Der Deutsche Fußball-Bund möchte am 26. Mai 2020 die Dritte Liga fortsetzen. Und beruft sich auf eine Abstimmung der Klubs. Nun will auch der 1. FC Kaiserslautern eine erneute Abstimmung.

Die Klubs Carl Zeiss Jena und Waldhof Mannheim haben die geplante Fortsetzung der Dritten Liga scharf kritisiert. Und auch der 1. FC Magdeburg ist gegen den Plan des DFB. Er drängt auf einen Abbruch. „Der DFB macht momentan viel Druck, will die Saison zu finanziellen Lasten vieler Vereine unbedingt fortsetzen. Wir sind weiterhin davon überzeugt, dass das der falsche Weg ist und dass die Drittliga-Saison abgebrochen werden sollte – aus gesundheitlichen und wirtschaftlichen Gründen“, wird Magdeburgs Geschäftsführer Mario Kallnik zitiert. Der Waldhof Mannheim möchte eine neue Abstimmung. Und bekommt dabei nun laut der Süddeutschen Zeitung auch Schützenhilfe aus Kaiserslautern. „Wir sind unter den gegebenen Umständen dafür, dass noch einmal abgestimmt wird“, erklären die Pfälzer auf Anfrage der Deutschen Presse-Agentur. Der 1. FC Kaiserslautern hatte sich bei der letzten Abstimmung enthalten. Genauso wie der SV Meppen. 10 Klubs hatten für eine Fortsetzung gestimmt und 8 dagegen.

(Alle Rechte vorbehalten. Nachdruck und Vervielfältigung, auch auszugsweise, nur mit Genehmigung des Löwenmagazins.)
0 0 vote
Article Rating
5 Comments
neuste
älteste beste Bewertung
Inline Feedbacks
View all comments
jürgen (@jr1860)
13 Tage her

Sorry, aber ich versteh das rumgeeier auch nicht. Veranstalter der Show „3.Liga“ ist der DFB und alleine der kann entscheiden ob die Show weitergeht oder nicht. Die Vereine können da allerhöchstens was vorschlagen… Die Entscheidung liegt alleine beim DFB, der Politik und den Behörden. Langsam bin ichs leid, dass da jeder meint sich mit irgendwelchen Äusserungen profilieren zu müssen. Das gilt für Vereine, aber auch für irgendwelche Politiker wie zB den Bürgermeister von Jena. Fußball ist halt sowas wie das goldene Kalb bei uns. Schon die alten Römer wussten, dass das Volk Brot und Spiele braucht, damit es gefügig bleibt… Read more »

tomandcherry
13 Tage her

Solange abstimmen, bis das Ergebnis irgendwann für alle Beteiligten passt?

Das wird’s niemals geben, denn dafür sind die Interessen der Vereine viel zu unterschiedlich.

Bei den Lauterern habe ich den Eindruck, dass sie scheinbar selbst nicht einschätzen können, welche Option die für sie bessere wäre?

DaBrain1860
13 Tage her
Reply to  tomandcherry

Und genau darin liegt das Problem, es denkt ja auch nicht wirklich jemand an seine Mitarbeiter (Spieler) sondern nur an seine wirtschaftlichen Interessen.
Weiterspielen: die Vereine im Aufstiegsbereich
Abbruch: die Vereine im Abstiegsbereich
Stimmenthaltung: gesichertes Mittelfeld
Natürlich gibt es auch die eine oder andere Ausnahme.

Sechzig ist der geilste Club der Welt
Ohne Hasan

DaBrain1860
13 Tage her

Abgestimmt ist abgestimmt!
Jeder hatte die Chance und eine Sichtweise hat gewonnen.
Jetzt wird halt genau diese Entscheidung, für die die meisten gestimmt haben umgesetzt.
Aus Ende Amen

Sechzig ist der geilste Club der Welt
Ohne Hasan

anteater
13 Tage her

Was für ein Rumgeeiere.