Die Futsallöwen haben trotz der großen Unterstützung von Fans und Sponsoren sowie viel Kampfgeist den Abstieg nicht abwenden können. Die Saison wurde immerhin mit dem Pokalsieg des 1. BFV-Verbandspokal Futsal abgeschlossen, als man den Favoriten und Erstliga-Aufsteiger Penzberg schlug. Dies ist auch letztendlich eine Ansage an die Konkurrenz, denn: Die Löwen wollen zurück in die Erste Liga!

Der Trikotsponsor owayo bleibt den Löwen auch beim schweren Gang in die Zweitklassigkeit treu. Der langjährige Unterstützer und Hauptsponsor Hacker Pschorr steht ebenfalls kurz vor einer Verlängerung. Wie es um die restlichen Sponsoren steht, wie z.B. Hofer Experts, dessen Direktor und Vertragspartner glühender Löwenfan ist, ist noch nicht bekannt. Klar ist aber, dass derzeit das Budget nicht ausreichend ist, um sicher um die Aufstiegsplätze mitspielen zu können und den Futsallöwen auch organisatorisch eine reibungslose Saison zu ermöglichen.

Da oft fälschlicherweise die Fußballabteilung oder der gesamte e.V. in die Pflicht genommen wird, die Sparte finanziell zu unterstützen, wurde bereits damals aus dem im August 2018 ins Leben gerufene Crowdfunding ein Politikum gemacht. Allerdings hat sich bei der Gründung der Sparte Edin Kulasic mit der Fußballabteilung darauf geeinigt, dass diese sich selbst finanzieren muss. Das ist ein übliches Vorgehen, um die Sparte autark wachsen zu lassen, um irgendwann auch eine eigene Abteilung gründen zu können. Die Unterstützung des e.V. ist trotzdem gesichert, denn sollte einmal doch Geld fehlen, steht der Verein hinter seinen verschiedenen Sportarten, um den Fortbestand zu sichern.

Coach Kulasic sieht die Situation gelassen, auch wenn natürlich mehr Geld immer hilfreich ist: „Wir werden es überleben. Das Trainingslager werden wir wohl in München oder der Umgebung abhalten müssen. Da Futsal noch eine Amateursportart ist, geht ein großer Teil für Fahrtkosten drauf. In der 1. Liga mussten unsere Jungs mit dem privaten KfZ bis nach Karlsruhe und Frankfurt. Aber was macht man nicht alles für Sechzig“. Die Suche nach weiteren Sponsoren ist natürlich vollends im Gange.

Trotz des Abstiegs in die zweitklassige Bayernliga kommt es zu interessanten Duellen. Der FC Ingolstadt 04 hat letzte Saison eine Futsal-Mannschaft ins Leben gerufen. Der sofortige Aufstieg in die 2. Liga konnte direkt gemeistert werden. Somit steht ein Derby auf dem Spielplan, das auch die Fußballprofis diese Saison bestreiten müssen.

Der Saisonstart für die Futsallöwen in der Bayernliga ist voraussichtlich der 28. September 2019.

(Alle Rechte vorbehalten. Nachdruck und Vervielfältigung, auch auszugsweise, nur mit Genehmigung des Löwenmagazins.)

neuste älteste beste Bewertung
Benachrichtige mich zu:
anteater
Leser

Größtmöglichen Erfolg wünsche ich.

Christian Resch
Leser

Danke.💙 Ich glaube an unsere Fans und unsere Mannschaft.

Christian Resch
Leser

Freue mich schon wieder auf die neue Sasion und werde mit meinen Jungs und Mädels die Mannschaft gerne wieder nach oben schreien 😉

Blue Power
Leser

Des schaff ma!
Auf geht’s Löwen kämpfen und siegen!