Der TSV München von 1860 e.V. hat an den Bezirksausschuss Obergiesing ein Konzept geschickt, wie er die Räume des riffraff nutzen möchte. Der derzeitige Pächter Florian Falterer verlängert seinen Pachtvertrag nicht.

„Der Verein hat großes Interesse, neuer Pächter der Immobilie zu werden und diese im Sinne des Vereins und des Viertels für verschiedene Zwecke zu nutzen”, schrieb der TSV München von 1860 e.V. an den Bezirksausschuss Obergiesing. Florian Falterer, der aktuelle Pächter, wird nicht verlängern. Er betreibt ein weiteres Lokal am Kronepark beim Nockherberg und möchte sich darauf konzentrieren. Wenn der Bezirksausschuss dem Antrag der Löwen zustimmt, könnte eine Art Daueraustellung der Abteilung Vereinsgeschichte mit einbezogen werden. Das heutige “riffraff” könnte damit Treffpunkt für Mitglieder, Nachbarn und Giesinger werden. Veranstaltungen wie Abteilungsversammlungen und Vereinsratssitzungen könnten ebenso abgehalten werden wie Lesungen, Buchpräsentationen und andere Events. Teilweise wird eine ähnliche Form von Konzept bereits durch den aktuellen Pächter umgesetzt. Laut der tz München unterstützen die Politiker aus Obergiesing den Vorschlag. Man könne sich das Konzept gut vorstellen.

(Alle Rechte vorbehalten. Nachdruck und Vervielfältigung, auch auszugsweise, nur mit Genehmigung des Löwenmagazins.)
Abonnieren
Benachrichtige mich bei
4 Kommentare
Newest
Oldest Most Voted
Inline Feedbacks
View all comments

anteater

Warum gibt es bei Sechzig eigentlich keine solche Räumlichkeit im Stadionumfeld vom Fanprojekt? Habe das schon öfter anderswo gesehen und finde das ausgesprochen charmant.

loewe

Ich finde es sinnvoll wenn das mit dem Neubau einer Turnhalle und eines Funktionsgebäudes an der 114 nichts wird.

Ansonsten halte ich es für einen Schmarrn. Damit das jetzige RiffRaff ein Aushängeschild für einen Großverein wie Sechzig mit Museum/Ausstellung wird, müsste viel renoviert werden. Da hätte man mit den Uf60 natürlich kompetente Leute, aber wenn es nur temporär bis an der 114 was Neues steht ist, lohnt es sich wahrscheinlich nicht.

Irgendwie macht das Interesse am RiffRaff sogar den Eindruck, dass man nicht damit rechnet, dass an der 114 was vorwärts geht.

Randpositionsloewe

Ich finde es vollkommen richtig, wenn der Verein da handelt. Warum soll man warten, bis sich der größte Löwenvereinsfreund endlich bequemt, die Einwände gegen die Änderung der Erbpachtverträge aufzugeben.

1860solution

Kann ich mir sehr gut vorstellen!