Im Sommer 2017 kam Timo Gebhart zu den Löwen zurück. Doch bereits Anfang September verletzte er sich und fiel zunächst bis Ende April aus. Doch vor den Aufstiegsspielen verletzte er sich erneut und verpasste so die beiden Spiele gegen Saarbrücken.

Im Sommer wurde der auslaufende Vertrag mit Gebhart nicht verlängert. Da der 29-Jährige zunächst wegen Achillessehnenproblemen nicht trainieren konnte, ist er immer noch vertragslos. Doch nun macht Gebhart den ersten Schritt zurück auf den Platz. Wie der Regionalligist Wacker Burghausen auf seiner Homepage bekannt gab, trainiert Gebhart dort seit heute mit.

In Burghausen trifft Gebhart auch auf seine ehemaligen Mannschaftskameraden Lukas Aigner und Felix Bachschmid. Trainer bei Wacker ist seit diesem Sommer Wolfgang Schellenberg, der bis zum Ende des Jahres 2017 Leiter des Nachwuchsleistungszentrums beim TSV 1860 war.

Quelle und weitere Informationen: http://www.wacker1930.de/index.php?id=70&tx_ttnews%5Btt_news%5D=2067&cHash=f5b9307db26b9d00a774aa60cc1f2b71

Es ist Gästen gestattet Kommentare abzugeben. Wir bitten jedoch um Verständnis, dass diese erst durch einen Moderator freigegeben werden müssen. Mit der Abgabe eines Kommentars willigst du in unsere Regeln für den Kommentarbereich ein. Eine gültige eMail-Adresse ist erforderlich, sonst landet der Kommentar leider im Spam-Ordner. Bei Fragen wendet euch bitte an redaktion@loewenmagazin.de

Eine Übersicht über die letzten Kommentare findet ihr hier: Kommentare
avatar
  
smilewinklolsadballlionpretzelbeerstadiumlinkrollingheartzzzpolice
 
 
 

  Abonnieren  
neueste älteste meiste Bewertungen
Benachrichtige mich bei
RheumaKai
Leser

Ich hoffe für ihn, dass er dort die Rückrunde über mitkicken darf. Vielleicht wird er wieder so stark wie früher. Dann darf er gerne noch ein Jahr bei uns spielen, wobei er dafür dann wohl schon zu alt sein wird. Einen 30 jährigen werden wir eher nicht mehr holen.