Lange Zeit war Futsal lahm gelegt – endlich soll es weiter gehen.
Die Bayernliga Saison 2020/21 wird nun im Schnelldurchlauf ausgespielt. Dafür sind 10 Futsal-Teams in zwei Gruppen aufgeteilt. Die Gruppe A ist dabei diejenige, die um den Aufstieg in die Regionalliga Süd kämpft und in der Gruppe B befinden sich Mannschaften, die diese Spiele eher dafür nutzen wollen, um endlich richtig trainieren zu können und sich in den „Kampfmodus“ zu begeben. Neben dem TSV 1860 München Futsal bilden noch MTV Ingolstadt Panthers, SV Italia München, Futsal Allgäu und Futsal Nürnberg die Gruppe A.

Gespielt wird in einer Hinrunde – also nur vier Spiele. Damit ist die Saison 2020/21 dann auch beendet und die Teams können sich auf die neue Saison einstellen und darauf vorbereiten. Der Sieger der Gruppe B speilt übrigens noch gegen den sieger Gruppe A um einen Pokal (Super-Cup). Somit hat der BVF auch diesen Teilnehmern einen Anreiz geben wollen, das Beste zu geben.

Das Ziel der Futsallöwen ist natürlich der Aufstieg in die Regionalliga, die dann voraussichtlich im September mit der Saison 2021/22 starten wird. Ob ihnen der Aufstieg gelingt, bezweifelt selbst der Futsal-Trainer und Manager Edin Kulasic, denn seine wichtigsten und besten Spieler befinden sich ausgerechnet in der Zeit im Urlaub. In Bezug auf den Kader, gab es keine großen Verluste zu verkraften, so dass Kulasic in Zukunft auf ein bewährtes und eingespieltes Team zurückgreifen kann.

Spielplan in der Bayernliga 2020/21

Vor über zwei Wochen haben die Futsallöwen ihr Training aufgenommen und freuen sich, dass es endlich wieder richtig los geht. Der Spielplan sieht für die Futsallöwen wie folgt as:

10.07.2021 Futsal Nürnberg (A)
11.07.2021 Futsal Allgäu (H)
18.07.2021 Italia München (H)
24.07.2021 Ingolstadt Panthers (A)

Die Heimspiele finden je um 18.30 Uhr in der Sporthalle in Freiham statt, wo seit einiger Zeit die Futsaler eine neue Heimat gefunden haben. Die Spiele werden ohne Zuschauer ausgetragen. Dafür werden diese wieder live gestreamt und von Gilbert Kalb kommentiert. Den Stream werden wir im Löwenmagazin natürlich zum gegebenen Zeitpunkt einbinden und darauf verweisen.

Apropos Training. Zu Beginn haben sich die Futsallöwen nach Stuttgart begeben, um gegen den Regionalligisten Futsal Club Stuttgart ein Testspiel zu absolvieren. Eine Niederlage war zu erwarten und diese fiel mit 0:9 entsprechen hoch aus. Wenig später fand das Qualifikationsspiel um den Einzug in die neugegründete Bundesliga zwischen den Stuttgartern und St. Pauli statt. Auch die Hamburger mussten eine 0:9- Schlappe einstecken und damit auf den Einzug in die Bundesliga verzichten. Somit ist die Niederlage der Löwen, die zu dem Zeitpunkt völlig untrainiert und sicher nicht ganz fit waren, ja gar nicht so ein Fiasko gewesen, wie sich das im ersten Moment anfühlte.

Ziel der Futsallöwen: Bundesliga

Wenn wir schon beim Thema Bundesliga sind. Dieses Jahr ist es nun soweit und die Futsal-Bundesliga startet im Oktober in ihre allererste Saison. Für die Auftaktsaison qualifizierten sich die Meister der fünf Regionalligen sowie die Vizemeister der Regionalligen Nord, Nordost, Süd und West direkt. Der zehnte Platz ging an den Sieger einer Qualifikationsrunde, an der die Drittplatzierten der Regionalligen Nord, Nordost, Süd und West und der Vizemeister der Regionalliga Südwest teilnahmen. Gerne wären die Futsallöwen Gründungsmitglieder geworden, wie einst die Fußballer, dafür kam die Bundesliga jedoch ein bis zwei Jahre zu früh. Nun werden sich Fortuna Düsseldorf, TSV Weilimdorf, Futsal Penzberg oder Stuttgarter Futsal Club – um nur einige zu nennen – in die Annalen eintragen.

In der Futsal-Bundesliga zu spielen ist sicherlich ein Prestige, der jedoch finanzielle Mittel bedarf. So haben z.B. die Regensburger einen stolzen sechsstelligen Betrag in ihr Futsal-Team investiert und es dennoch nicht geschafft die Regionalliga Süd zu verlassen. Nach wie vor ist diese Sportart eine kleine Nische in Deutschland, die starke Sponsoren noch nicht ausreichend anzieht. Vielleicht ändert sich das durch die Gründung der Futsal-Bundesliga und dem künftigen Wunsch bzw. Vorhaben die Spiele auch im Fernsehen auszutragen und somit Futsal einem breiteren Publikum schmackhaft zu machen.

(Alle Rechte vorbehalten. Nachdruck und Vervielfältigung, auch auszugsweise, nur mit Genehmigung des Löwenmagazins.)
5 2 votes
Article Rating
Subscribe
Benachrichtige mich zu:
guest
1 Kommentar
neuste
älteste beste Bewertung
Inline Feedbacks
View all comments

drew60
drew60 (@guest_57348)
Gast
6 Monate her

Freue mich schon drauf endlich mal ein Spiel vor Ort sehen zu dürfen.