Bereits vor einigen Tagen hatte die Plattform liga3-online.de die Trikotpreise ermittelt. Die Löwen haben „nur“ den zweitteuersten Preis. Nun hat sich liga3-online mit den Dauerkarten beschäftigt.

Überraschend: der TSV 1860 München muss sich ausgerechnet dem TSV Havelse geschlagen geben. Der verlangt im Schnitt 405 Euro. Allerdings haben die Havelser auch keine Stehplatz-Dauerkarten im Angebot. Danach folgt der TSV 1860 München. Für eine Dauerkarte zahlt man im teuersten Fall 570 Euro, der günstigste Stehplatz kostet als Dauerkarte 245 Euro.


Titelbild: Merchandising-Geschäftsführer Anthony Power, Vize-Meister beim Trikotpreis (links) und 1860-Geschäftsführer Marc-Nicolai Pfeifer, Vize-Meister beim Dauerkartenpreis (rechts).

(c) imago / Mladen Lackovic


Besonders günstig ist Viktoria Köln. Dort zahlt man im Schnitt 224 Euro und damit sogar noch weniger als die günstigste Dauerkarte bei den Löwen.

Die vollständige Liste bei liga3-online: https://www.liga3-online.de/die-dauerkarten-preise-der-drittligisten-im-vergleich-2021-22/

Der Artikel zum Trikotpreis: TSV 1860 München – wegen 4 Cent kein Spitzenreiter beim Trikotpreis der 3. Liga

(Alle Rechte vorbehalten. Nachdruck und Vervielfältigung, auch auszugsweise, nur mit Genehmigung des Löwenmagazins.)
0 0 votes
Article Rating
Subscribe
Benachrichtige mich zu:
guest
4 Comments
neuste
älteste beste Bewertung
Inline Feedbacks
View all comments

nofan
nofan (@nofan)
Leser
1 Monat her

Warum ist es der Poweraxt nicht möglich die Vorgaben einzuhalten und die Maske über die Nase zu ziehen? Muss der immer aus der Reihe tanzen? Will er damit gegenüber Herrn Pfeifer seine Macht demonstrieren? Eine unsägliche Person!

Flore
Flore (@guest_57963)
Gast
1 Monat her

Ich weiß nicht ob man auf diese „Titel“ stolz sein sollte…