Die Löwenheimat Giesing plant den Dreh einer Löwenserie über eine Giesinger Wirtshausfamilie. Unsere Redakteurin Alexandra hat sich mit Arik über sein geplantes Projekt unterhalten.

Du möchtest mit einem Team eine Serie über eine Giesinger Wirtshausfamilie drehen, wie kam es zu dieser verrückten Idee?

Die Idee gibt es schon lange. Ich habe schon Theaterstücke und auch Drehbücher geschrieben. So für mich. Und vor einiger Zeit hatte ich dann ja eine Geschichte über eine Wirtshausfamilie im Löwenmagazin veröffentlicht. Ich dachte erst, ja das setze ich so als Geschichte fort. Aber dann kam mir die Idee – warum drehst du das nicht einfach? Eine verrückte Idee, ich weiß. Aber ich hab dann erst einmal die Fortsetzung der Geschichte ausgesetzt und gedacht, ich spar mir die Idee erst mal auf. Vielleicht kann man es ja tatsächlich verfilmen.

Eine Giesinger Wirtshausfamilie – das hast du schon verraten. Aber um was geht es genau?

Um eine fiktive Wirtshausfamilie, bei denen sich alles um Sechzig dreht. Ein eher moderner Wirt, sein grantelnder Vater mit den Stammtischbrüdern, die Gattin des Wirts, die immer mal wieder mit dem Schwiegervater aneinander gerät, die Tochter, der Sechzig nicht so wichtig ist und die auch mal nen Roten nach Hause bringt …

Das birgt Sprengstoff …

Aber auf lustige Art. Sie verliebt sich einfach. Und das löst natürlich lustige Konflikte im Löwen-Wirtshaus aus. Allgemein soll es dann halt um Geschichten gehen, die uns Löwen bewegen. Und ich denke ein Wirtshaus ist ganz gut geeignet, diese Storys zu erzählen. Und ich will dann immer wieder auch einen prominenteren Löwen in Folgen einbinden.

Also zum Beispiel, dass Sascha Mölders mit seiner Familie vorbeikommt?

Das wäre natürlich tatsächlich wirklich witzig und ließe sich in einer Folge umsetzen. Aber ich gehe jetzt mal aktuell nicht davon aus, dass das passieren wird. Aber das ist ein gutes Beispiel. Ich kann mir aber schon vorstellen, dass zum Beispiel die Band Lustfinger vorbei kommt und in eine Folge eingebunden wird. Am Ende sogar vielleicht zur Gitarre greift und ein Sechzger Lied spielt. Und es gibt ja so viele bekannte Löwenfans.

Die dann einfach vorbeikommen?

So ein Wirtshaus bietet sich ja an. Da brauchst ja nicht wirklich viel Kreativität, dass die vorbeikommen. Ein Wirthaus ist im Grunde eine Begegnungstätte. Und weil´s ein löwenaffines Wirtshaus ist, kommen eben Löwen aller Art. Witzigerweise habe ich da schon bei einigen Funktionären, bei Schauspielern, bei Sängern oder bei Kabarettisten … bei im Grunde jedem Zweiten schon eine Idee, wie man ihn einbinden könnte. Das ist Stoff für viele Folgen.

Hört sich schon sehr spannend an. Wo wir aber bei einem schwierigeren Thema sind: Wie soll das Projekt finanziert werden?

Das ist tatsächlich nicht so einfach. Aber, wenn ich ein solches Projekt im Kopf habe, dann bekomme ich es auch finanziert. Ich hoffe auf Partnerschaften, die dann auch davon profitieren. Wenn wir wenig Budget haben, müssen wir eben umso kreativer sein. Sind wir das nicht bei Sechzig gewohnt, dass man kreativ sein muss?

Man könnte Werbung einbinden?

Richtig, zum Beispiel Produktplatzierungen. Eine Werbewirksamkeit ist ja durchaus gegeben. Das muss natürlich entsprechend gekennzeichnet sein und man muss sich an die Richtlinien halten.

Und deine Rolle? Drehbuchautor, Regisseur, Hauptdarsteller, Kameramann alles in einem?

Um Himmelswillen. Hoffentlich nicht. Mir geht es im Endeffekt darum, dass das Projekt überhaupt entstehen kann. Ich würde mich dannq ums Drehbuch kümmern. Für viele Bereiche benötigt es aber Helfer. Am Besten auch jemand, der sich auskennt. Eine Kamera kann ich nicht bedienen. Zumindest nicht mehr als wenn ich meine Schlittenhunde filme oder bei einem Fußballspiel was aufnehme. Und auch mein schauspielerisches Talent hält sich sicherlich in Grenzen. Ich bin ja eher der Schreiberling.

Was erwartest du dir von dieser Serie?

In erster Linie hoffe ich, dass es unglaublich Spaß macht. Das soll ein Projekt mit der Familie sein, mit der Löwenfamilie. Uns hat es damals schon Spaß gemacht bei diesem München Mord als Statisten aufzutreten. Ich glaube, dass so eine Serie noch mal mehr Spaß macht und es viel zu lachen gibt. Und natürlich soll es auch denjenigen Spaß machen, die das nachher anschauen.

In welchem Umfang hast du die Serie denn geplant?

Ich habe tatsächlich erstmal 8 Folgen geplant. Weil ich aufgrund meiner Erfahrung weiß, dass ich den Stoff sehr gut für 8 Folgen zusammengekommen, ohne den Faden zu verlieren oder langweilig zu werden. Das muss ja kurzweilig sein. Jede Folge für sich. Das ist ohnehin schwieriger, als Kapitel in einem Buch zu schreiben. Durch ein Kapitel in einem Buch quälst du dich auch mal. Wenn die zweite Folge einer Serie miserabel ist, dann schaltet danach vielleicht keiner mehr ein. 8 Folgen sind ein gutes Ziel. Aber wenn jemand im Team sagt, lass uns doch erst 6 Folgen planen, dann kann ich damit auch leben. Mein Plan sind 8 Folgen. Wenn´s läuft kann man 2023 mit einer zweiten Staffel nachlegen, wer weiß.

Wie ist der Plan, wann willst du mit dem Drehen beginnen?

Schwierige Frage. Ich habe Zielsetzungen im Kopf. Ob es sich umsetzen lässt, weiß ich nicht. Ich meine jetzt zeitlich. Mein Ziel wäre im April beginnen zu drehen. Veröffentlicht soll es aber erst dann werden, wenn man mehrere Folgen im Kasten hat. Damit man zum Beispiel jeden Freitag eine Folge ausstrahlen kann. Ich gehe mal davon aus, dass man eine Folge an einem Tag im Kasten haben kann. Ich denke, dass das möglich ist. Ich lasse mich aber natürlich eines Besseren belehren, wenn es nicht umsetzbar ist.

An einem Tag? Ist das dein Ernst?

Eine Folge soll etwa 30 Minuten gehen. Ja, ich denke das geht. Wie gesagt, ich lasse mich immer gerne eines Besseren belehren. Ein Meister fällt bekanntlich nicht vom Himmel. Wir werden sehen was möglich ist.

Spielt das denn immer in dem einen Wirtshaus?

Richtig. Es spielt immer nur in dem einen Wirtshaus. Es gibt also keine verschiedenen Drehorte. Deshalb denke ich, dass das umsetzbar ist.

Und wo willst du dann die Serie veröffentlichen?

In jedem Fall als Stream. Zum Beispiel bei Amazon. Oder auch auf Youtube. Gedanklich bin ich da noch nicht ganz so weit. Aber in jedem Fall als Stream. Auf DVD oder gar VHS gibt es die Serie dann natürlich nicht, wenn du das meinst.

Aber es wird halt schon nicht ganz so einfach Laien-Schauspieler zu finden, die dann immer da sind?

Das wird schwierig, das gebe ich zu. Aber auch das ist umsetzbar. Du brauchst im Endeffekt drei oder vier aus dieser Wirtsfamilie und Stammgäste, die immer da sind. Charaktere kann ich auch mal aus einer Folge rausschreiben, wenn nötig. Dann ist die Tochter halt beim Arbeiten oder auf Lehrgang. Und der Stammgast kommt halt mal an dem Tag nicht. Es muss schon eine Konstanz reinkommen, am Ende geht es jedoch um Sechzig und das ist ja immer da. Der Löwe ist in unserem Herzen. Und so auch in diesem fiktiven Wirtshaus …

Einen Drehort hast du schon?

Ich denke ja. Aber der wird noch nicht verraten.

Dann bin ich mal gespannt, ob du die Charaktere findest, die du dir so vorstellt.

Ich sag mal so, ich hoffe es. Alleine das wird ja schon spannend. Aber es haben sich schon tatsächlich Leute gemeldet. Alte Giesinger, die mitspielen wollen. Jüngere, die sagen, hey ich will wenigstens im Hintergrund ein Bier trinken. Da sind witzigerweise auch sehr bekannte Leute drunter. Und genau die brauchen wir, die machen dann den Charakter insgesamt. Das muss ja schon authentisch werden. Ja, es wird schwierig. Aber wenn´s leicht wäre, würde ich es gar nicht probieren.

(Alle Rechte vorbehalten. Nachdruck und Vervielfältigung, auch auszugsweise, nur mit Genehmigung des Löwenmagazins.)
5 1 vote
Article Rating
Subscribe
Benachrichtige mich zu:
guest
4 Comments
neuste
älteste beste Bewertung
Inline Feedbacks
View all comments

Dutch1860
Dutch1860(@dutch1860)
Leser
25 Tage her

Cool, würde gerne Stammgast spielen der wegen seine Herkunft öfters mal vereppelt wird 🙂

Löwenpfote
Löwenpfote (@guest_64904)
Gast
25 Tage her

Ich finde die Idee wirklich super und kann es mir sehr vergnüglich vorstellen.
Endlich mal was anderes als das Übliche über die Löwen und jemand, der etwas selbst anpackt.
Andere fordern ja nur immer, aber bekommen nix gebacken oder den Allerwertesten hoch… 😉

Dann drücke ich mal fest die Daumen, dass es mit der Umsetzung auch klappt.
Herzblut dürfte bestimmt nicht fehlen und der Spaß zu kurz kommen.

thrueblue
thrueblue(@thrueblue)
Leser
25 Tage her

Also falls noch jemand gesucht wird, der grantig trein Schaugt und Bier trinkt 😀 ich bin dabei!

landshuter-loewe
landshuter-loewe(@landshuter-loewe)
Bekannter Leser
25 Tage her

Ob es auch ein Folge gibt, in der ein Investor versucht, den Laden zu übernehmen, um daraus einen Edelschuppen zu machen … und dabei kläglich scheitert?