Vier Spiele hat der TSV 1860 München in dieser Saison noch zu bewältigen. 12 Punkte könnten die Löwen maximal holen. Vor allem die letzten beiden Spiele haben es in sich.

Schon jetzt kann man sagen: der TSV 1860 München hat in dieser Saison eine tolle Entwicklung genommen. Michael Köllner hat Mannschaft und auch einzelne Spieler erkennbar weiterentwickelt. Zwei kleinere Durststrecken gab es. Einmal im Herbst und einmal im späten Winter. Im November lief es nicht so, wie man es sich gewünscht hatte. Eine Niederlage gegen Dresden, dann Unentschieden gegen Uerdingen, Verl und Türkgücü. Anschließend noch einmal eine Niederlage gegen Viktoria Köln, bevor die Löwen vor Weihnachten wieder ordentlich punkteten. Ende Januar die zweite kleinere Durstrecke. Gegen Zwickau eine Niederlage, gegen Rostock ein Unentschieden und gegen Saarbrücken wieder eine Niederlage. Mit dem 4:0 Sieg gegen Halle dann die große Serie. Acht Spiele ungeschlagen, sechs davon gewonnen.

Und wie geht es nun weiter? Momentan ist erst mal Ruhe. Am Wochenende ist kein Spiel für die Löwen. Weiter geht es am Dienstag, den 4. Mai. Gegen Lautern.

TSV 1860 München gegen 1. FC Kaiserslautern

Das Spiel des TSV 1860 München gegen den 1. FC Kaiserslautern steht am Dienstag in einer Woche auf dem Programm. Ein wenig wehmütig wird man da schon. Unter normalen Umständen hätten wir an diesem Spieltag einen großen FanTreff geplant. Daraus wird nichts. Für die Löwen geht es um 3 Punkte für den Aufstiegskampf. Der 1. FC Kaiserslautern hingegen muss schauen, dass er den Abstand zu den Abstiegsrängen wahrt. Nur 2 Punkte trennen die roten Teufel vom Viertletzten KFC Uerdingen. Und die Krefelder haben ein Spiel weniger.

SV Wehen Wiesbaden gegen TSV 1860 München

SV Wehen Wiesbaden ist im sicheren oberen Mittelfeld. Zu einem Platz in der 1. Runde des DFB wird es wohl sicherlich nicht mehr reichen. Wiesbaden kann also ganz befreit gegen die Löwen antreten. Aktuell fehlt es an Konstanz und Wiesbaden wurde sehr durch Verletzungspech geplagt. Gegen den MSV Duisburg musste man eine 0:3 Niederlage hinnehmen.

TSV 1860 München gegen FC Bayern München II

Beim Heimspiel des TSV 1860 München gegen den FC Bayern München II werden beide Mannschaften sicherlich keine Federn lassen wollen und dem anderen Punkte schenken. Momentan stecken die Jung-Millionäre des FCB im Abstiegskampf. Am heutigen Montag geht es für die kleinen Bayern nach Saarbrücken, dann empfängt man den MSV Duisburg bevor man vor den Löwen noch auf die Spielervereiniung Unterhaching in Giesing trifft.

FC Ingolstadt gegen TSV 1860 München

Der TSV 1860 München reist am letzten Spiel zum FC Ingolstadt. Ein Löwe ist in jedem Fall schon vor Ort: der Ball. Beim 0:0 der Ingolstädter gegen den SV Meppen wurde bei der Übertragung der Ball von der Kamera eingefangen. Der Schriftzug “1860” war klar erkennbar. Spannend wird das Spiel in jedem Fall. Vor allem dann, wenn die Löwen weiter gepunktet haben und Ingolstadt auf den Fersen bleiben.

Was sind eure Tipps für die Spiele? Welche Partien werden besonders schwer?

(Alle Rechte vorbehalten. Nachdruck und Vervielfältigung, auch auszugsweise, nur mit Genehmigung des Löwenmagazins.)
Gründer des Löwenmagazins
Subscribe
Benachrichtige mich zu:
guest
7 Kommentare
neuste
älteste beste Bewertung
Inline Feedbacks
View all comments

_Flin_

Das sind 4 schwere Spiele. 4 Endspiele.

Der 1.FCK ist seit 6 Spielen ungeschlagen, 3 Siege, 3 Unentschieden. Scheint, als hätten unsere Freunde vom Betzenberg rechtzeitig vor dem Totalabsturz ihre Form gefunden.

Wehen Wiesbaden ist eine starke Truppe. Und unser Spiel ist für sie ein Finale um den 4.Platz, falls sie in Lübeck gewinnen.

FCBäh2 ist auf dem Papier das einfachste Spiel. 8 Spiele ohne Sieg in der Liga. Aber, da braucht man sich nichts vormachen, die werden uns liebend gerne das Saisonende versauen wollen. Und sind nach der Saarbrückenklatsche massiv unter Druck. Ausserdem wer weiss, was da am 16.5. aus dem Hut gezaubert wird, wenn die Meisterschaft der Ersten gesichert ist.

Zu Ingolstadt brauche ich nichts zu sagen.

loewen1860

Ich seh des ganze gelassen. Des war bisher ne super Saison- was bitteschön soll da noch schiefgehen. Und ob jetz Bayern absteigt oder Lautern drin bleibt, des geht mia eigentlich grad ziemlich am Allerwertesten vorbei. Mia schaung auf uns – nur mia allein könnens wirklich steuern, was am End rauskommt. Die letzten Saisons ham wir immer gschaut, dass die Auswärtsstadien gut gefüllt san und haben richtig Geld in des Gegners Kassen gespült – darum darf diese Saison einfach a bisserl mehr Ego sein!

Auf geht’s Löwen – kämpfen u siegen

uraltloewe

Reihenfolge fände ich ok.

drew60

Erstmal heißt es gegen Kaiserslautern gewinnen wärend Rostock gegen Ingolstadt spielt und da entweder einer zu unseren Gunsten verliert oder beide Punkte lassen werden , das wird der sicherlich schwerste Spieltag für uns in dieser Saison. Danach heißt es in den letzten 3 Spielen verlieren verboten.

juergen

Oans ist gwiss, Bayern steigt ab!!!

Ein Traum: erst den FC Bääh in die RL schiessen und dann Ingoldorf auf Platz4 😀

gero1860

Genau so
und danach nach Porec  :wpds_cool: 

juergen

Wenn ich bis da wieder geradeaus laufen kann 😅