Dynamo Dresden hat die Relegation gegen den 1. FC Kaiserslautern verloren. Danach warfen Fans pyrotechnische Gegenstände auf den Platz. Außerdem sollen Vermummte in den Kabinentrakt eingedrungen sein. Der Geschäftsführer von Dynamo verurteilt die Vorkommnisse scharf.

Nach dem entscheidenden 2:0 durch Lauterns Philipp Hercher eskalierte die Stimmung im K-Block hinter dem Tor. Pyrotechnik wurde auf das Feld geworden. Das Spiel musste minutenlang unterbrochen werden. Laut Dynamo Dresden ist zudem eine Gruppe von Dresdner Fans in den Kabinentrakt der Mannschaft eingedrungen. Auch der Bus wurde attackiert. Nun meldet sich der Klub zu Wort.

„Die große Enttäuschung, der Frust und auch die Wut unserer Fans über den bitteren Abstieg in die 3. Liga sind absolut nachvollziehbar. Sie standen und stehen immer bedingungslos hinter dem Verein und haben unsere Mannschaft mit viel Leidenschaft und Herz in der 2. Bundesliga unterstützt – und das trotz der sportlichen Talfahrt der Rückrunde, die uns schlussendlich in die jetzige Situation geführt hat”, erklärt Jürgen Wehlend, Geschäftsführer der SG Dynamo Dresden. “Diese Treue wurde mit der gestrigen 0:2-Niederlage ultimativ enttäuscht. Bei allem Verständnis für diesen Frust, den alle Beteiligten im Verein teilen und genauso fühlen, ist das Verhalten einiger Dynamo-Fans gegen Ende des Spiels und im Besonderen danach völlig inakzeptabel. Mit dem gewaltsamen Eindringen in den Kabinentrakt, bei dem zwei Ordner verletzt wurden, und der Bedrohung von Spielern, Betreuern sowie Mitarbeiterinnen und Mitarbeitern wurde eine klare Grenze überschritten. Wir werden die Geschehnisse gründlich aufarbeiten und im Ergebnis entschieden Konsequenzen ziehen.“

Der Deutsche Fußball-Bund ermittelt nun. Dynamo Dresden wird wohl eine sechsstellige Summe zahlen müssen.

Videos auf Youtube

YouTube

Mit dem Laden des Videos akzeptieren Sie die Datenschutzerklärung von YouTube.
Mehr erfahren

Video laden

Direkt auf Youtube: Dynamo Dresden: Fans werfen nach Abstieg Pyro auf den Platz | Relegation 2022 vs. Kaiserslautern – YouTube
YouTube

Mit dem Laden des Videos akzeptieren Sie die Datenschutzerklärung von YouTube.
Mehr erfahren

Video laden

Direkt auf Youtube: Dynamo-Fans Chaos Mit Pyro-Feuerwerk Nach Abstieg | Dynamo Dresden – FC Kaiserslautern 0:2 – YouTube

Mehr Informationen

“Nach dem entscheidenden 2:0 durch Philipp Hercher, das den FCK in die 2. und Dynamo endgültig in die 3. Liga brachte, eskalierte die Stimmung bei den Dynamo-Fans im berühmt berüchtigten K-Block hinter dem Tor. Pyrotechnik, Bengalos, Leuchtraketen, Böller.”

Fans von Dynamo dresden stürmen Kabinentrakt und Teambus (ran.de)

“Der Sturm von Kabinentrakt und Team-Bus durch 30 Chaoten nach dem Dynamo-Abstieg schlägt hohe Wellen!”

Dynamo Dresden: Nach Sturm auf Kabinentrakt – Klub jagt die Fan-Idioten! *** BILDplus Inhalt *** – 3. Liga – Bild.de

“Der Kontrollausschuss des Deutschen Fußball-Bundes leitet nach den Vorkommnissen beim Relegationsspiel zwischen Dynamo Dresden gegen den 1. FC Kaiserslautern (0:2) ein Verfahren gegen beide Vereine ein. Das hat der DFB am Mittwoch mitgeteilt.”

Nach Pyrotechnik-Einsatz: DFB ermittelt gegen FCK und Dresden – Fußball – SWR Sport

Auch der Spieler-Etat schrumpft massiv und schon jetzt ist klar: Ein nicht unerheblicher sechsstelliger Betrag wird dabei zusätzlich fehlen.

Denn selbstverständlich leitete der Deutsche Fußball-Bund (DFB) nach dem Pyro-Irrsinn vom Dienstag ein Ermittlungsverfahren ein. Zahlreiche Fackeln, Böller und Raketen auf dem Spielfeld nach dem 2:0 für den 1. FC Kaiserslautern sorgten auch für eine zwischenzeitliche Unterbrechung der Partie.

Sechsstellige Summe! Pyro wird für Dynamo Dresden richtig teuer | TAG24

Titelbild: IMAGO / Dennis Hetzschold

(Alle Rechte vorbehalten. Nachdruck und Vervielfältigung, auch auszugsweise, nur mit Genehmigung des Löwenmagazins.)
Subscribe
Benachrichtige mich zu:
guest
4 Kommentare
neuste
älteste beste Bewertung
Inline Feedbacks
View all comments

Wünsche, Uwe

Ich finde es nicht akzeptabel, wenn im Stadion Pyro’s gezündet werden. Das sollte mit allen Mitteln unterbunden werden. Die Brandgefahr ist enorm!!! Diese “Fans” sollten lebenslang des Stadions verwiesen werden!!!

Stefan Graf

Kaiserslautern, muss aber genauso hart bestraft werden, denn die haben angefangen mit Pyro und Raketen schon am Anfang des Spiels!!!
Wo bleibt der DFB???
Jeder der so etwas macht , der muss lebenslang Stadionverbot bekommen !!! Solche geistigen Tiefflieger haben in einem Stadion nichts verloren!!
Das muss für alle Vereine in Deutschland gelten!!!!!!!!

anteater

Kaiserslautern, muss aber genauso hart bestraft werden

“Der Kontrollausschuss des Deutschen Fußball-Bundes leitet […] ein Verfahren gegen beide Vereine ein. Das hat der DFB am Mittwoch mitgeteilt.”

Ich frage mich ja, ob Fans noch immer Pyrotechnik auf andere Zuschauer oder in Richtung Spieler werfen würden, wenn es da rigoros Punktabzüge gäbe. Oder ob dann die eigene Anhängerschaft die Täter aussortieren würde.

Sechzig

Geh zum Schach