Der Deutsche Fußball-Bund ist im Visier der Staatsanwaltschaft. Es geht um den Verdacht der Steuerhinterziehung.

Laut Medienberichten soll die Staatsanwaltschaft Frankfurt wegen des Verdachts auf Steuerhinterziehung beim DFB und einigen Funktionären ermitteln. Auch bei BFV-Präsident Dr. Rainer Koch, der Vize-Präsident beim DFB ist, soll eine Hausdurchsuchung stattgefunden haben. Auf Twitter und Facebook zeigen sich Fußball-Fans überwiegend wenig überrascht.

Zu den aktuellen Ermittlungen nimmt der DFB dazu nun kurz und knapp Stellung.

Stellungnahme zu aktuellen Medienberichten

Zur medialen Berichterstattung hinsichtlich Ermittlungen der Staatsanwaltschaft Frankfurt wegen des Verdachts der Steuerhinterziehung.

Am Mittwochmorgen hat die Staatsanwaltschaft Frankfurt unter anderem die Geschäftsräume des Deutschen Fußball-Bundes (DFB) durchsucht. Der DFB sagte den Ermittlern bei der Klärung der im Raum stehenden Vorwürfe Kooperation zu. Die Staatsanwaltschaft teilte dem DFB im Rahmen der Durchsuchungen mit, dass sich die Ermittlungen auf den Verdacht von Steuerstraftaten beschränken.

Quelle: https://www.dfb.de/news/detail/stellungnahme-zu-aktuellen-medienberichten-220166/

(Alle Rechte vorbehalten. Nachdruck und Vervielfältigung, auch auszugsweise, nur mit Genehmigung des Löwenmagazins.)
0 0 vote
Article Rating
1 Kommentar
neuste
älteste beste Bewertung
Inline Feedbacks
View all comments

Serkan
Leser
Serkan (@serkan)
1 Monat her

Wenn eine Staatsanwaltschaft mit 200 Mann wo reinrumpelt und Zeug mitnimmt, kann es doch nicht nur um möglicherweise falsch verbuchte Einnahmen aus Bandenwerbung gehen? Zumindest meinem Gefühl nach.