Im Interview mit der Seite liga3-online.de äußerte sich Mathias Fetsch, Spieler beim Halleschen FC, zum Spiel des HFC bei den Löwen am Samstag.

Fetsch stellte fest, dass Sechzig eine eingespielte Mannschaft mit einigen erfahrenen Erst- und Zweitligaprofis hätte. 1860 stehe hinten stabil und habe mit Grimaldi und Mölders zwei bullige Stürmer, die enorm gefährlich seien. „Aber wir wollen uns nicht zu viel mit dem Gegner, sondern eher mit uns beschäftigen“, so Fetsch gegenüber liga3-online.de. Er zeigte sich zuversichtlich, dass seine Mannschaft punkten könne. „Jetzt wollen wir auch 1860 München mal wieder eine Heimniederlage zufügen“, erklärte Fetsch gegenüber dem Reporter.

Mathias Fetsch spielte von Januar 2009 bis Sommer 2010 bei den Löwen und kam dabei zu zwei Einsätzen in der Zweiten Liga. Für die zweite Mannschaft des TSV 1860 erzielte er in 46 Spielen 17 Tore. Seit 2017 spielt er beim Halleschen FC, für den er bislang in 48 Drittliga-Spielen 48 Tore erzielte. In dieser Saison gelangen ihm bislang vier Treffer.

Das vollständige Interview von liga3-online.de mit Mathias Fetsch: https://www.liga3-online.de/hfc-torjaeger-fetsch-so-lange-es-geht-oben-festbeissen/

Bitte Anmelden um zu kommentieren
  Abonnieren  
Benachrichtige mich bei