Der Deutsche Fußball-Bund hat dem TSV 1860 München für den Einsatz von Pyrotechnik durch Fans eine Geldstrafe von 4.200 Euro in Rechnung gestellt.

Vor Anpfiff und in der 60. Minute des Drittligaspiels beim Karlsruher SC am 25. November 2018 wurden im Münchner Zuschauerbereich mindestens zwölf pyrotechnische Gegenstände gezündet.

Die Vereine haben dem jeweiligen Urteil zugestimmt, die Urteile sind damit rechtskräftig.

Bitte Anmelden um zu kommentieren
- Werbung unseres Partners -
avatar
  
smilewinklolsadballlionpretzelbeerstadiumlinkrollingheartzzzpolice
 
 
 
  Abonnieren  
Benachrichtige mich bei
- Werbung unseres Partners -