Christl Estermann wird am heutigen Silvestertag als Wirtin im Löwenstüberl verabschiedet

10

Es ist der letzte Tag von Kult-Wirtin Christl Estermann. Seit 12.00 Uhr wird sie im Löwenstüberl am Trainingsgelände an der Grünwalder Straße verabschiedet. Zahlreiche Löwenfans schauten bislang vorbei. Gegen Abend werden noch deutlich mehr Sechzger erwartet.

Auch Vize-Präsident Hans Sitzberger schaute heute Nachmittag ins Löwenstüberl und brachte ein Präsent vorbei.

Wer heute noch vorbeischauen möchte, ist herzlich Willkommen. Ein freundliches Team bewirtet die Gäste mit guter Laune. „Genügend Bier ist vorhanden“, so der Obststandl Didi, der hinter der Theke steht. Um 24.00 Uhr ist ein Feuerwerk geplant. Vorhanden ist in jedem Fall eine unglaublich gute Stimmung, auch wenn Christl etwas wehmütig in die Runde schaut. Sie selbst muss heute nicht ausschenken. Das haben Fans übernommen.

(Alle Rechte vorbehalten. Nachdruck und Vervielfältigung, auch auszugsweise, nur mit Genehmigung des Löwenmagazins.)

10
Hinterlasse einen Kommentar

Please Login to comment
avatar
  
smilewinklolsadballlionpretzelbeerstadiumlinkrollingheartzzzpolice
 
 
 
3 Comment threads
7 Thread replies
0 Followers
 
Most reacted comment
Hottest comment thread
6 Comment authors
SerkantwchrisBlueBerryLionsPack1860Solution Recent comment authors

  Subscribe  
neuste älteste beste Bewertung
Benachrichtige mich zu:
Serkan
Leser

Alles Gute, danke für die Zeit und auf Wiedersehen Christl!

Lion
Gast
Lion

In jedem Fall wird sich der e.V. das jetzt unter den Nagel reißen.

Serkan
Leser

Genau, die reißen sich das unter den Nagel, werden superfett und zahlen sich Luxuskarossen und Villen in Grünwald davon. Das war auch von Anfang an ihr hinterhältiger Plan. Dreesbeerreisinger, diese miesen *** Ich wusste es irgendwie immer. Hatte ich im Urin. Danke, dass du das aufgedeckt hast! Es bräuchte mehr kritische und mutige Mitglieder wie dich im Verein.

twchris
Redakteur

Du hast den Ironie Smiley vergessen!

BlueBerry
Leser

Da man scheinbar nicht davon leben kann ohne in die Aktersarmut zu rutschen wäre der Betrieb durch den eV auf ehrenamtlicher Basis keine schlechte Idee.

1860Solution
Leser

Da kann man nur den Kopf schütteln … bring doch bitte deine Negativität nicht in das Löwenmagazin. Da gibt es viel geeignetere Plätze.

Lion
Gast
Lion

Ja, ist klar. Das Präsidium lässt sich das ganze Jahr nicht blicken, aber dann wenn sie verabschiedet wird, dann kommen sie ganz schnell.

twchris
Redakteur

Sorry, aber du bist ein D…, geh wieder zum OG zum spielen.

LionsPack
Leser

Zum Fremdschämen dein Kommentar

1860Solution
Leser

Laut meinen Informationen ist der e.V. für die letzten Jahre stets für das Sky-Abo von Christl aufgekommen. Das sind 3.000 Euro. Die KGaA hat ihr die Miete komplett für die letzten zwei Jahre erlassen. Ich denke nicht, dass sich Christl da in irgendeiner Weise beschweren kann.