Auf der Vereinshomepage hat das Präsidium die Finanzierung von Timo Gebhart durch Hasan Ismaik begrüßt. Allgemein freue man sich über das mannigfaltige Engagement aus allen Richtungen, seien es Fans, Mitglieder, Sponsoren oder eben auch HAM International. Es sei eine erfreuliche Wende in der bisherigen Finanzierungspolitik. Ismaik finanziert die Verpflichtung von Mittelfeldspieler Gebhart durch ein Sponsoring.


Die Worte Präsidiums

Gemeinsames Engagement für den TSV 1860 München

Verehrte Mitglieder, liebe Löwinnen und Löwen,

viele weiß-blaue Partner und Sponsoren setzen sich ebenso wie die Mitglieder und Fans unseres Vereins leidenschaftlich für den TSV 1860 München ein. Als Gesellschaftervertreter der TSV München von 1860 München GmbH & Co. KGaA freuen wir uns sehr über das mannigfaltige Engagement.

Durch das erweiterte Sponsoring unseres Haupt- und Trikot-Sponsors die Bayerische und die Vertragsverlängerungen weiterer Sponsoring-Partner konnte das Saisonbudget und die Wettbewerbsfähigkeit der Mannschaft für die kommende Saison sichergestellt werden. Gönner aus dem Umfeld unseres Vereins haben darüber hinaus mit einer gemeinsamen Finanzierung die erneute Verpflichtung von Aaron Berzel ermöglicht.

Die überraschende Rückkehr von Timo Gebhart in den Profikader des TSV 1860 München finanziert unser Mitgesellschafter Hasan Ismaik durch ein Sponsoring. Wir begrüßen diesen Schritt ausdrücklich und halten ihn für eine erfreuliche Wende in der bisherigen Finanzierungspolitik. 

Wenn am kommenden Freitag im Grünwalder Stadion gegen den SC Preußen Münster die neue Saison eröffnet wird, stehen wir alle – Gesellschafter, Partner, Sponsoren, Mitglieder und Fans – hinter der Mannschaft von Trainer Daniel Bierofka.

München, den 15. Juli 2019

Robert Reisinger, Heinz Schmidt, Hans Sitzberger

Weiterführende Informationen

Timo Gebhart kehrt zum TSV 1860 München zurück

Timo Gebhart laut Medienberichten von HAM International finanziert

Kommentar – Die Politisierung einer sportlichen Personalie beim TSV 1860 München

Presseberichte

Bild: Transfer-Hammer bei 1860 München – Gebhart wird wieder Löwe!

tz München: Transfer-Sensation – Gebhart wird wohl am Montag als Rückkehrer vorgestellt

Abendzeitung: Timo Gebhart – „Ich spiele erstmal ‚Mensch ärgere dich nicht'“

Ran: Timo Gebhart kehrt zu 1860 München zurück


Titelbild: TSV München von 1860 e.V.

(Alle Rechte vorbehalten. Nachdruck und Vervielfältigung, auch auszugsweise, nur mit Genehmigung des Löwenmagazins.)

neuste älteste beste Bewertung
Benachrichtige mich zu:
Anselm Groß
Gast
Anselm Groß

Ich bin ja nicht sicher, ob der Mann wirklich eine Verstärkung wird. Allerdings habe ich meine Zweifel ob HAM die Finanzierung wirklich übernimmt. Das Gehalt von Geschäftsführer (😂) Gorenzel wird wohl weiter aus laufenden Mitteln der KG bezahlt, obwohl er zugesagt hatte, diese sinnlose Beförderung zu bezahlen. Die Christl hat solange auf die versprochene Mietminderung gewartet, bis sie Hartz 4 beantragen musste. Also warum sollte man dieser Clique noch etwas glauben. Ganz unabhängig davon, ist bei mir das Tischtuch zerschnitten. Die Art und Weise wie Onkel Hasan und sein Lakei kommunizieren erinnert mich stark an den derzeitigen amerikanischen Präsidenten. Da werden Gegner beleidigt, Unwahrheiten über sie verbreitet, während man selbst von keinerlei Sachkenntnis getrübt ist. Prahlerisch stellen sie ihre regelwidrigen Nonsens als einzig gangbaren Weg da. Zum Fremdschämen diese Typen und die Lemminge die ihnen hinterher laufen.
Still not loving Hasan Ismaik!

Chemieloewe
Leser

Ach so, ist es also wahr, daß die zugesagte Gehaltsübernahme von Gorenzels Geschäftsführerposten durch Ismaik (natürlich nicht durch Kredite) doch nicht stattfindet? Das passt ja wieder prima ins Bild des großen Wahrheitsapostels Hasan Ismaik! Dem kann man wirklich nichts glauben!

bobby_new
Gast
bobby_new

Es wird dadurch wahr, dass es ein als Gast angemeldeter User das in ein Kommentarfeld schreibt und auf „Kommentar veröffentlichen“ drückt?

swaltl
Leser

Als Ismaik die Verpflichtung von Gebhart bekannt gegeben hat hieß es noch, dass er damit vermutlich eine Verschwiegenheitsklausel gebrochen hätte. Jetzt kommt die Stellungnahme vom e. V.. Nun bleibt die Frage, ob der e. V. jetzt auch eine Verschwiegenheitsklausel gebrochen hat oder ob Ismaik vielleicht doch keine Verschwiegenheitsklausel gebrochen hat.

Konterhoibe
Leser

So oder so, was hätte man denn machen sollen? So lange HI jetzt nicht noch rausposaunt wer die anderen Gönner sind kann er ja gerne durch Sacki versuchen sich als Heiland hinzustellen, bringen wird es ihm nichts. Die nächste Umwandlung steht doch eh an glaube ich, da wird er sich schon wieder in die Nesseln setzen.

Blue Power
Leser

Nun hat HI die Forderung des Präsidiums endlich umgesetzt. Ich fordere ja solch ein Sponsoring der Spieler seit Jahren. HI finanziert die Spieler, trägt Chancen aber auch die Risiken, also bei Verpflichtung und Verkauf des Spielers. Behält weiter seine Anteile (verkauft er ja sowieso nicht), gibt aber keine Darlehen mehr. D.h. die KGaA kann langsam gesunden.
Jetzt muss noch der dritte Gesellschafter mit an Board (in welcher Form auch immer) in Verbindung mit einer Kapitalerhöhung und auch als Schiedsstelle wenn sich zwei Sturköpfe mal wieder gegenüber stehen!
Timo und Aaron sind Kämpfer und Löwen, deshalb wurde alles richtig gemacht, bis auf den Stürmer da muss man noch nachlegen, vielleicht kommt man bis zur Winterpause ohne durch.

So, und jetzt lasst uns am Freitag unsere Buam anfeuern!
Auf geht’s Löwen, kämpfen und siegen!!!

rohT VST
Gast
rohT VST

Die KGaA kann in Liga 3 leider nicht langsam gesunden, und eine langsame Gesundung macht ob der Schuldenlast keinen Sinn – da bist Du in 100 Jahren nicht fertig. Mögliche Lösungen sind: Schuldenschnitt (à la Griechenland) oder Erhöhung der Umsätze und des Gewinns = Freischwimmen nach oben. Ersteres gelingt durch aussitzen und Verharren in den niedrigen Ligen (3., 4., 5. Liga), die zweite Möglichkeit gelingt durch weitere Investitionen, wobei eine Kapitalerhöhung eine durchaus in Betracht zu ziehende Möglichkeit ist, die gezielt und professionell eingesetzt werden, um kurz- mittelfristig in die 2. Liga aufzusteigen und durch höhere Einnahmen wie zB Fernsehgelder, Sponsoring, Spieler Transfers, Merchandising, NLZ (ganz wichtig) …) mehr Gewinn zu erzeugen und somit die Schuldenlast schneller tilgen zu können. Hierfür muss aber ein altbekanntes Problem behoben werden, das uns schon viel zu lange große Sorgen bereitet. Wo fließen die Gelder in der KGaA hin? Es wurde ja auch in der Zeit vor HI sehr viel Geld investiert, generiert und eben noch mehr verbraucht, und auch seit 2011 bekommt man keinen Deckel drauf. Die AA war ein bequemer Grund, aber nicht alleine gültig. Ein Plan sollte laute: KGaA sanieren und professionalisieren, wobei man mit Entlassungen rechnen müsste. Detaillierte Budgetplanungen Jahr für Jahr um sich sportlich weiterentwickeln zu können. Diese Budgets müssen ENDLICH!!! eingehalten werden (Ja, das ist eine Kritik an Scharold). NUR DANN machen Investitionen in welcher Form auch immer, wirklich Sinn.
Wenn ich mir das aber anschaue, was seit Drees / Reisinger passiert ist, dann wird man die Situation wohl einfach aussitzen, auch einen Abstieg in Kauf nehmen, bis auch das letzte Darlehen umgewandelt ist oder „der andere“ entnervt aufgibt. Ich glaube auch, dass man nicht willig ist den eigentlich sinnvolleren Weg zu gehen, da man Angst vor Kompetenz hat, von guten Managern und Sportdirektoren, die den Job kennen und wirklich gut machen. Die Zielsetzung ist einfach eine andere. Auf der einen Seite GWS und Giesing für immer, auch dafür mag es Gründe geben, und auf der anderen Seite 1. oder 2. Liga und wenn möglich internationale Wettbewerbe.
Solange man nicht in der Lage ist sich auf einen Weg zu einigen und zu verstehen, dass das eine das andere vielleicht garnicht ausschließt, so lange wird sich nichts signifikantes bewegen! Sportlicher Erfolg schließt Tradition nicht aus. Eigentlich würde uns die Kombination aus Tradition und sportlicher Stärke wesentlich attraktiver machen als viele andere Vereine, denn so eine schöne Historie wie wir haben doch nur die wenigsten.
ELIL

Blue Power
Leser

Ich sehe 22 Mio. Euro in der Bilanz auf der Soll Seite, verursacht durch den Investor höchstselbst aufgrund von albernen Fußballmanager-Spielen und kindlichen CL-Träumen. Dafür gab er seiner eigenen KGaA hohe Kredite die er jetzt mit Zinsen zurück haben möchte.
17 Mio. verursachter Schaden, weil er den Laden nach den Misslungen CL Träumen in der 4. Liga haben wollte um diesen zu übernehmen, so dachte er …oder war es einfach nur pure Dummheit?!
Denn in der dritten Liga hätten die Verträge fast aller Spieler noch ihre rechtliche Verbindlichkeit gehabt. Ein zweistelliger Millionenverlust wäre somit allen erspart geblieben.
Sorry, nur aus dem Antrieb heraus und frei nach dem Motto „decision no discussion“ funktioniert das nicht! Ich kenne die Mentalität der Jordanier, denn ein Teil meiner Vorfahren kommt genau aus diesem Kulturkreis und ich weiß genau, wie im arabischen Raum Unternehmen geführt werden.
Es gibt die Number 1 dann zwei bis drei Erfüllungsgehilfen unter dessen Gnaden, der Rest sind Lakaien ohne Rechte! War zwar etwas überspitzt ausgedrückt ist aber im Groben so!
Höre mir auf mit Ismaik, er ist alles andere aber als Investor in der Fußballbranche mehr als ungeeignet.

Das Projekt Profifußball bei SECHZIG hat mit einem Herrn Ismaik überhaupt keine Zukunft mehr! It’s over man!

Einmal Löwe, immer Löwe!

Bine1860
Leser

hört sich gut an aber da gibt es halt noch die Auflagen des DFB / DFL (Eigenkapitalquote) und den Kooperationsvertrag.
Daher ist der Konsolidierungskurs alternativlos.
Das mit dem Budget wird doch genau so gemacht, gut das mit den zu erwartenden Sponsogeldern die nicht kamen war Pech aber ohne die Erwartung hätte es ja nicht anders ausgeschaut. Man hat nur das zum ausgeben was man hat.

Es ist kein Geld da also wie sollte „Ich glaube auch, dass man nicht willig ist den eigentlich sinnvolleren Weg zu gehen, da man Angst vor Kompetenz hat, von guten Managern und Sportdirektoren, die den Job kennen und wirklich gut machen“ das gehen, solche Leute kosten Geld und zwar nicht zu knapp. Gut, man könnte GG und Scharold austauschen, geht das so einfach? wieder per 50+1? Gegen wen?
Das ist noch das einzige wo ich dir vielleicht zustimme sehe aber nicht was ein anderer GF anders machen kann.
Das mit GWS und Giesing oder 1.+2. Liga ist Käse denn es gibt doch keine Alternative zum GWS (wo? Wer zahlt?).
Solange HI alles blockiert und der Kooperationsvertrag gilt ist es eben alternativlos. Und neue Darlehen gehen eben nicht und sind eh keine Garantie für Erfolg

Günter Becher
Leser

Die Inszenierung des Vorgangs hat HAM recht gut gemacht, das muss man ihnen lassen. Die Stellungnahme des Präsidiums dazu enthält alle wichtigen Aussagen. Unterm Strich hat HI nun wie alternatvlos (Zitat Bay) angemahnt, seine Darlehensangebote in diesem Fall in Sponsoring verändert. Wir dürfen gespannt sein, ob die KGaA heuer wieder zur Kasse gebeten wird, weil eine fristgerechte Umwandlung in Genussscheine erneut zu spät erfolgt…… Einen Aspekt sollte man aber, unabhängig davon ob Timo fit genug ist oder wird, nicht ausser Auge lassen. Wie auch bei Berzel ist die Fremdfinanzierung zwar hilfreich, aber wer verbindet damit welchen Anspruch? Hat der Trainer eine im Verborgenen schlummernde Verpflichtug, solche Spieler im Zweifelsfall aufzustellen, auch wenn er nicht so hundertprozentig vom jeweiligen Zustand des Spielers, wann auch immer, überzeugt ist oder auch taktische Gründe eine Rolle spielen. Man kann und darf den extern bezahlten Kickern keinen Persilschein ausstellen (müssen). Zum Beispiel könnte es heissen: jetzt zahle ich den und dann stellt er den nicht auf. Oder umgekehrt ein Spieler: jetzt trainiere ich wie ein Ochse, aber der spielt, weil….Eine nicht ganz einfache Gemengelage und ich wünsche den Trainern, dass sie da nicht zwischen Interessen zerrieben werden. Sportlich hat sich durch beiden die Lage natürlich schon entspannt, das darf man festhalten. Wer wann welche Verletzungen haben und temporär ausfallen könnte, weiss sowieso niemand. Es kommt wie kommt. Ich lasse mich überraschen.

SchorschMetzgerBGL
Leser

Und doch würde mich brennend interessieren ob HI auch bei Berzel beteiligt war, so wie er dies verlauten ließ. In der Stellungnahme des Präsidiums liest sich das nun wieder anders. Wär echt interessant, zumal es ja diese Verschwiegenheitserklärung aller Beteiligten gegeben hat (Arik berichtete), gegen die dann HIs Posaune Saki verstossen hat.

anteater
Leser

Wahrscheinlich gilt die Verschwiegenheitsklausel nur für den Berzel-Transfer.

SchorschMetzgerBGL
Leser

Ja eben. Da die Saki-Posaune ausgeblasen hat, dass der GröLöFaZ zu einem großen Teil an der Berzel Rückholaktion beteiligt war, hat er ja genau dagegen verstossen.
Wie geschrieben, kann man aus der Präsidialen Stellungnahme rauslesen, dass er bei Berzel eben nicht dabei war…
Oder seht ihr das anders?

anteater
Leser

Hm, in einem normalen Unternehmen würde das eine fristlose Kündigung rechtfertigen. Das sollte ein Betriebsrat wissen

Rolandoz
Leser

Gute Stellungnahme des eV, die Gemeinsamkeit / den Zusammenhalt und das Sponsoring durch ismaik in den Vordergrund zu stellen.
Ismaik wollte mit dem sponsoring wohl eigentlich bei den Fans punkten und damit die Spaltung der Fans untereinander und gegenüber dem Präsidium vorantreiben – aber war wohl ein eigentor.
Denn im Prinzip hat er das gemacht, was das Präsidium fordert: Sponsoring statt Darlehen.

Hoffentlich lenkt er beim dritten Gesellschafter auch noch ein oder Weigl wechselt nach Paris: weil wie viele schon schreiben hätten wir eigentlich einen stürmer ziemlich nötig 😜

A.Stronaut
Leser

Wieso soll das ein Eigentor gewesen sein. Sehe ich genau andersrum. Aber bei Dir, ist doch egal was HI macht. Ist ja von vornherein alles Scheiße…

Rolandoz
Leser

Ich finde es ja gut dass Gebhart da ist und dass ihn Ismaik zahlt, ist umso besser…
Mit Eigentor meine ich:
– Seit 2 Jahren predigt Reisinger, dass man keine Darlehen mehr bei Ismaik aufnehmen wird und er soll sich mit Sponsoring beteiligen
– Dann wettert Ismaik gegen die Bayrische, der eV muss die Sponsoringerhöhung und den Verkauf der Namensrechte des NLZ per 50+1 durchsetzen
– Als Reisinger wiedergewählt wird sagt ismaik im Prinzip, dass er überhaupt nix mehr macht
– dann will ismaik seine Macht spielen lassen und die Fans beeindrucken nach dem Motte „Schaut, die eV-Leute bringen keine Neuzugänge zu stande und ich muss nur einmal mit dem Finger schnippen und schon ist Gebhart (bezahlt aus der Portokasse) wieder da.“
Dieses Machtspiel ging mMn nach hinten los weil er genau das getan hat, was Reisinger fordert.
Mit seiner Großkotzigkeit hat er jetzt die Position unseres Präsidiums gestärkt…
Das hat nichts damit zu tun, dass ich gegen alles bin was ismaik macht.
Diese Aktion war super von ihm – wir haben Gebhart und ein in seinem Weg gestärktes Präsidium..
Nur aus Ismaiks Sicht war es einfach taktisch dumm, damit hat er sich im Machtkampf mit Reisinger keinen Gefallen getan
Aber mir ist das ganz recht

Konterhoibe
Leser

Ich glaub das mit Weigl kann man vergessen. Der BVB verkauft gerade Diallo an PSG, glaube nicht das die noch einen von Dortmund holen.

3und6zger
Leser

Und außerdem ist Weigl mit auf die USA-Reise vom BVB. Das wird nix mehr diesen Sommer

BruckbergerLoewe
Leser

Bräuchten wir nicht eigentlich einen Stürmer ?

Konterhoibe
Leser

Hast du die Spiele gegen Gladbach und Fürth gesehen? Wir brauchen keinen Stürmer sondern jemanden der die Bälle da vorne vernünftig verteilt, und das kann Gebhart. Sicher, ein Stürmer wäre noch schön, aber sehe ich ehrlich gesagt nicht ganz so dringend wie viele andere.

Baum
Leser

Sei halt ned so kleinlich!

Kassenwart
Leser

Jawohl! Königstransfer: Ein Ergänzungsspieler eines Vereins der schwächsten Regionalliga in Deutschland? Pikant! Ob da die Münsteraner sich überhaupt am Freitag aus dem Bus trauen? Bei so viel Qualität gegen sich?

Ich bin ja echt für so Rückholaktionen von ehemaligen Löwen. Und jetzt macht Hi bestimmt seine Sponsoring-Schatulle noch ganz weit auf und holt einen 22 Mio. Mann im Sturm. äh, also sein Marktwert war mal 22. Mio. Aber der Blogger wird schon Jubelarien anstoßen, wenn erst mal Nsereko aus der 5. Liga direkt zu uns dazustößt. schließlich kann der doch nichts verlernt haben, und würde immer nur missverstanden…

Und als Jahrhunderttransfer verkauft uns Saki dann die Rückkehr eines ehemaligen D-Jungendspielers, der aktuell in der Landesliga Mitte als 3. Torwart agiert…

Also mal echt, liebes Löwenvolk: Wie tief sind HI, die KGaA und letztlich wir Fans eigentlich gesunken?

tomandcherry
Leser

Kassenwart

„Also mal echt, liebes Löwenvolk: Wie tief sind HI, die KGaA und letztlich wir Fans eigentlich gesunken?“

Oder nicht ganz so drastisch ausgedrückt:

Wenn Timo G. tatsächlich „ein Spieler ist, der uns sofort weiterhelfen kann“, ziehe ich meinen imaginären Hut vor den für diesen „Königstransfer“ Verantwortlichen.

Leider hab‘ ich ein sehr zwiespältiges Gefühl in der Magengegend und ich muss gestehen, dass mein Magen rückblickend betrachtet sehr häufig Recht hatte.

Bernd_xD
Gast
Bernd_xD

Glaubst nicht dass der Transfer mit DB u GG abgesprochen ist. Wenn man natürlich alles nur negativ wie Du sehen und auslegen will, kann man das natürlich. Du tust mir nur leid, denn wahrscheinlich gehst Du mit dieser negativen Einstellung durchs Leben u findest nicht viel bzw. nichts um Dich zu freuen. Als Kassenwart stehen natürlich nur Daten, Zahlen u Fakten im Vordergrund, da bleibt keine Zeit sich zu freuen u irgendwo auch mal was positives zu sehen. Finde ich echt schade, ich hoffe aber für Dich, dass Du irgendwann mal etwas unvoreingenommen u positives findest.

tomandcherry
Leser

@Bernd_xD

Was Du beim User Kassenwart als „negativ“ bezeichnest, würde ich eher unter „Realismus“ bzw. „Ironie“ einordnen.

Der „Kassenwart“ ist vielleicht ebenso lange Löwen-Fan wie ich (mehr als 40 Jahre) und hat gewisse Erfahrungswerte aus der Vergangenheit, die ihn zu seinen Aussagen veranlasst haben?

Eins wirst Du vielleicht selbst schon festgestellt haben:

Bei 60 sind die Wunschvorstellungen fast immer in den höchsten Regionen angesiedelt (eigenes 50.000 Zuschauer-Stadion, Bundesliga, Champions League, Augenhöhe mit Barca), während die Realität halt ein gutes Stück von diesen Wunschträumen entfernt ist (GWS, 3. Liga, Aufstieg in die 2. Liga ungewiss…)

Personix
Leser

Man ist versucht zu sagen:

Siehste, deshalb bist du nur Kassenwart.

Überlass das mit dem Fusball Leuten die sich damit auskennen,

tomandcherry
Leser

Personix

Wieso?

Er schreibt doch nur – halt ein bisschen überspitzt – was seit Jahrzehnten bei 60 abgeht.

Wieso sollte jetzt urplötzlich alles besser laufen und sich der sportliche Erfolg wie von alleine einstellen?

Und die „Fußball-Leute, die sich damit auskennen“, sind nach Deiner Definition welche handelnden Personen?

Der großzügige Kreditgeber?

anteater
Leser

Na ja, Sportsfreund Ismaik hat bislang leider exakt Null Ahnung von der Materie gezeigt.

tomandcherry
Leser

anteater

Wieso? Er hat uns immerhin einen international erfolgreichen portugiesischen Trainer mit jeder Menge international bekannter Spieler an die 114 bringen lassen, die allesamt viel, sehr viel Geld gekostet haben.

Viel Geld schießt viele Tore, viele Tore sind jede Menge Punkte und mit ganz vielen Punkten steigt man in die Bundesliga auf.

Dass es bei 60 mal wieder komplett anders gelaufen ist, darfst Du aber jetzt nicht an unserem Sportsfreund Ismaik festmachen.

Der liebt seinen „Löwen-Verein“ heiß und innig.

Mit solchen „Königstransfers“ wie dem von Timo G. beweist er auch seine Fußball-Sachkenntnis und was seine treuesten Fans in der Kurve tatsächlich wollen.

anteater
Leser

tomandcherry, Du Zyniker.

tomandcherry
Leser

anteater

Was bleibt einem mittlerweile anderes übrig?

Man muss das alles mit einer gehörigen Portion Galgenhumor bzw. Zynismus nehmen, sonst dreht man irgendwann selbst noch durch.

Kennst Du den Spruch: „60er-Fans kommen in den Himmel, denn sie haben bereits die Hölle auf Erden!“?

Das stimmt zu 100 %.

anteater
Leser

Da muss man vorsichtig sein. Ich werde hier ob meines Sarkasmus hier inzwischen regelmäßig von ArikSteen ermahnt und auch zensiert, selbst wenn ich gar nichts sarkastisches geschrieben habe.

Kassenwart
Leser

Wow, was für ein argumentativ überzeugender Beitrag!

Möchtest du mir als ahnungslosem noch erklären, warum ein Spieler in der schwächsten Regionalliga („Amateurliga“! ) überhaupt nur zum Ergänzungsspieler taugt – mit schwachen Scorerwerten für einen 10er (!!!) – aber dann eine Liga höher im Profifußball plötzlich zum Matcheinner wird? Das kann bei einem 19 jährigem passieren, einfach weil er seine Entwicklung noch vor sich hat. Nicht aber bei einem Fußballer, der bereits über seinem sportlichen Zenit hinaus ist.

da bin ich auf Deine Begründung gespannt. sind jetzt bitte mal nicht mit persönlichen Angriffen sondern mal etwas Fundiertes. Bin gespannt…

tomandcherry
Leser

Kassenwart

Siehst Du, Kassenwart, genau das hab‘ ich mir auch gedacht, als ich TG’s Einsatzzeiten, Tore, Vorlagen beim RL Nordost-Verein Viktoria Berlin gelesen habe.

Wenn man wirklich Fußball-Sachverstand bewiesen hätte, dann wäre man rechtzeitig (!) auf dem Transfermarkt aktiv geworden und hätte sich mit Spielern beschäftigt, die mind. schon gehobenes Drittliga-Niveau bewiesen haben.

Stattdessen musste man sich in wochenlangen Verbal-Scharmützeln vor der MV gegenseitig vor’s Schienbein treten und den starken Mann spielen.

Andere Vereine konnten derweil den Spielermarkt sondieren, Gespräche mit den Beratern/Spielern führen, Verträge abschließen und ihren Kader ergänzen bzw. verbessern.

Ich kann nur hoffen, dass uns die Entscheidung TG zurückzuholen, nicht um die Ohren fliegt.

A.Stronaut
Leser

Aha, und diese Spieler wären dann umsonst gekommen. Durch den Konsolidierungskurs von RR, sind der sportlichen Leitung doch die Hände gebunden.

anteater
Leser

Würde Herr Ismaik ein paar Darlehen in Genussscheine umwandeln, dann könnten wir gleich zwei Spieler holen, denn dann könnten wir die Rückstellungen für die zuberwartenden Strafen auflösen.

Bine1860
Leser

A.Stronaut Es ist doch nicht Reisingers Konsolidierungskurs!
Die KGaA ist so überschuldet, dass ein Konsolidierungskurs alternativlos ist, egal wie der Präsident des EV heißt

Chemieloewe
Leser

Kassenwart Hast mit Deiner Befürchtung u. Skepsis zum Leistungsvermögen von Timo, wenn man seine letzte Saison bei Victoria Berlin zugrundelegt, bestimmt nicht ganz unrecht. Timo war davor lange verletzt u. ohne Spielpraxis, war zudem bestimmt auch nicht sehr hochmotiviert u. glücklich, beim FC Victoria Berlin, der sicher nicht sein Wunschclub war, in der Regionalliga Nordost zu spielen. Dort hat Timo wahrscheinlich auch nicht so richtig hingepasst!? Ich denke, bei uns paßt Timo 1860% rein, wenn er sich gut in das Team integriert. Er ist garantiert höchstmotiviert, alles im Training u. im Spiel für 60 zu geben, um an sein früheres Leistungsvermögen wieder einigermaßen heranzukommen, auch weil er sich riesig freut, doch noch mal für 60, seinen Herzensverein spielen zu dürfen u. es sich u. uns u. allen Anderen zeigen u. beweisen will, daß er noch ein richtig guter Fußballer ist u. seine Rückholung u. das Vertrauen rechtfertigen will. Ich bin mir da absolut sicher, daß er sich richtig reinkniet, wieder auf ein höchstmögliches Leistungslevel zu kommen, ist es auch gewissermaßen vielleicht seine letzte Chance, nochmal richtig durchzustarten. Hoffen wir, daß er verletzungsfrei bleibt u. alles super bei ihm läuft! Ich freue mich über die Rückehr von Timo Gebhart, da bin ich ehrlich, ich mag ihn, er ist ein Kämpfertyp, der Führungsqualitäten hat u. Verantwortung auf dem Platz übernimmt u. Andere mitreißen kann u. Präsenz u. Identität auf dem Spielfeld verkörpert. Solche Typen brauchen wir auf dem Platz, gerade in schweren u. zähen Spielen o. wenn es mal nicht so gut läuft. Es liegt nun an Timo u. an seiner Gesundheit, schnell seine Fitness u. alles andere Erfordeliche zu erreichen, um unsere Erwartungen u. Hoffnungen als Leistungsträger u. Spielgestalter, von Torvorbereiter bis Torschütze zu erfüllen! Herzlich willkommen zurück, Zuhause bei 60, viel Glück, Freude u. Erfolg, Gesundheit u. alles Gute, Timo! Hau rein u. mach uns glücklich! Wir stehen hinter Dir!

Boeser Zauberer Wurst
Leser

Nein stimmt nicht!

Ein sehr guten Schritt in die richtige Richtung! Und Gebhart kann durchaus den Unterschied machen, wenn verletzungsfrei bleibt…

Kassenwart
Leser

Was er ja letzte Saison in der Regionalliga Nord Ost „mächtig“ unter Beweis gestellt hat…“ (Ironie aus)

bobby_new
Gast
bobby_new

Als er Regionalliga bei uns gespielt hat – eine der stärkeren Regionalligen, da stimmst du sicherlich zu – waren viele der Meinung, er würde bei uns den Unterschied ausmachen, dem Mittelfeld Halt & Struktur geben und die Spielsituaitonen in den entscheidenden Momenten richtig lesen können.

Nicht wenige waren überzeugt, dass TG über uns, über die 4. Liga, wieder zurück nach oben finden will. Wenn er verletzungsfrei geblieben wäre, hätte es auch so sein können.

Konterhoibe
Leser

Jetzt lass ihn doch erstmal ankommen, Meine Güte.

Hombre248
Leser

Das ist ein gutes und lobenswertes Zeichen vom Präsidium, vereinen statt spalten, so kann es weitergehen, nun hoffen wir noch auf einen guten Stürmer, einmal Loewe immer Loewe, jetzt sollte der Sport und die Unterstützung fuer Bieros Team im Vordergrund stehen

Snoopy.
Leser

Man fragt sich schon, warum nicht gleich so. Wobei, wenn man sich schon fragt, dann auch, wer jetzt da zur Vernunft gekommen ist. Ismaik wollte doch nicht mehr, so lange das fehlt. Somit muss man auch feststellen: 1:0 für den e.V., sprich Reisinger. Wobei eher 4:0, wenn man die Mitgliederversammlungen der letzten 3 Jahre mit dazu zählt. Oder waren es das schlagwort der Bundeskanzlerin, dass Bay auf der MV gebraucht hat?

Natürlich wird Ismaik das entsprechend ausschlachten und sich als den großen Gönner für die Löwen hinstellen. Deshalb auch ein Name, der bei den blauen Fans nicht unbekannt ist und auch nicht unumstritten. Ein No-Name wäre da nicht so gut vermarktbar. Dann frag ich mich, ob Gebhart ein „nice to have“ ist, denn gorenzelt wurde ja die letzte Zeit über Verstärkung für den Angriff, wegen Opa Mölders.

Ich frag mich auch, ob das so ein kluger Schachzug ist, einen Heilsbringer, den der eine oder andere in dem Spieler sieht, in diese Mannschaft zu installieren. Auch wenn man die Worte bedenkt, die Daniel Bierofka zum Aus von ihm gewählt hat. Hat nach wie vor für mich etwas von einem Ex-Spieler halt noch eine Basis in der Nähe seiner Heimat geben. Ich bin skeptisch ob das wirklich ein Mehrwert darstellt oder ob der Druck und die Erwartungen zu sehr ins utopische gehen.

tomandcherry
Leser

Snoopy.

„Ich bin skeptisch ob das wirklich ein Mehrwert darstellt oder ob der Druck und die Erwartungen zu sehr ins utopische gehen.“

Das ist auch meine Erwartung.

Sollte er uns wirklich spielerisch nach Vorne bringen (und zwar nicht nur in ein, zwei oder drei Spielen), bin ich der Erste, der sich zu seiner Fehleinschätzung bekennt und den Verantwortlichen zu ihrer Entscheidung gratuliert.

Allerdings stimmen mich die Fakten, speziell aus der jüngsten Vergangenheit, nicht wirklich optimistisch.

Dr. Klothilde Rumpelschtilz
Leser

Ich sehe HI nach der Übersetzung schon im Kreis hüpfen.😇
Toll wie man auch immer wieder Herausforderungen („mannigfaltig“) für den Übersetzer einbaut.😆

Pepi
Leser

„Wir begrüßen diesen Schritt ausdrücklich und halten ihn für eine erfreuliche Wende in der bisherigen Finanzierungspolitik.“ Das hört sich doch gut an, oder nicht?

Kranzberg
Leser

Richtig, denn mit diesem Schritt bekräftigt Ismaik letztendlich, dass der eingeschlagene Konsolidierungskurs alternativlos ist.

jürgen (jr1860)
Leser

Genau den Satz finde ich auch besonders bemerkenswert

OHNE HASAN!
Freiheit für 60!

DaBianga
Leser

HAM finanziert die Rückkehr von Timo Gebhart?
Genau so wie die Aigners, der Pacht des Löwenstüberls, dem Mehr Gehalt Gorenzels?
Da bin ich ja gespannt.

bobby_new
Gast
bobby_new

Kein Seitenhieb vom Präsidium, kein „Skandal“ in der Presse, selbst hier und auf DB24 geht es in den Artikeln dazu normal und ohne Polemik zu.

Also komm, geb dir nen Ruck und freu dich einfach – mal ganz ohne Hintergedanken oder Frotzelei.

Banana Joe
Leser

Also ich lese in den Kommentaren im runden Blog überwiegend die üblichen Beleidigungen gegen RR, Drees, den VR und Co. Vielleicht solltest du einfach mal deine Grissschen Scheuklappen runternehmen, bevor du hier kommentierst.

bobby_new
Gast
bobby_new

Die Unterstellung von griss´schen Scheuklappen ist unnötig und dein Ton gefällt mir nicht!

Wenn du einen Kommentar noch deutlich liest, wirst du merken, dass ich mich auf die Artikel bezogen habe.

Wie du sicherlich auch weißt, ist die Kommentarwelt auf nahezu jeder Internetseite für viele immer noch ein rechtsfreier Raum in dem man sich augenscheinlich hinter Avataren und Fake-E-Mails verstecken kann.

Ich habe die Kommentare ausgeklammert, auf DB24 genauso wie auch hier.

tomandcherry
Leser

@Banana Joe

Du liest dort immer noch mit?!?

Sado-Masochist? wink

jürgen (jr1860)
Leser

Sehe ich auch so…
Da bin ich mal gespannt…

gero1860
Leser

sicher taucht Gebhardt auf der Gehaltslsite des Merchandisings auf, damit läuft man dann auch nicht Gefahr, dass was für die KgaA übrigbleibt.

DaBianga
Leser

GERO 1860, und der Kassenschlager wird das Trikot mit der 10 Merchandisinggott

Pepi
Leser

Was soll für die KGaA übrig bleiben?

Bine1860
Leser

Wenn der Gewinn im Merchandising über einer bestimmten Summe liegt, erhält die KGaA einen gewissen Anteil daran.

Sportfan
Gast
Sportfan

ach deshalb geht er Gewinn in der Merchandising GmbH seit da Toni da ist deutlich zurück. Die letzte Bilanz war nicht so schön

Flo1860
Redakteur

Nachdem von der Merchandising GmbH die eigenen Fans bzw. Fanclubs „Abgemahnt“ und zu hohen Geldstrafen verdonnert wurden, wundert es mich das da überhaupt noch etwas verkauft wird rolling

Pepi
Leser

Achso, das hat gero1860 gemeint. Ich dachte sein Kommentar zielt auf entgangene Transfererlöse oder so ab. Diese wird es für Gebhard bestimmt nicht mehr geben.