Wieder eine Auswärtsfahrt mit Mitgliedern des Löwenmagazins. Diesmal nur im kleinen 9-Sitzer über die Autobahn. Doch so klein war unser Bus gar nicht. Hinter der zweiten Sitzreihe hätte man locker noch einen Wohnungsumzug von München nach Wiesbaden abwickeln können. Für was braucht man einen derart großen Kofferraum? Egal. Wiesbaden – wir kommen. Petra hinter mir hat heute ein gutes Gefühl. Eine kleine staubedingte Verzögerung lässt sich auch gut mit selbst gemachten Marillenlikör von Petra und einem nicht minder besonderen Kirschmet von unserem Hobbyimker Raphael überbrücken.

Da liegt sie nun vor uns – die 13.500 Zuschauer fassende Brita-Arena. Mit einer gewissen Wellblechromantik weiß dieses Schmuckkästchen durchaus zu gefallen. Und schnell wird klar, wieder ein Auswärtsspiel, in dem die Fans des TSV München von 1860 den Ton angeben. „Hier regiert der TSV“ schallt es von den Rängen lautstark auf den Rasen. Dort wo Manuel Gräfe, seines Zeichens Bundesligaschiedsrichter, beide Mannschaften an diesem Nachmittag zu einem heißen Tanz in Liga Drei bittet. 

Starke Löwen boten Wehen die Stirn und holen sich den Sieg

Und als wollten sie zeigen, dass der Schiedsrichter nicht der Einzige mit Bundesliga-Niveau auf dem Platz steht, legen beide Mannschaften sofort los wie die Feuerwehr.

Von Beginn an war es ein spannendes Spiel und schnell merkte man, dass beide Mannschaften gewinnen wollen. Prompt entwickelten sich Chancen auf beiden Seiten. Nach einer dicken Möglichkeit in der 5. Minute für Wehen verzog Nico Karger für die Löwen beim direkten Gegenstoß nur knapp. In der 13. Minute musste dann Löwen-Keeper Hiller sein ganzes Können unter Beweis stellen, als er gegen den freistehenden Kyereh mit einem sensationellen Reflex mit dem Fuß parierte. In der 35. Minute jubelten die Gästefans, doch nur kurz. Der Treffer von Kyereh zählte nicht, Schiedsrichter Gräfe entschied auf Abseits – zu Unrecht. Mit einem torlosen Unentschieden ging es in die Pause.

Nach dem Wiederanpfiff legten die Löwen gleich mit einer Riesen-Chance los, doch Karger vergab am langen Pfosten. In der 58. Minute netzte dann Owusu für die Löwen ein. Auch diesmal ging die Fahne hoch und der Unparteiische pfiff ab. Eine richtige Entscheidung, denn Owusu stand rund einen halben Meter im Abseits. Die Löwen waren zu dem Zeitpunkt offensiv aktiver und hatten mehr vom Spiel. Die Gastgeber bekamen zwar ihre Chancen, doch hinten hielten die Löwen dicht. Allen voran der Kapitän Weber, der hervorragend verteidigte und alles weghaute.

In der 85. Minute brachen bei den mitgereisten 2.000 Löwenfans alle Dämme, als Sascha Mölders nach einer Flanke von Paul den Ball zentral ins Wiesbadener Gehäuse einnetzte. Die nachfolgenden Minuten zogen sich wie Kaugummi und die Anspannung war auf den Rängen unerträglich. Wehen presste und die Löwen wehrten sich mit aller Macht. 90 Minuten waren um, doch die folgenden vier Minuten Nachspielzeit sollten es in sich haben. Ganze fünf Ecken hintereinander galt es zu überstehen. Drei davon köpfte Mölders höchstpersönlich aus dem Strafraum. Bei der letzten Ecke war es wiederum der von den Fans ernannte Fußballgott, der den Ball mit dem Fuß konsequent aus der Gefahrenzone beförderte. Abpfiff. Bamboleo!

Mit drei Punkten im Gepäck zurück nach Hause

Nach der obligatorischen Siegesfeier mit der Mannschaft vor dem blauen Block ging es auch schon wieder auf die Autobahn Richtung Heimat. Und gut, dass wir einen derart groß dimensionierten Kofferraum in unserem Kleinbus hatten. Die drei Auswärtspunkte fanden gerade so darin Platz.

(TT / SC)

Auch interessant

https://loewenmagazin.de/video-manuel-schaeffler-vom-sv-wehen-wiesbaden-nach-dem-spiel-gegen-die-loewen/
https://loewenmagazin.de/video-wehen-trainer-ruediger-rehm-nach-dem-spiel-gegen-die-loewen/
https://loewenmagazin.de/video-daniel-bierofka-in-der-pressekonferenz-nach-dem-sieg-gegen-wehen-wiesbaden/

23
Hinterlasse einen Kommentar

Please Login to comment
avatar
  
smilewinklolsadballlionpretzelbeerstadiumlinkrollingheartzzzpolice
 
 
 
7 Comment threads
16 Thread replies
0 Followers
 
Most reacted comment
Hottest comment thread
12 Comment authors
blau91twchrisjürgen (jr1860)tomandcherryWolli1860 Recent comment authors

  Subscribe  
neuste älteste beste Bewertung
Benachrichtige mich zu:
tomandcherry
Leser

Nachdem wir uns jetzt noch über den Auswärts-Dreier bei den nach wie vor in der Tabelle auf Platz 4 platzierten Wehen-Wiesbadenern freuen, steht das Derby gegen die „Bobfahrer“ (ist nicht bös‘ gemeint, wirklich!) vor der Tür.

Da hatten wir im Hinspiel auch ziemlich Pech, als wir kurz vor dem Ende den unnötigen 1:1-Ausgleich hinnehmen mussten. Vielleicht haben wir in den Rückrundenspielen mittlerweile mehr Glück als in der Hinrunde? Obwohl ich schon den Eindruck habe, dass die Mannschaft besser harmoniert und mancher Spieler sich nochmal steigern konnte (Bekiroglu, Mölders).

Aber was anderes:

Habt Ihr auch den Eindruck, dass der Abgang dieses „Wandervogels“, dessen Namen ich nicht mehr nennen möchte, in die schöne Stadt Krefeld zur „neuen sportlichen Herausforderung“, bei uns keinesfalls negativ in’s Gewicht fällt?

Ich bin nicht der Einzige, der meint, dass es in der Mannschaft irgendwie besser läuft bzw. eine „Einer für alle, alle für einen“-Einstellung herrscht, die in der „Grimaldi-Ära“ (Mist, jetzt hab‘ ich den Namen doch erwähnt…) noch nicht so ausgeprägt erkennbar war?

Wie auch immer, wichtig wäre es weiterhin so bodenständig und bescheiden zu bleiben und nicht sofort wieder irgendwelche „Wenn wir jetzt noch soundso häufig gewinnen, dann springen wir noch auf Platz X“-Träumereien zu beginnen.

Mit 44 Punkten sollten wir das Ziel Klassenerhalt geschafft haben und das wären aktuell noch sieben Zähler.

Drücken wir Biero und seinen Jungs die Daumen, dass es möglichst bald soweit ist und der Rest der Saison „das Sahnehäubchen“ für uns Löwen-Fans wird.

AUF DIE LÖWEN!!!

blau91
Redakteur

tomandcherry
Ein schöner Kommentar, der mir inhaltlich aus dem Herzen spricht. Ich denke AG, dessen Namen ich auch nicht mehr aussprechen mag, nichts mit der aktuellen Entwicklung zu tun hat. Er ist ja Anfangs gut bei uns angekommen. Nicht wegen der Frisur, sondern wegen seinen Leistungen. Und dass er innerhalb der Mannschaft für Unruhe sorgte glaube ich auch nicht, schließlich gab es ein internes Abschiedsessen mit der Mannschaft, ganz privat bei AG zuhause. Alles belanglos.

Diese Mannschaft entwickelt sich gerade.

Da wächst etwas zusammen. Einem Paul, der gegen Rostock noch unglücklich einen Elfmeter verursacht hatte, war in Wiesbaden die Nervosität anzuerkennen. Nur keinen Fehler machen. Immer den sicheren Pass spielen. Er hat ein klasse Spiel abgeliefert und obendrein die Flanke zum alles entscheidenden Siegtreffer durch Mölders geschlagen.

Felix die Grätsche Weber, unserer Kapitän. Alles im Griff.

Stefan Lex, ein ständiger Unruheherd. Immer bestrebt im Eins gegen Eins eine gefährliche Situation herauf zu beschwören und oft nur durch ein Foul zu stoppen.

Karges, was hatte der für Momente im Spiel gegen Wiesbaden. Immer present. Immer zielstrebig Richtung gegnerischen Strafraum.

Bekirouglu, im Mittelfeld ständig anspielbar und stets bestrebt in die offensiven Schnittstellen zu stoßen.

Mölders, muss ich noch irgendetwas sagen? Es hat jeder gesehen. Als Torschütze eines 1:0 Sieges ist man ja automatisch der Matchwinner. Was Sascha aber das ganze Spiel über geackert hat war phänomenal. Die letzten vier Ecken in der Nachspielzeit hat er mit seinem unermüdlichen Einsatz fast alleine geklärt.

Ich könnte noch so weiter schreiben, aber ich denke jedem ist bewusst geworden, diese Mannschaft entwickelt sich. Wir kommen voran. Glück, das uns in der Vorrunde noch gefehlt hat, haben wir uns jetzt durch harte Arbeit verdient.

Unterhaching kommt jetzt gerade recht, um zu zeigen, wie reif wir wirklich sind. Wir sehen uns am Dienstag im Stadion.

Ach ja, hätt ich fast vergessen. Wer ist eigentlich AG?

Banana Joe
Leser

Sag ich doch schon seit Beginn der Rückrunde. Man merkt, das ein völlig anderer Teamgeist zu herrschen scheint. Einige sind wirklich aufgeblüht und v.a. Mölders entwickelt sich zu dem Leader, der er eigentlich sein sollte.

Ich bin richtig froh, dass dieser Möchtegern-Stürmer weg ist!

twchris
Redakteur

Und zusätzlich kommt positv hinzu, dass der Biero jetzt wieder die ganze Woche bei der Mannschaft ist!

Loewen1860
Leser

Der exGrünwaldi (warum haben wir den nur so schnell zu einem Publikumsliebling gemacht?)soll wohl lt Fupa.net eine Option für das nächste Spiel der Ürdinger sein. Und dann bin ich mal gespannt wie er sich in die überspannte Millionengruppe fügt….

tomandcherry
Leser

Loewen1860

Der bekam doch kurz nachdem seine Wechselabsichten von uns zu KFC (= Kentucky Fried Chicken?!? wink ) bekannt wurden, den neuen Spitznamen „Giermaldi“ verpasst.

Und ja, ich bin auch schon gespannt, ob er dort die Erfüllung seiner sportlichen Träume findet und ob die Uerdinger nach dem letzten Spieltag in der Tabelle noch über uns platziert sind.

Ich würde mir einen fetten Ast lachen, wenn’s anders käme, als der ach so tolle Herr G. es sich ursprünglich ausgemalt hatte… wink

anteater
Leser

Und mein ausdrücklicher Dank ans Löwenmagazin bzw. die Reisenden dahinter. Im Block S18 hat man im Gegensatz zu S16 dann auch was vom Spiel gesehen… nettere Leute noch dazu… wink heart

Wolli1860
Redakteur

👍Grüße zurück aus dem überdimensionierten Kleinbus🤗

anteater
Leser

Herbert Paul hatte heute einen guten Tag nach schon zwei sinnlosen Platzverweisen und einem verschenkten Elfer.

Tolle, gut getimte Tacklings und dann noch die Flanke zum Siegtreffer. Man sah ihm in den Highlights die Erleichterung an.

Dafür bekommt er von mir eine besondere Erwähnung aus einer guten Mannschaftsleistung.

3und6zger
Leser

Warum auch nicht? Warum sollten die Löwen auswärts nicht punkten oder gewinnen? In der Rückrunde bekommen wir offensichtlich ein gehöriges Maß an Spielglück in den letzten Minuten, was wir in der Vorrunde nicht hatten, geschenkt und dann gewinnt man. Die Mannschaft reift, einige mit schwankenden Leistungen werden immer konstanter. Ich sehe den Rest der Saison zuversichtlich. Wir haben jetzt 1,37 Punkte pro Spiel geholt. Wenn diese Quote bis zum Ende so bleibt, erreichen wir 52 Punkte und ca. Platz 8.
Das (einen einstelligen Tabellenplatz) hab ich mir vor der Saison gewünscht und bin daher begeistert und zufrieden. Und ab jetzt freu ich mich aufs Derby nächsten Dienstag smile

Banana Joe
Leser

Haha ich hab das Spiel voll verpeilt und dann gewinnen die auch noch! Unfassbar!

Sollte ich also öfter machen. Wann ist das nächste Spiel? Sonntag 17 Uhr oder? wink

tomandcherry
Leser

@Banana Joe

Du wirst ab sofort sowieso mit einem Kommentar-Verbot beim LM belegt. wink

Nach der Rostock-Niederlage hast Du doch sofort wieder mit „Spieler XY verschenken, will ich nächste Saison nicht mehr bei uns sehen“ abgelästert.

Heute bist wieder zufrieden, weil in WW gewonnen wurde und kein Wort mehr von „Spieler verschenken“.

Mein lieber Banana Joe, dass wir als Aufsteiger nicht von Anfang an unter den ersten Fünf der Tabelle zu finden sein werden, das hast Du Dir doch sicher selbst vorstellen können?

Unser Kader ist eigentlich ein RL-Kader mit wenigen Verstärkungen und selbst von den Neuzugängen sind bislang nicht alle auf der „Top-Verstärkung-Liste“ aufgetaucht.

Wir brauchen nach wie vor GEDULD und nachhaltiges Handeln bzw. Wirtschaften.

Dass nicht Alles und Jeder von Beginn an zu 100 % funktioniert – das ist halt so.

Seien wir froh, dass wir – jedenfalls im Moment – nicht in akuter Abstiegsgefahr schweben, denn dann hätten wir wesentlich unangenehmere Zeiten zu bestehen, als eine Heimniederlage gegen Hansa Rostock vor einer Woche.

Schau mal das Ergebnis von Energie Cottbus gegen Preußen Münster an? 3:0 abgefiedelt und wir haben dort mit 2:1 gewonnen. Rostock daheim 0:0 gegen Großaspach und Haching mit 0:1 gegen Meppen.

Diese Liga ist und bleibt eine Wundertüte.

Da kann sogar der Tabellenletzte gegen den Tabellenführer punkten.

Wir sollten das einfach mal in unsere Köpfe reinbringen und uns nicht bei jeder Niederlage aufregen, als wären wir schon wieder abgestiegen.

Momentan liegen wir im Soll. Hoffen wir, dass das noch möglichst lange so bleibt.

Viele Grüße nach „Rengschbuag“, alter Motzki! wink

Banana Joe
Leser

Da ich das Spiel (noch) nicht in voller Länge gesehen habe, maße ich mir auch nicht an, über irgendeinen Spieler zu urteilen, weder positiv noch negativ, zumindest, was dieses Spiel angeht. Allerdings wenn ich allein in der Zusammenfassung wieder sehe, was ein gewisser Herr K. so zusammenstolpert und ein gewisser Herr H. vogelwild durch den Strafraum segelt, denke ich, würde sich an meiner Meinung nix ändern.

Sorry aber Karger hatte jetzt mehrere Jahre Zeit, irgendeinen Fortschritt zu machen, hat er nicht, nicht mal in der RL, Konsequenz müsste also sein, dass man sich von ihm trennt. So leid’s mir täte, ein feiner Kerl isser ja, aber für Profifußball reicht’s nicht. Aber wenn Biero meint, er könne ihn noch auf ein anderes Level heben, hab ich dann auch nix dagegen. Nur bezweifle ich das derzeit dezent. Und bei Hiller sieht’s ähnlich aus. Er hat durchaus seine Vorzüge und glänzt mit guten Paraden zwischendurch, aber reicht das, was er über die gesamte Saison hinweg abliefert, für Profifußball? Ich weiß ja nicht. Immerhin er ist noch jung und kann noch viel lernen, nur sollten wir irgendwie Personal zusammenkratzen, mit dem wir in den nächsten 2-3 Jahren aufsteigen können, um uns in der 2. Liga weiter aus dem arabischen Würgegriff lösen zu können. Und da seh ich leider einige im Team, die das Zeug dazu nicht haben. Isso!

Und gegen Rostock war ich schon gscheit sauer auf unseren Trainer, dass er ins Spiel quasi ohne Taktik gegangen ist (wie schon so oft diese Saison), in der 2. Hälfte war es dann besser und 10 Minuten länger und wir hätten einen Punkt geholt.

Kurzum: sowohl im Trainerteam als auch in der Mannschaft gibt’s noch enormes Steigerungspotential.

Aber momentan bin ich auch froh, dass wir erstmal mit dem Abstieg nix zu tun haben. Haching und Würzburg putzen und das dürft’s gewesen sein.

Bluemuckl
Leser

Für dich ist die Saison an der Stelle bereits zu Ende, danke für dein Verständnis 😁

anteater
Leser

lol

Loewen1860
Leser

Dienstag 20:45 h 🤣

Loewen1860
Leser

Freue mich schon auf nächsten Samstag. Und auch aus Würzburg werden wir Punkte mitnehmen!

Landshuter Löwe
Leser

60 wunderbar!