Waldhof Mannheim droht möglicherweise Ärger mit dem DFB. Weil die Mannschaft sich für ein Foto um einen schwerkranken Fan versammelt hatte. Das widerspricht den Hygienevorschriften des Verbandes.

Es ist eigentlich eine nette Geste der Mannschaft des Waldhof Mannheim. Beim Heimspiel gegen den VfB Lübeck hatte man einem an ALS (Amyotrophe Lateralsklerose) erkrankten Fan einen Herzenswunsch erfüllt. Er durfte trotz der Corona-Pandemie noch einmal eine Partie seiner Mannschaft sehen. Weil sich nach Schlusspfiff der Fan dann mit einigen Helfern auf dem Rasen des Carl-Benz-Stadions befand, um mit der Mannschaft schließlich ein Foto zu machen, schaltet sich nun der DFB ein. Laut Hygienekonzept dürfen sich im Innenraum des Stadions nur Personen aufhalten, die zur Durchführung der Partie notwendig sind. Deshalb muss Waldhof Mannheim nun eine Stellungnahme abgeben. Die Mannheimer sind sich sicher, dass sie regelkonform gehandelt haben. Man habe sich mit dem Gesundheitsamt der Stadt abgestimmt, so ein Vertreter des Klubs.

(Alle Rechte vorbehalten. Nachdruck und Vervielfältigung, auch auszugsweise, nur mit Genehmigung des Löwenmagazins.)
Subscribe
Benachrichtige mich zu:
guest
3 Kommentare
neuste
älteste beste Bewertung
Inline Feedbacks
View all comments

juergen

manchmal sind wir einfach zu “deutsch”, vollkommen unverhältnismässig die Reaktion vom DFB. 🙁

juergen

irgendwo stand heute Morgen, dass eine Geldstrafe zu erwarten ist…

https://www.liga3-online.de/dfb-stellt-klar-aktuell-keine-ermittlungen-gegen-waldhof/

… das ist seit heute Morgen upgedatet worden, wohl keine “Ermittlungen”

Last edited 1 Jahr her by jürgen