Der TSV 1860 München kann auf eine Vielzahl von Spendern hoffen, die das Trainingslager der Profimannschaft finanzieren. Anlaß war der gelungene Benefizabend der Unternehmer für Sechzig, bei dem die Idee zur Finanzierung des Trainingslagers aufgekommen war.

Daß die TSV München von 1860 GmbH & Co KGaA bei den Fans um Geld „bettelt,“, fand bei den Löwen ein durchwachsenes Echo. In der Presse wurde die Aktion teils mit spöttischem Unterton begleitet. Selbst Al Jazzera berichtete von der Initiative. Logischerweise jedoch deshalb, weil der TSV 1860 München einen arabischen Geschäftsmann als Gesellschafter hat. Weniger aus sportlicher Sicht.

Doch trotz der teilweise scharfen Kritik lohnt sich die Aktion für die Löwen. Denn neben Hauptsponsor die Bayerische, Fond Finanz, AHD Sitzberger GmbH und mehreren engagierten weiteren Sponsoren möchte auch Gesellschafter und Kreditgeber Hasan Ismaik seinen Beitrag leisten. Der Hauptsponsor reagiert erfreut. „Wir freuen uns daher ganz besonders, dass auch Investor Hasan Ismaik bei der Finanzierung des Wintertrainingslagers unterstützen möchte“, heißt es auf Facebook. Man möchte zusammen mit den anderen Mit-Initiatoren das Gespräch mit dem Gesellschafter aus Abu Dhabi suchen. Um für die Profis ideale Bedingungen in der Wintervorbereitung zu ermöglichen.

Trainer Michael Köllner und der Mannschaft wird es am Ende egal sein, woher das Geld kommt. In den vergangenen beiden Spielen bewiesen sie vor allem eines: man lässt sich als Team nicht durch Klubpolitik verunsichern und stellt den Sport in den Vordergrund. Deutlich sichtbar in einem großartigen S-Bahn-Derby gegen die SpVgg Unterhaching, in dem die Löwen mit viel Engagement einen Sieg holten.

(Alle Rechte vorbehalten. Nachdruck und Vervielfältigung, auch auszugsweise, nur mit Genehmigung des Löwenmagazins.)

72
Hinterlasse einen Kommentar

Please Login to comment
avatar
  
smilewinklolsadballlionpretzelbeerstadiumlinkrollingheartzzzpolice
 
 
 
12 Comment threads
60 Thread replies
0 Followers
 
Most reacted comment
Hottest comment thread
18 Comment authors
Bluemuckl3und6zgerBine1860tsvmarcSiggi Recent comment authors

  Subscribe  
neuste älteste beste Bewertung
Benachrichtige mich zu:
Chemieloewe
Leser

Was ist überhaupt mit Bluemuckl ??? War auch leider schon lange nicht mehr hier bei uns am posten! Hoffentlich geht’s Dir gut!? wink

Bluemuckl
Leser

Hey Chemieloewe, ich lese hier ständig sowohl die Artikel als auch eure Kommentare mit, aber wie anteater schon schreibt, hab ich dieses „echte“ Leben von dem immer alle reden am Hals und außerdem hängen mir diese ewig gleichen Diskussionen momentan insofern zum Hals raus, dass ich mich nicht daran beteiligen möchte.

Ich hab den geilen „Heimsieg“ in der Vorstadt miterlebt und bin auch gegen Aspach mal wieder im Sechzer in voller Lebensgröße zu bewundern wink

Chemieloewe
Leser

Danke für Deine Rückmeldung Bluemuckl . OK, dann ist ja soweit alles klar, da bin ich mal beruhigt! Hast schon Recht irgendwie, vieles der Probleme mit u. um die KGaA u. Ismaik erscheint einem oft wie eine Endlosschleife, das kann auf die Dauer schon zermürbend sein, sodaß der Eine o. Andere auch mal einfach den Kanal voll hat von dem ewigen hin u. her, daß kann ich gut verstehen. Funke einfach mal rein, wenn Du Lust hast, ansonsten soweit alles paletti!!! wink

anteater
Leser

Der hat nebenher noch ein richtiges Leben außerhalb des anstrengenden Sechzgeruniversums, behaupte ich jetzt mal.

Chemieloewe
Leser

Nebenbei, Banana Joe , sehr, sehr schade, daß Du hier nicht mehr mitkommentierst!!! Komm, gib Dir einen Ruck u. melde Dich bitte, bitte wieder an!!! Du bist doch Einer von uns u. gehörst.zu uns!!! Wir brauchen u. vermissen Dich!!! Mach uns u. Dir bitte diese Freude u. melde Dich wieder an!!! Ist ja bald Weihnachten, sei zum Vergeben bereit…auch Du bitte, ArikSteen…Ihr von der LM-Redaktion!!! Nobody is perfect!!! wink lion heart

Chemieloewe
Leser

ArikSteen. Könnt Ihr meine/unsere Bitte bitte an @Banana Joe vielleicht als E-Mail weiterleiten!? Danke!!! wink smile lion heart

tsvmarc
Leser

Ich finde es sehr Lobenswert, dass es auch über die Stadtteilgrenzen hinaus, eine so hohe Hilfsbereitschaft für unsere Löwen gibt. Das nennt man Gemeinsam und kann man nur Loben. Oder etwa nicht?

3und6zger
Leser

Deine Stadtteiltheorie ist durch mich widerlegt. Wohne in Trudering wink

anteater
Leser

Das mit der Stadtteilgrenze ist schon ein selten dämlicher Einwurf.

Chemieloewe
Leser

Wenn damit nicht der GLöFaZ, der „edle“ u. ach so „spentable“ Kreditgeber Hasan Ismaik gemeint ist, bin ich da voll bei Dir! wink

tsvmarc
Leser

tsvmarc
Vor allem stellt sich die Frage warum das Trainigslager von der KGaA nicht zu finanzieren war?. Konnte Scharold wieder mal nicht rechnen oder fehlt da etwa Geld? Hm……. smile

anteater
Leser

Das wurde doch öffentlich bekannt gegeben. Gut, vielleicht nicht da, wo Sie sonst aktiv sind, beziehungsweise, um Ihr Kommentarlevel kurzzeitig einzunehmen, Sie konnten schon wieder mal nicht lesen.

Also, zu Saisonbeginn hatte man sich darauf geeinigt, kein Trainingslager zu machen und das Geld lieber in den Kader zu stecken.

tsvmarc
Leser

Ihre unsachlichen Anspielungen können Sie gerne für sich behalten PUNKT

Dann geben Sie mir doch einfach die Informationsquelle damit ich zumindest dort den gleichen Kenntnisstand wie Sie besitze.

anteater
Leser

Gut, Sie sind kein Bayer, deshalb kennen Sie es vielleicht nicht, dass es aus dem Wald so heraus schallt, wie man hineinruft. Was meinen Sie eigentlich, wer Sie sind, dass sie hier regelmäßig unsachliche und nicht selten schlichtweg falsche Kommentare abgeben, sich aber dann beschweren, wenn man ebenso auf Ihre Kommentare reagiert.

tsvmarc
Leser

anteater
Sie sollten sich Ihren obigen Kommentar bzw. Ihre Antwort auf meine Frage noch einmal durchlesen.
Sie wollen mich maßregeln, gehen aber auf die eigentliche Frage ,wahrscheinlich durch Nichtwissen, überhaupt nicht mehr ein.
Wo steht, dass „am Anfang der Saison“ das Trainigslager schon abgesagt wurde?.

Auf den Rest Ihrer Äusserung muss man ja wohl nicht eingehen.

3und6zger
Leser

Ein Informationsquelle vom 17.Oktober hätte ich hier:
https://www.liga3-online.de/bericht-1860-muenchen-spart-sich-das-winter-trainingslager

Und die Idee eines Wintertrainingslager ist entstanden beim Benefizabend der UFS (und da war ich dabei) am 13. November. Und die Aussage von Herrn Ismaik, dass er das TL spendiert und die anderen Spenden für was anderes verwendet werden sollen, finde ich gelinde gesagt eine „arrogante Frechheit“. Meine Spende fürs NLZ soll fürs NLZ verwendet werden und meine Spende fürs Trainingslager soll gefälligst fürs Trainingslager verwendet werden!

P.S.: Mein Geld ist auf jeden Fall schon eingegangen!

tsvmarc
Leser

3und6zger
Kollege anteater meinte am Anfang der Saison und nicht mittendrin.

Blue Power
Leser

Du versuchst doch nur auf nicht sachlicher Ebene Stimmungen zu schüren.

tsvmarc
Leser

Blue Power
Wenn eine einfacher Frage für Dich Stimmungsmache ist….na dann……

Blue Power
Leser

Na dann was?
Es gibt mit bedachter Absicht Fragen die solch Stimmungen hervorrufen sollen. Glaubst Du wir sind hier auf der Brennsuppn daher g’schwommen?

Chemieloewe
Leser

tsvmarc. wink Schon vergessen? Hallo, wir müssen in der KGaA an allen Ecken u. Enden sparen!!! Das liegt auch hauptsächlich an Herrn Ismaiks Geldverschwendung in der Abstiegssaison auf Kreditbasis, also auf Schulden u. auch an den unnötigen Strafzahlungen für verspätete Kreditumwandlungen in Genußscheine!!! Soll er doch wenigstens(!!!) erst mal diese Strafsumme an die KGaA überweisen u. die nächste fällige Kreditumwandlung tätigen, was schon längst hätte passieren können, dann wären Trainingslager für die nächsten Jahre bereits gedeckt!!! Außerdem könnte der ach so „spendable, edle“ Kreditgeber mal selbstkritisch auftreten u. aus seiner Hauptverantwortung für den Riesenschuldenberg der Abstiegssaison in Höhe von irrsinnigen ca. 22 Mill. heraus, einen großen Schuldenschnitt von vielleicht 15 Mill., also einen Schuldenerlass realisieren! Damit wären viele Probleme gelöst bzw. schon mal auf einem positiven Lösungsweg! So sieht’s aus, tsvmarc !!! wink

tsvmarc
Leser

Chemieloewe
Bin da exakt bei Dir. Ich persönlich würde als Präsident genau Deinen Vorschlag, den ich unterstütze, dem Mehrheitsgesellschafter unterbreiten. Damit wären wirklich schon mal einige Probleme von der Hand wenn das in die Tat umgesetzt werden würde. Nur muss man das auch wollen. Und da habe ich bei meinem GLÖPAZ (GrößtenLÖwenPräsidentenAllerZeiten) starke bedenken. Das wird wohl etwas ganz anderes sein. wink

Blue Power
Leser

Bei einer unausweichlichen Rückstellung in Höhe „von 270.000 €“ der KGaA für die nicht umgewandelten Darlehen für des Kreditgebers „eigenes Unternehmen“, ist die Lage wohl so extrem angespannt. Ansonsten hätten die Mannschaft mit Frau, Kind, Oma und Hund auch in 3 x in den Robinson Club fahren können, oh mei Du erfasst es immer noch nicht so ganz.

DjangoNY
Leser

Ja, über die Stadteilgrenzen haben sich Fans an der Spendenaktion beteiligt. Das ist wirklich lobenswert, ich persönlich fand die Bettlerei jetzt nicht so prickelnd.

Solltest du jedoch unseren jordanischen Kreditgeber damit meinen… Die ganze Aktion sowie ihre mediale Verbreitung ist wie sonst auch. Einfach nur zum Kopfschütteln und zum Fremdschämen.

Blue Power
Leser

Insbesondere wenn die gesamte Summe für das Trainingslager schon innerhalb der Stadtgrenzen von Unternehmen und Fans gesammelt wurde. Das der fragwürdige Kreditgeber all diese wohlwollenden Unternehmen und Fans und somit auch die Geschäftsleitung mit seinem Facbookpost zur Übernahme der Kosten für das Trainingslager brüskiert hat, steht außer Frage.
So kann aber nun das bereits gesammelte Geld für unsere Jugend verwendet werden. Denn wegen dem vom Merchandiser Power sehr schlecht verhandelten Ausrüstervertrag, müssen sich die Jugend-Teams wohl selbst um die Ausstattung bemühen.
Vorausgesetzt der Kreditgeber überweist die über FB zugesagte Summe überhaupt auf die Konnten, was ja aus Erfahrung der Vergangenheit heraus oft nicht geschehen ist. Schöne Worte für die PR, kein Geld für das eigene Unternehmen.

DjangoNY
Leser

@Blue Power So schaugt´s leider aus. Und am Mittwoch bei der Aufsichtsrat Sitzung der KgaA wird uns HI wohl über seine „Forderungen“ zur Umwandlung seiner Darlehen bis Jahresende informieren. Kann man sich ja schon lebhaft vorstellen was da wieder kommen wird…

Bine1860
Leser

wenn die „Hilsbereitschaft“ wieder mit Lügen und Forderungen daherkommt und für Propaganda genutzt wird, ist das nicht lobenswert und dann kann er sich sein Geld eigentlich sonstwo hinstecken, wenn es denn überhaupt kommt..

Siggi
Leser

Falls Du damit (auch) HI meinst, muss mann allerdings anmerken, dass er es so weit nicht hätte kommen lassen müssen. Und auch wenn es schon einen langen Bart hat: die KGaA muss wohl immer noch die Rückstellung für die nicht erfolgte Umwandlung von Genussscheinen finanzieren, die wesentlich höher ist, als das benötigte Geld fürs Trainingslager. WIRKLICH GEMEINSAM sieht schon ein bisserl anders aus!

anteater
Leser

Hab eben eine Sport-Blöd in die Hand bekommen und mir das Interview durchgelesen, das Herr Ismaik in München gegeben hat anstatt sich mit Herrn Scharold bezüglich des Etats für nächste Saison zusammenzusetzen.

Herr Ismaik beklagt, dass sich das Präsidium nicht von Facebook-Kommentaren distanziert, die gegen ihn gerichtet sind. In was für einem Paralleluniversum lebt der eigentlich? Auf Facebook existiert die wohl unterirdischste Diskussionskultur und er erwartet, dass ein ehrenamtlich tätiges Präsidium den Schwachsinn dort durchliest, um sich dann zu distanzieren? Sorry, Herr Ismaik, aber für diese weltfremde, überhebliche Haltung hätten Sie eine ganze Reihe von Beleidigungen verdient. Und wenn Facebook-Kommentare zu viel für Sie sind, was ich verstehen kann, dann posten Sie dort einfach nicht öffentlich. Halte ich auch so.

If you can’t stand the heat, stay out of the kitchen! Sicherlich hat einer Ihrer so geliebten Philosophen etwas sinngemäß ähnliches geschrieben.

rod.skyhook
Leser

Ist das der gleiche Ismaik, der per Facebook das Präsidium und einen Teil der Fans als Rassisten beschimpft hat? Oder per Interview einen Großteil der Fans als rückwärtsgewandte DDR-Bürger bezeichnet hat? Oder der krude Verschwörungstheorien in die Welt setzt?

rod.skyhook
Leser

Soll er doch mal mit gutem Beispiel vorangehen und unter seinen Facebook-Posts klare Stellung gegen Kommentare beziehen, in denen das gewählte Präsidium teilweise übel beleidigt wird.

anteater
Leser

Sehr guter Vorschlag! Macht er es nicht, outete er sich als Pharisäer. Gilt auch für ein ihm sehr wohlgesonnenen Blog, wo in den Kommentaren schon auch mal mehr oder weniger deutlich Gewalt gegen Andersdenkende angedroht wird.

anteater
Leser

Er begründet in dieser Sportillustrierten das mit den Rassisten eben damit, dass sie sich nicht von Facebook-Kommentaren distanzieren.

jürgen (jr1860)
Leser

Hirnloses Gehopse sad

wahrscheinlich weil er auf der DE-Seite von FB war

tomandcherry
Leser

anteater

Beschwert sich über die gegen ihn gerichteten Beleidigungen, hält es aber bei Beleidigungen die (von ihm und seinen „Followern“) gegen die e.V.-Verantwortlichen gerichtet sind, wiederum genau gegensätzlich!?!

Bei allem – mittlerweile immer weniger werdendem – Respekt:

Wir sind hier nicht im Sandkasten, wo sich ein Kind lautstark plärrend über ein anderes beschwert, weil es ihm sein Schäufelchen oder Förmchen weggenommen hat.

„Wie man in den Wald hineinruft, so schallt es zurück.“

Siggi
Leser

tomandcherry Ganz ehrlich, mein Respekt kann nicht mehr weniger werden. Der gute Mann ist bei mir so was von unten durch, dafür gibt es keine passende Skala mehr.

DjangoNY
Leser

Ich glaube gehört zu haben, dass das Geld schon zusammengekommen ist, bevor sich unser Mitgesellschafter (unnötigerweise) zu Wort gemeldet hat ? Hat es nicht geheißen es wird jetzt dann geschaut wie das „gesammelte / gespendete“ Geld für das NLZ verwendet wird ?

Leider erfährt man über das tatsächliche Finanzgebaren unseres Investors immer eher weniger, meist erst wenn´s wieder total brennt. … Wurde hier ja schon erwähnt, aber z.B.: Gebhard und Berzel => ist hier auch wirklich Geld geflossen, oder war´s nur wieder Bla Bla ?
Wann stehen die nächsten Umwandlungen von HI an, und wie schaut´s da derzeit aus ? ( Gut, kann man sich fast denken, wies da aussieht).

Schon klar, dass man nicht immer alles an die große Glocke hängt, aber unser Freund aus dem Morgenland spart ja auch nicht gerade damit, uns mit Infos seinerseits zu versorgen rolling

Blue Power
Leser

Dieser fragwürdige Kreditgeber brüskiert alles und jeden. Geld ist nicht gleich Intelligenz.
Danke an alle die sich beteiligt hatten, die Bayerische, Fond Finanz, AHD Sitzberger GmbH und alle bei Unternehmer für Sechzig die bei dieser Aktion mitgemacht hatten. Natürlich auch einen großen Dank an unsere Fans die gespendet haben.

SECHZIG lebt!

#ohneHasan

Chemieloewe
Leser

Danke an alle Spender u. Sponsoren!!! Ganz große Klasse!!! Das ist 60, da lebt der Löwe!!!

Auf die Löwen!!! smile heart smile lion

Löwin
Leser

Ähm? Brüstet sich Hasan Ismanik nicht damit das Trainingslager Vollständig zu bezahlen. Irgendwas mit 40 000Euro hab ich gelesen. Oder hab ich des falsch im Kopf?

heart lion heart

anteater
Leser

40.000 sollen die Kosten sein, ja. Die zu erwartende Strafzahlung wegen Nichtumwandlung soll bald eine halbe Million sein.

Friedrich Hegel
Leser

Wenn die Strafzahlung wegen Nichtumwandlung der Darlehen zum 31.12.2019 eine halbe Mio ist, wird Scharold definitiv Insolvenz anmelden müssen, da die Rücklage derzeit 270.000.-€ umfasst und dann die KGaA schlicht zahlungsunfähig ist. Andernfalls verschleppt Scharold die Insolvenz und geht nach Stadelheim.
Ein Insolvenzantrag im laufenden Spielbetrieb würde dann neun Punkte Abzug bedeuten, wahrscheinlich den sicheren Abstieg bzw. das Auseinanderfallen der gesamten Mannschaft.

Leider verstehen es viele Unverbesserliche immer noch nicht und lassen sich vom Facebookschreiber des Jordaniers und dessen Blogger aus Holzkirchen ausgemachten Blödsinn erzählen:

Hasan Ismaik war nie und wird nie ein Gönner sein, sondern eine einzige Katastrophe für den TSV 1860!

Ohne Hasan! ELIL!

Blue Power
Gast
Blue Power

9 Punkte Abzug heißt aber auch nach Regularien des DFB, wie ich von einem Fachkundigen Löwen erfahren hatte, dass dies nicht der unmittelbare Abstieg bedeutet, denn haben wir 10 Punkte Vorsprung auf einen Abstiegsplatz, dann bleiben wir in der 3. Liga und der e.V. erhält die Lizenz für die nächste Saison, denn der e.V. ist ja wirtschaftlich gesund im Gegensatz zur KGaA. Jedoch ist die Voraussetzung dafür, dass der Kooperationsvertrag vorher gekündigt wird, triftige Gründe dafür wurden ja zahlreich geliefert.
Alles ist möglich!

tomandcherry
Leser

@Friedrich Hegel

Das sind natürlich mal wieder „schöne Aussichten“…

Gerade jetzt, wo es scheinbar sportlich wieder besser zu Laufen beginnen würde, droht finanzielles Ungemach aufgrund der besch**** Situation mit unserem großzügigen Geldgeber.

Mir kommt’s mittlerweile so vor, als ob „er“ es wirklich darauf anlegt, den Karren an die Wand zu fahren, um das e.V.-Präsidium zum x-ten mal für Dinge verantwortlich zu machen, die nur bedingt von den handelnden Personen beeinflußt werden können.

Ein ganz linkes, abgekartetes Spiel das man auf dem Rücken der treuen Fans spielt und die – entgegen seiner großspurigen Fakebook-Aussagen – „ihm“ ziemlich am Allerwertesten vorbeigehen dürften.

Man kann gar nicht so viel fressen, wie man kot*en könnte…

jürgen (jr1860)
Leser

„Hasan Ismaik war nie und wird nie ein Gönner sein, sondern eine einzige Katastrophe für den TSV 1860!“

sehr richtig smile

anscheinend sind wir leider immernoch ein Spielzeug für unseren Kreditgeber mit der vollkommen verschobenen Realitätswahrnehmung. Anscheinend hört der nur auf seinen Stammtisch in Abu Dhabi (oder die stillen Teilhaber dort)…

#OHNE HASAN!

tomandcherry
Leser

@jürgen (jr1860)

Und „er“ wird wieder den schwarzen Peter durchreichen und mit Hilfe seiner „Propagandamaschine“ die handelnden Personen beim e.V. als „Alleinschuldige“ zu brandmarken versuchen.

Mir geht dieses „Wer hat den Längeren“-Schwanzvergleichs-Getue sowas von auf den Senkel, dass ich es nicht mehr in Worte fassen kann.

Löwin
Leser

Was ich fragen wollte war.
Warum Ismanik in der Presse sagt das er das ganze Trainingslager bezahlt, wenn doch die Unternehmen für 60 des Trainingslager bezahlen???

heart lion heart

Siggi
Leser

@Löwin Die AZ zitiert HI wie folgt: „Unser Nachwuchs kann im nächsten Jahr in die Bundesliga aufsteigen und sich damit wieder mit den besten Vereinen des Landes messen. Das ist großartig und sollte entsprechend honoriert werden. Die restliche Summe sollte in die Nachwuchsförderung des TSV 1860 fließen.“
Gemeint ist die U17. Herr Ismaik schein selbt wohl den Unterschied von e.V. und KGaA nicht zu kennen, oder wie sonst sollte man das verstehen?

anteater
Leser

Und von der Zweckbindung von Spenden hat er auch keine Ahnung. Bei so Leuten findet die Steuerfahndung immer was!

anteater
Leser

Um als großer Gönner vor einer kleineren Gruppe Leute dazustehen, würde ich vermuten. Oder um vor seiner Peer Group in Abi Dhabi nicht wie ein Hanswurscht dazustehen ob des Berichts von Al Jazeera.

DjangoNY
Leser

Ui ui ui, gaaaanz schwierig mit seinen Posts / Aussagen und Interviews nicht wie ein Hanswurscht dazustehen. In Abu Dhabi könnt´s noch klappen weil die das wahrscheinlich nicht so verfolgen.

Chemieloewe
Leser

Hasan gönnt uns u. sich den Umwandlungspoker. Wieder extrem spannend, Riesennervenkitzel pur, der 60-Krimi in mehreren Folgen geht weiter, Ende nicht absehbar: wandelt er diesmal 5 vor 12, Punkt 12, o. doch erst 5 nach 12 um??? ….oder wandelt er überhaupt um??? Ist ein bisschen wie Russisch Rollette. Herr Ismaik ist eben auch ein Spieler, u. was für Einer, auch wenn er nicht in der Profiliga spielt, jedenfalls im Fußball sowieso nicht, Tricks hat er aber reichlich drauf, da staunt man immer wieder hihihiiiii! Die Nummer mit den gezinkten Karten u. den Täuschungsmanövern bringe ich jetzt aber lieber nicht, ganz abgesehen von seiner schon international „berühmten, diplomatischen Wortgewandtheit u. seines schier unübertrefflichen Verhandlungsgeschicks“…für mich ist das Alles, was er so verzapft, sowas wie ein großer böser Zauber, der auch vor „Mauern“ u. Fans nicht Halt macht. Hoffentlich finden wir bald, sehr bald die richtige Formel, mit der wir uns von dem bösen Zauber/er erlösen!!! „Simsalabimbambasaldusaladim“…war es leider noch nicht, leider, da muß was Anderes her…So, habe mal ein bisschen herumgeblödelt, ihr seht es mir bitte nach, obwohl, etwas Wahres wird schon dran sein oder!??? wink wink lol

Kein1860Fan
Gast
Kein1860Fan

Um keine Missverständnisse aufkommen zu lassen. Nicht erst am 30.11.2019 hat Ismaik von der Notwendigkeit der Finanzierung des Trainingslagers erfahren. Bereits am 17. Oktober 2019 berichtete das Ismaik-geneigte Forum wie folgt:

„Wie dieblaue24 jetzt exklusiv erfuhr, verzichtet der TSV 1860 in der Winterpause auf das so wichtige Trainingslager.“

Insoweit erscheint sehr zweifelhaft die von Hasi verbreitete Sicht: “Ich habe heute [30.11.2019] auf Aljazeera Sport gelesen, dass ein deutscher Traditionsklub seine Fans anbettelt, die für die Kosten eines Trainingslagers aufkommen sollen.“ Dabei hat er unterschlagen, dass bereits das Sommer-Trainingslager vom Hotelier gesponsert wurde.

Wenn er ausführt: „Ich schäme mich“ so kann dem nur zugestimmt werden, denn anstatt am 8. November 2019 im Mandarin Oriental Hotel Audienzen für die selbsternannten „Fußball-Experten“ Karsten Wettberg, Peter Pacult, Bernhard Winkler & Co. abzuhalten, hätte er sich mit den Verantwortlichen des TSV treffen sollen. So aber gibt er sich Schein-Aktivitäten für die Presse hin, anstatt sich den drängenden Fragen (z. B. der Finanzierung des Trainingslagers) der TSV KGaA zu widmen. Stattdessen verbreitet er am 30. November wieder eine seiner wirren FB-Nachrichten.

Hasi schämen Sie sich!

Wie verlautete im Kicker vom 27.06.2019: „Es wird gelogen, dass sich die Balken biegen.“ (Hasan Ismaik). Wen bezichtigt der Geldgeber der Lüge? Vielleicht sich selbst? Hasi, lassen Sie die Schamröte walten.

Und die TSV-Fans bleibt nur das Fremdschämen über den KGaA-Minderheitsgesellschafter bzw. Geldvernichter.

Friedrich Hegel
Leser

Bravo! Jedes Wort richtig!

DjangoNY
Leser

Ja, traurig aber wahr. Dem ist eigentlich nichts hinzuzufügen , wenn man die Zusammenfassung anschaut wird man mit dem Kopfschütteln nicht mehr fertig

Blue Power
Leser

„Mehrheitsgesellschafter“ sollte es wohl heißen.

anteater
Leser

Minderheit der stimmberechtigten Anteile wink

jürgen (jr1860)
Leser

also der Minderheits-Mehrheits-Kreditgeber sad

Kein1860Fan
Gast
Kein1860Fan

Berichtigung: Und den Fans …

anteater
Leser

„Hasi schämen Sie sich!“

Hm, möglicherweise ist er schamlos…

rod.skyhook
Leser

Oder einfach ausgschamt…

Kein1860Fan
Gast
Kein1860Fan

Könnte es nicht sein, dass der Beitrag von Al Jazzera ihn kalt erwischt hat und seine Legende als erfolgreicher Geschäftsmann Vorort ins Wanken gebracht hat?

anteater
Leser

Vermutlich, ja. Nur wer hat das Al Jazeera gesteckt? Als ob die sich für Drittligafußball interessieren.

Kein1860Fan
Gast
Kein1860Fan

Dass Al Jazeere sich für den TSV interessiert, dürfte wenig wahrscheinlich sein. Somit bleibt es bei Hypothesen.

Wenn sich der Geld-Vernichter in Nahost auch solcher Geschäftsgebaren bedient, könnte er einige „Freunde“ haben, die ihm vielleicht einen Denkzettel verpassen wollten.

Möglicherweise stecken aber auch vom ihm beauftragte Marketing-Berater dahinter, welche mit zunehmender Intensität seiner Attacken auf den TSV höhere Einnahmen erwarten könnten. Er ist ja schon selbst zu der Erkenntnis gelangt, dass seine Beraterauswahl Schwächen offenbarte.

Spannend wäre es, welche Reaktionen der Kreditgeber zeigte, wenn über seine Medienkampagne gegen den TSV häufiger in den arabischen Medien berichtet würde. Würde ein „Gesichtsverlust“ mäßigend wirken? Oder ob er sich dann erst recht in der Rolle eines unschuldigen Opfers böser Vereinsvertreter gerierte?

anteater
Leser

Was, wenn Al Jazeera mal berichtet, dass er mit umgerechnet € 100 nach Abi Dhabi gekommen ist? Klingt nämlich nicht glaubwürdig.

DaBianga
Leser

Da Hasan zoid wos freiwillig? Ja is den schon wida Sankt Nimmerleinsdog?

Chemieloewe
Leser

Nein, eine Geschenk zahlen tut er sicher wieder mal nicht, aber er redet darüber u. betreibt Polemik u. Propaganda….er zahlt halt mit Worten….u. dafür sollen u. dürfen wir ihm dankbar sein??? Ich schmeiß mich weg. Wahrscheinlich wieder Nebelkerzen, Täuschungsmanöver, leere Versprechungen, Luftschlösser, bzw., er meinte doch wieder Kredite u. wurde nur „falsch“ verstanden. Oder hat er, z.B., die zugesagten Sponsorengelder für Gebhard, evtl. Berzel(???).o. das Mehrgehalt für Gorenzels Sportdirektorposten schon überwiesen??? Das u. mehr sollte mal, besonders von der ach so „kritischen“ Presse, hinterfragt, recherchiert u. veröffentlicht werden u. nicht, unbelegte u. nicht nachgewiesene Behauptungen eines Hasan Ismaik unablässig publiziert werden!!!

Chemieloewe
Leser

…dazu zählen natürlich auch die „paar Cent“ für die von ihm verschuldeten Strafzahlungen für verspätete Kreditumwandlungen in Genußscheine…

Snoopy.
Leser

Von solchen Sponsoren, die so hinter dem Verein stehen wie „die Bayrische“ und „AHD Sitzberger“ (und andere) können manche Vereine nur träumen. Macht nicht jeder, gerade bei einem „Investorenverein“, dass sie da Geld rein pumpen. Und das auch auf kreative Art und Weise ohne die Fortführungsprognose zu gefährden.

DjangoNY
Leser

Ja Sakizement, was isn da Los im Emirat? Ausm Fernseh muas da Investor erfahren das as Trainingslager grad durch de Initiative der Unternehmer für Sechzge und einer Spendensammlung statt finden kann. Zefix, da macht a aber an Geldbeutel glei auf. „Mei wenne des na eher gwusst hätt…“ – Scheiß Medien, de oana recherchiern net gscheid und de andan sagn ma nix. Ah lauter Grattler, da Reisnix hats gwusst und ma a nix gsagt. Zefix –

Chemieloewe
Leser

Haaaaaahaha, saucool!!! lol lol lol

Baum
Leser

Wenn er doch immer nicht ans Telefon geht wenn der Reisinger anruft…