Die Basketballabteilung des TSV 1860 von München e.V. wurde 1965 gegründet, allerdings bereits 10 Jahre später aufgrund finanzieller Probleme wieder aufgelöst. Im selben Jahr erfolgte jedoch die Neugründung, zunächst als Spielgemeinschaft mit dem USC München, zwei Jahre später dann als alleinige Mannschaft. Die größten Erfolge liegen lange zurück, so belegte man in der Spielzeit 1966/67 den 4. Platz in der Basketball Bundesliga Süd. Derzeit spielt die Mannschaft in der Bezirksliga Mitte, der achten Liga im Basketball. Der gestrige Gegner war Basket München 3. Über ein Dutzend Fans beider Teams kamen in die Halle an der Dachauer Straße 98, um ihre Teams zu unterstützen.

Erstes Viertel: Löwen drehen nach Startschwierigkeiten auf

Das Spiel begann alles andere als gut für die Löwen. Bereits nach wenigen Minuten lag unsere Mannschaft mit 5:0 zurück. Nach einem ersten Erfolgserlebnis in der dritten Spielminute fanden die Löwen jedoch besser ins Spiel und drehten die Partie mit zahlreichen sehenswerten Körben. Kurz vor Ende stand es 18:21. Das Highlight des zehnminütigen Viertels folgte allerdings in der Schlusssekunde, als den Löwen aus großer Distanz ein fantastischer Korb gelang, womit man die Führung auf 24:18 hochschraubte.

Zweites Viertel: 1860 baut Führung aus

Das zweite Viertel begann wie das erste aufhörte, nämlich mit reichlich Körben für den TSV 1860 München. Nach der ersten längeren Leerlaufphase des Spiels zogen die Teams wieder an und es entwickelte sich eine muntere Partie mit zahlreichen Körben auf beiden Seiten. Dennoch blieben die Löwen ein Ticken gefährlicher. So stand es am Ende des zweiten Viertels 28:41.

Drittes Viertel: Löwen verschlafen die Anfangsphase, kommen aber zurück

Im dritten Viertel taten sich die Löwen zunächst ausgesprochen schwer. Zwischenzeitlich kam das Heimteam sogar auf 44:47 heran. Gerade in dieser wichtigen Phase kam dem Löwenteam allerdings die große Erfahrung seiner Spieler zu Gute. So gelang es gerade noch rechtzeitig, zurück ins Spiel zu finden. Mehr noch: Man konnte die Führung zum Ende des Viertels wieder auf 56:46 ausbauen.

Viertes Viertel: 1860 bringt die Führung souverän ins Ziel

Im letzten Viertel ging es hin und her. Richtig spannend wurde es allerdings nicht mehr. Der Vorsprung der Löwen bewegte sich stets zwischen acht und zwölf Punkten. Dass Basket München durch zwei Körbe in der Schlussminute am Ende noch auf 71:77 herankam, war freilich nur noch Ergebniskosmetik.

Insgesamt war es ein verdienter Sieg der Basketballer des TSV 1860 München, der insbesondere über eine geschlossene Mannschaftsleistung ermöglicht wurde. Sowohl in Offensive als auch in der Defensive waren die Löwen an diesem Tag die bessere Mannschaft. Sicherlich spielte auch die große Erfahrung der Löwenspieler eine Rolle. Mehrere Spieler des TSV 1860 sind bereits 40 Jahre oder älter.

Gemeinsam für die Aktion #!niewieder

Nach Spielende feierten die Löwenfans gemeinsam mit ihrer Mannschaft, die sichtlich erfreut über die lautstarke Unterstützung war und den anwesenden Fans sogar Freibier spendierte. So kamen die Fans und das sympathische Team miteinander ins Gespräch. Außerdem kam es zu einer weiteren schönen Aktion. Im Rahmen des Erinnerungstages an die Opfer des Holocaust erinnerten Fans und Spieler per Spruchband an die Befreiung des Konzentrationslagers Auschwitz-Birkenau am 27. Januar 1945. Alle zusammen setzten damit ein klares Signal für Toleranz und Vielfalt sowie gegen Rassismus.

Es war ein rundum gelungener Abend. Wer nach Lesen dieser Zeilen nun Lust bekommen hat, die Basketballer des TSV 1860 einmal selbst zu erleben, kann dies bereits am Samstag, 2. Februar, um 19:00 gegen den TSV Schleißheim tun. Das Spiel findet in der Sporthalle der Wilhelm-Busch-Realschule am Krehlebogen 16 in 81737 München statt.

(FL)

Bitte Anmelden um zu kommentieren
- Werbung unseres Partners -
avatar
  
smilewinklolsadballlionpretzelbeerstadiumlinkrollingheartzzzpolice
 
 
 
1 Kommentar Themen
1 Themen Antworten
0 Follower
 
Kommentar, auf das am meisten reagiert wurde
Beliebtestes Kommentar Thema
2 Kommentatoren
Tami TesStrohgeländer Letzte Kommentartoren

  Abonnieren  
neueste älteste meiste Bewertungen
Benachrichtige mich bei
Strohgeländer
Leser

Schön, dass das Löwenmagazin auch über die anderen Abteilungen im e.V. berichtet. Und eine tolle Spruchbandaktion! 👍

Tami Tes
Redakteur

Schön, dass es Mitarbeiter beim Löwenmagazin gibt, die diesen Einsatz für das Magazin und den TSV München von 1860 bringen und solche tolle Berichte möglich machen :). Danke dafür.

- Werbung unseres Partners -