Es ist durchaus die Sorge von Fans und Fan-Organisationen. Dass Teile der Hygienemaßnahmen der DFL und des DFB zum Dauerzustand werden. CDU-Politiker Gienger macht den Anfang. Er fordert ein Alkoholverbot als Dauerlösung für Fußballstadien.

Eberhard Gienger wurde 1974 Weltmeister am Reck. Nach ihm ist der Gienger-Salto benannt. Ein Flugelement am Turn-Reck. Gienger ist seit 2002 Mitglied des Deutschen Bundestages. Bei der Bundestagswahl 2021 wird er nicht mehr antreten. Aktuell ist er im Bundestag im Sportausschuss.

Es ist die Sorge einiger Fan-Organisationen. Dass man Teile des aktuellen Leitfadens für Hygienemaßnahmen bei Fußballspielen während der Pandemie COVID-19 zum Dauerzustand macht. Bundestagsabgeordneter Eberhard Gienger macht dabei den Anfang. Der CDU-Politiker fordert das geplante Alkoholverbot als dauerhafte Lösung. „Dass es in den Fußballstadien einstweilen keinen Alkohol mehr gibt, ist eine gute Nachricht“, sagte der Schwabe gegenüber der Augsburger Allgemeinen. „Das könnte einen Weg für die Zukunft darstellen, denn Alkohol spielt auch bei Ausschreitungen oder dem Missbrauch von Pyrotechnik oft eine Rolle“.

(Alle Rechte vorbehalten. Nachdruck und Vervielfältigung, auch auszugsweise, nur mit Genehmigung des Löwenmagazins.)
0 0 vote
Article Rating
15 Comments
neuste
älteste beste Bewertung
Inline Feedbacks
View all comments

Loewen1860
Leser
Loewen1860 (@loewen1860)
1 Monat her

Des Bieslwasser bei uns im Stadion kannst eh net Saufen. Also bin i da klar dafür – also während dem Spui. Aber vor u nachm Spui möcht i scho selbst entscheiden, wos i da sauf!

Mei Meinung ändert i aba dann, wenn sich da Gustlbräu oder andere genießbare Hopfenteesorten im Ausschank vom Lenz finden. Natürlich zum anständigen Verkostungspreis.

DaBianga
Leser
DaBianga (@dabianga)
1 Monat her

Unsere Politiker sind doch sowas von Realitätsfremd.
Ich trinke gern vor dem Spiel ein oder 2 Bier, und danach auch. Im Stadion hab ich zuletzt in Saarbrücken eins ( oder waren es mehr) getrunken. Alle meine Pyrotechnikerfahrungen habe ich über viele Jahre ausnahmslos an Sylvester gesammelt.

Cascarino
Leser
Cascarino (@cascarino)
1 Monat her

Man kann das leichte Bier im Stadion anzünden ?
Den Hinweis “ Stiftl “ hatte ich bisher anders gedeutet.

anteater
Leser
anteater (@anteater)
1 Monat her

Realitätsfremd, aber vollständig. In England haben sie schon lange keinen Alkoholausschank mehr in den Stadien. Gehen die Fans vorher in die Pubs? Na klar! Nüchtern die aus, bis sie dann in Stadion gehen? Dazu sollte man ruhig Herrn Giengers Büro befragen.

Snoopy.
Leser
Snoopy. (@snoopy)
1 Monat her
Reply to  anteater

Die gehen vorher in die Pubs um sich „nüchtern zu saufen“
😂

Snoopy.
Leser
Snoopy. (@snoopy)
1 Monat her

Und hierzu das „Deutsches Bierlied“

https://youtu.be/qpn8btclTnk

😂

anteater
Leser
anteater (@anteater)
1 Monat her
Reply to  Snoopy.

Das ist doch die Nationalhymne, oder?

Snoopy.
Leser
Snoopy. (@snoopy)
1 Monat her
Reply to  anteater

???
Keine Ahnung. So wirklich heraushören kann ich da nichts von der Nationalhymne. Vielleicht die Landeshyme von Thüringen?

Da ich in den letzten 20 Jahren so gut wie keinen Alkohol getrunken habe (Ausnahme: Earthshaker Festival 2005, Bang Your Head 2006 und Wacken 2009) betrifft mich das mit dem Alkohol nicht sonderlich bis gleich gar nicht.

anteater
Leser
anteater (@anteater)
1 Monat her
Reply to  Snoopy.

Okay, wäre für das Biertrinkerland Deutschland doch eine geeignete Nationalhymne. Besser? 😉

Frei nach dem Motto:
Im Durchschnitt trink jede/r Deutsche 147 Liter Bier pro Jahr und geht circa 1.200 km zu Fuß.
Daraus kann man den Verbrauch von 12,25 Litern pro 100 Kilometer errechnen.

Du bist halt quasi der Elektromotor unter Benzinern 😉 Dafür qualmst Du ganz schön, wenn ich das einer Liveticker neulich richtig entnommen habe.

Snoopy.
Leser
Snoopy. (@snoopy)
1 Monat her
Reply to  anteater

🙂

Jetzt sind wir schon so weit, dass wir den Bierverbrauch je 100 Kilometer errechnen. Wo soll das noch hinführen?

Ob das für das Biertrinkerland Deutschland die richtigy Hymne ist? Mehr „pepp“ als das Geleiere der jetzigen Hymne hätte es und man könnte es auch besser „mitlallen“.

Und ja: seit ich Krank zu Hause sitze (März) hat der Zigarettenkonsum bei mir zugenommen.

anteater
Leser
anteater (@anteater)
1 Monat her
Reply to  Snoopy.

Gute Besserung!

United Sixties
Leser
United Sixties (@richard-ostermeiergmail-com)
1 Monat her

Finde ein Bier und Bratwurst gehören als Fan zum Live-Fußball dazu. Wenn es mehr werden, muss das gesundheitlich jeder für sich in Eigenverantwortung halten. Mehr klare Aufklärung zu Drogen und Alkoholkonsum ist besser als Verbote.

jürgen
Leser
jürgen (@jr1860)
1 Monat her
Reply to  United Sixties

immer wenn ich was trinke, va Hacker 😲 fühl ich mich gezwungen alle meine Pyro zu zünden… explosives Gemisch 😂😂

*** ironiemodus off***

jürgen
Leser
jürgen (@jr1860)
1 Monat her
Reply to  jürgen

Rauchverbot ist auch wichtig!

Wenn ich im Stadion das Bier abgestellt habe (ach ja gibt’s ja dann nicht – ein Problem weniger 😉 ) und in meiner Hosentasche krame, find ich da doch glatt ein Feuerzeug 🙂
Was mach ich jetzt mit dem??? Kann man ja nur Pyro mit zünden 😀
GottseiDank hab ich da vorher in weiser Vorraussicht schon was übern Zaun geworfen… rein zufällig…

Und vor lauter Aufregung vergessen zu Rauchen 😂