Im Rahmen der Initiative „Gemeinsam stark fürs NLZ“ plant der TSV 1860 München einen Fahrdienst für die jungen Nachwuchs-Fußballer. Dieser soll die Junglöwen schnell und zuverlässig von Zuhause aus zum Trainingsgelände bringen und nach Beendigung des Trainings wieder nach Hause fahren. Zwei Fahrdienste sind aktuell geplant. der Kostenfaktor für Fahrer, Kraftstoff und Versicherung belaufen sich auf rund 36.000 Euro. Ein Teil dieser Kosten ist bereits über die Unternehmer für Sechzig gedeckt. Mit Spenden kann die notwendige Erweiterung des Fahrdienstes in Angriff genommen werden.

Attraktiv und konkurrenzfähig soll das Nachwuchsleistungszentrum sein und bleiben, sagt Robert Reisinger, Präsident des TSV München von 1860. Deshalb findet er die Initiative hilfreich. Ein Fahrdienst, wie er von den Unternehmern geplant ist, wertet das NLZ deutlich auf. Es entlastet vor allem auch die Eltern und macht die Förderung beim TSV 1860 München noch attraktiver

Spenden, die über die Unternehmer für Sechzig den Junglöwen bis einschließlich der U17 zugute kommen sollen, können auf folgendes Konto überwiesen werden:

DE57 7015 0000 1005 5800 04 (Stadtsparkasse München, Kontoinhaber: Unternehmer für Sechzig e.V.)

Überblick über die Initiative: „Gemeinsam stark fürs NLZ“ – die Initiative der Unternehmer für Sechzig

(Alle Rechte vorbehalten. Nachdruck und Vervielfältigung, auch auszugsweise, nur mit Genehmigung des Löwenmagazins.)

neuste älteste beste Bewertung
Benachrichtige mich zu:
Richard
Gast
Richard

Kann mir gut vorstellen, dass sich zahlreiche Löwenrentner oder andere freiwillig als
Fahrer aus allen Regionen melden, um hier weitere Kosten einzusparen.
Aus Richtung Rosenheim mache ich gern hiermit den Anfang und könnte einmal wöchentlich
Talente chauffieren.