Diskussionen

Du musst dich anmelden um Beiträge und Themen zu erstellen.

09.11.2019: Hallescher FC - TSV München von 1860 (Ligaspiel)

Auf geht's nach Halle! Nach dem ganzen Durcheinander diese Woche glaube ich irgendwie an einen Punktgewinn, weil es bei uns immer im größten Durcheinander manchmal klappt!

Wir fahren teils mit dem Auto oder mit dem Zug!

Die Jungs können in Halle einfach nur Fußballspielen ohne jeden Druck. Zumindest bei diesem Spiel.

Interessant wird auch sein, in weit Beer sich traut, etwas zu ändern und sich sozusagen von seinem Ex-Chef abnabeln kann. Aber auch die Spieler selbst müssen die Situation jetzt akzeptieren. Da sind die Führungsspieler, die alten Hasen gefragt. Trainerwechsel wird jeder Spieler in seiner Karriere haben, die einen mehr, die anderen weniger. Da ist die entsprechende Mentalität aber auch Charakter gefragt.

Ich wage keinen Tipp, denn von einem Sieg bis zu einer Klatsche ist am Samstag für mich alles drin.

Mal hoffen, dass Mölders jetzt nicht das bockige Kind gibt. Die Gerüchte gestern waren ja nicht so toll.

Glaube, dass er heute eher Frustfouls begeht als einzunetzen.

Kann ich mir nicht vorstellen, dass da "Frustfouls" kommen. Dazu ist er mir doch zu sehr Profi, er weiß, wie das Geschäft läuft und das der Verein am Ende doch Größer und Wichtiger ist als ein Bierofka.

Kann gar nicht in Worte fassen, wie ich mich für die Mannschaft (und natürlich auch für uns Fans, logo 😉 ) freue!

Der pure Wahnsinn, wie die Jungs alles gegeben und sich diesen Auswärtssieg sprichwörtlich erkämpft haben. Zu keinem Zeitpunkt war erkennbar, welche Mannschaft der potentielle Aufsteiger und wer der "Chaos-Verein" ist.

Lediglich die Chancen-Verwertung hätte bei uns besser sein müssen, dann wäre es vielleicht auch ein 2:0 oder 3:1-Sieg geworden.

Aber ich bin erstmal vorsichtig optimistisch, dass wir nicht so komplett chancenlos in die nächsten Spiele gehen, wie ich es noch vor ein paar Wochen befürchtet hatte.

AUF DIE LÖWEN!

 

 

Über ein 5 oder 6-2 hätte sich der HFC nicht beschweren können.

Des war heute sowas von geil und unser Support so gut wie lange nicht mehr! Sitze immer noch mit einem Grinsen im Zug auf der Rückfahrt! Wahnsinn pur nach dieserWoche

 

Den Support hat man bei den Fernsehbildern auch sehr gut mitbekommen. Auch gut zu sehen (Magenta) war die "Ansprache" des Vorsängers zur Mannschaft. Vielleicht hat das noch zusätzlich ein paar Prozent gegeben.

Ich denke, in der Situation, in der die Mannschaft nach dieser selbst für 1860 chaotischen Woche steckte, gehört ein Oliver Beer eigens herausgestellt, für den die Situation vermutlich auch alles andere als einfach war. Aber die Mannschaft war gut eingestellt, die Taktik hat funktioniert, auch weil alle mitgezogen haben, mit Körper und Geist auf dem Platz und beim Spiel waren.

Der TSV funktioniert auch nach Bierofka, trotz aller Bedenken, Weltuntergangsszenarien und befremdlicher Anschuldigungen.

Natürlich gibt es Sechzig auch ohne Bierofka oder jedwede andere Einzelperson. Ich bin sehr froh darüber, dass andere Fans meine Sichtweise teilen und gestern gesungen wurde, dass wir der Verein (Klub) sind. Und wir sind auch das Gesicht von Sechzig! Ohne uns Fans wären wir Großaspach oder so. Lächerlich, dieser Personenkult.