Alessandro Mulas spielte zunächst beim BSK Olympia Neugablonz und bei der SpVgg Kaufbeuren, ehe er zum FC Memmingen wechselte. Dort debütierte er im Alter von 16 Jahren für die U17. Im ersten halben Jahr schoss er in zehn Spielen in der U17-Bayernliga neun Tore, wodurch die Löwen auf ihn aufmerksam wurden und ihn in der Winterpause 2016/17 verpflichteten.

Alessandro MulasIn der Rückrunde spielte er also für die U17 von Sechzig, erzielte allerdings nur zwei Tore in der U17-Bundesliga. In dieser Saison debütierte er in der A-Jugend der Löwen, für die er bisher zwölfmal spielte, dabei allerdings kein Tor erzielte. Etwas erfolgreicher war er hingegen bei der U21, für die er in dieser Saison im Alter von 17 Jahren erstmals auflief. In zehn Spielen erzielte Mulas, dessen zwei Jahre jüngerer Bruder Tiziano Mulas für die U16 des FC Bayern München spielt, dabei zwei Tore.

Das Löwenmagazin gratuliert Alessandro Mulas zu seinem 18. Geburtstag. Wir wünschen ihm Gesundheit und viel Erfolg in der weiteren Karriere.

Es ist Gästen gestattet Kommentare abzugeben. Wir bitten jedoch um Verständnis, dass diese erst durch einen Moderator freigegeben werden müssen. Mit der Abgabe eines Kommentars willigst du in unsere Regeln für den Kommentarbereich ein. Eine gültige eMail-Adresse ist erforderlich, sonst landet der Kommentar leider im Spam-Ordner. Bei Fragen wendet euch bitte an redaktion@loewenmagazin.de

Eine Übersicht über die letzten Kommentare findet ihr hier: Kommentare
avatar
  
smilewinklolsadballlionpretzelbeerstadiumlinkrollingheartzzzpolice
 
 
 
  Abonnieren  
Benachrichtige mich bei