Am 30. Juni treten Robert Reisinger, Hans Sitzberger und Heinz Schmidt zur Wiederwahl für das Präsidium des TSV München von 1860 an. Der Vorschlag kommt vom Verwaltungsrat, der hierzu satzungsgemäß verpflichtet ist.

In den sozialen Netzwerken findet man immer wieder Diskussionen. Behauptungen, die nicht immer fundiert sind.

Argumente statt Parolen sind gefragt. Deshalb möchten wir das Präsidium kritisch hinterfragen. Das ist jedoch nur möglich, wenn wir über unseren eigenen Tellerrand blicken. Wir wollen von Euch Argumente Pro und Contra für Wiederwahl des aktuell amtierenden Präsidiums.

Bitte immer nur ein Argument eintragen, absenden und dann ggf. aktualisieren, um weitere Argumente hinzuzufügen. Möglichst kurz und prägnant. Ohne Erklärungsversuche. Die Eingabe ist vollkommen anonym. Es werden keine persönlichen Daten gesammelt oder gespeichert.

Wir bitten um Verständnis, dass wir den öffentlich einsehbaren Kommentarbereich gesperrt haben.

(Alle Rechte vorbehalten. Nachdruck und Vervielfältigung, auch auszugsweise, nur mit Genehmigung des Löwenmagazins.)