Jedes Jahr wird vom kicker unter den Mitgliedern des Verbandes Deutscher Sportjournalisten (VDS) eine Wahl zum Fußballer des Jahres durchgeführt. Mit 276 Stimmen von insgesamt 525 abgegebenen Stimmen, hat sich Robert Lewandowski von seinen Bayern-Kollegen deutlich abgesetzt.

Dass bei so einer Wahl die Bundesligisten dominieren ist logisch. Doch in diesem Jahr findet man auch einen Löwen auf der Liste. Mit zwei erhaltenen Stimmen hat sich Sascha Mölders (Fußballgott) auf dem 18. Platz eingefunden und damit einen Manuel Neuer oder Mario Gomez hinter sich gelassen. Wenn das kein Grund zur Freude ist? In den Augen der Löwenfans sicherlich mehr als verdient.

Weitere Platzierungen können dem kicker-Artikel entnommen werden.

(Alle Rechte vorbehalten. Nachdruck und Vervielfältigung, auch auszugsweise, nur mit Genehmigung des Löwenmagazins.)
0 0 vote
Article Rating
8 Comments
neuste
älteste beste Bewertung
Inline Feedbacks
View all comments

Thrueblue
Leser
Thrueblue (@thrueblue)
1 Monat her

Magic Mölders hat schliesslich auch deutlich mehr Tore erzielt; insofern mehr als gerechtfertigt;-)

Cascarino
Leser
Cascarino (@cascarino)
1 Monat her

Welche zwei Sportjournalisten haben für Mölders gestimmt ?

Jürgen Pfeiffer
Gast
Jürgen Pfeiffer (@guest_49794)
1 Monat her
Reply to  Cascarino

Erstaunlich das bei dem Hype um die Superstarseinige Jour-
nalisten überhaupt noch erfolgreiche Spieler aus der 3.Liga auf
dem Schirm haben.

Cascarino
Leser
Cascarino (@cascarino)
1 Monat her

Ich würde auch für Mölders stimmen, könnte auch verstehen, wenn in Köln tätige Journalisten für Wunderlich, Mike gestimmt hätten, der hat aber keine Stimme bekommen.
An fehlender tagtäglicher medialer Aufmerksamkeit kann sich Sechzig nicht beklagen.

Last edited 1 Monat her by Cascarino
jürgen
Leser
jürgen (@jr1860)
1 Monat her
Reply to  Cascarino

bestimmt von 11Freunde, die haben nen anderen Fokus als die gehypte Fachpresse…

Cascarino
Leser
Cascarino (@cascarino)
1 Monat her
Reply to  jürgen

Ist die Fachpresse ein Block, dass man sie pauschal benennt ?
Da gibt es große Unterschiede, wie wir es selber erfahren dürfen.
11 Freunde gehört zum Hype rund um den Fußball dazu. 😉

Noch 2 Wochen, dann wird die Geschichte von Sechzig auf dem Platz weiter geschrieben.
Ich freue mich drauf.

jürgen
Leser
jürgen (@jr1860)
1 Monat her
Reply to  Cascarino

Vieleicht hab ich mich da bissl falsch ausgedrückt… 11 Freunde ist nicht Mainstream, die nur CL, BL und die Top-Ligen im Fokus haben…

Und der „Block“ Fachpresse wird im Kicker so ausgedrückt:
„Bei der traditionell vom kicker unter den Mitgliedern des Verbandes Deutscher Sportjournalisten (VDS) durchgeführten Wahl“

Cascarino
Leser
Cascarino (@cascarino)
1 Monat her
Reply to  jürgen

Nicht so schwierig sich einen Journalistenausweis zu holen…, dann noch ein Schrieb von einer Sportredaktion, dass man einen
Header geradaus schreiben und im guten Fall köpfen kann und schon hat man die Berechtigung Mitglied im VDS zu werden.

Der Kicker berichtet auch über 3. Liga und Regionalligen, in seiner bekannten Art eher beschreibend und mit wenig Kritik am Profifußball.
Man kann sich aber zur Genüge über die 3. Liga informieren, dass CL, BL und die Topligen die meiste Aufmerksamkeit bekommen, so what…

Diese Wahlen zu irgendwelchen Rankings sind doch Meinungen,
für mich z.B. gehört Mölders auf den ersten Platz ,)

Last edited 1 Monat her by Cascarino