Alle 20 aktuellen Drittligisten sowie 28 weitere Klubs aus der Regionalliga haben sich für die Drittliga-Saison 2021/22 beworben. Das gibt der DFB bekannt.

Am Montag um 17 Uhr ist die Frist abgelaufen. Mittlerweile ist bekannt, dass sich alle 20 Drittligisten auch für die kommende Saison beworben haben. Welche Regionalligisten ihre Bewerbung abgegeben haben, kommuniziert der DFB nicht. Die öffentliche Kommunikationshoheit läge bei den Klubs selbst.

Lok Leipzig hat bereits bekannt gegeben, dass man die Lizenzunterlagen eingereicht hat. Es sei ein wichtiger Schritt zur Orientierung Richtung Profifußball meint der Geschäftsführer von Lok Leipzig. Der Aufstieg sei jedoch schwer realisierbar. Die U23 von Werder Bremen hat keine Bewerbung abgegeben. Auch Nürnberg II verzichtet wohl.

Die Bewerber aus der 2. Bundesliga haben laut den Statuten noch bis zum 15. März, 17.00 Uhr Zeit. Voraussichtlich im April wird dann allen Bewerbern mitgeteilt, ob sie die wirtschaftliche und/oder technisch-organisatorische Leistungsfähigkeit erfüllen. Zudem können Bedingungen oder Auflagen erforderlich sein.

Mehr Informationen zum Zulassungsverfahren: Dritte Liga: Zulassungsverfahren für Saison 2021/22

(Alle Rechte vorbehalten. Nachdruck und Vervielfältigung, auch auszugsweise, nur mit Genehmigung des Löwenmagazins.)
Subscribe
Benachrichtige mich zu:
guest
0 Kommentare
Inline Feedbacks
View all comments