Nun ist die dritte Trainerentlassung in dieser Drittliga-Saison amtlich. Eintracht Braunschweig trennt sich von Trainer Hendrik Pedersen.

Nachdem am Sonntag noch eine Entscheidung des Aufsichtsrats vertagt wurde, hat es die Eintracht gerade eben bestätigt: Hendrik Pedersen ist ab sofort nicht mehr Trainer in Braunschweig. Mit ihm wird auch Co-Trainer Enric Vallès Egido freigestellt.

In elf Drittligaspielen unter Pedersen holte Braunschweig nur acht Punkte und steht mit nur einem Sieg auf dem letzten Platz in der Tabelle. Außerdem schied man vor einer Woche im Landespokal im Elfmeterschießen beim Regionalligisten SV Drochtersen/Assel aus.

Sebastian Ebel, Vorsitzender des Aufsichtsrats bei Eintracht Braunschweig, äußerte sich auf der Homepage der Eintracht so zur Entlassung von Pedersen: Wir haben innerhalb des Aufsichtsrates viel diskutiert und abgewogen, denn uns fiel diese Entscheidung nicht leicht. Wir sind mit Hendrik Pedersen, den wir sowohl fachlich als auch menschlich sehr schätzen, einen kompletten Neuanfang gegangen und wir haben phasenweise das Potenzial gesehen, das in der Mannschaft steckt. Leider konnte dies nicht konstant abgerufen werden. Die negativen Ergebnisse und das Abrutschen auf den letzten Tabellenplatz haben uns dazu bewogen, diesen Schritt zu gehen. Es geht um die sportliche Zukunft des gesamten Vereins und unsere Existenz in der 3. Liga. Für die sportliche Wende wollen wir einen neuen Impuls setzen. Henrik und Enric wünschen wir für die Zukunft alles Gute“

Quelle und weitere Informationen: https://m.eintracht.com/aktuelles/trainer-henrik-pedersen-freigestellt/

Bitte Anmelden um zu kommentieren
  Abonnieren  
neueste älteste meiste Bewertungen
Benachrichtige mich bei
tomandcherry
Leser

Ich hätte darauf wetten sollen, dass es vor dem Spiel gegen uns passieren wird.

Manchmal hab‘ ich den Eindruck, der Fußball-Gott kann kein Sechzig-Fan sein. Sonst würde er nicht so häufig kurz vor einem Spiel gegen den TSV 1860 München beim Gegner einen Trainerwechsel ermöglichen.

Ich seh‘ für unser nächstes Heimspiel schwarz.