Clemens Baumgärtner möchte ins Rathaus. Er soll Wirtschaftsreferent der Stadt München werden. Im März wird der 42-Jährige sein Amt antreten. Damit wird er Nachfolger von Ex-Bürgermeister Josef Schmid, der im Herbst in den Landtag gewechselt ist. Zukünftig wird Baumgärtner damit auch Wiesn-Chef sein.

Wenige Tage bevor er ins Rathaus wechselt, gilt sein Augenmerk dem Grünwalder Stadion. Dort macht er mächtig Druck und kritisiert die Stadt München für die in Auftrag gegebene Machbarkeitsstudie. Denn aktuell steht Baumgärtner als Vorsitzender dem Bezirksausschuss Untergiesing-Harlaching vor. „Die Stadt initiiert eine Machbarkeitsstudie und wir als örtlicher Bezirksausschuss werden nicht einmal gefragt“, sagt der Politiker gegenüber der tz München. Er hatte einen runden Tisch angeregt. Der hätte im Februar stattfinden sollen. Dazu wird es in diesem Monat sicherlich nicht mehr kommen.

(Alle Rechte vorbehalten. Nachdruck und Vervielfältigung, auch auszugsweise, nur mit Genehmigung des Löwenmagazins.)

neuste älteste beste Bewertung
Benachrichtige mich zu:
jürgen (jr1860)
Leser

Hinterbänkler stimmt wohl, bei der Veranstaltung gestern…
„Auf der abendlichen Versammlung brachten acht Anwohner abwechselnd ihre Kritikpunkte an und verlasen die Sorgen weiterer, die den Aussagen zufolge teils aus Furcht vor Anfeindungen der Sechzger-Fans nicht gekommen waren.“ (Quelle AZ)

Hört sich nach Wahnsinnsandrang und richtig wichtigen Problemen der Anwohnern an lol

Vor allem, dass die Vereine (auch aus der Seitenstrasse) die Terminierung der Spiele rechtzeitig bekannt geben sollen ….

Alles ein schlechter Witz lion

Banana Joe
Leser

Heul leise!

Landshuter Löwe
Leser

Hinterbänkler-Aufstand …