparen und für gutes Personal investieren. Geht übrigens auch per leihe.

nofan
nofan(@nofan)
Leser
Reply to  Dennis312
22 Tage her

Für Leihspieler muss 1860 auch marktübliche Gehälter entrichten, wenn auch nicht immer die Entgelte, die der abgebende Verein an den Spieler zahlen muss. Und nicht selten werden auch noch Leihgebühren fällig. Wer meint, Leihspieler gäbe es kostenfrei, sollte sich mit den Fußballgepflogenheiten beschäftigen. Und jeder Spielerverpflichtung muss HAM zustimmen.

Und woher sollten GG und MK wissen, dass Baer ihnen (aktuell) nicht weiterhilft. Und vor wenigen Wochen wurde Neudecker noch als Fehleinkauf tituliert. Jetzt wird er als Heilsbringer eingestuft. Soviel zu Unterschiedsspielern und weniger guten Spielern. Nennen Sie mir einen Verein, der nicht auch Flops zu verzeichnen hat. Selbst beim FCB soll das schon vorgekommen sein (Götze).

dennis312
dennis312(@dennis312)
Leser
Reply to  nofan
22 Tage her

Also neudecker oder Lex habe ich persönlich nie als flop dargestellt. Die beiden brauchen lediglich Selbstvertrauen! Ja, war beim fcb nicht der einzige… Man sollte sie halt minimieren… Bär meine ich gar nicht, der kommt evtl noch… Mjr geht’s eher um Spieler wie pusic, Goden oder linsbichler. Wobei linsbichler evtl noch kommt, aber ist halt net mehr als n back up vom back up evtl

nofan
nofan(@nofan)
Leser
Reply to  Bine1860
22 Tage her

Sie haben recht. Das Genussrechtskapital ist rückzahlungspflichtig und daher nur ein Schein-Eigenkapital. Die Definition lautet auch nicht umsonst: Verbindlichkeiten mit eigenkapitalähnlichem Charakte. Und was selten thematisiert wird ist der Umstand, dass das Genussrechtskapital (hoch) zu verzinsen ist, sollte die KGaA wieder Überschüsse erzielen. Da bereits die von HAM gewährten Darlehen mit ca. 4 % verzinst werden, dürfte das Genussrechtskapital mit Zinsen von mehr als 6 % zu vergüten sein. Es kommen auf 1860 somit Zinszahlungen von mehr als 2 Mio. € pro Jahr zu, zuzüglich der Darlehenszinsen von aktuell so um die 500 T€.

Wer immer davon geträumt hat, dass die Konsolidierung zu einer massiven Rückführung der Schulden von mehr als 60 Mio. € führen würde, sollte diese Hoffnung begraben.

dennis312
dennis312(@dennis312)
Leser
Reply to  nofan
22 Tage her

Hilft nichts mit 3-4 Usern hier zu schreiben, dazu gehörst auch du leider. Es redet keiner von ribamar oder solchen Flops, sondern Spieler, welche weiterhelfen. Man kann sich zB das Gehalt für tallig greilinger djayo moll linsbichler und wie sie alle heißen sparen und dafür 2 gute Leute holen. Da brauche ich keinen Preis für irgendwas. Kreativität ists Stichwort. Geht nicht gibt’s nicht. Alles billiges alibi gesuche, sowas zieht nicht bei mir

Snoopy.
Snoopy.(@snoopy)
Redakteur
Reply to  Dennis312
22 Tage her

Interessante Ansicht. Gehalt für 5 Spieler und/oder mehr sparen und zwei Spieler holen, die weiterhelfen. Also den Kader auf 23,24 Mann reduzieren?

Was machst du, wenn die zwei Spieler, falls es die gibt, verletzt sind, vielleicht über Wochen? Und es gibt keine Garantie, dass Leute, die irgendwo “gut” sind, das auch bei 1860 sind. Oder bei anderen Vereinen.

dennis312
dennis312(@dennis312)
Leser
Reply to  Snoopy.
22 Tage her

Vllt sind 5 zu viel, aber du weißt auf was ich raus will. Es gibt mehrere Möglichkeiten

Snoopy.
Snoopy.(@snoopy)
Redakteur
Reply to  Dennis312
22 Tage her

Der Kader ist an sich nicht schlecht. Die Trainer der 3. Liga hatten bis auf wenigste Ausnahmen den TSV auf der Liste der “Aufstiegskandidaten”, auch nach der Performance letztes Jahres. Dass diese über die Sommermonate gerade offensiv verschwunden ist … damit hat keiner gerechnet. Vor der Saison war so gut wie jeder Meinung, dass man eine Rolle im Aufstiegskampf spielen wird.

Auch wenn ich jetzt Briefe bekomme: aber bevor ich Linsbichler aussortiere, sortiere ich den knapp vor dem Ruhestand-Spieler aus oder schicke ihn in Altersteilzeit.

dennis312
dennis312(@dennis312)
Leser
Reply to  Snoopy.
22 Tage her

Mit dem oberen Abschnitt gebe ich dir teils schon recht, meiner Meinung nach fehlen 2 gute Spieler aber lassen wir das mal si stehen. Aber es muss ja irgendwie auch andere Gründe haben? Evtl liegt manches schon auch an köllner??

Beim unteren Abschnitt keine Ahnung ehrlich gesagt. Weiß nicht so recht, was ich von linsbichler halten soll. Mölders hat zweifelsohne viel für unseren Verein getan, aber ist zu alt ja

nofan
nofan(@nofan)
Leser
Reply to  Dennis312
22 Tage her

Tallig, Greilinger, Djayo, Linsbichler, dass sind alles Spieler, die nicht älter sind als 21 Jahre. Wenn man diese Spieler (Geringverdiener) einsparte, könnte man vielleicht die Hälfte der Gehaltskosten eines Unterschiedsspieler zahlen.

Und im Sommer wurde Moll von den “Fußballexperten” trotz Verletzung für unverzichtbar (Kicker: gehört zum unumstrittenen Stammpersonal).eingestuft. Und jetzt soll er trotz Vertrag während der Saison eingespart werden. Wie soll das arbeitsrechtlich zu Kosteneinsparungen führen?

Nur Phrasendrescher wollen die Rahmenbedingungen von 1860 nicht akzeptieren. Alles gehabt wie 2016/17. Hauptsache Neuverpflichtungen, koste es was es wolle, geht nicht, gibts nicht. Nur was geht ist ein Doppelabstieg.

dennis312
dennis312(@dennis312)
Leser
Reply to  nofan
22 Tage her

Ein doppelabstieg geht, wenn man’s dumm anstellt richtig. Nicht während der Saison, sondern entweder vor oder nach der Saison… Es gibt noch mehrere Mitläufer bei uns übrigens. Nenne mir in unserem Kader mal 10 Spieler, von denen du restlos überzeugt bist, das würde mich interessieren

stefan-bink
stefan-bink(@kranzberg)
Leser
22 Tage her

Ich würde mich sehr freuen, wenn sich Herr Ismaik nicht mehr über den TSV 1860 äußerte. Da kommt doch immer wieder Fremdscham ins Spiel.

alexk
alexk (@guest_61646)
Gast
Reply to  Kranzberg
22 Tage her

Ob bei Dir schweigen nicht manchmal auch besser wäre…?

dennis312
dennis312(@dennis312)
Leser
Reply to  Kranzberg
22 Tage her

Habe seinen Kommentar gelesen und sehe da nichts weshalb man sich schämen sollte, sorry. Bei manchen ist Ismaik halt komplett unten durch, das muss man akzeptieren, man sollte trotzdem noch sachlich bleiben.

andi
andi(@andi)
Leser
Reply to  Dennis312
22 Tage her

naja ich kann  Kranzberg schon verstehen.
Auf seiner Instagram seite sind ja noch die alten Posts (DDR-Vergleich, Gegen das Präsidium, Pro1860, Ultras etc.). Dann kommen die übertrieben netten Äußerungen.
Du glaubst doch selbst nicht, dass er das selber schreibt bzw. sich per Live-Streams die Spiele reinzieht. Seit Ewigkeiten nicht mehr in München gewesen und beschäftigt sich doch sonst eher mit Politik/Philosophie als mit Fussball.

Von daher kann es schon Peinlich wirken was er so schreibt.

dennis312
dennis312(@dennis312)
Leser
Reply to  Andi
22 Tage her

Stimme ich dir in vollem Umfang zu. An seinem jetzigen Post (wenn es denn seiner ist, was mich aber auch nicht näher tangiert ehrlich gesagt) ist aber nichts verwerfliches, oder? Oder habe ich da eine falsche Ansicht?

andi
andi(@andi)
Leser
Reply to  Dennis312
22 Tage her

nö nicht unbedingt. ich kann halt nur nachvollziehen dass es leute komisch finden, wenn er nun Forderungen stellt, selber aber von Sechzig und Fussball keinen großen Plan hat und an der aktuellen Situation mind. eine Mitschuld hat (wie alle Beteiligten). Wen nun Herr Reisinger sowas schreiben würde, kannst du dir vorstellen was auf dingsbums24 abgehen würde.

dennis312
dennis312(@dennis312)
Leser
Reply to  Andi
22 Tage her

Ja, kann deine Ausführungen so unterschreiben. Ich werde hier ja von manchen Usern auch als Schwachmat, kindisch, naiv oder sonstiges deklariert, weil ich zu manchen Dingen eine andere Meinung habe als manche User hier. So ists bestimmt aber auch auf db24, da bin ich auch anderer Meinung als viele.. Finde schade, dass die Sachlichkeit etwas flöten geht und man immer in die Reisinger oder Ismaik Ecke gestellt wird. Wie du schon meiner Meinung nach richtig gesagt hast immer nur auf Ismaik oder Reisinger draufzuhauen und Unterstellungen zu liefern wie die einen wollen nicht aufsteigen oder sonstiges finde ich haltlos. Mir fehlt es bei 1860 etwas an Sachlichkeit und Wille. Damit meine ich jetzt aber nicht RR oder HI, sondern ein Teil der Fans. Man wird schnell angefeindet habe ich gemerkt und ein sachlicher Diskurs ist mit manchen Anhängern nicht möglich, egal jetzt ob auf DB24 oder hier.

andi
andi(@andi)
Leser
Reply to  Dennis312
22 Tage her

ja das stimmt

dennis312
dennis312(@dennis312)
Leser
Reply to  Arik
22 Tage her

Ok👍

alexk
alexk (@guest_61655)
Gast
Reply to  Andi
22 Tage her

Ich empfinde es als absolute Frechheit, wenn sich Fans so äussern. Zu Ismaik kann man stehen wie man will, aber er hat durch seine Millionen die er reingesteckt hat, jetzt schon das Recht sich auch einmal kritisch zu äussern und an der Aussage ist absolut garnix zum fremdschämen,
sondern das ist fast noch zu nett.
Wie sich dann aber selbsternannte Superfans, die selbst eher wenig zum Erfolg der Löwen beitragen, hier über Ismaik äussern ist schon eher zum fremdschämen!

dennis312
dennis312(@dennis312)
Leser
Reply to  alexk
22 Tage her

Stehe dem Ganzen auch anders gegenüber. Immer auf Ismaik oder auch Reisinger draufhauen ist mir zu billig. Oder zu sagen HI ist an alles und allem schuld oder RR ist an alles und allem schuld ist einfältig meiner Meinung nach. Der Mensch ist gut im. Verantwortung abschieben leider, anstatt man mal anpackt richtig

nofan
nofan(@nofan)
Leser
Reply to  alexk
22 Tage her

Was ist denn an dem Vorwürfen dran, dass HI DB24 als sein Sprachrohr nutzt?

alexk
alexk (@guest_61717)
Gast
Reply to  nofan
22 Tage her

Das ist sicher eine naheliegende Vermutung, aber nicht bewiesen.
Griss will Geld verdienen und das macht er ohne Rücksicht auf Verluste.

nofan
nofan(@nofan)
Leser
Reply to  Dennis312
22 Tage her

angesichts des Desasters, welches er 2016/17 unzweifelhaft in Einklang mit Cassalette, Power, Ayre, Basha, Gerges , Pereira angerichtet hat, stünde ihm Demut gut zu Gesicht.

alexk
alexk (@guest_61716)
Gast
Reply to  nofan
22 Tage her

Ich bitte dich einfach mal den genauen Ablauf der „ 4“
zu prüfen und vielleicht kannst du dann das damalige Grinsen von Herrn Schmidt besser verstehen und wer beim damaligen Abstiegdesaster zumindest eine grosse Teilschuld hatte…

bluwe
bluwe(@bluwe)
Leser
Reply to  alexk
22 Tage her

Kennst du Heinz Schmidt persönlich?
Hast du dich schon einmal mit ihm unterhalten?
Ich finde es eine absolute Frechheit, eine für dich sichtlich unbekannte Gestik von dir fremden Personen, in eine dir vorgegaukelte Meinungsbildung zu bringen!
Vom Rest des Postings kann man sowieso nur noch den Kopfschütteln …

Last edited 22 Tage her by bluwe
alexk
alexk (@guest_61740)
Gast
Reply to  bluwe
21 Tage her

Na ja zu der mir sichtlich unbekannten Gestik, gibt es ja zum Glück Videos und Bilder.
Kopfschütteln kann ich nur bei Menschen, Die die Vergangenheit verklärt sehen und in diesem Fall einfach nicht wahrhaben wollen, dass am Doppelabstieg nicht nur Ismaik Schuld war, wenn auch zu einem grossen Teil. Ich empfehle dir auch noch ein paar Jahre weiter in die Vergangenheit zu forschen und die Rolle eines Dr.Drees genauer anzuschauen.
Die SZ hat hier auch sehr interessante Artikel geschrieben.

alexk
alexk (@guest_61741)
Gast
Reply to  alexk
21 Tage her

Genau du, als selbsternannter Superinsider, solltest doch die ganze lange und traurige Geschichte Ismaik/e.V Verantwortliche genauer kennen und da ich dich durchaus als Fan mit stabilem Hintergrundwissen akzeptiere, nicht nur die blaugefärbte Unschuldsgeschichte der damals und teilweise heute noch aktiven Verantwortlichen verbreiten.

alexk
alexk (@guest_61745)
Gast
Reply to  Arik
21 Tage her
Last edited 21 Tage her by Arik
nofan
nofan(@nofan)
Leser
Reply to  alexk
21 Tage her

Die SZ dokumentiert doch lediglich Begebenheiten nach dem Abstieg. Insoweit liegt wie Verantwortung für den Abstieg bei Cassalette, Ismaik & Co.

Und sollte es Kritik gegen haben, so war die im Angesicht des desaströsen Ergebnisses angemessen

alexk
alexk (@guest_61746)
Gast
Reply to  bluwe
21 Tage her
YouTube

Mit dem Laden des Videos akzeptieren Sie die Datenschutzerklärung von YouTube.
Mehr erfahren

Video laden

um mal deine Erinnerung etwas aufzufrischen….

nofan
nofan(@nofan)
Leser
Reply to  alexk
21 Tage her

Was belegt dieses Video? Statt die Bemühungen des Präsidiums zu unterstützen, damit eine Lizenz erlangt werden kann, stellt Ismaik bis zuletzt unerfüllbare Forderungen. Er war Teil des Problems und hat keine Lösungen beigesteuert. So kann Herr Schmidt verstanden werden.

Um vom unkooperativen Verhalten von HI abzulenken, wird Herr Schmidt unbegründet diskreditiert. Was für ein schändliches Verhalten seitens der AA-Fetischisten

bine1860
bine1860(@bine1860)
Redakteur
Reply to  alexk
21 Tage her

Nur weil Heinz Schmidt da lacht und ein freundliches Gesicht macht ist er am Abstieg Mitschuld? Selten so einen Blödsinn gelesen.

siggi
siggi(@gscheiderl)
Leser
Reply to  Bine1860
21 Tage her

Liebe Bine, da hast Du nun aber die Zeichen der Zeit verkannt. Siehe Laschet. Da könnte ja jeder daherkommen und einfach grinsen oder lachen, ohne vorher nach der Etikette gefragt zu haben.

Last edited 21 Tage her by Siggi
bine1860
bine1860(@bine1860)
Redakteur
Reply to  Siggi
21 Tage her

naja der Laschet hat gelacht, wo Leute gestorben sind und alles verloren haben, der Heinz bei einem Gespräch mitten in Fans und Presse zum Abstieg von 60. Da is scho schon no a Unterschied. Und weil er gelacht hat, ist er ja nicht Schuld am Abstieg. Diese Logik von alexk ist dämlich

Last edited 21 Tage her by Bine1860
siggi
siggi(@gscheiderl)
Leser
Reply to  Bine1860
21 Tage her

Ich will den Laschet ja gar nicht verteidigen. Aber er hat gelacht, weil da im Hintergrund irgendeiner irgendwas gesagt hat. Dann wird es aber so dargestellt, als hätte er sich über die Trauernden lustig gemacht oder gar die ganze Veranstaltung nicht ernst genommen. Da sind dann schon gewisse Parallelen. Es ist hier aber auch nict unbedingt der Ort um über gesellschaftliche Fehlentwicklungen zu diskutieren. Meine Anmerkung war zudem ironisch gemeint oder glaubst Du, ich könnte den Satz “Da könnte ja jeder daherkommen und einfach grinsen oder lachen, ohne vorher nach der Etikette gefragt zu haben.” ernst gemeint haben. .

alexk
alexk (@guest_61794)
Gast
Reply to  Bine1860
21 Tage her

Er ist wieviele andere an der 4 mitschuld und sein Lachen hatte sicher andere Gründe als Hilflosigkeit wegen gröhlender Fans. Glaubt Ihr nur weiterhin an das Märchen und vergesst was alles vor der 4 passiert ist.
Ismaik trägt an vielem die Hauptschuld aber einiger der immer noch erfolglos agierenden Protagonisten haben eben Ihren Teil dazu beigetragen-siehe auch SZ Bericht.

Übrigens ist ein Lachen natürlich nicht Schuld an der 4. Ich habe sogar Dir zugetraut, hier etwas zu abstrahieren…

tsvmarc
tsvmarc (@guest_61795)
Gast
Reply to  alexk
21 Tage her

Da brauchst Du mit der Biene gar nicht diskutieren, das bringt nichts.

bine1860
bine1860(@bine1860)
Redakteur
Reply to  tsvmarc
21 Tage her

Nur weil dir die Fakten und meine Argumente nicht gefallen? Macht sie nicht weniger wahr

bine1860
bine1860(@bine1860)
Redakteur
Reply to  alexk
21 Tage her

Ach jetzt sind es plötzlich abstrakte Beschuldigungen deinerseits? Natürlich ist Ismaik nicht allein schuld, da sind ja noch viele involviert wie Cassalette und all die Funktionäre mit und nach und auch Wildmoser, das hat ja niemand behauptet. Aber der Heinz Schmid hat sicher den absolut geringsten Anteil von allen und Deine Anschuldigungen ihm gegenüber sind halt einfach falsch.

alexk
alexk (@guest_61747)
Gast
Reply to  Arik
21 Tage her
YouTube

Mit dem Laden des Videos akzeptieren Sie die Datenschutzerklärung von YouTube.
Mehr erfahren

Video laden

Er hat nicht gegrinst…:

alexander-schlegel
alexander-schlegel(@a-schlegel)
Leser
Reply to  alexk
21 Tage her

Er hat etwas hilflos gelächelt, weil er sich wegen dem Gegröhle um ihn herum kaum verständigen konnte. Jetzt hört aber wirklich auf mit Euren lächerlichen Räuberpistolen … Es ist doch wirklich zum Kotzen, was da teilweise vorgebracht wird. Meinst Du allen Ernstes er war glücklich in der Situation?!?

alexk
alexk (@guest_61793)
Gast
Reply to  Alexander Schlegel
21 Tage her

Arik hat behauptet er hat nicht gegrinst-ich habe es mit dem Video widerlegt, aber zu deinem Kommentar: Glaubst du wirklich was du da schreibst, oder hat euch der Hass auf Ismaik und auf alle die nicht mit der Giesinger Romantiknummer übereinstimmen und Angst haben, dass 60 unter der aktuellen Führung sportlich nie mehr nach oben kommt, komplett zerfressen?

alexander-schlegel
alexander-schlegel(@a-schlegel)
Leser
Reply to  alexk
21 Tage her

Ich habe überhaupt keinen Hass auf Herrn Ismaik. So ein Quatsch. Und mich zerfrisst auch nicht mal im Ansatz was. Und mit Giesinger Romantik habe ich auch nichts zu tun. Deswegen weiß ich jetzt auch überhaupt nicht, was Du mir überhaupt sagen willst. Ich habe mir nur vorhin dieses Video angeschaut und gesehen, warum der Heinz Schmidt gegrinst hat. Das ist alles.

Das ist halt immer so eine Sache mit den Vorurteilen. Sie kommen halt zurück wie ein Bumerang. Du solltest lieber mal schauen, dass Du das, was Du den anderen vorwirfst. erst mal bei Dir in Griff bekommst. Dann macht es vielleicht auch Sinn mit Dir zu diskutieren. So auf jeden Fall nicht.

nofan
nofan (@guest_61728)
Gast
Reply to  alexk
22 Tage her

Nach detaillierter Prüfung des Doppelabstiegs mit einem Jahresverlust von 22 Mio. € bleibt die Feststellung, dass die rechtlich zuständigen Personen Cassalette, Ismaik, Power, Basha, Gerges, Ayre und der Trainer Pereira den Doppelabstieg zu verantworten haben. So hat es auch die Mitgliederversammlung gesehen und Peter Cassalette die Entlastung verwehrt.

Und warum sollte Herr Schmidt nach erfolgreichen Gesprächen im Zusammenhang mit der Verhinderung der Insolvenz in Tränen ausbrechen? Er hatte allen Grund zur Freude.

Sie sollten nicht alles glauben, was in anderen Foren verbreitet wird.

nofan
nofan(@nofan)
Leser
Reply to  Kranzberg
22 Tage her

genau richtig, HI sollte über das von ihm angerichtete Ergebnis von 16/17 maßlos enttäuscht sein

anteater
anteater(@anteater)
Leser
23 Tage her

“die Medienabteilung von HAM International”

Wer ist das? Herr Oliver Gries?

“aber ich erwarte”

Nun, ich bin, anders als Herr Ismaik, kein selbsternannter Philosoph. Dennoch habe ich nach Verinnerlichung der Erkenntnis, dass Erwartungshaltung und Besitzanspruch Gift für JEDE Beziehung seien, ein deutlich entspannteres innerliches Leben.

Vielleicht teilt die Medienabteilung des Herrn Ismaik mal diesen Leitsatz mit ihm, auf dass er den Weg zum in-sich-selbst-ruhen möglichst bald hinreichend weit beschreiten wird.

Last edited 23 Tage her by anteater
nofan
nofan(@nofan)
Leser
23 Tage her

Herr Ismaik, nach dem großen Versprechen des von Ihnen verpflichteten “we go to the top”-Trainers müssen wir ehrlich sein, denn die Art und Weise was danach kam, war nun wirklich nicht löwen-like. Die treuen Löwenfans waren von Ihrem Kulttrainer und dem ach so tollen Manager maßlos enttäuscht. Wir hatten es uns alle anders vorgestellt und konnten uns selbst in den schlimmsten Alpträumen nicht vorstellen, dass sie die Finanzmittel für die 3.-Liga-Lizenz verweigern werden.

Im Hinblick auf die Tabelle die Bitte an Sie: Sprechen Sie bitte sofort einen Forderungsverzicht aus.

Ismaik: “Ich bin ehrlich: Die Art und Weise, wie ihr euch heute beim 1:3 in Osnabrück in der zweiten Hälfte aufgegeben habt, das ist nicht löwen-like. Ich bin maßlos enttäuscht, auch beim Blick auf die Tabelle. Das hatten wir uns alle anders vorgestellt.”
.

Sportfan
Sportfan (@guest_61570)
Gast
23 Tage her

sein Propaganda Blog dreht ja schon wieder am Rad. OG und seine Lemminge fordern Köpfe…..
Natürlich ist der eV und RE an allem Schuld.

dennis312
dennis312(@dennis312)
Leser
Reply to  Sportfan
23 Tage her

Wo fordert OG Köpfe? Der ist eigtl sehr ruhig in seinen Berichten

nofan
nofan(@nofan)
Leser
Reply to  Dennis312
23 Tage her

Löwenpfote hat vor wenigen Minuten auf DB24 verbreitet: “Ich bleib dabei, der dauerhafte Mißerfolg liegt in erster Linie an der Besetzung des e.V. Sie wollen den Erfolg nicht xxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxx 1860 soll nie mehr hochkommen und als Dorfverein für alle Zeiten in der Versenkung dahin vegetieren. Wie sonst ist dieses störrische Verhalten zu erklären, daß man die nächsten 80 Jahre konsolidieren will (in BR3) und nichts vernünftiges in die Mannschaft investiert. Das ist pure Absicht.”

Was für eine hirnrissige Verschwörungsmythologie. Dabei vergißt er/sie, dass der Verein den Trainernovizen Bierofka nur hätte behalten sollen, dann wäre der Abstieg sicher gewesen. Und warum muss 1860 weitere 80 Jahre konsolidieren? Wer Bilanzen lesen kann, weiß dass zwischen 2011 und 2017 die Schulden auf 63 Mio. € angestiegen sind. Und bei der bilanziellen Überschuldung bleibt der TSV KGaA nichts anderes übrig, als auf die Aufnahme weiterer Schulden zu verzichten, denn ansonsten könnte die DFB-Lizenz gefährdet sein bzw. die Insolvenz drohen. Mit anderen Worten: Der/die Löwenpforte fordert die Verpflichtung weiterer Spieler, obwohl damit die TSV KGaA sich der Gefahr der Insolvenz aussetzte.

Alle Mitglieder sollten dankbar sein, dass das Vereins-Präsidium entgegen der Krakeelerei der AA-Fetischisten konsequent bzw. wie manche meinen störrisch am alternativlosen Konsolodierungskurs festhält.

anteater
anteater(@anteater)
Leser
Reply to  nofan
23 Tage her

“und als Dorfverein”

Mit Verlaub, aber wer München als Dorf sieht, dem hat man ins Gehirn geschissen!

“Verschwörungsmythologie”

Bitte, nofan, Sie wissen das auch. Das hat mit Mythologie, die ja stets eine Wachstums- und/oder Emanzipationsgeschichte in sich trägt, exakt gar nichts zu tun! Das, was Sie da zitieren, das ist doch letztlich eher substanzloses und unreflektiertes Geschwurbel.

Kritisch ist, dass wir uns mit so einem Scheißdreck auseinandersetzen müssen, vielleicht auch, weil wir als Staat über viele Jahre zu wenig in Bildung investiert haben. Hätten wir das anders gehandhabt, hätte solches Geschwurbel schlichtweg kein Publikum jenseits der Komödie.

juergen
juergen(@jr1860)
Bekannter Leser
Reply to  anteater
22 Tage her

München wurde schon seit meiner frühesten Jugend von uns als Millionendorf bezeichnet 😉
damals aber eher wegen Sperrstunde usw…

dennis312
dennis312(@dennis312)
Leser
Reply to  nofan
23 Tage her

Ja, aber das war ja ein User und nicht Griss, oder?… Aber ja sind echt viele Verschwörungstheorien unterwegs. Hoffe, dass alle Erfolge feiern wollen bei 60,sonst braucht man ja nicht mehr Fußball spielen und kann den Betrieb abmelden

tsvmarc
tsvmarc (@guest_61688)
Gast
Reply to  nofan
22 Tage her

Dir sollte aber auch aufgefallen oder zumindest Deinem Informanten, dass die Zahl derer die diese Meinung haben immer weniger werden.

nofan
nofan (@guest_61729)
Gast
Reply to  tsvmarc
22 Tage her

Dann möge man doch bitte einmal Fakten aufzeigen und keine Biertischparolen

maximus Löwe
maximus Löwe (@guest_61568)
Gast
23 Tage her

Gorenzel ist nicht die Lösung, sondern das Problem.

dennis312
dennis312(@dennis312)
Leser
Reply to  maximus Löwe
23 Tage her

Zumindest katastrophale kaderplanung im Sommer, das macht mich richtig wütend

nofan
nofan(@nofan)
Leser
Reply to  Dennis312
23 Tage her

Wieso eine katastrophale Kaderplanung? Wenigstens Baer und Deichmann hatten letzte Saison performt. Leider teilen sie das Schicksal vieler Spieler, wenn die Mannschaft insgesamt eine schlechte Phase durchläuft. Und für weitere Unterschiedsspieler hat HAM keine Mittel zur Verfügung gestellt.

dennis312
dennis312(@dennis312)
Leser
Reply to  nofan
23 Tage her

Deichmann ist gut. Wenn du meine Beiträge hier liest wirst du feststellen, dass ich über deichmann kein schlechtes Wort verliere. Auch ein Bär ist jetzt kein schlechter, aber es reicht halt eben nicht. Uns fehlen Spieler, die den unterschied ausmachen. Zudem haben wir schon längers in der IV Probleme.. Hab gesagt, dass uns die getätigten Transfers nicht reichen (und damit meine ich nicht deichis oder Bär Qualität). Es hätten schlichtweg noch 2 unterschiedsspieler kommen müssen. 60 muss sich halt irgendwann entscheiden.. Entweder man humpelt so weiter oder investiert

coeurdelion
coeurdelion (@guest_61591)
Gast
Reply to  Dennis312
23 Tage her

Wütend ??? auch nach dem Sieg gegen S04 oder Freiburg ??? oder hatten wir da einen anderen Kader?

dennis312
dennis312(@dennis312)
Leser
Reply to  coeurdelion
23 Tage her

Wir schreiben den 7.november und hatten 2 starke Spiele mit den beiden die du nennst.. Davon kann man sich auch nix kaufen ausser dass man immerhin im pokal noch dabei ist

nofan
nofan(@nofan)
Leser
Reply to  coeurdelion
23 Tage her

Für Unterschiedsspieler müsste HAM Sponsorenmittel zur Verfügung stellen. Genussrechte klingt zwar toll. Aber sollte die KGaA jemals wieder Überschüsse erzielen, erhielte HAM dafür bis zu 2,5 Mio. € p.a.

friedrich-hegel
friedrich-hegel(@leviatan)
Bekannter Leser
Reply to  maximus Löwe
23 Tage her

Falsch. Er ist die Lösung, Egozentrik bei MK ist das Problem

maximus Löwe
maximus Löwe (@guest_61582)
Gast
Reply to  Friedrich Hegel
23 Tage her

Wenn man RL und 3. Liga Fußball bevorzugt hast Du Recht.

nofan
nofan(@nofan)
Leser
Reply to  maximus Löwe
23 Tage her

Wer von mehr als 3. Liga träumt, hat die Realität nicht wahrgenommen. Die TSV 1860 KGaA hat mehr als 60 Mio. € Schulden (nur zum Vergleich: Kaiserslautern und Uerdingen mussten Insolvenz mit Schulden von “lediglich” 20 bzw.10 Mio. € anmelden). Von einem “wettbewerbsfähigen” Stadion dürfte noch Jahrzehnte geträumt werden. Und was die kundigen Fans gerne vergessen, sollte 1860 jemals Geld verdienen, dann müsste die KGaA an HAM jedes Jahr rd. 2,5 Mio. € Zinsen für das Genussrechtskapaital zahlen.

Ein Aufstieg in die Bundesliga dürfte unter diesen Rahmenbedingungen zur Utopie gehören.

dennis312
dennis312(@dennis312)
Leser
Reply to  nofan
23 Tage her

Andere Vereine packen es auch in die Bundesliga… 60 ist einfach unfähig

nofan
nofan(@nofan)
Leser
Reply to  Dennis312
23 Tage her

 Dennis312
Das ist richtig. Neben Sie als Beispiel FC Union Berlin. Die haben viele Jahre solide gewirtschaftet. Statt sich an einem überdimensionierten Stadion wie die Allianz Arena zu beteiligen und daraus ein finanzielles Desaster werden zu lassen, haben die Mitglieder von Union die Alte Försterei teilweise renoviert. Anders als 1860, die mit mehr als 60 Mio. € verschuldet ist, hat Union nur geringe Schulden.

Erst seit 2017 verfügt 1860 über ein professionell arbeitendes Präsidium. Was bleiben sind nur die unfähigen bzw. unvernünftigen Fans. Wenn diese nicht mehr utopische Forderungen stellen, könnte ein Aufstieg in die 2. BL gelingen.

dennis312
dennis312(@dennis312)
Leser
Reply to  nofan
22 Tage her

Und Union ist mittlerweile sogar im internationalen Geschäft, nicht nur in der 1. Liga… Also möglich ist definitiv vieles. Ja, die AA war großer Quatsch. Ein 74.000 Mann Stadion oder was die AA fasst braucht 60 nicht

bluwe
bluwe(@bluwe)
Leser
Reply to  Dennis312
22 Tage her

 Dennis312 der große Unterschied zu vielen anderen Vereinen:
Sechzig hats mit der AA jedoch gemacht und 100 Millionen zum Fenster rausgeworfen, die einfach nicht da waren!
Genau der Klotz (oder auch gesagt HI) wird noch einige Jahre dranhängen und die Entwicklung bei Sechzig bremsen.
Das hat nix mit wir wollen Hammelliga oder keine Bundesliga zu tun!
Ohne Moos nix los 😉

Last edited 22 Tage her by bluwe
dennis312
dennis312(@dennis312)
Leser
Reply to  bluwe
22 Tage her

Das habe ich dir/euch auch nicht unterstellt. Nur kann man es auch mit weniger Geld packen. Aber in Sachen Ismaik gebe ich dir schon recht, der ist echt n Klotz am Bein

bluwe
bluwe(@bluwe)
Leser
Reply to  Dennis312
22 Tage her

Genau Dennis, man kann (heißt nicht muß) es packen und das ist genau das was sich so gut wie alle Sechzger wünschen.
Und zwar ohne Hire & Fire Politik. Das war alles schon da – Ergebnis bekannt!

dennis312
dennis312(@dennis312)
Leser
Reply to  bluwe
22 Tage her

Da bin ich doch auch bei dir? Ich habe nirgends eine hire and fire Politik gefordert, auch nicht, dass wir am 01.12. Mit 20 Punkten Abstand erster sind oder sonst was… Mir geht’s um den Weg und da geht’s meines Eindruckes nach kaum voran

dennis312
dennis312(@dennis312)
Leser
Reply to  nofan
23 Tage her

Viele 60 Fans wollen Bundesliga und keine hammelliga. Was willst mit der stolpererliga da

bluwe
bluwe(@bluwe)
Leser
Reply to  Dennis312
23 Tage her

Also Dennis, bitte mal Luft holen.
Kommst mir manchmal fast vor wie ein kleines Kind:
Ich will Bundesliga – Ich will neue Spieler – Ich will ein neues Stadion – Ich will, ich will, ich will…

Die Meinungen und Wünsche von Löwenfans sind so divers wie nochmal was

Und wenn du dir die Bundesliga wünscht, dann ist es ok, jedoch mit Sechzig in den nächsten Jahren ziemlich unrealistisch. Das sollte dir mal klar werden.

dennis312
dennis312(@dennis312)
Leser
Reply to  bluwe
23 Tage her

Wenn du lieber vor dich hinsiechen magst ist das für mich in Ordnung. Ich habe da andere Ambitionen und bin anders eingestellt

United Sixties
United Sixties (@guest_61620)
Gast
Reply to  Dennis312
23 Tage her

Wer Ambitionen ( Visionen) hat, sollte zum Arzt gehen..sagte mal ein kluger Altkanzler😀..aber ernsthaft: es ist nun mal unrealistisch in der Schulden-Lage dieser kgaA. Nur wenn HI einsichtig wird und per Schuldenschnitt und einer Kapitalerhöhung (mit neuen weiteren Anteilseignern ) zustimmen würde, könnte man gemeinsam „höhere Ziele“ angehen . So bleibt erstmal nur die Hoffnung in der dritten Liga zu überleben und mit kluger Kaderplanung ein bezahlbares, aufstiegsfähiges junges Löwenteam zu organisieren…ob Gorenzel das hinbekommt wird sich zeigen.

dennis312
dennis312(@dennis312)
Leser
Reply to  United Sixties
22 Tage her

Aber auch das ist typisch 60…wie lange ist die Kapitalerhöhung schon im Raum? Auch da geht null vorwärts

Snoopy.
Snoopy.(@snoopy)
Redakteur
Reply to  Dennis312
22 Tage her

Das mit der Kapitalerhöhung wird auch nicht kommen, da steht einer im Weg: Ismaik. Der wird nicht noch einen Gesellschafter dulden, das macht ihm das Leben nur noch schwerer und von seinen Anteilen wird er eh nichts hergeben wollen, falls 50+1 doch mal fällt.

dennis312
dennis312(@dennis312)
Leser
Reply to  Snoopy.
22 Tage her

Da kannst du leider schon recht haben ja

nofan
nofan(@nofan)
Leser
Reply to  Dennis312
23 Tage her

 Dennis312
Wie Blume schon geschrieben hat, Sie verfolgen unrealistische Ambitionen. Daraus resultiert Ihre Frustration über die aktuelle Situation (Hammelliga, Unfähigkeit, etc.). Vorsicht, permanente Unzufriedenheit macht auf Dauer krank

dennis312
dennis312(@dennis312)
Leser
Reply to  nofan
22 Tage her

Deshalb gibt’s im Leben zum Glück noch viel mehr als Fußball 😊 Fußball ist zwar die schönste Nebensache der Welt, aber eben Nebensache 🙂

alexk
alexk (@guest_61671)
Gast
Reply to  nofan
22 Tage her

Auch mit wenig Geld sind bessere Neuzugänge möglich…schau mal wer uns bei Osnabrück abgeschossen hat…

nofan
nofan(@nofan)
Leser
Reply to  Dennis312
21 Tage her

was Sie zum Ausdruck bringen ist, dass Ihre Ambitionen wie Phantastereien klingen, auch wenn einige Beiträge durchaus sachlich klingen

nofan
nofan(@nofan)
Leser
Reply to  Dennis312
23 Tage her

 Dennis312
Ich kann mich nur wiederholen: 1860 erfüllt nicht die Voraussetzungen, um nachhaltig in höheren Ligen sich etablieren zu können. Wenn Sie meinen die 3. Liga würde nicht Ihrem Geltungsbedürfnis entsprechen, sollten Sie Fan des FCB werden. Niemand hält Sie davon ab.

dennis312
dennis312(@dennis312)
Leser
Reply to  nofan
22 Tage her

Oh man… Wenn man Ambitionen hat soll man zum fcb, das ist dann immer das was kommt. Sowas lasse ich nicht zählen. Viele andere 60 Fans haben auch Ambitionen und viele kleine Vereine packen auch dir 1. Liga. Und es geht auch mit weniger Geld. Wenn ich mir die ersten 4 Vereine der 2. Liga anschaue ist da kein Geldverein dabei. Man braucht halt ein gutes Netzwerk. Ob GG das hat??

Last edited 22 Tage her by Dennis312
drew60
drew60 (@guest_61641)
Gast
Reply to  Dennis312
22 Tage her

Du kannst noch so gute Netzwerke haben aber wenn du kein Geld hast wirst du deine Netzwerke nicht wirklich gut nutzen können. Der Dreh und Angelpunkt ist Ismaik er verhindert und blockiert weiterhin Massnahmen um eine gesunde Finanzielle Basis für die Zukunft zu schaffen. Ein Schulden Schnitt und Rückführung der Merchandising GmbH wären die wichtigste Schritte zur der gesundung der Gesselschaft. Er könnte auch jetzt schon auf lange sicht Geld verdienen mit seinen Anteilen würde er strategische Partner in der Gesselschaft zulassen und diese gegen Entgelt verpachten die uns weiterbringen. Man hat aber eher denn Eindruck das er das Interesse verloren und in München nur Verwalter eingesetzt hat .

dennis312
dennis312(@dennis312)
Leser
Reply to  drew60
22 Tage her

Dann wäre aber der nächste Schritt 1860 an jemand anderen weiterzugeben, der dann auch wirklich was erreichen mag und den Verein auf gute Beine führen will. Diese lähmende Politik steht mir zumindest zum Hals raus

drew60
drew60 (@guest_61647)
Gast
Reply to  Dennis312
22 Tage her

Ismaik sollte alle Anteile an der KgaA verkaufen mit der Merchandising GmbH . Wie gesagt man braucht strategische Partner bei 1860 in verschiedenen Bereichen die uns weiterbringen, Ismaik und die ham kann es nicht . Ausserdem sollte auch versucht werden wieder Anteile in den e.v. zurück zu führen.

dennis312
dennis312(@dennis312)
Leser
Reply to  drew60
22 Tage her

Vllt gibt es ja ne kreative Lösung, da Ismaik seine Anteile nicht verkaufen wird denke ich. Kapitalerhöhung wäre das beste denke ich

bine1860
bine1860(@bine1860)
Redakteur
Reply to  Dennis312
22 Tage her

Aber der Kapitalerhöhung muss Ismaik auch zustimmen. Und die Einnahmen aus dem Merchandising gehen halt leider zum absolut größten Teil an HAM. Andere Vereine haben nunmal nicht die Schulden wie 1860 und das Merchandising in die eigene Tasche und keinen Klotz am Bein, und trotzdem dauerte es zB bei Union Jahre.

dennis312
dennis312(@dennis312)
Leser
Reply to  Bine1860
22 Tage her

Dass wir nicht morgen in der CL spielen ist mir auch bewusst. Mir geht’s auch nicht um Größenwahn oder so, sondern um einen Weg, der den Verein mal wieder erstklassig spielen lässt. Dass Union da bessere Karten hatte klar, da hast du recht, Union diente jetzt aber auch nur als bsp.

.. Dass Ismaik hinlänglich der Kapitalerhöhung zustimmen müsste hast recht, ja. Warum er es nicht tut weiß der Geier. Auch er müsste langsam verstehen, dass 60 so in der Sackgasse ist

bine1860
bine1860(@bine1860)
Redakteur
Reply to  Dennis312
22 Tage her

Jetzt hast du zumindest schon mal die Probleme erkannt, ich weiß leider auch keine Lösung als den jetzigen Weg. Wenn du eine machbare Idee hast immer her damit. Nur sagen ich will nützt nix. Die Situation ist vertrakt und immer dieser unsägliche Erfolgsdruckvon von aussen (60 gehört in Liga 1) machts auch nicht einfacher. Jeder will Erfolg aber keinesfalls eine Wiederholung der Jahre vor 2017. Da ist eben Geduld gefragt.

dennis312
dennis312(@dennis312)
Leser
Reply to  Bine1860
22 Tage her

Das eine hire and fire Politik nichts bringt, da sind wir ja einer Meinung. Dass es sportlich und auch finanziell /stadiontechnisch kaum vorwärts geht muss man aber auch berücksichtigen

bine1860
bine1860(@bine1860)
Redakteur
Reply to  Dennis312
22 Tage her

Du verwechselst halt Ursache und Wirkung. Es kann nicht schnell voran gehen aus oben genannten Gründen

dennis312
dennis312(@dennis312)
Leser
Reply to  Bine1860
22 Tage her

Bin gespannt, was die Zukunft bringt

drew60
drew60 (@guest_61685)
Gast
Reply to  Dennis312
22 Tage her

Bzw. er müsste es sich eingestehen das er 1860 2016/17 in die Sackgasse geführt hat . Er hat sich als Macher präsentiert und dabei überall versagt . Seine Ehre steht über uns Mitgliedern und Fans was für uns wiederum bedeutet ? Sehr eingeschränkte Möglichkeiten in der Stabilisierung und Weiterentwicklung der KGaA. Er betrachtet das ganze aus der Ferne dort kann ihm nichts passieren und er lässt dort da wo die HAM noch was zu sagen hat nur noch verwalten und soviel Kohle rausziehen aus dem Merchandising wo es nur geht . Solange er noch da ist werden wir nicht weiterkommen als Verein das ist die Realität.

dennis312
dennis312(@dennis312)
Leser
Reply to  drew60
22 Tage her

Dass Ismaik auf jedenfall einen ( evtl auch größeren) Teil der Misere beiträgt sehe ich genauso… Nur sag mir ne Lösung? Glaube nicht (allein aus deiner angesprochenen Ehre), dass er verkauft. Ist aber nur ne Mutmaßung von mir, ich weiß es nicht

Snoopy.
Snoopy.(@snoopy)
Redakteur
Reply to  Dennis312
22 Tage her

Wer soll den die Anteile von ihm kaufen? Mal für den Preis, den er da ausgerufen hat (alles, was ich reingesteckt habe, will ich wieder).
Dazu ist mit einem Verkauf der Anteile die Verschuldung der KGaA nicht gelöst, die ist ja weiterhin vorhanden. Und wenn einer glaubt, dass ein “neuer Ismaik” dem Verein bzw. der KGaA das Geld schenkt, damit er groß und stark wird …

dennis312
dennis312(@dennis312)
Leser
Reply to  Snoopy.
22 Tage her

Weiß nicht, welche Absichten HI hat, ist ja seit Jahren auch schon verschollen

Snoopy.
Snoopy.(@snoopy)
Redakteur
Reply to  Dennis312
22 Tage her

Er wartet ab, bis er die Macht wieder bekommt. Entweder durch Fall von 50+1 oder durch ein entsprechendes Präsidium, dass ihm die Macht gibt. Bis dahin macht er das, was er von Anfang an gemacht hat: er gleich das Defizit aus, mehr aber nicht. Und sollte er glauben, dass er nach 20 Jahren – so wie Kind – die Macht bekommt, dann ist er da vermutlich auf einem ähnlichen Holzweg wie oben genannter.

Und sein bisheriges Druckmittel, dass man kein Geld mehr bekommt, zieht seit dem schwarzen Freitag nicht mehr, dazu sind seine Unterstützer auch nicht in der Lage gewesen, ihn dahin zu wuchten, wo er gerne sein möchte. Und diese Unterstützer sind im freien Fall.

chemieloewe
chemieloewe(@chemieloewe)
Bekannter Leser
Reply to  nofan
22 Tage her

👍👏Genau!!! Dazu auch mein Kommentar weiter oben, dass mit der jetzigen wirtschaftlichen Schuldenkonstellation mehr als 3. Liga einfach nur substanzlose Träumerei u. Phantasie ist. Da hat ja Aue… noch viel mehr wirtschaftliche Substanz als wir!!!😉

drew60
drew60 (@guest_61547)
Gast
23 Tage her

Die Mannschaft spielt bei weitem nicht das was sie leisten könnte . Für mich ist die Qualität da und auch der Trainer passt zur man Mannschaft meiner Meinung nach . Nur irgendetwas muss auch vorgefallen sein damit sich diese Leistung erklären lässt . Mir war klar das wir ein paar Spieltage brauchen würden bis das wieder alles passt , klar war die Enttäuschung in der letzten Saison groß das man im Endspurt nochmal alles vergeigt hat in der Mannschaft . Dann die Spieler Ausfälle zu Saison Beginn Verletzungs bedingt. Dann die Wechsel Gerüchte um Köllner zur Austria und das Interesse von Darmstadt an Wein. Die ständigen System wechsel von Spiel zu Spiel mit der 3er dann wieder 4er Kette und dann wieder 3er Kette dann neben Mölders Bär als sturmspitze usw. aber man müsste längst wieder in die spur gekommen sein .Meiner Meinung nach ist eine zu große Erwartungshaltung da bei Trainer und Mannschaft an sich selbst und das steht dem Erfolg im weg . Man sollte die nächsten 2 Wochen in sich gehen und einen Gang zurückschalten und darüber nach denken das man Erfolg nicht erzwingen kann .

eurasburger
eurasburger(@eurasburger)
Leser
23 Tage her

Ich bin von Herrn Ismaik total enttäuscht! Ich wollte Championsleague, Löwenstadion, Löwenzoo, Augenhöhe mit Barcelona (ok, die kommen uns gerade entgegen). Herr Ismaik, es wird Zeit zu handeln! P.S. Das ist das mit den Händen und nicht das mit dem Mund…..

dennis312
dennis312(@dennis312)
Leser
Reply to  Eurasburger
23 Tage her

Ismaik redet viel und macht wenig. Vom Reden sind se bei 1860 alle Weltmeister, dabei rum kommt komischerweise nie was

nofan
nofan(@nofan)
Leser
Reply to  Eurasburger
23 Tage her

Hoffentlich muss HAM bzw. Herr Ismaik die TSV-Beteiligung auf Druck der jordanischen Behörden nicht zwangsweise verkaufen. Dann könnte es noch schlimmer werden.

alexander-schlegel
alexander-schlegel(@a-schlegel)
Leser
23 Tage her

Das Problem, das wir alle mit dem gestrigen Auftritt haben, ist nicht die Niederlage selbst, sondern die Selbstaufgabe der Mannschaft. Man hat in den zwei Spielen vorher gesehen, was möglich ist: Und dann hört man nach dem Gegentor mit dem Fußballspielen auf. Deswegen habe ich auch von einem Charaktertest geschrieben, der nicht bestanden wurde.

Und jetzt gilt es, vor allem von Gorenzel, ganz genau unter jeden Stein zu schauen, was los ist und wie das passieren konnte. Das muss jetzt alles zur Sprache kommen:

  • Wie ist das Verhältnis von Mannschaft zum Trainerstab? Rumort es? Wenn ja, wo und warum?
  • Warum erreicht nahezu kein Spieler mehr die Form vom letzten Jahr? Und warum rufen erfahrene Profis wie Baer so selten ihre Leistung ab? Von den Etablierten ist nahezu keiner mehr in der Form vom Vorjahr. Das hat Gründe. Bitte aufdecken.
  • Kritisch die Arbeit von Herrn Köllner anschauen. Gab es Vorfälle, die bei Spielern nicht gut angekommen sind? Was ist mit seinen wirklich mehr als merkwürdigen Auswechslungen? Hat er Lieblinge und geht es nicht mehr ausschließlich nach dem Leistungsprinzip? Ist er inzwischen zu stur und selbstgefällig geworden? Ist er noch auf 1860 so fokussiert, wie es sein müsste (siehe Flirt mit Austria Wien)?

Das muss jetzt schleunigst auf die Tagesordnung, weil sonst treffen wir in Kürze in Ligaspielen wieder auf Buchbach und Unterhaching. Das war eine Saison in Ordnung, aber eine zweite mache ich mit Sicherheit nicht mehr mit. Irgendwo ist Schluss mit Schlampereien und Wegschauen.

dennis312
dennis312(@dennis312)
Leser
Reply to  Alexander Schlegel
23 Tage her

Geht mir genauso, hab das auch eine Saison lang mitgemacht, mache es aber auch keine 2. Saison mit… Die jüngere Generation kennt 1860 bald schon gar nicht mehr, solange ist man den ersten 2 ligen fern vor allem der 1….. es reicht langsam, es frustriert langsam und vor allem und das ist gefährlich :es langweilt langsam.

Bekommt endlich mal euren verdammten Arsch hoch

nofan
nofan(@nofan)
Leser
Reply to  Dennis312
23 Tage her

 Dennis312

Sie verbreiten die gleichen unsinnigen Parolen, welche 2016/17 herhalten mussten. Das Ergebnis war trotz des we-go-to-the-top-Trainers und des ach so tollen Managers nebst Spiele in der AA die Regionalliga. Und die Zwangsabstiege der weiteren Mannschaften nicht zu vergessen. Die teuer verpflichteten Spieler konnten ablösefrei den Verein verlassen und verursachten einen Verlust von 22 Mio. € bei einer Verschuldung von über 60 Mio. €.

Das kommt davon, wenn man etwas nicht mehr mitmachen will und meint, es reiche langsam und es sei gefährlich und langweilig.

Hoffentlich bekommen Sie Ihren “verdammten Arsch” hoch und lassen sich die Situation der TSV KGaA einmal von kundigen Leuten erklären.

dennis312
dennis312(@dennis312)
Leser
Reply to  nofan
22 Tage her

Warum muss es immer mit Unmengen an Geld gehen??? Dass das nicht immer zielführend ist sieht man bei tg, Schalke, Hamburg, Bremen, Düsseldorf, Stuttgart , lautern, Hannover etc…. Man kann auch aus wenig viel machen. Stichwort Jugendarbeit, scouting etc;) aber man braucht halt ein Netzwerk

nofan
nofan(@nofan)
Leser
Reply to  Dennis312
22 Tage her

Kommen Sie jetzt mit dem unsinnigen Vorwurf auf DB24, GG habe kein Netzwerk?

dennis312
dennis312(@dennis312)
Leser
Reply to  nofan
22 Tage her

War eine allgemeine Aussage ohne Wertung auf irgendein Verein oder Person. Kenne GG und sein Netzwerk nicht, kann mir darüber kein Urteil bilden. Werden andere Leute besser beurteilen können als ich, ob er ein Netzwerk hat ider oder nicht. Bin übrigens auch kein User von db24, auch wenn das manche evtl denken.

friedrich-hegel
friedrich-hegel(@leviatan)
Bekannter Leser
Reply to  Alexander Schlegel
23 Tage her

100% korrekt.
MK muss heute gehen oder besser, er geht selbst. Das Team und er sind sich fremd geworden.

alexander-schlegel
alexander-schlegel(@a-schlegel)
Leser
Reply to  Friedrich Hegel
23 Tage her

Da bin ich mir eben nicht so sicher. Wenn man die Saison insgesamt heranzieht: ja. Sieht man sich aber die Spiele gegen Schalke und Freiburg an, eher nein.

Das kann nur Gorenzel letztendlich richtig einschätzen. Aber er muss das jetzt mal die nächsten Tage nüchtern analysieren, ganz gleich, wie gut sein Verhältnis zu Köllner ist. Aber das traue ich ihm ohne Weiteres zu. Auf jeden Fall geht es nicht mehr so weiter. Da ist irgendwo gewaltig der Wurm drin. Und das lasse ich mir auch nicht ausreden.

nofan
nofan(@nofan)
Leser
Reply to  Friedrich Hegel
23 Tage her

Jetzt fehlt nur noch der Ruf nach dem Trainernovizen Bierofka. Ach nein, der Kulttrainer Vitor Pereira wurde von Fenerbahce Istanbul ja noch nicht entlassen, es soll aber bald soweit sein. Dann können es Power, Ayre und Pereira sowie Bierofka als Assi ja nochmals versuchen, 1860 zu den Amateuren zu führen.

dennis312
dennis312(@dennis312)
Leser
Reply to  nofan
23 Tage her

Neuhaus, Trares, Rehm oder Herrlich um nur ein paar zu nennen wären auf dem Markt..

twchris
twchris(@twchris)
Redakteur
Reply to  Dennis312
23 Tage her

Allein bei dem Namen Herrlich fang ich zum k… an. Wer den bei uns sehen will, da sag ich lieber nichts dazu

dennis312
dennis312(@dennis312)
Leser
Reply to  twchris
23 Tage her

Lieber einen stolperer gell? Kleines 1860 Universum halt

twchris
twchris(@twchris)
Redakteur
Reply to  Dennis312
23 Tage her

Bei dir fällt mir echt nichts mehr ein, Sorry jede Diskussion sinnlos, oder bist doch der OG?