Der offensive Mittelfeldspieler Enrique Peña Zauner wurde von der Eintracht Braunschweig verpflichtet. Er unterschreibt einen Vertrag bis 2023. Zuletzt war er für den SV Sandhausen aktiv.

Das letzte Spiel der Eintracht Braunschweig war bitter. Gegen Aufsteiger Viktoria Berlin verlor man 0:4. Nun hat man sich noch einmal verstärkt.

Zehn Jahre durchlief der venezolanische Juniorennationalspieler Zauner die Jugend von Eintracht Frankfurt. Dann schloss er sich zweieinhalb Jahre lang der U19 von Borussia Dortmund an, wechselte schließlich im Juli 2019 zum SV Sandhausen in die 2. Bundesliga. 16 Mal stand er dort in der 2. Liga auf dem Rasen.

„Enrique Peña Zauner ist ein talentierter, offensiver Mittelfeldspieler, den unser Trainer Michael Schiele sehr gut kennt. Er ist beidfüßig und kann sowohl im offensiven Mittelfeld als auch auf den offensiven Außenbahnen zum Einsatz kommen. Enrique erfüllt zum einen auch die wichtige U23-Regel und zum anderen wollen wir weiter die perspektivische Verjüngung der Mannschaft fortführen. Wir freuen uns, dass er sich – trotz starker Konkurrenz – für uns entschieden hat“, so Geschäftsführer Sport Peter Vollmann.

Titelbild: Enrique Pena Zauner (c) imago images/Kruczynski

(Alle Rechte vorbehalten. Nachdruck und Vervielfältigung, auch auszugsweise, nur mit Genehmigung des Löwenmagazins.)
1 2 votes
Article Rating
Subscribe
Benachrichtige mich zu:
guest
0 Comments
Inline Feedbacks
View all comments