Fast drei Jahre lang war der TSV 1860 München amtierender Pokalsieger im BFV-Futsal-Verbandspokal. 2019 wurde der Verbandspokal erstmals organisiert. Dann kam Corona. Nach der Zwangspause wird nun endlich wieder um den Pokal gespielt. Sechs Teams aus dem Freistaat starten am Wochenende in zwei Dreiergruppen in ein Hin- und ein Rückspiel. Es geht um vier Halbfinaltickets.

Die Löwen sind in der Gruppe B und beginnen am 21. Mai um 20.00 Uhr gegen Futsal Allgäu. Ein spannendes Spiel wird erwartet. Gegen die Futsal Panthers Ingolstadt wird am 28. Mai gespielt. Und die Löwen haben noch eine Rechnung offen. Gegen Ingolstadt musste man im Bayernliga-Finale sich leider mit dem zweiten Platz zufrieden geben.

Die Gruppen und die Spiele des BFV-Futsal-Verbandspokal

GRUPPE A

Futsal Club Regensburg – TSV Neuried Futsal (7. Mai, 10.30 Uhr)
FC Deisenhofen Futsal – Futsal Club Regensburg (14. Mai, 19 Uhr)
FC Deisenhofen Futsal – TSV Neuried Futsal (21. Mai, 19 Uhr)
TSV Neuried Futsal – Futsal Club Regensburg (29., Mai, 15.30 Uhr)
Futsal Club Regensburg – FC Deisenhofen Futsal (4. Juni, 19 Uhr)
TSV Neuried Futsal – FC Deisenhofen Futsal (12. Juni, 15.30 Uhr)

GRUPPE B

TSV 1860 München Futsal – Futsal Allgäu (21. Mai, 20 Uhr)
Futsal Panthers Ingolstadt – Futsal Allgäu (26. Mai, 20 Uhr)
TSV 1860 München Futsal – Futsal Panthers Ingolstadt (28. Mai, 20 Uhr)
Futsal Panthers Ingolstadt – TSV 1860 München Futsal (29. Mai, 19 Uhr)
Futsal Allgäu – Futsal Panthers Ingolstadt (5. Juni, 16 Uhr)
Futsal Allgäu – TSV 1860 München Futsal (12. Juni, 16 Uhr)

(Alle Rechte vorbehalten. Nachdruck und Vervielfältigung, auch auszugsweise, nur mit Genehmigung des Löwenmagazins.)
Subscribe
Benachrichtige mich zu:
guest
0 Kommentare
Inline Feedbacks
View all comments