Diskussionen

Du musst dich anmelden um Beiträge und Themen zu erstellen.

Hasan Ismaik

Diskussions-Thread zu Hasan Ismaik

Na dann mach‘ ich mal den Anfang und stell‘ den ersten Leser-Kommentar in diesen „Fred“ ein.

Mir ist schon seit längerem nicht mehr klar, welches Ziel Herr Ismaik mit seinem finanziellen Engagement bei 60 München eigentlich noch verfolgt?

Konnte man zu Beginn der „Zusammenarbeit“ vor acht Jahren noch halbwegs optimistisch sein, dass die Zeiten der Schuldenmacherei und der sportlichen Miseren mittelfristig der Vergangenheit angehören werden, sieht es mittlerweile nur noch wie eine Zweck-Gemeinschaft aus, bei der die eine Seite der jeweils anderen keinen Meter mehr über den Weg traut.

Ich bin zwar kein Verfechter der Theorie, dass nur eine Seite allein Schuld an dem Dilemma ist, in dem 60 seit x Jahren steckt. Es war schon lange vor dem Einstieg des Herrn Ismaik nicht mehr alles Gold, was glänzte. Das ist hinlänglich bekannt und wird von mir auch nicht mehr vertieft.

Allerdings sehe ich weit und breit keine echten Alternativen zu den zwar zäh und häufig auf den letzten Drücker fließenden finanziellen Zuwendungen des Investors. Natürlich ist es einerseits begrüßenswert, dass man keine weiteren Schulden anhäufen und sich dadurch von Herrn Ismaik abgrenzen möchte. Nur kann ich mir Stand heute nicht vorstellen, wie man für die nähere Zukunft gerüstet sein möchte, wenn man einerseits keine neuen Schulden bei Herrn Ismaik aufnehmen möchte, andererseits aber keine Geldgeber (altern. Investor, Werbepartner, Sponsoren) findet, die für die weiterhin notwendigen finanziellen Aufwände geradestehen könnten?

Bei allem Verständnis für den Kurs der aktuell Verantwortlichen, es sollte langsam eine klar erkennbare Zielsetzung formuliert werden, die mehr als „Keine neuen Schulden bei Herrn Ismaik, geschenkt nehmen wir das Geld aber gerne.“ beinhaltet.

Umgekehrt müsste sich auch die Investorenseite endlich einmal klar und deutlich zu einem nachvollziehbaren Kurs äußern, wie man sich in Zukunft die Zusammenarbeit mit den e.V.-Verantwortlichen vorstellt. Jede überlebensnotwendige Überweisung bis kurz vor Schalterschluß hinauszuzögern, spricht auch nicht gerade für ein faires Miteinander.

Fazit: Beide Seiten müssen sich aufeinander zubewegen um am Ende gemeinsam Erfolg zu haben. So wie es zur Zeit läuft, ist die nächste Eskalation bereits vorgezeichnet.

 

 

Die Tage wird es auf der AZ ein Interview mit HI geben, na da bin ich mal gespannt.
Link zum AZ-Artikel, zum kommenden Interview mit Investor Hasan Ismaik.

Okey, anscheinend konnte es die AZ nicht mehr abwarten und hat schon mal ein paar kleine Aussagen des Interviews veröffentlicht.
Link zum Artikel der Abendzeitung.

Puh, hatte eigentlich irgendwie mal auf etwas mit Substanz  gehofft, wenn sich die Zeitung schon die Mühe macht in die USA zu fliegen.
Anstelle von Substanz nur wieder die üblichen sinnlosen Phrasen und es soll schon wieder quasi jeder rausgeworfen werden...