Der TSV 1860 München und die Spielevereinigung aus Unterhaching probten am heutigen Mittwoch in Otterfing für die B-Bundesliga. In einem Freundschaftsspiel trennten sich die beiden U17-Mannschaften mit einem 2:2.

Mit kritischem Blick schaute Daniel Bierofka vor Spielbeginn zu den Löwen. Er beobachtete die gegnerische Mannschaft beim Aufwärmen und widmete sich schließlich seiner eigenen Mannschaft. Mit gewohnt energischer Art puschte er seine Hachinger U17 vor Anpfiff noch einmal ordentlich. Dann wurde in Otterfing gespielt. 90 Minuten bei schwülheißem Wetter.

Die Zuschauer sahen ein durchaus interessantes Spiel mit vielen guten Szenen auf beiden Seiten. Eine durchaus ausgeglichene Partie, bei der schließlich die Hachinger bereits in der 7. Minute in Führung gingen. Mit einem 0:1 ging es in die Pause. Erst danach konnten die Löwen durch Berat Akcay direkt nach Wiederanpfiff ausgleichen. Haching ging in der 55. Minute schließlich erneut in Führung. Doch die Löwen konnten erneut durch Akcay ausgleichen.

Am Ende trennten sich beide Mannschaften mit einem verdienten 2:2.

Unter den wenigen Zuschauern hatten sich einige durchaus interessante Leute gemischt. Hachings Präsident Manfred Schwabl schaute sich seine U17 an. Ebenfalls anwesend waren die beiden Ex-Löwen Benny Lauth sowie Michael Hoffmann. Von der Tribüne beobachtete auch Willi Bierofka die Mannschaft seines Sohnes. Zudem war Felix Magath in Otterfing auf dem Sportplatz.

(Alle Rechte vorbehalten. Nachdruck und Vervielfältigung, auch auszugsweise, nur mit Genehmigung des Löwenmagazins.)
Abonnieren
Benachrichtige mich bei
0 Kommentare
Inline Feedbacks
View all comments